|

In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-Vorpommern wird es weiterhin keine geben

Rheinland-Pfalz - ein wenig grüner...Links des Rheins macht sich die grüne Regierungsbeteiligung inzwischen praktisch bemerkbar. Nachdem der SPD-Justizminister Heinz Georg Bamberger 2007 die “geringe Menge” auf 6 Gramm gesenkt hatte, wurde die Eigenbedarfsgrenze durch Rot-Grün nun wieder angehoben. Im Gegensatz dazu fährt die SPD in Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit der CDU einen “strikten Antidrogenkurs”.

Nachdem es letztes Jahr bereits heftige Kontroversen in Rheinland-Pfalz gab, ist inzwischen die neue Verordnung an die Staatsanwaltschaften verschickt worden. Sie schlägt eine Einstellung der Verfahren bei bis zu 10 Gramm statt wie zuvor 6 Gramm vor, ein Kopie der Verordnung liegt uns leider noch nicht vor. Rheinland-Pfalz ist damit zumindest wieder im Mittelfeld des DHV-Ländervergleichs angekommen. Da die Medien hierzu viel Unsinn schreiben: Der Besitz einer “geringen Menge” ist weder straffrei noch ist die Polizei von ihrem Verfolgungszwang entbunden. Jeder noch so kleine Besitz muss von der Polizei verfolgt werden, erst die Staatsanwaltschaft kann nach den Regeln des §31a BtMG und nach den Richtlinien der Landesverordnung das Verfahren einstellen.

Im “Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern” soll nach Ansicht der CDU weiterhin ein “harter Kurs gegen verbotene Drogen” geführt werden, “Bagatellgrenzen” werden abgelehnt. “Wir stellen uns der Verharmlosung der Einstiegsdroge Cannabis klar entgegen”, so der CDU-Landtagsabgeordnete Bernd Schubert. Die SPD trägt den dazugehörigen Antrag “Konsequente Anti-Drogenpolitik und Suchtprävention fortsetzen” ebenfalls mit, ebenso wie die Behauptung in der Begründung, Cannabis sei eine “gefährliche Einstiegsdroge”. Zu dem Antrag gab es eine Debatte im Landtag und die Reden sind online als Text und teilweise als Video verfügbar. Die LINKE kritisiert die Drogenpolitik der Regierung, irritiert allerdings mit Zitate von Herrn Prof. Dr. Thomasius. Die Grünen äußerten sich in einer Pressemitteilung klarer und nahmen auch die SPD insgesamt aufs Korn:

Der jetzige Antrag fordert die Landesregierung lediglich dazu auf, alles beim Alten zu belassen. An einem alten überkommenen Konzept der Suchtprävention durch Repression soll festgehalten werden. […] Die Realität zeigt, dass die bisherige Drogenpolitik gescheitert ist. Die Prävention muss mehr in den Vordergrund rücken und nicht das Verbot und die Kriminalisierung wie es der vorliegende, recht mittelalterlich Antrag beabsichtigt. Die SPD-Fraktion fällt mit diesem Antrag sogar hinter ihre eigene Beschlusslage zur Drogenpolitik vom Bundesparteitag 1998 zurück.”


Kommentare

44 Antworten zu „In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-Vorpommern wird es weiterhin keine geben“

  1. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Es ist einfach Wahnsinn.
    Verbot hin oder her!!!
    Es gibt auf dem Markt kein reines Gras mehr, das ist die Tatsache.Wenn nicht bald etwas passiert hat Deutschland Verkrüppelte Folgegenerationen.Ich kenn da jemand, der steckt ziemlich tief in diesem Milieu und er sagt mir es gibt kein reines Gras mehr.So wie ich es auch sehe.Brix,Sand,PK,Haarspray ect. oder alles zusammen.Er versorgt sogar ein Sohn eines Bürgermeisters,also mal auf die prozentuale Kifferrate bezogen.Davon ausgegangen,dass alleine 5 % kiffen,könnt ihr euch ja ausrechnen,wie schnell diese Evolution in den nächsten Generationen dann weitergeht.Wem kommt es dann zu gute,wenn 50%Krebskrank oder Arbeitsunfähig werden?Den Banden und co!!!Ich könnte hier jetzt ein ganzen Brief schreiben,naja wenn euch(dem Hanfverband) wichtig ist was ich zu sagen habe, lasst es mich wissen.Ich bin bereit meinen Bekannten zur Verfügung zu stellen.Leider kommt man als normaler Bürger nicht an Merkel und co und ihren Verstand ran.TUT ENDLICH WAS ODER IHR WERDET ES SEHEN!!!

  2. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Es ist einfach Wahnsinn.
    Verbot hin oder her!!!
    Es gibt auf dem Markt kein reines Gras mehr, das ist die Tatsache.Wenn nicht bald etwas passiert hat Deutschland Verkrüppelte Folgegenerationen.Ich kenn da jemand, der steckt ziemlich tief in diesem Milieu und er sagt mir es gibt kein reines Gras mehr.So wie ich es auch sehe.Brix,Sand,PK,Haarspray ect. oder alles zusammen.Er versorgt sogar ein Sohn eines Bürgermeisters,also mal auf die prozentuale Kifferrate bezogen.Davon ausgegangen,dass alleine 5 % kiffen,könnt ihr euch ja ausrechnen,wie schnell diese Evolution in den nächsten Generationen dann weitergeht.Wem kommt es dann zu gute,wenn 50%Krebskrank oder Arbeitsunfähig werden?Den Banden und co!!!Ich könnte hier jetzt ein ganzen Brief schreiben,naja wenn euch(dem Hanfverband) wichtig ist was ich zu sagen habe, lasst es mich wissen.Ich bin bereit meinen Bekannten zur Verfügung zu stellen.Leider kommt man als normaler Bürger nicht an Merkel und co und ihren Verstand ran.TUT ENDLICH WAS ODER IHR WERDET ES SEHEN!!!

