Bundesweit einheitliche "Geringe Menge"? | DHV-Video-News #167

  • Veröffentlicht am: 1. Juni 2018 - 18:06
  • Von: Georg Wurth

Bundesweit einheitliche "Geringe Menge"? | DHV-News #167

Die Hanfverband-Videonews vom 01.06.2018

Die Tonspur der Sendung steht als Audio-Podcast am Ende dieser Nachricht zum downloaden oder direkt hören zur Verfügung.

  • Bundesweit einheitliche "Geringe Menge"?
  • CDU-Nachwuchs: Junge Union Berlin beschließt strenge Legalisierung
  • Bewährungsstrafe für 72-jährige für Verkauf von 24 Gramm Cannabis
  • Guerilla Growing: Bekennerschreiben in Krefeld, Posse in Hamburg
  • Termine

Bundesweit einheitliche "Geringe Menge"?

CDU-Nachwuchs: Junge Union Berlin beschließt strenge Legalisierung

Bewährungsstrafe für 72-jährige für Verkauf von 24 Gramm Cannabis

Guerilla Growing: Bekennerschreiben in Krefeld, Posse in Hamburg


Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden!



Termine der kommenden zwei Wochen


Sonderthemen: 

Kommentare

Zum Antrag der Jungen Union. Sehr hohe Steuern, für sehr geringe Menge, Abgabe nur nach psychologischer Beratung in Apotheken inkl. personenbezogener Datenbank. Das Angebot wird bestimmt jeder Freizeitkonsument, gerne ablehnen. Hoffe man darf wenigstens den Konsum genießen. Cannabis wird in der Apotheke, dann neben dem Bier u. Wein Regal stehen.

Irgendwer findet das auch nicht gut was die sich ausgedacht haben und hat ihnen die Meinung gegeigt

Also was eine 72-jährige Rentnerin für eine propagandistische Angriffsfläche bietet.. "Welt" mag Konsumenten wohl aus Prinzip nicht...

Neuen Kommentar schreiben