Presse

Presse

Ansprechpartner für Journalisten

Wenn Sie ein Interview mit dem Deutschen Hanfverband führen möchten oder Fragen zu unserer Arbeit haben, wenden Sie sich bitte an 

Georg Wurth
Tel: 030 / 447 166 54
E-Mail: presse@hanfverband.de

 

Fakten zum DHV

Die Gründung des DHV ging im Mai 2002 von der Agentur Sowjet (Hanf Journal) aus. Dort wurde der Verband über zwei Jahre als eigenständige Abteilung geführt. Im Oktober 2004 hat sich die Agentur Sowjet entschlossen, den DHV auszugründen, da er nun in der Lage war, selbständig zu funktionieren. Neuer Inhaber des DHV ist seitdem der bisherige Geschäftsführer Georg Wurth. Er versichert nun mit seinem guten Namen, dass der DHV nicht der persönlichen Bereicherung dient, sondern dazu, in der Hanfpolitik vorwärts zu kommen.

Gestartet war der DHV als Branchenverband für Unternehmen der Cannabiswirtschaft. Seit 2006 kamen zunehmend auch private Fördermitglieder dazu. Seit Anfang 2020 versteht sich der DHV nur noch als Bürgerrechtsbewegung im Sinne seiner über 8900 privaten Mitglieder. Zudem umfasst der DHV deutschlandweit 25 Ortsgruppen, die sich eherenamtlich für eine gerechtere Hanfpolitik einsetzen. 

 

Letzte Pressemitteilung

Hanfverband begrüßt Burkhard Blienert als neuen Bundesdrogenbeauftragten

Burkhard Blienert auf der "Cannabis Normal!" Konferenz des Deutschen Hanfverbands - Copyright: Phillip Stengelin

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 12.01.2022

Heute wurde Burkhard Blienert als Beauftragter der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen ernannt. Blienert löst die bisherige Drogenbeauftragte Daniela Ludwig ab. Der Deutsche Hanfverband (DHV) sieht darin ein klares Bekenntnis der Ampel-Koalition zum Ziel der Legalisierung von Cannabis. Weiterlesen $uuml;ber: Hanfverband begrüßt Burkhard Blienert als neuen Bundesdrogenbeauftragten