  3. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Diese Vogelsang erweckt in mir den Eindruck des dümmsten Menschen auf dieser Kugel. Die labert nicht nur den totalen Schwachsinn, die scheint das auch noch selbst zu glauben was sie so von sich gibt. Wäre mal interessant zu wissen, wie oft die schon besoffen war, denn Alk ist ja in der CDU offenbar ein Allheilmittel. Wer diese Partei wählt, (sorry) hat nix in der Birne…

  4. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Diese Vogelsang erweckt in mir den Eindruck des dümmsten Menschen auf dieser Kugel. Die labert nicht nur den totalen Schwachsinn, die scheint das auch noch selbst zu glauben was sie so von sich gibt. Wäre mal interessant zu wissen, wie oft die schon besoffen war, denn Alk ist ja in der CDU offenbar ein Allheilmittel. Wer diese Partei wählt, (sorry) hat nix in der Birne…

  5. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Ich komme aus RLP und geb auf die 10g regelung einen scheiss… wer bei uns mit nur 1g erwischt wird, wird als krimineller abgestempelt… wann fangen wir endlich an für unser recht zu kämpfen!!

    mfg Sven

  6. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Ich komme aus RLP und geb auf die 10g regelung einen scheiss… wer bei uns mit nur 1g erwischt wird, wird als krimineller abgestempelt… wann fangen wir endlich an für unser recht zu kämpfen!!

    mfg Sven

  7. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    [quote name=”Ralf”]Die “geringe Menge” kann man in den Müll kippen, solange es nicht eingestellt werden muß! Vor 2 Jahren bin ich für 6,5 Gramm THC zu 900 Euro Geldstrafe verurteilt worden (Geringe Menge zu der Zeit 7,5 Gramm ich lag also weit darunter und das Verfahren hätte normal eingestellt werden müssen). …[/quote]
    Das stimmt so leider nicht. 7,5 Gramm THC ist die Definition der “nicht geringen Menge”, ab der das BTMG verschärfte Strafen vorsieht. Diese Menge ist bundesweit einheitlich.

    Die “geringe Menge”, bis zu der Verfahren eingestellt werden können, liegt in den meisten Bundesländern bei 6 Gramm GRAS oder HASCH, also nicht THC! In manchen Bundesländern sind es auch 10 Gramm, in Berin bis zu 15. Da dürftest du mit 6,5 Gramm THC aber dicke drüber gewesen sein. Eine Einstellung war deshalb nach geltendem Recht gar nicht möglich.

    Zwischen der “geringen” und der “nicht geringen” Menge, liegt juristisch gesehen noch die “Normal-Menge”, mit Normal-Strafen sozusagen.
    Recht verwirrend und sprachlich unsinnig, aber so isses..

  8. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    [quote name=”Ralf”]Die “geringe Menge” kann man in den Müll kippen, solange es nicht eingestellt werden muß! Vor 2 Jahren bin ich für 6,5 Gramm THC zu 900 Euro Geldstrafe verurteilt worden (Geringe Menge zu der Zeit 7,5 Gramm ich lag also weit darunter und das Verfahren hätte normal eingestellt werden müssen). …[/quote]
    Das stimmt so leider nicht. 7,5 Gramm THC ist die Definition der “nicht geringen Menge”, ab der das BTMG verschärfte Strafen vorsieht. Diese Menge ist bundesweit einheitlich.

    Die “geringe Menge”, bis zu der Verfahren eingestellt werden können, liegt in den meisten Bundesländern bei 6 Gramm GRAS oder HASCH, also nicht THC! In manchen Bundesländern sind es auch 10 Gramm, in Berin bis zu 15. Da dürftest du mit 6,5 Gramm THC aber dicke drüber gewesen sein. Eine Einstellung war deshalb nach geltendem Recht gar nicht möglich.

    Zwischen der “geringen” und der “nicht geringen” Menge, liegt juristisch gesehen noch die “Normal-Menge”, mit Normal-Strafen sozusagen.
    Recht verwirrend und sprachlich unsinnig, aber so isses..

  9. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    [quote name=”Dr. Bob”]Immer wenn ich einmal von Trübsal geplagt werde, dann denke ich an Nelson Mandela.

    Jeder kennt die Geschichte und wie sie ausging. “Am 5. August 1962 wurde er zusammen mit Cecil Williams während einer konspirativen Autofahrt in Howick verhaftet und zu fünf Jahren Gefängnis wegen illegaler Auslandsreisen und wegen Streikaufruf verurteilt. (…) Mandela wurde am 11. Februar 1990 aus der Haft entlassen.”

    Das gibt mir dann die Kraft, trotz bestehendem Unrecht und vieler Unbilden, weiter zu machen und nicht die Hoffnung aufzugeben … 🙂

    Es kann sein, dass es länger dauern wird, bis zu einer Legalisierung oder zumindest einer Entkriminalisierung, als ersten Schritt.

