EMNID-Umfrage: Auch in Bayern ist die Mehrheit für ein liberaleres Cannabisrecht

  • Veröffentlicht am: 7. Oktober 2010 - 9:46
  • Von: Georg Wurth

Ende Juli hatte unsere EMNID-Umfrage ergeben, dass eine Mehrheit der Deutschen für ein liberaleres Cannabisrecht ist. Das ist auch in Bayern der Fall. Hier zeigen wir die regionale Aufteilung der Ergebnisse.

Mit dem aktuellen Protestmailer "Schluss mit Krimi! Verfolgung von Cannabiskonsumenten in Bayern beenden!" wissen wir auch eine Mehrheit der Menschen in Bayern hinter uns.
In Bayern sind demnach 53 Prozent der Befragten für eine Liberalisierung, 19 Prozent wollen sogar eine komplette Legalisierung von Cannabis, weitere 34 Prozent sind für eine Entkriminalisierung von Cannabiskonsumenten. Damit unterscheidet sich die Meinung der Bayern kaum vom bundesweiten Durchschnitt:

 

EMNID-Umfrage Cannabis 2010: Aufteilung nach Regionen

 

EMNID-Umfrage Cannabis 2010: Erläuterung der Nielsengebiete

 

Auch Bayern ist also reif für eine Trendwende in der Cannabispolitik.

Eher zurückhaltend sind dagegen die Befragten in Ostdeutschland. In Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt sind 46 % mit der aktuellen Politik zufrieden, nur 43 % hätten es gerne liberaler. Dies ist also die einzige Region, in der es noch keine Mehrheit für Veränderungen zugunsten von Hanffreunden gibt.

In Sachsen und Thüringen sind die Menschen mit 42: 42 unentschieden bei vielen "Enthaltungen".

Die meisten Befragten sind interessanterweise in Hessen und Rheinland - Pfalz unzufrieden, die aktuelle repressive Cannabispolitik findet dort nur 28 % Zustimmung und immerhin 24 % sind für eine vollständige Legalisierung.

Weniger überraschend dagegen die Werte aus Berlin. Zunächst mal fällt auf, dass sich die Menschen in der Hauptstadt am meisten mit dem Thema beschäftigen, es gibt praktisch niemanden ohne Meinung zu dem Thema. Es gibt zwar ein paar mehr "Zufriedene" als in Hessen und Rheinland-Pfalz (40 %), aber überragende 41 Prozent wollen eine vollständige Legalisierung von Cannabis. Zusätzlich ist hier auch die Zustimmung zum legalen Eigenanbau von Hanf am größten. Die Berliner Politiker täten also gut daran, bei den kommenden Cannabisreformen die Vorreiterrolle zu übernehmen.

 


 

Mehr zum Thema:

DHV-Protestmailer
Schluss mit Krimi!
Verfolgung von Cannabiskonsumenten in Bayern beenden!


Laut EMNID-Umfrage ist die Mehrheit der Deutschen für ein liberaleres Cannabisrecht


Pressemitteilung des DHV vom 30.07.10EMNID-Umfrage "Cannabis 2010" - Alter und Parteipräferenz
DHV-Cannabis-Blog, 30. Juli 2010


Schluss mit Krimi. Cannabis normal.
Eine Kampagne des Deutschen Hanf Verbandes

DHV-Anzeige: Schluss mit Krimi. Cannabis normal.

 

Kommentare

ich hoffe das sich in dem land mal was ändert was durch sowas wird man eingeschränkt man umgibt sich fasst nurnoch mit kiffern man verbunkert sich daheim mit kollegen und raucht weil man in der öffentlichkeit deswegen diskriminiert wird.und das obwohl ich in deutschland lebe und deutscher bin.. weil jeder denkt gleich DROGEN voll der junki usw. aber das ist traurig das so ein komisches Bild vom Kiffen entstanden ist,weil die Leute einfach keine Ahnung haben und alles glauben was man denen sagt

Deswegen braucht man eine Richtige Aufklärung. Wie in der Grundschule erklärt wird was Sex ist und was passieren kann.

Ich bin einer der wenigen, die vom BfArM die Erlaubnis haben Cannabis aus medizinischen Gründen zu nutzen und behaupte:Wäre das Informationsdefizit in der Bevölkerung nicht noch immer so groß, wären min 20% mehr für eine Lockerung der Gesetze :sad: bzw. Legalisierung von Cannabis!F. Clemens

vor allem die medien müssten endlich damit aufhören uns alle als kriminelle abzustempeln.es wird ja so getan als ob man nach ein paar mal am joint ziehen nen monat danach direkt an der nadel hängt,oder wegen einer psychose behandelt werden muss.in regionalzeitungen liest man regelmäßig "großer schlag gegen drogenhändlerring"wieviele es davon wohl schon gab???...und hat es was gebracht?NEIN!!!halten diese unnützen gesetze irgendeinen freidenkenden menschen vom kiffen ab?nein

:sad: llllllllllllllleeeeeeeeeeeeeeeeegalize it don`t critizie it!! 8) scheiß deutschland verdreckter lobbyistenstaat!!

Hi, was meint ihr ob dem Bierpapst Stoiber Bayern eigentlich das bewusst istHopfen (Humulus) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae (Quelle:Wikki))

Könnte mir auch vorstellen, das sich ein Aufkleben "legalize Cannabis " gut auf den Streifenwagen machen würde.ABER NUR DIE SCHEIBEN DAMIT NICHTS KAPUTT GEHT :lol:

Klärt auf wie bei Alkohol und Tabak und gebt das Cannabis endlich frei,die Zeit ist reif ein Politikwechsel muss her.Ich habe noch keinen Konsumenten erlebt der sich ins Koma geraucht hat.

Neuen Kommentar schreiben