|

Video: Endspurt für die Cannabis-Petition

Die Petition “Entkriminalisierung von Cannabiskonsumenten” läuft jetzt bereits seit 5 Wochen und hat mehr als 17.000 Unterstützer. Georg Wurth vom Deutschen Hanf Verband gibt das Ziel bis zum Ende der Zeichnungsfrist bekannt und ruft zum Endspurt auf!

Die wichtigsten Fakten zur Petition:

  • Offizielles Twitter-Hashtag: #CanPet
  • Jeder kann mitzeichnen, unabhängig von Alter, Nationalität oder Wohnsitz.
  • Unser endgültiges Ziel: 20.114 Mitzeichner und damit Platz 15 aller jemals eingereichten Online-Petitionen bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 26.01.2010. Es wird sicher eng, aber es ist auf jeden Fall erreichbar! Die Unterschriftenlisten zählen komplett extra – es geht bei dem Platz und der Anzahl nur um die online abgegeben Stimmen.
  • Die Zahl hier ist nur die Nummer des jeweiligen Mitzeichner, es wurden aber schon Fakes entfernt und Menschen haben ihre Mitzeichnung entfernt, daher die Differenz.
  • Nochmal zu den 50.000: Diese Hürde hätten wir schon nach 3 Wochen knacken müssen. Eine extrem hohe und offensichtlich unrealistische Hürde, die der Petitionsausschuss da aufgestellt hat, die bisher kaum eine Petition erreicht hat – wir auch nicht. Jetzt geht es einfach darum, möglichst viele Unterschriften zusammenzubekommen. Die Stärkste von allen online-Petitionen zu ignorieren wäre schon krass für einen Ausschuss, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, Themen aufzugreifen, die die Bürger bewegen. Die Petition ist jetzt schon die größte Demonstration für unsere Interessen seit vielen Jahren, es gab einige Hanfparaden mit 10.000+ Teilnehmern, aber sonst nichts. Ich habe schon öfters aus der Politik gehört, dass auch deshalb nichts passiert bei Cannabis, weil sich nur ganz vereinzelt mal jemand über die derzeitige Lage beschwert. Das Argument dürfte mit der Petition der Vergangenheit angehören. Also gilt: je mehr desto besser! Nur wer laut ruft, den hört die Politik!

Alle wichtigen Links zur Petition:

Youtube Videos:


Kommentare

16 Antworten zu „Video: Endspurt für die Cannabis-Petition“

  1. Manu
    Ich finde eine Entkriminalisierung muss sein, denn so kämen Kiffer nicht zwangsläufig mit Dealern in Kontakt. Die Idee mit den Kifferstuben find ich auch eine gute Möglichkeit. Jedenfalls sollte Hasch raus aus der Kriminalisierung.

  2. Manu
    Ich finde eine Entkriminalisierung muss sein, denn so kämen Kiffer nicht zwangsläufig mit Dealern in Kontakt. Die Idee mit den Kifferstuben find ich auch eine gute Möglichkeit. Jedenfalls sollte Hasch raus aus der Kriminalisierung.

  3. RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    [quote name=”Papa”]
    Aber alle wollen doch eine Legalisierung ,olso fast das Gegenteil von Entkrimminalisierung .
    Also mach doch mal , oder kann man so eine Petition vieleicht auch selber starten ?
    Denn ,entkrimminalisiertes Kiffen wäre dann weiterhin eine Ordnungswiedrigkeit, und Behördlich verfolgt sowie schön mit Geldbusen belegt .[/quote]
    Klar bin ich auch für die Legalisierung.
    Jeder kann eine Petition einreichen, aber zu jedem Thema nur einmal pro Legislaturperiode. Die Legalisierung hat gleich zu Anfang schonmal jemand gefordert, s.
    http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/1160-erste-cannabispetition-der-saison
    Das war einer der Gründe, warum ich “nur” die Entkriminalisierung gefordert habe. Sonst wäre die Petition gar nicht angenommen worden.
    Außerdem haben wir für die Entkriminalisierung eine Mehrheit der Bevölkerung hinter uns (im Gegensatz zur Legalisierung), s.
    http://hanfverband.de/index.php/component/content/article/1311-laut-emnid-umfrage-ist-die-mehrheit-der-deutschen-fuer-ein-liberaleres-cannabisrecht
    Auch das will ich mir der Petition noch einmal deutlich machen.

    Du hast grundsätzlich recht, dass eine Entkriminalisierung über “Ordnungswidrigkeit” je nach Ausgestaltung nicht weniger Verfolgung bedeutet als jetzt. Aber lies mal die Petition komplett durch:
    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14613
    Ich schreibe in Punkt 2 der Begründung:

    “Die Neuregelung sollte dabei so formuliert werden, dass der Besitz dieser Menge zum Eigenverbrauch (kein Handel) nicht mehr strafbar ist, so dass dann die Menge nicht beschlagnahmt werden muss und kein Strafverfahren eröffnet wird.”
    Das wäre eine saubere Entkriminalisierung und definitiv zumindest ein Fortschritt.