    Aber ich bin felsenfest davon überzeugt, dass es so kommen wird. Die CDU kann den Krieg gegen die Konsumenten und Patienten, den sie faktisch ja führt, nicht gewinnen, weil es ein Krieg gegen die Menschlichkeit und uns Bürger ist.[/quote]

    An deinen Kommentaren kann ich immer wieder sehen, das Du ein unverwüstlicher Optimist bist, was ich natürlich nicht kritisieren will, ich mag Optimisten und trauere der Zeit nach als ich selbst noch so sein konnte.

    Jedoch gibt es zur Entkriminalisierung z.B. der Schwulen und uns einen gewaltigen Unterschied, es spieltern dabei wirtschaftliche Interessen so gut wie keine Rolle, deswegen war es relativ leicht sie in Ruhe zu lassen und das Argument, ihr braucht ja nur nicht mehr schwul zu sein wurde nicht mehr ins Feld geführt.

    Noch klarer ist das bei dem von Dir angeführten Beispiel von Nelson Mandela, denn man kann nicht plötzlich aufhören Schwarz zu sein, deswegen mußte die Apartheid früher oder später fallen. Bei uns aber ist die Situation grundlegend anders, denn man kann aufhören Cannabis zu rauchen und es sind nun einmal massive Wirschaftliche Interessen im Spiel und damit mächtige finanzstarke Feinde, die ihre Monopole schützen wollen. Deswegen kann ich deinen Optimismus leider nicht teilen. Auch die immer größere Rohstoffveknappung führt in einem perversen Wirtschaftssystem in dem man je weniger ein Stoff vorhanden ist, man umso mehr Kohle damit machen kann (man sehe sich nur die aktuellen Benzinpreise an, bei denen die Ölkonzerne so viel verdienen wie noch nie), nicht dazu das Alternativen gefördert werden, und auch das ein sechstel der Weltbevölkerung am verhungern ist, hat kein Umdenken bewirken können. Ich wollte es wäre nicht so, und hoffe sehr Du hast recht und ich bin im Irrtum. Auch ich möchte gerne wieder Optimist werden.

  10. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    [quote name=”Dr. Bob”]Immer wenn ich einmal von Trübsal geplagt werde, dann denke ich an Nelson Mandela.

    Jeder kennt die Geschichte und wie sie ausging. “Am 5. August 1962 wurde er zusammen mit Cecil Williams während einer konspirativen Autofahrt in Howick verhaftet und zu fünf Jahren Gefängnis wegen illegaler Auslandsreisen und wegen Streikaufruf verurteilt. (…) Mandela wurde am 11. Februar 1990 aus der Haft entlassen.”

    Das gibt mir dann die Kraft, trotz bestehendem Unrecht und vieler Unbilden, weiter zu machen und nicht die Hoffnung aufzugeben … 🙂

    Es kann sein, dass es länger dauern wird, bis zu einer Legalisierung oder zumindest einer Entkriminalisierung, als ersten Schritt.

    Aber ich bin felsenfest davon überzeugt, dass es so kommen wird. Die CDU kann den Krieg gegen die Konsumenten und Patienten, den sie faktisch ja führt, nicht gewinnen, weil es ein Krieg gegen die Menschlichkeit und uns Bürger ist.[/quote]

    An deinen Kommentaren kann ich immer wieder sehen, das Du ein unverwüstlicher Optimist bist, was ich natürlich nicht kritisieren will, ich mag Optimisten und trauere der Zeit nach als ich selbst noch so sein konnte.

    Jedoch gibt es zur Entkriminalisierung z.B. der Schwulen und uns einen gewaltigen Unterschied, es spieltern dabei wirtschaftliche Interessen so gut wie keine Rolle, deswegen war es relativ leicht sie in Ruhe zu lassen und das Argument, ihr braucht ja nur nicht mehr schwul zu sein wurde nicht mehr ins Feld geführt.

    Noch klarer ist das bei dem von Dir angeführten Beispiel von Nelson Mandela, denn man kann nicht plötzlich aufhören Schwarz zu sein, deswegen mußte die Apartheid früher oder später fallen. Bei uns aber ist die Situation grundlegend anders, denn man kann aufhören Cannabis zu rauchen und es sind nun einmal massive Wirschaftliche Interessen im Spiel und damit mächtige finanzstarke Feinde, die ihre Monopole schützen wollen. Deswegen kann ich deinen Optimismus leider nicht teilen. Auch die immer größere Rohstoffveknappung führt in einem perversen Wirtschaftssystem in dem man je weniger ein Stoff vorhanden ist, man umso mehr Kohle damit machen kann (man sehe sich nur die aktuellen Benzinpreise an, bei denen die Ölkonzerne so viel verdienen wie noch nie), nicht dazu das Alternativen gefördert werden, und auch das ein sechstel der Weltbevölkerung am verhungern ist, hat kein Umdenken bewirken können. Ich wollte es wäre nicht so, und hoffe sehr Du hast recht und ich bin im Irrtum. Auch ich möchte gerne wieder Optimist werden.

