Alltäglicher Wahnsinn in Deutschland | DHV-Video-News #103

  • Veröffentlicht am: 2. Dezember 2016 - 16:10
  • Von: Georg Wurth

Repressionswahn - Alltag in Deutschland | DHV News #103

Die Hanfverband-Videonews vom 02.12.2016  • Alltäglicher Wahnsinn in Deutschland • DHV-Weihnachtsspendenkampagne gestartet • MDMA/"Ecstasy" wird in USA als Arzneimittel erprobt • Bolivien exportiert Koka-Produkte nach Ecuador • Termine

Alltäglicher Wahnsinn in Deutschland

DHV-Weihnachtsspendenkampagne gestartet

MDMA/"Ecstasy" wird in USA als Arzneimittel erprobt

Bolivien exportiert Koka-Produkte nach Ecuador


Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Sponsor werden!



Termine der kommenden zwei Wochen


Sonderthemen: 

Kommentare

zu den Video News #103
das heißt Po-ing nicht Poing
das -ing typische Endung bei einem Ortsnamen - also das nächste Mal bitte Po-ing

Poing wird getrennt gesprochen. Wie Po und ing

Wirklich unglaublich die ganzen Repressionen.
Ich habe das auch erst im Frühjahr zu spüren bekommen (bin knapp über 40) und durfte wegen dem Besitz von 4g Gras aber leider zusätzlich nachgewiesenen gekauften 5 x 5 Gramm über ein halbes Jahr hinweg (scheiß Denunziantentum!) alles natürlich zum Eigenbedarf knapp 3000€ zahlen.

Ich sage ja nicht mal was gegen die Polizisten, die nur ihren Job machen und wenn sie es nicht tun einen auf den Deckel bekommen. Aber studierte Staatsanwälte, sollten doch wirklich ein wenig selbst denken und sowas direkt einstellen.
Und selbst wenn die es nicht tun, sollte dahinter ein Richter stehen, der einem ansonsten unbescholtenen Bürger nochmal Gnade vor Recht ergehen läßt.
Aber nein, diese Richterin wollte sogar noch die Geldstrafe erhöhen...

Kranke Menschen, die auch noch im Recht sind. Aber definitiv nicht moralisch!
Schluß mit Krimi - Kiffer sind nicht kriminell, sie werden nur so definiert!

Neuen Kommentar schreiben