Video: Repressionsfall Ciro P.

  • Veröffentlicht am: 13. Januar 2012 - 12:42
  • Von: Maximilian Plenert

Der DHV dokumentiert Fälle staatlicher Verfolgung von Hanffreunden. In diesem Fall beschreibt Ciro P. wie aus einem Streit unter Nachbarn ein dreiwöchiger Gefängnisaufenthalt wurde.

Ciro P. aus Baden-Württemberg wurde von seiner Nachbarin bei der Polizei angeschwärzt. Nach einem Jahr Observation rückte die Polizei mit 6-7 Mann und Hunden an und führte eine Hausdurchsuchung durch. Der vermeintliche Grow-Raum entpuppte sich als Kinderzimmer. Gefunden wurden 4 g Cannabis und Bilder einer Pflanze, deren Anbau schon einige Jahr her war. Vor Gericht wurde Ciro erst zu 90, dann zu 60 und schlussendlich zu 45 Tagessätzen verurteilt. Der Staatsanwalt verlangte aufgrund der Nichteinsicht seiner Schuld ein möglichst hartes Urteil. Ciro weigerte sich, die verhängte Geldstrafe zu zahlen und ließ sich lieber 3 Woche inhaftieren. Der Schaden durch das Cannabisverbot in diesem Fall: Mehrere Tausend Euro...

 

 

Ciro ist wirklich ein Kämpfer. Er ist auch der Mann mit dem Hanf-Käfer und der mit der Hanf-Fahne am Haus, s.

Hängt euch eine Hanffahne in den Garten! - DHV-Cannabis-Blog, 27.01.09

Schöne Bilder vom Hanf-VW-Käfer - DHV-Cannabis-Blog, 17.06.2009

DHV holt Hanf-Käfer nach Berlin - DHV-Cannabis-Blog, 11.08.2009

 

Hanf-Käfer

 


Weitere Videos zeigen wir im DHV-Themenbereich:

 

Videos von Repressionsfällen

 

Dieses Video ist Teil einer DHV-Kampagne zur Entkriminalisierung von Cannabiskonsumenten. Weitere Informationen dazu in unserem Themen-Bereich:

Schluss mit Krimi. Cannabis normal.
Eine Kampagne des Deutschen Hanf Verbandes

DHV-Anzeige: Schluss mit Krimi. Cannabis normal.

Neuen Kommentar schreiben