  11. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Die “geringe Menge” kann man in den Müll kippen, solange es nicht eingestellt werden muß! Vor 2 Jahren bin ich für 6,5 Gramm THC zu 900 Euro Geldstrafe verurteilt worden (Geringe Menge zu der Zeit 7,5 Gramm ich lag also weit darunter und das Verfahren hätte normal eingestellt werden müssen). Der Staatsanwalt hatte sogar ein halbes Jahr auf 3 Jahre Bewährung gefordert, der Führerschein ist weg. Jetzt hat mich meine Ex aus Rache und Eifersucht ans Messer geliefert und man hat wieder Pflanzen bei mir gefunden, so das ich jetzt mit Knast rechnen muss. Für mich ist sie das Papier nicht wert auf dem dieser Scheiß geschrieben steht. Nicht nur das diese Gummiregelung der Willkür Tür und Tor öffnet, es führt auch dazu, das sie dich beim zweiten Mal als Wiederholungstäter genauso verknacken können als ob du große Mengen gehabt hast, denn wer hört schon auf Cannabis zu rauchen (und zu pflanzen)wenn er einmal erwischt wird. Die ganze Sache ist so scheinheilig und verlogen wie das ganze BTM Gesetz, die die es gemacht haben und diejenigen die es vertreten, nämlich unser verlogenes Justizsystem.

  12. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Die “geringe Menge” kann man in den Müll kippen, solange es nicht eingestellt werden muß! Vor 2 Jahren bin ich für 6,5 Gramm THC zu 900 Euro Geldstrafe verurteilt worden (Geringe Menge zu der Zeit 7,5 Gramm ich lag also weit darunter und das Verfahren hätte normal eingestellt werden müssen). Der Staatsanwalt hatte sogar ein halbes Jahr auf 3 Jahre Bewährung gefordert, der Führerschein ist weg. Jetzt hat mich meine Ex aus Rache und Eifersucht ans Messer geliefert und man hat wieder Pflanzen bei mir gefunden, so das ich jetzt mit Knast rechnen muss. Für mich ist sie das Papier nicht wert auf dem dieser Scheiß geschrieben steht. Nicht nur das diese Gummiregelung der Willkür Tür und Tor öffnet, es führt auch dazu, das sie dich beim zweiten Mal als Wiederholungstäter genauso verknacken können als ob du große Mengen gehabt hast, denn wer hört schon auf Cannabis zu rauchen (und zu pflanzen)wenn er einmal erwischt wird. Die ganze Sache ist so scheinheilig und verlogen wie das ganze BTM Gesetz, die die es gemacht haben und diejenigen die es vertreten, nämlich unser verlogenes Justizsystem.

  13. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Mal voten für die Saarbrücker…
    http://www.saarbruecker-zeitung.de/nachrichten/titelseite/umfragen/art28012,4152310

  14. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Mal voten für die Saarbrücker…
    http://www.saarbruecker-zeitung.de/nachrichten/titelseite/umfragen/art28012,4152310

  15. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Leute schaut auch ein bisschen auf dem Facebook Account vom DHV vorbei, ihr braucht euch nichtmal anzumelden. Falls eine Meldung kommt “Bitte anmelden” einfach ESC drücken und weiterlesen 🙂

    Hier ist die Nachrichtenfrequenz um einiges höher als hier auf der Seite 🙂

    http://www.facebook.com/hanfverband

  16. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Leute schaut auch ein bisschen auf dem Facebook Account vom DHV vorbei, ihr braucht euch nichtmal anzumelden. Falls eine Meldung kommt “Bitte anmelden” einfach ESC drücken und weiterlesen 🙂

    Hier ist die Nachrichtenfrequenz um einiges höher als hier auf der Seite 🙂

    http://www.facebook.com/hanfverband

  17. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    [quote name=”Iltis”] Von mir aus können die CDU-ler sich eine Leinwand mit der Aufschrift “Cannabis, die Einstiegsdroge” übers Bett hängen, wenn sie damit glücklich werden, aber das wird nichts an der Realität ändern. Es wird vergessen, dass die Menschen sich selbst informieren können und einen eigenen Kopf zum denken haben. Ich wünsche der CDU einen schönen ikarischen Sturzflug beim nächsten Wahlgang.[/quote]

    Das wünsche ich ebenfalls, aber die Tatsache, dass sich die Bürger informieren KÖNNEN, heißt noch lange nicht, dass sie es tun. Das Dilema ist doch Folgendes: jahrzehnte lang hat sich in den Köpfen der MEHRHEIT der Bevölkerung ein negatives Bild von Cannabis eingeprägt, untersützt durch Politik, Gesetzgebung und Medien. So. Und dieses Bild ist da. Und wenn jetzt der HANF-Verband kommt und mit Fleyern o.Ä. informeirt, dann ist der deutsche Michel, Fuchs wie er ist, gleich auf der Fährte “haha! Die Kiffer lügen mir nichts vor, ich bin informiert!” – So ist das mit der “Realität”. Einzig die Medien hätten die Macht, ein Umdenken hervorzurufen, aber wer will sich diese Kappe schon aufsetzen? naja in letzter Zeit geht’s ja scheinbar etwas bergauf.

    Hauptsache wählen gehen!

