Informationen zum Thema Cannabis als Medizin [Update]

  • Veröffentlicht am: 30. November 2011 - 10:43
  • Von: Maximilian Plenert

Uns erreichen viele Anfragen zum Thema Cannabis als Medizin. Um euch die Suche nach fundierten Informationen zu diesem Thema zu erleichtern, hier einige bewährte Quellen.

Die erste Anlaufstelle bei diesem Thema ist die Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin (ACM) und das Selbsthilfenetzwerk Cannabis Medizin (SCM). Der ACM verfügt über umfassende Informationen zu diesem Thema und hat große Erfahrung mit der Begleitung von Cannabispatienten. Zudem veröffentlicht der ACM im zwei Wochen Rythmus die IACM-Informationen mit einem internationalen Überblick, sowie die ACM-Mitteilungen mit den neuesten Informationen zum Thema in Deutschland.

Neben einer FAQ bietet der ACM noch ein Magazin mit allen grundlegenden Informationen zur medizinischen Verwendung von Cannabis und Cannabsmedikamenten, darunter Einsatzgebiete, praktische Hinweise zur Anwendung, Nebenwirkungen, rechtliche Lage und Verschreibungsmöglichkeiten. Das ACM-Magazin ist für dieses Thema ein unverzichtbares Nachschlagewerk!

Sehr aufschlussreich ist zudem eine Kleine Anfrage der LINKEN zu diesem Thema, der SCM hat auf seiner Seite die wichtigsten Informationen aufgelistet, z.B. wieviele Menschen bekommen in Deutschland aufgrund welcher Indikation Cannabisblüten aus den Niederlanden. Welche Probleme und Lösungsmöglichkeiten es gitb, wird im Antrag Zugang zu medizinischem Cannabis für alle ermöglichen der Grünen im Bundestag beschrieben.

Die Meinung in der Bevölkerung bei diesem Thema ist klar, bei unserer EMNID Umfrage - die wir auch in Zusammenarbeit mit dem ACM erstellt haben, sprachen sich von den 1001 Befragten 73 Prozent für die medizinische Nutzung von Cannabis aus. Auch die Übernahme der Kosten durch die Krankenkassen unterstützen 65 Prozent.

Die Schlagzeile "Schwarz-Gelb legalisiert Cannabis als Medizin" enthält mehr Dichtung als Wahrheit. Die Bundesregierung feiert sich hier selbst, weil sie nach der kleinstmöglichen Änderung des BtMG endlich den Weg für das Fertigarzneimittel Sativex - derzeit ausschließlich mit der Zulassung für Spastiken bei Multipler Sklerose -  freimachte. An den Problemen der meisten Menschen, die Cannabis als Medizin in Deutschland benötigen, ging diese Reform völlig vorbei. Franjo Grotenhermen von der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin (ACM) sagte in einem Interview: "Die Enttäuschung bei Patienten ist groß".

Wir als Hanfverband berichten auch regelmäßig über Cannabis als Medizin und insbesondere die Einführung von Sativex. Auch das Hanfjournal bietet regelmäßig Informationen zum Thema. Franjo Grotenhermen, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin, hat dort eine eigene Kolumne, in der er medizinische Fragen beantwortet und über wissenschaftliche Studien berichtet.

Die Arbeit des ACM und des SCM kann man mit einer Mitgliedschaft oder Spenden unterstützen. Um an den drogenpolitischen Verhältnissen etwas zu ändern, hilft eine Spende an den DHV oder eine Mitgliedschaft bei uns. Unsere Privatsponsoren erhalten zudem unseren umfangreichen Newsletter, der auch eine Rubrik "Medizin und Wissenschaft" enthält.

Neuen Kommentar schreiben