Cannabis als Medizin

Wenn der Staat den Hanf frei gibt

23.03.2017

In der Saarbrücker Zeitung wird unter Verwendung der Aussagen, die DHV-Geschäftsführer Georg Wurth gegenüber der DPA gemacht hat, Bezug auf das neue Gesetz genommen.

Doch die Nachfrage dürfte nun wachsen, glauben Branchenvertreter: „Cannabis als Medizin hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland stark ausgebreitet“, sagt Georg Wurth, Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbands. Wirkstoffe aus Cannabis werden bereits jetzt in Deutschland produziert, auch wenn der Markt noch klein ist.

Berlin: 420 Patienten Smoke-in im Görlitzer Park

Donnerstag, 20. April 2017 - 16:00

Das neue Gesetz zu Cannabis als Medizin ist in Kraft getreten. Die Akzeptanz für Cannabis als Medizin ist aber bei Krankenkassen, Ärzten und insgesamt aber noch nicht gegeben. Deswegen hat die DHV-Ortsgruppe Berlin eine Versammlung im Görlitzer Park zu 420 angemeldet. Unter dem Motto "Patienten fordern Akzeptanz statt Null-Toleranz" wollen sie auch auf die noch nicht abgeschaffte Null-Toleranz-Zone im Görlizer Park aufmerksam machen.  Weiterlesen $uuml;ber: Berlin: 420 Patienten Smoke-in im Görlitzer Park

Ort: 
Kreuzberg Görlitzer Park 10999 Berlin

Cannabis: Mehr als berauschend

14.03.2017

Im Fachmagazin not erklärt DHV-Geschäftsführer Georg Wurth, warum das Cannabis als Medizin Gesetz zwar begrüßenswert ist, kritisiert aber auch den schwammigen Begriff der "schwerwiegenden Erkrankung".

"Die Kombination aus einer relativ einfachen Verschreibungsmöglichkeit, eine relativ großen Bandbreite an Krankheiten und der Zahlung durch die Krankenkassen macht Deutschland nun mit einem Paukenschlag zu einem der weltweit führenden Länder in Sachen Cannabis als Medizin", so Georg Wurth, Sprecher des Deutschen Hanfverbands.

Neuland für Patienten, Ärzte, Apotheker | DHV-Video-News #116

  • Veröffentlicht am: 17. März 2017 - 14:51
  • Von: Georg Wurth

• Erste Woche Medizin-Gesetz
• Landtagswahl im Saarland: DHV-Wahlanalyse
• Global Marijuana March 2017 - Informationen für Organisatoren
• Bürger für die Legalisierung in Stuttgart und Templin
• Lindenstraße - Jetzt kommt die Polizei ins Spiel!
• Termine

  Weiterlesen $uuml;ber: Neuland für Patienten, Ärzte, Apotheker | DHV-Video-News #116

Drogen made in Germany

16.03.2017

Das DPA-Interview mit DHV-Geschäftsführer Georg Wurth zieht weiter seine Kreise. Auch in der Schwäbischen Post kommt der Deutsche Hanfverband zu Wort:

Den Deutschen Hanfverband ficht das nicht an. Er erwartet einen „massiven Anstieg“ der Therapie-Zahlen. Denn der Cannabis-Wirkstoff kann vielfältig eingesetzt werden: bei Multipler Sklerose, Rheuma, Krebstherapien und Nervenkrankheiten wie dem Tourettesyndrom helfen.

Auf Rezept - Staatliche Cannabis-Agentur in Deutschland vor dem Start

03.03.2017

Die Kölnische Rundschau berichtete über das Inkrafttreten einer Gesetzesänderung im BtMG bezüglich medizinischem Cannabis, welches in Zukunft durch Ärzte verordnet werden kann. Auch hier wird auf die Aussagen des DHV-Geschäftsführers Georg Wurth Bezug genommen, die er im Gespräch mit der "Heilbronner Stimme" äußerte.

Der Deutsche Hanfverband (DHV) sieht in der neuen Cannabisagentur eine Chance für die ganze Branche. In der „Heilbronner Stimme” (Freitag) mahnte DHV-Geschäftsführer Georg Wurth allerdings Klarheit beim Thema Lizenzvergaben an.

Seiten