Recht & Urteile

Ausschreibung für Cannabisanbau in Deutschland wegen Klage gestoppt

  • Veröffentlicht am: 10. November 2017 - 17:35
  • Von: Michael Knodt

Die mit dem neuen Gesetz für Cannabis als Medizin angekündigte Ausschreibung zum Anbau von medizinischem Cannabis in Deutschland wurde laut aktueller Berichte gestoppt. Demnach klagt die Firma Lexamed, ein süddeutscher Hersteller medizinischer Hilfsmittel, gegen das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Weiterlesen $uuml;ber: Ausschreibung für Cannabisanbau in Deutschland wegen Klage gestoppt

Straßenverkehr: Cannabis-Patienten werden weiterhin gemeldet

  • Veröffentlicht am: 19. Oktober 2017 - 15:56
  • Von: Michael Knodt
CC BY 2.0 - Dirk Vorderstraße

Die Deutsche Polizeigewerkschaft hat in ihrem aktuellen Mitgliedermagazin "Polizeispiegel" zum Umgang mit Cannabispatienten im Straßenverkehr klar gestellt, dass diese weiterhin an die Führerscheinstellen gemeldet werden. Weiterlesen $uuml;ber: Straßenverkehr: Cannabis-Patienten werden weiterhin gemeldet

DNA-Untersuchung wegen eines Joints | DHV-Video-News #140

  • Veröffentlicht am: 13. Oktober 2017 - 18:30
  • Von: Georg Wurth

• Cannabispetition 2017 - 30.625 Unterschriften
• DHV-Konferenz: weitere Speaker
• Führerschein-Kampagne: Jetzt Postkarten an Abgeordnete schicken
• Wahlanalyse Niedersachsen
• Cannabis-Vollextrakt soll bald erhältlich sein
• Niederlande wollen legalen Anbau testen
• Oregon verteilt Cannabissteuern
• DNA-Untersuchung wegen eines Joints

  Weiterlesen $uuml;ber: DNA-Untersuchung wegen eines Joints | DHV-Video-News #140

Karlsruhe: Info-Veranstaltung "Cannabis und Recht"

Donnerstag, 14. September 2017 - 19:00

Nach der erfolgreichen gleichnamigen Veranstaltung im Oktober letzten Jahres informieren die Rechtsanwälte Dr. Jörg Becker und Patrick Welke von der Kanzlei 'Becker Behlau', Heidelberg und Mannheim, www.kanzlei-hd.de und Verkehrspsychologin Petra Dahl am 14.09.2017 erneut in Karlsruhe zum Thema "Cannabis und Recht".

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten gibt es auf Facebook. 
  Weiterlesen $uuml;ber: Karlsruhe: Info-Veranstaltung "Cannabis und Recht"

Ort: 
"Brauhaus Kühler Krug", Wilhelm-Baur-Straße 3a, 76135 Karlsruhe.

Heidelberg: Infoveranstaltung Cannabis und Führerschein

Donnerstag, 28. September 2017 - 19:00

Der Hanfverband Rhein-Neckar organisiert eine Infoveranstaltung zum Thema Cannabis und Führerschein. 

Vorläufiger Inhalt:

- Drei Behörden und ihre Instrumente
- Cannabis im Straßenverkehr (Strafverfahren, Ordnungswidrigkeitenverfahren, Fahrerlaubnisverfahren)
- Cannabis außerhalb des Straßenverkehrs (Strafverfahren wg. Verstoß gegen das BtMG, Sonstige Erkenntnisse über Konsum)
- Fazit - Verhaltenstipps zum Schutz des Führerscheins Weiterlesen $uuml;ber: Heidelberg: Infoveranstaltung Cannabis und Führerschein

Ort: 
Restaurant Metropolis im Hauptbahnhof Heidelberg,

Cannabis im Straßenverkehr – Hanfverband kritisiert Rechtslage

16.06.2017

Der MDR berichtet über unsere Pressekonferenz zum Start der Führerschein-Kampagne "Klarer Kopf. Klare Regeln!" folgendes:

Wer Canabis konsumiert, kann schnell seinen Führerschein los sein: Bei mehr als 1,0 Nanogramm THC pro Milliliter im Blutserum ist der Lappen weg. Kritiker meinen, dieser Wert sei viel zu niedrig, denn THC bleibe weit über den Rausch hinaus im Blut. Der Hanfverband will sich für eine Erhöhung des Grenzwerts einsetzen.

Ludwigshafen: Cannabis und Recht

Dienstag, 20. Juni 2017 - 19:00

Der Hanfverband Rhein-Neckar, offizielle DHV-Ortsgruppe, organisiert eine Veranstaltung zu Cannabis und Recht. Nach den gleichnamigen Veranstaltungen in Heidelberg und Mannheim informieren:

- Die Rechtsanwälte Dr. Jörg Becker und Patrick Welke von der Kanzlei 'Becker Behlau' in Mannheim und in Heidelberg ( www.strafrecht-anwalt-mannheim.de und www.kanzlei-hd.de) sowie Weiterlesen $uuml;ber: Ludwigshafen: Cannabis und Recht

Ort: 
Restaurant Die Zeder, Lisztstraße 178, 67061 Ludwigshafen.

Südafrikas Entkriminalisierung steht auf der Kippe

  • Veröffentlicht am: 4. Mai 2017 - 13:55
  • Von: Michael Knodt

Nachdem das Western Cape High Court im südafrikanischen Kapstadt am 31. März das Cannabisverbot in seiner derzeitigen Form als nicht verfassungskonform erklärt hatte, war die Freude unter den Cannabis-Aktivisten groß. Das Gericht hatte Strafen für den privaten Anbau sowie Besitz und Konsum zum Eigenbedarf für nicht vereinbar mit der Landesverfassung erklärt. Die Regierung und das Parlament wurden im Urteil aufgefordert, die entsprechenden Gesetze binnen zweier Jahre anzupassen. Doch Südafrikas Cannabis-Freunde haben ein wenig zu früh gefeiert. Weiterlesen $uuml;ber: Südafrikas Entkriminalisierung steht auf der Kippe

Seiten