Startseite

Niederländisches Parlament stimmt für kontrollierten Cannabis-Anbau

  • Veröffentlicht am: 22. Februar 2017 - 12:50
  • Von: Michael Knodt

Das Parlament der Niederlande hat gestern einen Gesetzentwurf der linksliberalen D66 mit 77 zu 72 Stimmen angenommen, der den Anbau für in Coffeeshops angebotene Cannabisprodukte regulieren soll. Zwar stimmte die Regierungspartei VVD zusammen mit den Stimmen von CDA, PVV, ChristenUnie und SGP gegen das Vorhaben, doch ihr sozialdemokratischer Koalitionspartner stimmte mit den Oppositionsparteien D66, PvdA, GroenLinks, 50Plus, Partij voor de Dieren und Kuzu/Öztürk. Weiterlesen $uuml;ber: Niederländisches Parlament stimmt für kontrollierten Cannabis-Anbau

Mortler postfaktisch? | DHV-Video-News #112

  • Veröffentlicht am: 17. Februar 2017 - 17:17
  • Von: Georg Wurth

• Medizin-Gesetz: Bundesrat hat zugestimmt
• Schweden: Erstmals medizinisches Cannabis für Schmerzpatienten
• Schweiz will klarere Regeln für CBD-Produkte
• Mortler greift erneut DHV an
• Colorado: Cannabiskonsum nach Legalisierung nicht gestiegen
• Umsatzrekord in Colorado
• ICBC - Konferenzprogramm steht fest

  Weiterlesen $uuml;ber: Mortler postfaktisch? | DHV-Video-News #112

Colorado: Kein Anstieg beim Cannabiskonsum

  • Veröffentlicht am: 17. Februar 2017 - 16:20
  • Von: Michael Knodt

Die Zahl derer, die innerhalb der letzten 30 Tage (30-Tage-Prävalenz) Cannabis konsumiert haben, ist in Colorado seit 2009 gleich geblieben. Ein Bericht des Gesundheitsministeriums in Colorado mit dem Titel "Kontrolle gesundheitlicher Auswirkungen von Marihuana in Colorado: 2016" schlussfolgert: "Der Cannabiskonsum von Erwachsenen und Jugendlichen stagniert seit der Legalisierung sowohl bei der Zahl der Konsumenten als auch bei deren Konsumfrequenz." Weiterlesen $uuml;ber: Colorado: Kein Anstieg beim Cannabiskonsum

Köln: Schwerer Unfall bei der Herstellung von Cannabis-Öl

  • Veröffentlicht am: 10. Februar 2017 - 16:03
  • Von: Michael Knodt

In Köln wurden der Rapper Dr. Knarf und ein Freund bei einem Unfall im Tonstudio des Rappers lebensgefährlich verletzt. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll Dr. Knarf bei der Explosion beide Hände verloren haben, schwer verletzt auf die Straße gelaufen und dann zusammengebrochen sein. Im Laufe der Ermittlungen fand die Polizei mehrere Kilogramm Cannabis, Propangasflaschen und Utensilien Herstellung von Cannabis-Öl. Beide Männer schweben noch in Lebensgefahr. Weiterlesen $uuml;ber: Köln: Schwerer Unfall bei der Herstellung von Cannabis-Öl

Nordrhein-Westfalen: Rot-Grüner Stillstand bei Cannabis

  • Veröffentlicht am: 3. Februar 2017 - 15:24
  • Von: Michael Knodt

Genau wie in Berlin diskutierte der Landtag in Nordrhein-Westfalen letzte Woche einen Antrag zu Cannabis. Doch anders als in der Hauptstadt, wo das Coffeeshopmodellprojekt von der Regierungskoalition erneut bestätigt wurde, wurde der Antrag der Piraten "Das Land NRW muss die Freigabe von Cannabis in lizenzierten kommunalen Abgabestellen unterstützen" von der rot-grünen Mehrheit abgelehnt. Weiterlesen $uuml;ber: Nordrhein-Westfalen: Rot-Grüner Stillstand bei Cannabis

Berliner CDU scheitert mit Anti-Cannabis Antrag

  • Veröffentlicht am: 3. Februar 2017 - 15:10
  • Von: Michael Knodt
Auch die Jugendorganisation der SPD fordert die Legalisierung

Die Berliner CDU hat als Reaktion auf die angekündigte Liberalisierung der Cannabispolitik in der Hauptstadt einen Antrag gestellt, der alle Tendenzen in diese Richtung im Keim ersticken soll. Die Regierungskoalition sollte dem Antrag "Keine Legalisierung von Cannabis zu Genusszwecken" zufolge zusichern, in der laufenden Legislaturperiode keine Initiativen wie das geplante Coffeeshop-Modellprojekt umzusetzen, um stattdessen an der gescheiterten Null-Toleranz Politik des ehemaligen CDU-Innensenators festzuhalten. Weiterlesen $uuml;ber: Berliner CDU scheitert mit Anti-Cannabis Antrag

Seiten