Es handelt sich um Fake-Joints | DHV News #60

  • Veröffentlicht am: 11. Dezember 2015 - 15:47
  • Von: Georg Wurth

Es handelt sich um Fake-Joints | DHV News #60

Die Hanfverband-Videonews vom 11.12.2015 • Es handelt sich um Fake Joints - "Smoke In" in Stuttgart • "Galileo" über die Folgen einer möglichen Cannabislegalisierung • Weihnachtsspendenkampagne

Es handelt sich um Fake Joints - "Smoke In" in Stuttgart

"Galileo" über die Folgen einer möglichen Cannabislegalisierung

Weihnachtsspendenkampagne


Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Sponsor werden!



Termine der kommenden zwei Wochen


Sonderthemen: 

Kommentare

Hatte diese Nachricht schon vor eingen Tagen in einem Artikel gelesen, und freue mich das ihr diese Aktion genauso abstrus seht wie ich. Aber diese "Schleife" ist echt nicht schlecht. Könntet ihr nicht eine downloadbare mp3-Version davon auf eurer Seite zur Verfügung stellen ? MfG...

Danke für den Sound !!
Anbei aber eine andere Frage meinerseits, betreffend des neuen "Klimaabkommens" - Und zwar, ob es nun nicht auch Möglichkeiten gibt, Umweltorganisationen für eine Liberalisierung im Umgang mit Hanf zu gewinnen, da ja nachweislich bekannt ist, das Hanf weit aus besser ist für die Natur was das Herstellen versch. Produkte angeht, ein nachwachsender Rohstoff ist und im ökologischen Sinne natürlich noch eine ganze Menge an weiteren Vorteilen für die Umwelt bittet ?!!
Oder gibt es dies bezüglich von Seiten des Hanfverbandes schon Unternehmungen ?
MfG und schon mal ( auch wenn noch einige Tage hin ;) ) ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest dem ganzen DHV-Team

Hallo Hans Martin

Grundsätzlich weisen wir natürlich schon immer darauf hin, dass Hanf ein sehr ökologischer Rohstoff ist und als solcher hohes Potential hat, Umweltschäden zu minimieren. Andere Umweltorganisationen konkret kontaktiert diesbezüglich haben wir bisher nicht, aber es ist durchaus eine Idee die uns auch im Kopf herumschwirrt. Zu viele Baustellen - zu wenig Arbeiter...

Zu Galileo, daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Die Macher der Sendung, haben mit Sicherheit bei den Gegnern nach Argumenten gefragt. Leider nicht mehr hinterfragt und so wurden Thomasius und Mortlers Hirngespinste verfilmt. Nur solche Spinner glauben diesen Quatsch. Leider gibt es wieder viele die daran glauben. Trotzdem lässt sich das nicht mehr aufhalten. Nach Kanada kann es nur noch besser werden. Welches Westliche Industrieland wird da zu schauen? Ich könnte mir vorstellen, das Spanien, Portugal, Holland, die Tschechei Und sogar Österreich nachziehen werden. Die alle sind weiter als wir. Eventuell sogar noch England und Irland. Spätestens dann wird es auch hier soweit sein.

Genial! Wäre schön wenn man am Wochenende jemanden vom Ordnungsamt da hätte der einem die Joints dreht... Ist etwas lästig, aber dann bitte mit meinem persönlichen Favoriten, California Orange Bud.Die Aktion ist völlig bescheuert, hat aber Niedlichkeitscharrackter...
Pro sieben berichtet seit jeher so wie die Bildzeitung noch vor einem guten Jahr. Da haben die einen schönen Shitstorm verdient. Mein Tipp für die Berichterstattung liebes Gallileoteam: " Recherche vornehmen!" Schlimm ist das Gallileo nicht nur über Cannabis falsch informiert. Wieviele Leute den Quatsch dann glauben... Das darf eigentlich nicht wahr sein...

Sonne, Regen, Erde, Samen. Eins davon ist illegal, weil?

Nichts davon ist illegal. Nur wenn du alle drei Sachen kombinierst, und es sich bei dem Samen um einen Hanfsamen handelt, dann machst du dich strafbar!

und es sollten echte leute mit echten problemen mit echten joints sein wer nimmt fake ernst

Das ist eine Farce seines gleichen.
Ganz ehrlich, die Sendung mit der Maus ist weitaus anspruchsvoller und objektiver als Galileo (Dieses Zitat stammt von mir und wird mittlerweile Deutschlandweit auch auf großen Musikfestivals vertreten, witzig weil ich den Vergleich immer wieder höre, ist natürlich auch einfach selbst darauf zu kommen, ich habe dies allerdings gleich nach der ersten Folge rausgehauen und schütze es hiermit für meinen ersten Roman:-).
Es ist eine Feststellung die ich seit Veröffentlichung dieser Sendung vertrete und ich boykottiere diesen Mist schon von Anfang an.
Besser mal wieder ein Buch lesen.

Der beitrag bei galileo war wieder an lächerlichkeit nicht zuüberbieten. reine stimmungsmache gegen legalisierung. Der medizinische aspekt wurde völlig ignoriert >>Fail 1<< und Fail 2 ist nach der logik des beitrag müsste mit sofortiger wirkung alkohol und zigaretten verboten werden( krankenkosten, unfälle etc die liste is lang)
Galileo ist eh die grösste deppensendung im deutschen TV. wenn man sich die beiträge anguckt könnt man meinen die macher denken in Deutschland leben nur 12 jährige die es anders net verstehen würden...... ohne worte prosieben ohne worte

Neuen Kommentar schreiben