  18. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    [quote name=”Iltis”] Von mir aus können die CDU-ler sich eine Leinwand mit der Aufschrift “Cannabis, die Einstiegsdroge” übers Bett hängen, wenn sie damit glücklich werden, aber das wird nichts an der Realität ändern. Es wird vergessen, dass die Menschen sich selbst informieren können und einen eigenen Kopf zum denken haben. Ich wünsche der CDU einen schönen ikarischen Sturzflug beim nächsten Wahlgang.[/quote]

    Das wünsche ich ebenfalls, aber die Tatsache, dass sich die Bürger informieren KÖNNEN, heißt noch lange nicht, dass sie es tun. Das Dilema ist doch Folgendes: jahrzehnte lang hat sich in den Köpfen der MEHRHEIT der Bevölkerung ein negatives Bild von Cannabis eingeprägt, untersützt durch Politik, Gesetzgebung und Medien. So. Und dieses Bild ist da. Und wenn jetzt der HANF-Verband kommt und mit Fleyern o.Ä. informeirt, dann ist der deutsche Michel, Fuchs wie er ist, gleich auf der Fährte “haha! Die Kiffer lügen mir nichts vor, ich bin informiert!” – So ist das mit der “Realität”. Einzig die Medien hätten die Macht, ein Umdenken hervorzurufen, aber wer will sich diese Kappe schon aufsetzen? naja in letzter Zeit geht’s ja scheinbar etwas bergauf.

    Hauptsache wählen gehen!

  19. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    “Wir stellen uns der Verharmlosung der Einstiegsdroge Cannabis klar entgegen”

    Sie machen sich einfach nur noch lächerlich. Schlimmer und auch nicht mehr entschuldbar ist, dass eine echte Prävention durch einen solchen Unsinn verhindert wird. Von mir aus können die CDU-ler sich eine Leinwand mit der Aufschrift “Cannabis, die Einstiegsdroge” übers Bett hängen, wenn sie damit glücklich werden, aber das wird nichts an der Realität ändern. Es wird vergessen, dass die Menschen sich selbst informieren können und einen eigenen Kopf zum denken haben. Ich wünsche der CDU einen schönen ikarischen Sturzflug beim nächsten Wahlgang.

  20. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    “Wir stellen uns der Verharmlosung der Einstiegsdroge Cannabis klar entgegen”

    Sie machen sich einfach nur noch lächerlich. Schlimmer und auch nicht mehr entschuldbar ist, dass eine echte Prävention durch einen solchen Unsinn verhindert wird. Von mir aus können die CDU-ler sich eine Leinwand mit der Aufschrift “Cannabis, die Einstiegsdroge” übers Bett hängen, wenn sie damit glücklich werden, aber das wird nichts an der Realität ändern. Es wird vergessen, dass die Menschen sich selbst informieren können und einen eigenen Kopf zum denken haben. Ich wünsche der CDU einen schönen ikarischen Sturzflug beim nächsten Wahlgang.

  21. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    naja ich finds halt lustig. Da ja die sozialschwachen nur kiffen würden. nur woher hätten die denn das geld um nich zu verhungern. also bitte, einstiegsdroge, wenn ich bereit bin mich in nen rausch zu versetzt durch alkohol und zigaretten. dann is doch schon die toleranzschwelle weit runtergesetzt. so war es zu mindest bei mir. entweder ganz oder gar nich. es tut mir in der seele weh auf den schultern unschuldiger kinder rumzureiten. und nicht vergessen auch mit bier kann ich blau werden. und das ist mit 16 jahren in diesem lande legal. und mit 16 ist man noch keines weges erwachsen und kann objectiv für die zukunft entscheiden. einige politiker kommen mir mehr bekifft vor als das sie endlich ma vernünfitg handeln. politischer kindergarten ist das.

  22. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    naja ich finds halt lustig. Da ja die sozialschwachen nur kiffen würden. nur woher hätten die denn das geld um nich zu verhungern. also bitte, einstiegsdroge, wenn ich bereit bin mich in nen rausch zu versetzt durch alkohol und zigaretten. dann is doch schon die toleranzschwelle weit runtergesetzt. so war es zu mindest bei mir. entweder ganz oder gar nich. es tut mir in der seele weh auf den schultern unschuldiger kinder rumzureiten. und nicht vergessen auch mit bier kann ich blau werden. und das ist mit 16 jahren in diesem lande legal. und mit 16 ist man noch keines weges erwachsen und kann objectiv für die zukunft entscheiden. einige politiker kommen mir mehr bekifft vor als das sie endlich ma vernünfitg handeln. politischer kindergarten ist das.

  23. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Die Diskussionsrunde ist doch eigentlich ganz unterhaltsam.
    Die Vogelsang bestehtigt nur ein weiteres mal das bei ihr und wohl in ihrer gesamten partei vollkommenen unkenntnis über Cannabis vorhercht.
    Außerdem ist es irritierend das zumindest am Anfang der Diskussion der Herr von der Arche darüber spricht, das durch legalisierung eine größerer gefährdung für Kinder und Jugendliche entsteht. Er müsste eigentlich am besten wissen, dass die gefährdung schon längst vorhanden ist und durch eine legalisierung kaum schlimmer werden könnte. Die dezidirteste sichtweise hat wie nicht anders zu erwarten Herr Tempel, aber auch Herr Zacher in seiner Rolle als anheizer gefällt mir gut.

  24. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklenburg-
    Die Diskussionsrunde ist doch eigentlich ganz unterhaltsam.
    Die Vogelsang bestehtigt nur ein weiteres mal das bei ihr und wohl in ihrer gesamten partei vollkommenen unkenntnis über Cannabis vorhercht.
    Außerdem ist es irritierend das zumindest am Anfang der Diskussion der Herr von der Arche darüber spricht, das durch legalisierung eine größerer gefährdung für Kinder und Jugendliche entsteht. Er müsste eigentlich am besten wissen, dass die gefährdung schon längst vorhanden ist und durch eine legalisierung kaum schlimmer werden könnte. Die dezidirteste sichtweise hat wie nicht anders zu erwarten Herr Tempel, aber auch Herr Zacher in seiner Rolle als anheizer gefällt mir gut.

