Bundesregierung ignoriert verseuchtes Cannabis

  • Veröffentlicht am: 22. Juni 2007 - 9:14
  • Von: deradmin

Meldung des DHV vom 22. 6. 2007

Die Bundesregierung hat offiziell klar gestellt, dass sie sich nicht mit gefährlichen Streckmitteln in Marihuana befassen will. Stattdessen empfiehlt sie den Cannabiskonsumenten Abstinenz.

In einer Kleinen Anfrage hatte die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen darauf aufmerksam gemacht, dass Deutschland von gestrecktem Marihuana überschwemmt wird.

Kriminelle mischen Sand, Glas, Zucker und Plastik in die Rauchware und gefährden damit die Gesundheit von 4 Millionen Cannabiskonsumenten.

Beim Deutschen Hanf Verband gehen aus ganz Deutschland Hinweise auf gestrecktes Marihuana ein. Doch die Bundesregierung will davon nichts wissen. Sie beruft sich darauf, dass das BKA keine Erkenntnisse darüber hat. Dabei hat das BKA dem DHV schon 2003 mitgeteilt, dass es für diese Frage nicht zuständig sei und keine Erkenntnisse über Verunreinigungen sammle.

Darüber hinaus lässt die Bundesregierung wissen, dass Cannabis sowieso gefährlich sei. Warnungen vor Verunreinigungen, wie sie z.B. das englische Gesundheitsministerium herausgegeben hat, seinen deshalb als schädliche Konsumentenberatung zu betrachten und würden den normalen Cannabiskonsum verharmlosen.

Dazu Georg Wurth vom Deutschen Hanf Verband:
"Diese Antwort ist ein Hohn für die 4 Millionen Cannabiskonsumenten in Deutschland, die größtenteils unproblematische Konsummuster und keine besonderen gesundheitlichen Auffälligkeiten aufweisen. Die von der Regierung beschworenen Gefahren des Cannabiskonsums betreffen nur einen relativ kleinen Teil der Konsumenten, die Streckmittel sind eine Gefahr für alle."


Mehr zum Thema

Kommentare

am besten alles sein lassen kein sex mehr dann können wir sicher sein das wir kein aids bekommen ist klar kein kiffen damit wir uns nicht vergiften. Die Politiker machen sich alles so leicht warum auch das gehirn benutzen wenn man auch so sein geld bekommt so welche antworten zeigen jeder von den handelt nur so wie es ihm selber grade so kommt das volk wer ist das denn ich bin die drogenbeauftragte ich muss es wissen jajaja ein scheiß wisst ihr :-x

:-x ich glaub mir fällt das Essen gleich aus´m Gesicht. Sich bei jeder Gelegenheit den Arsch zulaufen lassen, fette Zigarre und uns einreden wollen das wir Drogenabhängig sind. Aber Alkohol gehört ja zur Kultur :-x . Alkohol ist die perfekte politische Droge. Macht dumm und krank. Und wer nix im Hirn hat kann auch nicht protestieren. Sehr schlau :-|

Und wieder ein Faustschlag ins Gesicht des "mündigen Bürgers"...

Dieser Staat hat eindeutig mehr kriminelle Energie als jeder Kiffer.

ich würde mit sprenggürtel in bundestag gehen, wenn ich irgendwann mal erfahren sollte, das ich irgend eine lungenkrankheit wegen dem verunreinigten cannabis bekommen habe, dann könnt ihr die suppe auslöffeln, dann wird jeder drauf aufmerksam oder wollt ihr das wieso und weshalb dann verdrängen und verschweigen glaube ich nicht. ihr tut uns die Scheisse an ihr sorgt dafür das wir auf den Schwarzmarkt angewiessen sind, also tragt ihr die Schuld für die 4Mio cannabis kosumenten wenn ihnen durch das verunreinigte cannabis etwas zustösst. Aber wenn es soweit ist heisst es sowieso es kommt vom Cannabis konsum nicht vom Plastik,Blei ihr habt ein Vogel in der Politik ändert was sonst ändern wir was

[quote name="dehello"]am besten alles sein lassen kein sex mehr dann können wir sicher sein das wir kein aids bekommen ist klar kein kiffen damit wir uns nicht vergiften. Die Politiker machen sich alles so leicht warum auch das gehirn benutzen wenn man auch so sein geld bekommt so welche antworten zeigen jeder von den handelt nur so wie es ihm selber grade so kommt das volk wer ist das denn ich bin die drogenbeauftragte ich muss es wissen jajaja ein scheiß wisst ihr :-x[/quote]
die drogenbeauftragte hat sowieso keinen plan wenn cannbis verunreingt ist was dagegen tun ?? die meint einfach nicht kiffen die ist doch dumm die frau die fette missgeburt soll sie ruhig lesen , dann zeig ich sie an wegen unterlassener hilfeleistung von 4 mio. menschen du hure.....FDP & CDU/CSU grössten lobbyvereine machen gesetze je nach dem wieviel cash sie kriegen

Da fass ich mir nur an den Kopp... :lol:

was für Trottel... ehrlich...

Daran sieht man das diese Leute keinerlei Gewissensbisse haben. (Wenn jemand an vergiftungen sirbt z.B.)..scheint denen ja schnuppe zu sein..traurig.. dann wundert man sich, wieso die Menschen (Fußvolk) immer unzufriedener bzw. noch "krimineller" werden..

Wird zeit , das meine Generation (1987) an die "Macht" kommt, wird sich einiges ändern denke ich... es wird "freie" Menschen regnen :lol:

einfach unverständlich...tabak,alk,hash....komasauffen....die junge generation hat mehr(auch) probleme mit alk warum also den hash konsumenten eine Q-kontrollierte Droge verwehren. Ich würde lieber Steuern zahlen, als den schwarzmarkt zufinanzieren

Ich Wette in ein Parr Jahren sind die Krankenhäuse voll von Lungenkranken durch den Brix scheiß. Und der Regierung fällt nichts besseres dazu ein als den 4 Mil
Cannabis Konsumenten den tollen Tip zu geben es dann doch sein zu lassen.
Sehr,sehr Traurig...Armes Deutschland...!!!

[quote name="Chris"]Wird zeit , das meine Generation (1987) an die "Macht" kommt, wird sich einiges ändern denke ich... es wird "freie" Menschen regnen :lol:[/quote]
Ich befürchte Du machst Dir (teilweise) Illusionen. Dasselbe dachten Hippies und Revoluzzer schon seit den 1960ern. Sicher, ganz langsam ändert sich was aber das dauert Jahrzehnte und mehrere Generationen.

Neuen Kommentar schreiben