Cannabis als Medizin

Berlin: Treffen des Selbsthilfenetzwerks Cannabis-Medizin Berlin

Freitag, 3. März 2017 - 18:00 bis 21:00

Das Selbsthilfenetzwerk Cannabis-Medizin Berlin organisiert Treffen für Betroffene und Interessierte zum Thema Cannabis als Medizin. Dabei können Informationen und Erfahrungen über Krankheitsbilder, Behandlungswege und Arztkontakte ausgetauscht werden.

Wichtig: Neuer Ort & anderes Datum!

Das nächste Treffen findet am Freitag, den 3.3. bei der Berliner AIDS-Hilfe statt. Weiterlesen $uuml;ber: Berlin: Treffen des Selbsthilfenetzwerks Cannabis-Medizin Berlin

Ort: 
Berliner Aids-Hilfe e.V.

CANNABIS - IQ

19.01.2017

Radio Q in Münster berichtete über das vom Bundestag einstimmig beschlossenes Gesetz zur Änderung des BtMG. Der Zugang zu Cannabis  als Medizin erleichtert wird mit diesem Gesetz erleichtert und für Schwerkranke soll es eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse geben. Dazu wurde Micha Greif, der Vorsitzende der Hanffreunde Münster e.V., eine offizielle DHV-Ortsgruppe, befragt. In dem Artikel kann der eingebettete Audiobeitrag "Cannabis als Medizin" nachgehört werden. Weiterlesen $uuml;ber: CANNABIS - IQ

Kiffen gegen Regelschmerzen: Frau darf Führerschein behalten, urteilt Verwaltungsgericht Freiburg

26.01.2017

Das Verwaltungsgericht Freiburg hatte kürzlich den Führerscheinentzug einer Frau als nicht rechtmäßig erklärt. Der Hintergrund war allein die Tatsache, dass sie gegen ihre übermäßig starken Regelschmerzen Cannabis, welches bei einer Hausdurchsuchung entdeckt wurde, konsumierte. Sie sei nicht bekifft gefahren, so fudder.de. Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband nahm dazu Stellung. Weiterlesen $uuml;ber: Kiffen gegen Regelschmerzen: Frau darf Führerschein behalten, urteilt Verwaltungsgericht Freiburg

Life in Berlin: Georg Wurth On Legalized Medical Marijuana

31.01.2017

In einem auf dem Blog "Life in Berlin" des US-amerikanischen Radiosenders NPR in Berlin veröffentlichten Beitrag spricht Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband über die jüngst vom Bundestag verabschiedete Gesetzesänderung.
Cannabis als Medizin soll, teilweise in Deutschland produziert, von den Krankenkassen bezahlt, vermehrt für Schwerkranke zugänglich gemacht werden.
Der Radiobeitrag kann auch nachgehört werden. Zudem ist ein Portrait von Georg Wurth abgebildet. Weiterlesen $uuml;ber: Life in Berlin: Georg Wurth On Legalized Medical Marijuana

Deutsche Drogenpolitik - Cannabis vom Arzt wird legal

19.01.2017

Die Neue Zürcher Zeitung berichtete über die kürzliche Verabschiedung eines Gesetzes durch den Deutschen Bundestag, infolge dessen für Schwerkranke Cannabis erleichtert zugänglich wird. Die Krankenversicherung wird diese zukünftig auch in Deutschland produzierte Medizin bezahlen, abgesehen von begründeten Ausnahmefällen. Der Artikel beinhaltet eine knappe Beurteilung des Beschlusses durch den Deutschen Hanfverband. Weiterlesen $uuml;ber: Deutsche Drogenpolitik - Cannabis vom Arzt wird legal

Berlin: Informationsveranstaltung zu Cannabis als Medizin

Freitag, 17. Februar 2017 - 18:00 bis 21:00

Das Selbsthilfenetzwerk Cannabis-Medizin Berlin veranstaltet am 17.2.2017 eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema Cannabis als Medizin. Weitere Details folgen.

Veranstaltungsort ist das Cafe Ulrich der Berliner AIDS-Hilfe.

Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 11 (ehem. Einemstr.)
10787 Berlin

Website der BAH Weiterlesen $uuml;ber: Berlin: Informationsveranstaltung zu Cannabis als Medizin

Ort: 
Cafe Ulrich / Berliner Aids-Hilfe e.V.

Seiten