  25. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Hallo Leute,

    hab ein interresantes Video in einem Grow Forum gefunden…!

    Sie heist “Drogenfrei oder freie Drogen – Kiffen ohne Strafe? Diskussion auf RBB”

    Schaut es euch mal, manchaml ist mir fast schon der Kragen geplatzt,

    http://www.rbb-online.de/klippundklar/archiv/klipp___klar_vom_14/klipp___klar_vom_14.html

    Gäste:

    Hans-Christian Ströbele, B’90/Grüne, Bundestagsabgeordneter

    Rolf Zacher, Schauspieler

    Stefanie Vogelsang, CDU, Bundestagsabgeordnete

    Frank Tempel, Die Linke, drogenpolitischer Sprecher Bundestagsfraktion

    Wolfgang Büscher, Buchautor und Sprecher Kinderhilfswerk “Die Arche”

    würde gerne eure meinungen wissen..!

    Grüne Grüße 🙂

  26. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Hallo Leute,

    hab ein interresantes Video in einem Grow Forum gefunden…!

    Sie heist “Drogenfrei oder freie Drogen – Kiffen ohne Strafe? Diskussion auf RBB”

    Schaut es euch mal, manchaml ist mir fast schon der Kragen geplatzt,

    http://www.rbb-online.de/klippundklar/archiv/klipp___klar_vom_14/klipp___klar_vom_14.html

    Gäste:

    Hans-Christian Ströbele, B’90/Grüne, Bundestagsabgeordneter

    Rolf Zacher, Schauspieler

    Stefanie Vogelsang, CDU, Bundestagsabgeordnete

    Frank Tempel, Die Linke, drogenpolitischer Sprecher Bundestagsfraktion

    Wolfgang Büscher, Buchautor und Sprecher Kinderhilfswerk “Die Arche”

    würde gerne eure meinungen wissen..!

    Grüne Grüße 🙂

  27. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Kleiner Fehler in der Überschrift übrigens, eines der beiden Bundesländer gibt es garnicht.

  28. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Kleiner Fehler in der Überschrift übrigens, eines der beiden Bundesländer gibt es garnicht.

  29. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    [quote name=”Ralf”][quote name=”flugblattverteiler”][quote name=”Grashüpfer”]Und wieder einmal handelt die CDU verfassungswidrig. Armselig , dass die SPD das mitträgt![/quote]
    ich glaub nicht das die SPD soviel besser denkt als die CDU… sie kämpfen nur nicht so stark gegen uns an …. aber eine Legaliesierung dank der SPD wird es nie geben… Die SPD macht in der Regel (soory wenn es jmd. anders sieht) ehh nie was außer schimpfen … … lieber CDU als SPD… aber Topparteien sind die Piraten und die Grünen…. also wenn per Zufall in der nächsten Regierung: 33% Grüne 33% Piraten und 33% CDU sind würde ich mich Freuen: CDU sehr gut beim Geld … aber intransparent und zu konserativ …. Piraten für Netzpolitik und Bürgerrechte, Transpartenz und Cannabis … Grüne für Umwelt und Cannabis :D[/quote]

    Du hast leider das Wesen der CDU nicht begriffen, sonst würdest du so einen Unsinn wie “die CDU ist gut beim Geld” hier nicht verbreiten. Die CDU ist ausschließlich Büttel der großen Konzerne und eine total in fast allen Punkten ihres Parteiprogramms veraltete rückständige Partei, die die Herausforderungen vor denen die Menschheit steht noch nie erkannt hat, sondern immer von ausserparlamentarischen Kräften zum Umdenken gezwungen werden mußte, und wenn sie gut beim Geld wäre würde sie verhindern das durch ein Auseinanderklaffen der arm-reich- Schere der soziale Frieden in unserem Lande so gefährdet wird wie das gerade der Fall ist. Es gibt nichts was die CDU macht, was die anderen Parteien nicht besser könnten,ausgenommen die FDP. Sie arbeitet zusammen mit der Großindustrie an der Demontage unserer Demokratie.Wer Verhältnisse wie in Griechenland haben will(wo Reiche zum Teil garkeine Steuern zahlen müssen, deswegen ist der Staat pleite, man verlangt wegen Merkel jetzt ungeheure Opfer von der Bevölkerung um den Ackermännern höhere Verluste zu ersparen) der wähle CDU. Alle Parteien sind an der derzeitigen Finanzmisere aktiv beteiligt, leider auch die Grünen, nur nicht die Linke und die Piraten, das sind auch für mich die einzig wählbaren Parteien.[/quote]

    Exakt. Leider haben wir in Deutschland sehr viele Spielsüchtige, die denken man muss bei den Wahlen auf die Farbe setzen bei der am wahrscheinlichsten ist, dass sie “gewinnt”. Andererseits hat der Bürger der nach dem Verfahren wählt sich wahrscheinlich mehr gedanken über Politik gemacht als 70% der Gesellschaft. Traurig aber wahr.

