Cannabis als Medizin

Video: "Wann wird Cannabis legal?" - DHV-Politikerrunde auf der Mary Jane 2018

  • Veröffentlicht am: 20. Juni 2018 - 18:35
  • Von: Sascha Waterkotte

Nach der Regierungsbildung zwischen CDU/CSU und SPD fand im Februar 2018 die erste Debatte über Cannabis im Bundestag statt. Auf der Hanfmesse Mary Jane 2018 in Berlin organisierte der DHV eine Politikerdiskussionsrunde, die wir euch hier präsentieren möchten. Weiterlesen $uuml;ber: Video: "Wann wird Cannabis legal?" - DHV-Politikerrunde auf der Mary Jane 2018

Hanfmesse Mary Jane Berlin Cannabis aus deutschem Anbau – was heißt das?

08.06.2018

Auch msn.com berichtet über die Mary Jane Berlin 2018 und warf dabei auch einen Blick auf das Vortragsprogramm, bei dem der Deutsche Hanfverband am Sonntag prominent vertreten ist.

Über den geplanten kommerziellen Anbau für die medizinische Verwendung berichten Experten vom Deutschen Hanf-Verband (So, 15.45 Uhr), Fachjournalist Michael Knodt informiert über die Preistreiberei in der Pharmabranche (Fr, 17 Uhr).

Hanfmesse Mary Jane Berlin Cannabis aus deutschem Anbau – was heißt das?

08.06.2018

Die Berliner Zeitung berichtet über die Mary Jane Berlin 2018 und warf dabei auch einen Blick auf das Vortragsprogramm, bei dem der Deutsche Hanfverband am Sonntag prominent vertreten ist.

Über den geplanten kommerziellen Anbau für die medizinische Verwendung berichten Experten vom Deutschen Hanf-Verband (So, 15.45 Uhr), Fachjournalist Michael Knodt informiert über die Preistreiberei in der Pharmabranche (Fr, 17 Uhr).

Warum Cannabis auf Rezept immer gefragter wird

28.05.2018

Das Zitat von DHV-Chef Georg Wurth zum geplanten Anbau von Medizinalhanf in Deutschland wurde auch von der Westfälischen Rundschau aufgenommen:

Wegen der hohen Nachfrage steigt die Zahl der Importfirmen: "Gefühlt kommt alle paar Monate ein neues Unternehmen hinzu", sagt Georg Wurth, Chef des Deutschen Hanfverbandes, einer Lobbyorganisation für die gänzliche Legalisierung von Cannabis.

Cannabis auf Rezept immer gefragter

28.05.2018

DHV-Chef Georg Wurth sprach mit der Berlinger Morgenpost über den geplanten Anbau von Medizinalhanf in Deutschland und wurde dabei wie folgt zitiert:

Wegen der hohen Nachfrage steigt die Zahl der Importfirmen: "Gefühlt kommt alle paar Monate ein neues Unternehmen hinzu", sagt Georg Wurth, Chef des Deutschen Hanfverbandes, einer Lobbyorganisation für die gänzliche Legalisierung von Cannabis.

Berlin: 21. Epilepsie Forum der DRK Kliniken Berlin Westend mit Schwerpunkt Cannabis

Mittwoch, 6. Juni 2018 - 16:30 bis 19:00

Das 21. Epilesie Forum widmet sich dem Inhaltsstoffen der Cannabis Pflanze und deren Bedeutung in der Medizin.

Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt es zur Therapie der Epilepsien?

Welche zu weiteren neuropädiatrischen Erkrankungen? Welche Darreichungsformen sind auf dem Markt, wie können Cannabis Produkte verordnet werden?  Es wird kurze Vorträge geben und ausreichend Zeit und Raum für gemeinsame Diskussionen.

Der Eintritt ist frei. Weiterlesen $uuml;ber: Berlin: 21. Epilepsie Forum der DRK Kliniken Berlin Westend mit Schwerpunkt Cannabis

Ort: 
Berlin: DRK Kliniken Berlin | Westend Aula des Bildungszentrums für Pflegeberufe, Spandauer Damm 130, 14050 Berlin

München: GMM AG Nachbesprechung der Demo

Mittwoch, 23. Mai 2018 - 19:30 bis 21:30

Es trifft sich die AG zur Nachbesprechung des GMM 2018. Wer mit dazu kommen möchte ist herzlich willkommen.

Der GMM ("Global Marihuana March") ist ein weltweit stattfindender Demonstrationstag, den wir auch von München aus wieder unterstützt haben. Das Video dazu findet ihr hier.

Mehr zum GMM hier.

Der Eintritt ist frei :-) Weiterlesen $uuml;ber: München: GMM AG Nachbesprechung der Demo

Ort: 
München: Weltwirtschaft Schwanthalerstr. 80, 80336 München

Cannabis-Importe aus Kanada vorerst nicht gefährdet

  • Veröffentlicht am: 11. Mai 2018 - 10:25
  • Von: Michael Knodt
Foto: Global Marijuana March 2013 in Vancouver - by Cannabis Culture / CC BY 2.0

Es gab Befürchtungen, dass es mit der geplanten Legalisierung von Cannabis als Genussmittel in Kanada ab Juli diesen Jahres zu einem Importstopp von medizinischem Cannabis kanadischer Produzenten kommen könnte, da das Land damit gegen das UN-Einheitsabkommen zu psychotropen Substanzen von 1961 verstoßen wird. Laut aktueller Einschätzung der zuständigen Behörden wird dies aber keine Auswirkungen auf die Importe von medizinischem Cannabis nach Deutschland haben. Weiterlesen $uuml;ber: Cannabis-Importe aus Kanada vorerst nicht gefährdet

Mönchengladbach: Der lange Weg der Cannabis-Legalisierung

Mittwoch, 23. Mai 2018 - 18:00 bis 22:00

Der Erwerb und Besitz von Cannabis ist in Deutschland bekanntlich verboten. Geht es nach Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), soll das auch so bleiben. Eine Ausnahme gibt es aber mittlerweile schon: Seit 10. März 2017 können Ärzte Cannabis-Präparate verschreiben, wenn andere Behandlungswege ausgeschöpft sind. Schwer chronisch Kranke dürfen sich seitdem auf Kassenrezept mit Medizinalhanf versorgen - der Eigenanbau durch Patienten bleibt aber ebenso noch verboten wie der Freizeitkonsum. Weiterlesen $uuml;ber: Mönchengladbach: Der lange Weg der Cannabis-Legalisierung

Ort: 
Haus der Erholung, Johann-Peter-Boelling-Platz 1, 41061 Mönchengladbach

München: Treffen der Selbsthilfegruppe Cannabis

Freitag, 1. Juni 2018 - 20:15

Endlich ist es soweit: Aktive aus unserer Ortsgruppe haben eine Selbsthilfegruppe für Cannabis als Medizin gegründet. Somit gibts es endlich wieder eine unabhängige Anlaufstelle für Cannabispatienten mit regelmäßigen öffentlichen Treffen in München. Die Selbsthilfegruppe ist unabhängig von der DHV Ortsgruppe. Die Treffen finden ab sofort regelmäßig an jedem ersten Freitag im Monat von 20:15 bis 22 Uhr in zentraler Lage im Selbsthilfezentrum der Stadt München, Westendstr. 68 statt. Weiterlesen $uuml;ber: München: Treffen der Selbsthilfegruppe Cannabis

Ort: 
Selbsthilfezentrum München, Westendstraße 68, 80339 München

Seiten