Drogenpolitik in Deutschland

FDP startet durch: Kleine Anfrage im Bundestag | DHV-Video-News #149

  • Veröffentlicht am: 15. Dezember 2017 - 18:28
  • Von: Georg Wurth

• Führerschein: Post für 808 Landtagsabgeordnete
• Petition: Unterschriften geprüft
• DHV-Weihnachtsspendenkampagne: Läuft!
• Münster gibt Modellprojekt vorerst auf
• FDP startet durch: Kleine Anfrage im Bundestag
• Modellprojekte in der Schweiz: ein Schritt zurück, zwei vor
• Polizei bezahlt zerstörten Joint

  Weiterlesen $uuml;ber: FDP startet durch: Kleine Anfrage im Bundestag | DHV-Video-News #149

Rausch frei!

23.11.2017

Das Berliner Stadtmagazin Zitty widmet sich der Legalisierung von Cannabis und beschreibt in diesem Kontext auch die Atmosphäre auf der "Cannabis Normal!".

Diese Konferenz ist ein etwas absurder Kiffertreff. Die meisten Sprecher und Gäste tragen Jackett, nur zwei aus rund 150 Besuchern Dreadlocks. Viele haben einen Doktortitel. Sie fordern keine Legalisierung, sondern eine Regulierung. Und das Härteste: Die Einführungsveranstaltung beginnt und endet jeweils zwei Minuten nach dem gesetzten Termin.

Berlins neue Anti-Drogen-Offensive

14.11.2017

Im Kontext der neuen Drogenpolitik der rot-rot-grünen Landesregierung in Berlin beschäftigt sich der Deutschlandfunk mit  staatlichem Cannabis-Handel, Drogen-Qualitätstests und mehr Toleranz. Auf den Hanfverband bezieht sich die Redaktion in der Frage nach Menschen in Deutschland, die schon einmal Cannabis konsumiert haben.

Verlässliche Zahlen zum Cannabiskonsum in Deutschland zu finden ist schwierig. Knapp vier Millionen erwachsene Deutsche haben im vergangenen Jahr mindestens einmal Cannabis konsumiert genommen, sagt der deutsche Hanfverband.

Impulse für eine kohärente Drogenpolitik

12.11.2017

Koaltionsverhanddlungen, Führerschein-Kampagne, Cannabispetition 2017 und Verfassungsmäßigkeit des Cannabisverbotes: Ein sehr ausführlicher Artikel zu unserer "Cannabis Normal!" Konferenz, der am Wochenende auf taz.de erschien.

Mitten in den„Jamaika-Verhandlungen“ startete der Deutsche Hanfverband (DHV) am Freitag, 3. November 2017, im Hotel Wyndham Garden in Berlin mit der „Cannabis Normal!“ seine erste große Konferenz, die sich an zwei Tagen mit dem Stand der Legalisierung von Cannabis in Deutschland beschäftigte.

Forsa-Umfrage: Mehrheit ist gegen Cannabis-Freigabe

13.11.2017

Auch bei NTV widmet sich die Redaktion nicht nur der Forsa, sondern auch der Infratest-Dimap Umfrage, welche der DHV in Auftrag gegeben hat. Auch hier wird auf die gesellschaftliche Mehrheit bei der Frage nach Entkriminalisierung verwiesen.

Eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des Deutschen Hanfverbands bestätigte zwar die Ablehnung eines legalen Cannabishandels, zeigte aber gleichzeitig eine Mehrheit für die Entkriminalisierung der Konsumenten. Daraus ergaben sich nach Darstellung des Hanfverbandes für eine Jamaika-Koalition interessante Kompromisslinien.

"Verbot reduziert Angebot und Konsum nicht"

07.11.2017

Die Junge Welt war ebenfalls zu Gast auf der "Cannabis Normal!" und nutzte die Gelegenheit, um sich mit unserem Chef Georg Wurth zu unterhalten.

Sie haben am Wochenende unter dem Motto »Cannabis normal!« Ihre erste große Konferenz zum Thema organisiert. Wie sieht Ihre Bilanz aus?

Die Konferenz war ein voller Erfolg. Es waren etwa 200 Teilnehmer in Berlin, und es herrschte Aufbruchstimmung. Die Legalisierung wird kommen, das war jedem klar.

Welches waren die inhaltlichen Schwerpunkte der Tagung?

Modellprojekt zur Cannabis-Abgabe in Münster abgelehnt

Die Münsterer Fachtagung zum Modellprojekt für die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Volljährige

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 08.11.17

Mitten in den Jamaika-Sondierungsgesprächen hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) den Antrag der Stadt Münster für ein Cannabis-Modellprojekt zur regulierten Abgabe an Erwachsene abgelehnt. Die Stadt Münster hat hierzu bereits Widerspruch eingelegt, wie die Westfälischen Nachrichten in ihrer heutigen Ausgabe berichten. Der Deutsche Hanfverband kritisiert sowohl die Begründung des BfArM als auch den Zeitpunkt der Entscheidung massiv. Weiterlesen $uuml;ber: Modellprojekt zur Cannabis-Abgabe in Münster abgelehnt

Kampf um Legalisierung »Cannabis normal!«: Hanfverband will während »Jamaika«-Koalitionsgesprächen in Berlin tagen

27.10.2017

Die Junge Welt wirft einen Blick auf unsere Legalisierungskonferenz und sprach in diesem Kontext mit DHV-Geschäftsführer Georg Wurth über die laufenden Jamaika-Koalitionsverhandlungen und die Inhalte der Konferenz.

Zum passenden Zeitpunkt kommt da eine Konferenz des Deutschen Hanfverbandes (DHV) unter dem Motto »Cannabis normal!«, die Befürworter der Legalisierung des Stoffes am 3. und 4. November in Berlin zusammenführt.

Seiten