  30. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    [quote name=”Ralf”][quote name=”flugblattverteiler”][quote name=”Grashüpfer”]Und wieder einmal handelt die CDU verfassungswidrig. Armselig , dass die SPD das mitträgt![/quote]
    ich glaub nicht das die SPD soviel besser denkt als die CDU… sie kämpfen nur nicht so stark gegen uns an …. aber eine Legaliesierung dank der SPD wird es nie geben… Die SPD macht in der Regel (soory wenn es jmd. anders sieht) ehh nie was außer schimpfen … … lieber CDU als SPD… aber Topparteien sind die Piraten und die Grünen…. also wenn per Zufall in der nächsten Regierung: 33% Grüne 33% Piraten und 33% CDU sind würde ich mich Freuen: CDU sehr gut beim Geld … aber intransparent und zu konserativ …. Piraten für Netzpolitik und Bürgerrechte, Transpartenz und Cannabis … Grüne für Umwelt und Cannabis :D[/quote]

    Du hast leider das Wesen der CDU nicht begriffen, sonst würdest du so einen Unsinn wie “die CDU ist gut beim Geld” hier nicht verbreiten. Die CDU ist ausschließlich Büttel der großen Konzerne und eine total in fast allen Punkten ihres Parteiprogramms veraltete rückständige Partei, die die Herausforderungen vor denen die Menschheit steht noch nie erkannt hat, sondern immer von ausserparlamentarischen Kräften zum Umdenken gezwungen werden mußte, und wenn sie gut beim Geld wäre würde sie verhindern das durch ein Auseinanderklaffen der arm-reich- Schere der soziale Frieden in unserem Lande so gefährdet wird wie das gerade der Fall ist. Es gibt nichts was die CDU macht, was die anderen Parteien nicht besser könnten,ausgenommen die FDP. Sie arbeitet zusammen mit der Großindustrie an der Demontage unserer Demokratie.Wer Verhältnisse wie in Griechenland haben will(wo Reiche zum Teil garkeine Steuern zahlen müssen, deswegen ist der Staat pleite, man verlangt wegen Merkel jetzt ungeheure Opfer von der Bevölkerung um den Ackermännern höhere Verluste zu ersparen) der wähle CDU. Alle Parteien sind an der derzeitigen Finanzmisere aktiv beteiligt, leider auch die Grünen, nur nicht die Linke und die Piraten, das sind auch für mich die einzig wählbaren Parteien.[/quote]

    Exakt. Leider haben wir in Deutschland sehr viele Spielsüchtige, die denken man muss bei den Wahlen auf die Farbe setzen bei der am wahrscheinlichsten ist, dass sie “gewinnt”. Andererseits hat der Bürger der nach dem Verfahren wählt sich wahrscheinlich mehr gedanken über Politik gemacht als 70% der Gesellschaft. Traurig aber wahr.

  31. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    [quote name=”flugblattverteiler”][quote name=”Grashüpfer”]Und wieder einmal handelt die CDU verfassungswidrig. Armselig , dass die SPD das mitträgt![/quote]
    ich glaub nicht das die SPD soviel besser denkt als die CDU… sie kämpfen nur nicht so stark gegen uns an …. aber eine Legaliesierung dank der SPD wird es nie geben… Die SPD macht in der Regel (soory wenn es jmd. anders sieht) ehh nie was außer schimpfen … … lieber CDU als SPD… aber Topparteien sind die Piraten und die Grünen…. also wenn per Zufall in der nächsten Regierung: 33% Grüne 33% Piraten und 33% CDU sind würde ich mich Freuen: CDU sehr gut beim Geld … aber intransparent und zu konserativ …. Piraten für Netzpolitik und Bürgerrechte, Transpartenz und Cannabis … Grüne für Umwelt und Cannabis :D[/quote]

    Du hast leider das Wesen der CDU nicht begriffen, sonst würdest du so einen Unsinn wie “die CDU ist gut beim Geld” hier nicht verbreiten. Die CDU ist ausschließlich Büttel der großen Konzerne und eine total in fast allen Punkten ihres Parteiprogramms veraltete rückständige Partei, die die Herausforderungen vor denen die Menschheit steht noch nie erkannt hat, sondern immer von ausserparlamentarischen Kräften zum Umdenken gezwungen werden mußte, und wenn sie gut beim Geld wäre würde sie verhindern das durch ein Auseinanderklaffen der arm-reich- Schere der soziale Frieden in unserem Lande so gefährdet wird wie das gerade der Fall ist. Es gibt nichts was die CDU macht, was die anderen Parteien nicht besser könnten,ausgenommen die FDP. Sie arbeitet zusammen mit der Großindustrie an der Demontage unserer Demokratie.Wer Verhältnisse wie in Griechenland haben will(wo Reiche zum Teil garkeine Steuern zahlen müssen, deswegen ist der Staat pleite, man verlangt wegen Merkel jetzt ungeheure Opfer von der Bevölkerung um den Ackermännern höhere Verluste zu ersparen) der wähle CDU. Alle Parteien sind an der derzeitigen Finanzmisere aktiv beteiligt, leider auch die Grünen, nur nicht die Linke und die Piraten, das sind auch für mich die einzig wählbaren Parteien.

