Aktuelles

Landesjustizministerien weigern sich zu entkriminalisieren!

  • Veröffentlicht am: 22. September 2022 - 16:34
  • Von: Maria Krause
© weinertfilm

Mittlerweile ist leider klar, dass die Forderung nach einer sofortigen Entkriminalisierung der Konsumenten auf Bundesebene nicht durchsetzbar ist. Die Ampel will stattdessen “den großen Wurf” mit einem kompletten Gesetzespaket zur Cannabislegalisierung machen. Bis dahin sind noch hunderttausende Strafverfahren gegen Konsumenten zu erwarten - ein kaum zu ertragender Irrsinn! Auch die Bundesländer wollen ihre Möglichkeiten leider nicht ausschöpfen. Dies geht aus den Antworten der Landesjustizministerien auf unser Forderungsschreiben hervor, welche wir hier für euch zusammenfassen.  Weiterlesen $uuml;ber: Landesjustizministerien weigern sich zu entkriminalisieren!

DHV-Wahlcheck zur Landtagswahl Niedersachsen 2022

  • Veröffentlicht am: 20. September 2022 - 15:25
  • Von: Maria Krause

Auch wenn die Legalisierung bereits im Koalitionsvertrag steht, ist es jetzt besonders wichtig seine Stimme auch bei den Landtagswahlen abzugeben. Bislang ist die CDU an der Mehrheit der Landesregierungen beteiligt und kann ein Legalisierungsgesetz im Bundesrat blockieren. Also geht wählen und stoppt die CDU! Zur Orientierung haben wir in unserem DHV Wahl-Check wie üblich die Drogenpolitik der Parteien in Niedersachsen analysiert. Weiterlesen $uuml;ber: DHV-Wahlcheck zur Landtagswahl Niedersachsen 2022

Apotheken günstiger als Schwarzmarkt

  • Veröffentlicht am: 9. September 2022 - 18:08
  • Von: Simon Kraushaar

Seit der Einführung des Gesetzes “Cannabis als Medizin” ist ein drastischer Preisverfall für medizinische Cannabisblüten zu beobachten. Lagen die Preise  2017 noch bei mindestens 20 € pro Gramm, so fielen sie seitdem auf ein Niveau unterhalb des Schwarzmarktes. Die Gründe hierfür sind vielfältig.  Weiterlesen $uuml;ber: Apotheken günstiger als Schwarzmarkt

#VolkeramZug - Hanfverband fordert Verkehrsminister Wissing zum Handeln auf

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 29.08.2022

Der Deutsche Hanfverband fordert Bundesverkehrsminister Volker Wissing auf, für eine Anhebung des THC-Grenzwertes im Straßenverkehr zu sorgen. Der aktuelle Grenzwert von 1 ng THC/ml Blutserum diene nicht der Verkehrssicherheit, sondern bestrafe nüchterne Cannabiskonsumenten. Dies entspricht auch der Empfehlung des Verkehrsgerichtstags. Weiterlesen $uuml;ber: #VolkeramZug - Hanfverband fordert Verkehrsminister Wissing zum Handeln auf