|

Schildower Kreis: neue Mailingliste

Der Schildower Kreis hat jetzt eine Mailingliste eingerichtet, um über seine Aktivitäten zu informieren und auf spannende Artikel hinzuweisen. Der Schildower Kreis ist ein Netzwerk von Experten aus Wissenschaft und Praxis, bei dem auch Georg Wurth Mitglied ist. Die Forderungen des Schildower Kreises könnt ihr in seinem Manifest nachlesen.

Abonnieren von Schildower-kreis-info

Abonnieren Sie Schildower-kreis-info, indem Sie das folgende Formular ausfüllen: In Kürze erhalten Sie eine Bestätigungs-e-Mail, um sicherzustellen, dass es wirklich Sie sind, der abonnieren möchte. Dies ist eine versteckte Mailingliste, was bedeutet, dass die Abonnentenliste nur vom Administrator der Liste eingesehen werden kann.

    Ihre E-Mailadresse:
    Ihr Name (optional):
    Sie können weiter unten ein Passwort eingeben. Dieses Passwort bietet nur eine geringe Sicherheit, sollte aber verhindern, dass andere Ihr Abonnement manipulieren. Verwenden Sie kein wertvolles Passwort, da es ab und zu im Klartext an Sie geschickt wird!

    Wenn Sie kein Passwort eingeben, wird für Sie ein Zufallspasswort generiert und Ihnen zugeschickt, sobald Sie Ihr Abonnement bestätigt haben. Sie können sich Ihr Passwort jederzeit per E-Mail zuschicken lassen, wenn Sie weiter unten die Seite zum ändern Ihrer persönlichen Einstellungen aufrufen. Zur Erinnerung wird Ihnen monatlich Ihr Passwort gemailt.

    Wählen Sie ein Passwort:
    Erneute Eingabe zur Bestätigung:
    Welche Sprache bevorzugen Sie zur Benutzerführung? Deutsch
    Möchten Sie die Listenmails gebündelt in Form einer täglichen Zusammenfassung (digest) erhalten? Nein Ja

Kommentare

2 Antworten zu „Schildower Kreis: neue Mailingliste“

  1. Anonymous

    RE: Schildower Kreis: neue Mailingliste
    [quote name=”Henepf”]Deutschen erwartet Todesstrafe…
    http://linkshrink.de/42872/%5B/quote%5D

    na da ist deutschland ja viel besser, hier kommen nur kranke menschen die sich mit cannabis ihr leiden heilen in den knast, und dass für jahre, bis sie so krank sind dass sie als notfall erst freikommen um im krankenhaus zu landen. kein grosser unterschied zur todesstrafe wenn man mich fragt, aber wie dem auch sei ….

    menschenrechtsverletzungen in indonesien finden überall statt. sogar in ländern wie deutschland.

  2. Anonymous

    RE: Schildower Kreis: neue Mailingliste
    Deutschen erwartet Todesstrafe…
    http://linkshrink.de/42872/