Polizisten verweigern Blutprobe | Harte Urteile gegen Patienten | DHV News #54

  • Veröffentlicht am: 16. Oktober 2015 - 15:45
  • Von: Georg Wurth

Polizisten verweigern Blutprobe | Harte Urteile gegen Patienten | DHV News #54

Die Hanfverband-Videonews vom 16.10.2015 • Urteil München: Blutproben auch ohne richterliche Anordnung • Polizisten in Bonn wollen keine Blutprobe abgeben • Urteil Neuburg/Bayern: 1,5 Jahre Knast für Schmerzpatienten • Urteil Freising/Bayern: Ein Jahr auf Bewährung für Patienten • Termine

Urteil München: Blutproben auch ohne richterliche Anordnung

Welt, 12.10.15: Bluttest bei Verdacht auf Drogenkonsum am Steuer rechtens

Polizisten in Bonn wollen keine Blutprobe abgeben

Urteil Neuburg/Bayern: 1,5 Jahre Knast für Schmerzpatienten

09.10.2015, Hanfjournal: Bayern: 18 Monate Haft für 54-jährigen Schmerzpatienten
http://hanfjournal.de/2015/10/09/bayern-18-monate-haft-fuer-54-jaehrigen...

Urteil Freising/Bayern: Ein Jahr auf Bewährung für Patienten


Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Sponsor werden!



Termine der kommenden zwei Wochen


Sonderthemen: 

Kommentare

Sehr geehrter Herr Wurth,
fällt es denn nicht unter das Datenschutzgesetz, wenn Personen von legalen Händlern legales Zubehör zur Pflanzenaufzucht kaufen? Wie kann die Polizei hier einfach an diese Daten gelangen? Sollte man nicht den Betroffenen raten, hier rechtlich vorzugehen? Oder könnte hier der Hanfverband mal bei der GdP nachfragen?

Viele Grüße und weiter so!

Hallo Rainer

Die Daten wurden bei polizeilichen Durchsuchungen in den jeweiligen Firmen beschlagnahmt. Das ist soweit relativ normal, fraglich ist nur ob diese Bestellungen eine Rechtfertigung zur Hausdurchsuchung bei den Kunden liefern.

Wir berichten schon länger über diese Fälle und arbeiten an der juristischen Aufarbeitung, siehe

http://hanfverband.de/nachrichten/news/kein-ende-in-sicht-razzien-bei-gr...

http://hanfverband.de/nachrichten/news/neue-hausdurchsuchungen-wegen-leg...

Anscheinend hab ich immer, wenn ich der Polizei begegne rote und/oder glasige Augen?
Muss sich um eine Allergie handeln, gegen falsche Beschuldigungen.

Ich hatte neulich rote Augen auf der Arbeit, weil ich stark übermüdet und erkältet war. Bin ich jetzt in irgend einer Art und Weise kriminell geworden?
Spaß bei seite, was soll der Mist?! Das lächerlichste ist doch, dass Cannabis als Medizin anerkannt wird, aber man es sonst nicht als normaler Mensch konsumieren kann?! Ist das nicht irgendwie ein Widerspruch an sich?!

Inwiefern?
Das sehe ich anders. Nur, weil etwas als Medizin anerkannt ist, muss ich es nicht konsumieren dürfen.
Es gibt Substanzen, die extrem schädlich und gefährlich sind, die aber helfen noch schlimmere und gefährlichere Krankheiten zu lindern.
Also sind die Substanzen auf Rezept und in ärztlicher Begleitung verkehrsfähig.
Aber deswegen muss ich sie noch lange nicht einfach so konsumieren dürfen. - In den meisten Fällen wird man das wohl auch nicht wollen ;-)

Meine MPU hatte ich auch wegen roten Augen. Und ich war so dumm damals..
Geraucht am Vorabend, aktiver Wert von 2,0 - fühlte mich nüchtern, hatte klare weisse Augen und dann habe ich für die Autofahrzt zur Arbeit meine Kontaktlinsen eingesetzt - die ich schlecht vertragen habe - und bekam knallrote Augen.
Und anstatt darauf hinzuweisen und den Urintest zu verweigern, habe ich brav mitgemacht.

Bei der Gelegenheit: Wer kennt jemanden, der einen Urintest verweigert hat und damit durchkam? - Also nicht zur Blutprobe musste.. Man liest immer, man solle den Test verweigern. Funktioniert das in der Praxis?

Wir bekommen viele Berichte von Menschen, die nach der Verweigerung des Urintests zunächst 30 bis 120 Minuten psychisch unter Druck gesetzt wurden, und danach ohne Blutkontrolle weiterfahren durften.

Genauso gibt es aber auch immer mehr Berichte von Menschen, die mit oder manchmal auch ohne richterliche Anordnung zum Bluttest gezwungen wurden.

Wenn der Staatsdiener plötzlicher zum "einfachen" Bürger wird, kommt der Mensch zum vorschein.

...denn niemand lässt sich "gerne" freiwillig eine Spritze setzen!

https://www.youtube.com/watch?v=PY7XgXKrsYE

Ist schon sehr komisch mit der Blutentnahme ohne richterlichen Beschluss. Und dann auch noch die Begründung dafür. Als ob Cannabis sich so schnell im Blut verflüchtigen würde.

Blutprobe?
"Sind Sie mit einer Blutprobe einverstanden"?
"Nee, lieber Rad fahren oder vielleicht kann ja ein Kollege den Chauffeure spielen".

Interessant zu sehen das es da einen gewissen Unmut bei dem Bluttest gibt.
Können viele sicher nachvollziehen.
So eine Anordnung zum Bluttest, wirft einfach einen Schatten des Generalverdachts auf die Betroffene Person.

"Wir mißtrauen dir und wollen mal in deinem Blut nachsehen was du für einer bist"!

Man bekommt den Eindruck das es bei der Polizei bergauf geht.

Also wartet nicht mehr auf "Sirenen und Blaulicht".
Wenn ihr das nächste mal ne Fahrradklingel hört ist es wahrscheinlich die Polizei.
Ring-Ring!

Neuen Kommentar schreiben