  4. Anonymous

    RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    Pest oder Colera ?
    Aber alle wollen doch eine Legalisierung ,olso fast das Gegenteil von Entkrimminalisierung .
    Also mach doch mal , oder kann man so eine Petition vieleicht auch selber starten ?
    Denn ,entkrimminalisiertes Kiffen wäre dann weiterhin eine Ordnungswiedrigkeit, und Behördlich verfolgt sowie schön mit Geldbusen belegt .

  5. Anonymous

    RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    high…………………..
    die zeit für eine gleichstellung der benachteiligten,verfolgten ist schon lange da und ich hoffe und bete für eine baldige realisierung

  6. Anonymous

    RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    ich bin auf jedenfall für eine entkriminalisierung,das btm-gesetz machte schon so viel kaputt dass man unbedingt umdenken muss.
    und das muss auch endlich die politik verstehen…..ich schaute mir gerade ein video an da beschwerte sich ein richter er muss den ganzen tag nur btmg-zeug,s verhandeln er hätte soviel wichtige strafen zu verhandeln da kommt er nicht dazu planloses btmg

  7. RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    20660 bis jetzt 8) Hoffe es rüttelt die Leute im Bundestag langsam wach !

  8. Anonymous

    RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    Grün ist die Farbe der Hoffnung. Eines Tages ist es soweit, ich hoffe ich kann das noch mit feiern. Ansonsten pflanzt bitte eine schöne Blume auf mein Grab. Ich segene Euch.

  9. RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    Habe auch schon vor Wochen Unterzeichnet 🙂 Und werde auch noch etwas Werben für diese Petition. . . .

  10. Anonymous

    RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    Hallo,

    ich finde die Aktion super und habe bereits vor Wochen online “gezeichnet”.

    Ich denke, dass die 50k nur entstehen, wenn man die Petition an größere Medien durchreicht und diese darüber berichten. (bspw. stern.de, bild.de, spiegel.de usw)

    So werden auch die Otto-Normal-Konsumenten und Nicht-Konsumenten erreicht.

    Gruß, Soko (steht nicht für.. ..na ihr wisst schon) 😉

  11. RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    [quote name=”hanffreund”]
    wie wärs mit mehr davon…
    http://www.youtube.com/watch?v=NPyfEzowLWs
    ich möchte auf keinen fall zu einer straftat anstiften, aber die aktion ist schon fett…
    greetz[/quote]

    ja, 99 seedballons..
    Ich fand die Aktion auch interessant und habe schon im Sommer 2009 hier im Blog darauf aufmerksam gemacht:
    http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/1147-99-seedballons

    natürlich nur berichtet und nicht zum Nachahmen aufgerufen…

  12. Anonymous

    RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    Bei uns war vor einigen Jahren das Abimotto der Abiturienten “cannABIschädlichsein?”.

    MfG

  13. Anonymous

    RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    hallo,

    wie wärs mit mehr davon…

    http://www.youtube.com/watch?v=NPyfEzowLWs

    ich möchte auf keinen fall zu einer straftat anstiften, aber die aktion ist schon fett…

    greetz

  14. Anonymous

    RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    Ich hab letztes jahr also 2010 abi gemacht und mein vorschlag damals war:

    cannABIs 2010
    13 gegrowed – jetzt wird geerntet!

    aber obwohl in meinem abijahrgang wirkliche viele regelmäßige kiffer waren konnte sich dieser vorschlag nicht durchsetzen… 🙁

  15. RE: Video: Endspurt für die Cannabis-Petition
    😆 lustige Idee!
    Mal gucken, was noch so an Reaktionen hier kommt.
    Ich könnte mir aber vorstellen, dass das ganze Abi-Jahrgänge spalten würde und viele sich dieses Ettikett nicht aufkleben wollen..

  16. Anonymous

    hanffreund
    Hallo DHV,

    damit das Thema auch weiterhin in Bewegung bleibt habe ich folgende Idee:

    Dieses Jahr gibt es bundesweit wieder jede Menge Abiturienten die ihr Abi immer unter ein bestimmtes Motto stellen und dann das Wort ABI in dieses Motto reinwurschteln.
    Wie wärs da mit einem bundesweiten Aufruf bei der Aktion “Abimotto: CannABIs” mitzumachen und dadurch weiter das Thema Entkriminalisierung, aber auch Dinge die Hanfverbot(bzw. Nutzungseinschränkungen) zu thematisieren.

    Grüße, ein Hanffreund