Drogenpolitik in Deutschland

München will Hanf anbauen: Plantage in der Stadt?

16.01.2019

Über die Unterstützung des Modellprojektantrags der Münchener Ortsgruppe durch den Oberbürger der bayrischen Landeshauptstadt berichtet auch der Münchener Merkur.

Hanfplantagen in der Stadt? „Wir haben durchaus die Flächen und die Möglichkeit dazu“, sagte Dieter Reiter (SPD) bei einer Petitionsübergabe des Deutschen Hanfverbands München.

München - Mit seinem Vorstoß will der OB Patienten helfen, deren Schmerzen durch den Konsum von Medizinalhanf gelindert werden können. „Die Nachfrage steigt“, sagt Micha Greif vom Hanfverband zur tz*.

CBD: Irritationen in Österreich und Deutschland

  • Veröffentlicht am: 9. Januar 2019 - 17:06
  • Von: DHV-Team

Cannabidiol (CBD) ist nicht nur in aller Munde, sondern gerät auch zunehmend in den Fokus von Gesetzgebern, Staatsanwälten und den Polizeibehörden. Ende des vergangenen Jahres gab es bei österreichischen CBD-Händlern und Produzenten Aufruhr und auch beim Deutschen Hanfverband meldeten sich diverse Händler aus Deutschland und Österreich. Doch was war passiert? Weiterlesen $uuml;ber: CBD: Irritationen in Österreich und Deutschland

Mortler will ihren Job loswerden | DHV-Video-News #185

  • Veröffentlicht am: 30. November 2018 - 16:38
  • Von: Georg Wurth
  • DHV startet Weihnachtsspendenaktion: auf nach Karlsruhe!
  • Berliner Verwaltungsgericht lehnt Cannabisklage ab
  • Immer mehr CBD-Gras in Deutschland - Polizeieinsätze in Berlin
  • Offizielle Petition zu Nutzhanfblüten
  • Kosten des Cannabisverbots: Linke fragen Regierung
  • Mortler will ihren Job loswerden
  • Legalisierung in Luxemburg?
  • Termine

  Weiterlesen $uuml;ber: Mortler will ihren Job loswerden | DHV-Video-News #185

DHV-Konferenz Cannabis-Legalisierung: Wie stehen die Zeichen in dieser Wahlperiode?

20.11.2018

Die Deutsche Apotheker Zeitung über die Politikerrunde auf der "Cannabis Normal!!.

Auf der Jahreskonferenz des Deutschen Hanfverbandes analysierten Fachpolitiker neue und alte Einflussfaktoren auf die Cannabispolitik. Konferenzteilnehmer konnten zudem erfahren, welche weiteren Weichen im Hintergrund bis Weihnachten gestellt werden.

SPD-Gesundheitspolitiker wollen Cannabis-Modellprojekte in Apotheken

06.11.2018

Geht da was in der SPD? Die Beschlussvorlage des SPD-Gesundheitsausschuss lässt zumindest Entkriminalisierungstendenzen und Gedanken zu einer kontrollierten Abgabe an Erwachsene erkennen. Auch der DHV findet hier Erwähnung.

 Legalisierungsbefürworter wie etwa der deutsche Hanfverband bezeichnen diesen Sachverhalt als „Schizophrenie zwischen Alkohol und Cannabis“

  Weiterlesen $uuml;ber: SPD-Gesundheitspolitiker wollen Cannabis-Modellprojekte in Apotheken

Auslaufmodell Prohibition: Drogenpolitischer Kongress in Hamburg für Legalisierung und Marktregulierung

15.10.2018

DHV-Geschäftsführer Georg Wurth war als Referent beim 12. internationalen Kongress von Akzept, dem »Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik« in Hamburg eingeladen.

Im Ballsall des Millerntor-Stadions auf St. Pauli diskutierten etliche der renommiertesten Drogenfachleute der Republik, darunter der Wissenschaftler Heino Stöver (Frankfurt am Main), Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband und Franjo Grotenhermen, Pionier der Erforschung von Cannabis als Medizin, der mit dem »Robert-Newman-Gedächtnis-Preis 2018« ausgezeichnet wurde.

Legalisierung von Cannabis

11.10.2018

Die Ostthüringer Zeitung berichtet über die anstehende Podiumsdiskussion unserer Erfurter Ortsgruppe, welche sich mit der Frage "Soll Cannabis frei verkäuflich sein?"  beschäftigen wird.

Am 24. Oktober um 19 Uhr veranstaltet der Deutsche Hanfverband Erfurt eine Podiumsdiskussion zur Cannabislegalisierung mit Sprechern aus der Politik, Polizei und dem Gesundheitswesen. Die Diskussion widmet sich den Fragen zur Legalisierung. Soll Cannabis frei verkäuflich sein?

Seiten