  32. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    [quote name=”flugblattverteiler”][quote name=”Grashüpfer”]Und wieder einmal handelt die CDU verfassungswidrig. Armselig , dass die SPD das mitträgt![/quote]
    ich glaub nicht das die SPD soviel besser denkt als die CDU… sie kämpfen nur nicht so stark gegen uns an …. aber eine Legaliesierung dank der SPD wird es nie geben… Die SPD macht in der Regel (soory wenn es jmd. anders sieht) ehh nie was außer schimpfen … … lieber CDU als SPD… aber Topparteien sind die Piraten und die Grünen…. also wenn per Zufall in der nächsten Regierung: 33% Grüne 33% Piraten und 33% CDU sind würde ich mich Freuen: CDU sehr gut beim Geld … aber intransparent und zu konserativ …. Piraten für Netzpolitik und Bürgerrechte, Transpartenz und Cannabis … Grüne für Umwelt und Cannabis :D[/quote]

    Du hast leider das Wesen der CDU nicht begriffen, sonst würdest du so einen Unsinn wie “die CDU ist gut beim Geld” hier nicht verbreiten. Die CDU ist ausschließlich Büttel der großen Konzerne und eine total in fast allen Punkten ihres Parteiprogramms veraltete rückständige Partei, die die Herausforderungen vor denen die Menschheit steht noch nie erkannt hat, sondern immer von ausserparlamentarischen Kräften zum Umdenken gezwungen werden mußte, und wenn sie gut beim Geld wäre würde sie verhindern das durch ein Auseinanderklaffen der arm-reich- Schere der soziale Frieden in unserem Lande so gefährdet wird wie das gerade der Fall ist. Es gibt nichts was die CDU macht, was die anderen Parteien nicht besser könnten,ausgenommen die FDP. Sie arbeitet zusammen mit der Großindustrie an der Demontage unserer Demokratie.Wer Verhältnisse wie in Griechenland haben will(wo Reiche zum Teil garkeine Steuern zahlen müssen, deswegen ist der Staat pleite, man verlangt wegen Merkel jetzt ungeheure Opfer von der Bevölkerung um den Ackermännern höhere Verluste zu ersparen) der wähle CDU. Alle Parteien sind an der derzeitigen Finanzmisere aktiv beteiligt, leider auch die Grünen, nur nicht die Linke und die Piraten, das sind auch für mich die einzig wählbaren Parteien.

  33. Anonymous

    flugblattverteiler
    [quote name=”Grashüpfer”]Und wieder einmal handelt die CDU verfassungswidrig. Armselig , dass die SPD das mitträgt![/quote]
    ich glaub nicht das die SPD soviel besser denkt als die CDU… sie kämpfen nur nicht so stark gegen uns an …. aber eine Legaliesierung dank der SPD wird es nie geben… Die SPD macht in der Regel (soory wenn es jmd. anders sieht) ehh nie was außer schimpfen … … lieber CDU als SPD… aber Topparteien sind die Piraten und die Grünen…. also wenn per Zufall in der nächsten Regierung: 33% Grüne 33% Piraten und 33% CDU sind würde ich mich Freuen: CDU sehr gut beim Geld … aber intransparent und zu konserativ …. Piraten für Netzpolitik und Bürgerrechte, Transpartenz und Cannabis … Grüne für Umwelt und Cannabis 😀

  34. Anonymous

    flugblattverteiler
    [quote name=”Grashüpfer”]Und wieder einmal handelt die CDU verfassungswidrig. Armselig , dass die SPD das mitträgt![/quote]
    ich glaub nicht das die SPD soviel besser denkt als die CDU… sie kämpfen nur nicht so stark gegen uns an …. aber eine Legaliesierung dank der SPD wird es nie geben… Die SPD macht in der Regel (soory wenn es jmd. anders sieht) ehh nie was außer schimpfen … … lieber CDU als SPD… aber Topparteien sind die Piraten und die Grünen…. also wenn per Zufall in der nächsten Regierung: 33% Grüne 33% Piraten und 33% CDU sind würde ich mich Freuen: CDU sehr gut beim Geld … aber intransparent und zu konserativ …. Piraten für Netzpolitik und Bürgerrechte, Transpartenz und Cannabis … Grüne für Umwelt und Cannabis 😀

  35. Anonymous

    Timo
    Tja wenn man mal sieht von wem die SPD und die CDU gesponsort werden ….

  36. Anonymous

    Timo
    Tja wenn man mal sieht von wem die SPD und die CDU gesponsort werden ….

  37. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Und wieder einmal handelt die CDU verfassungswidrig. Armselig , dass die SPD das mitträgt!

  38. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Und wieder einmal handelt die CDU verfassungswidrig. Armselig , dass die SPD das mitträgt!

  39. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Immer wenn ich einmal von Trübsal geplagt werde, dann denke ich an Nelson Mandela.

    Jeder kennt die Geschichte und wie sie ausging. “Am 5. August 1962 wurde er zusammen mit Cecil Williams während einer konspirativen Autofahrt in Howick verhaftet und zu fünf Jahren Gefängnis wegen illegaler Auslandsreisen und wegen Streikaufruf verurteilt. (…) Mandela wurde am 11. Februar 1990 aus der Haft entlassen.”

    Das gibt mir dann die Kraft, trotz bestehendem Unrecht und vieler Unbilden, weiter zu machen und nicht die Hoffnung aufzugeben … 🙂

    Es kann sein, dass es länger dauern wird, bis zu einer Legalisierung oder zumindest einer Entkriminalisierung, als ersten Schritt.

    Aber ich bin felsenfest davon überzeugt, dass es so kommen wird. Die CDU kann den Krieg gegen die Konsumenten und Patienten, den sie faktisch ja führt, nicht gewinnen, weil es ein Krieg gegen die Menschlichkeit und uns Bürger ist.

  40. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Immer wenn ich einmal von Trübsal geplagt werde, dann denke ich an Nelson Mandela.

    Jeder kennt die Geschichte und wie sie ausging. “Am 5. August 1962 wurde er zusammen mit Cecil Williams während einer konspirativen Autofahrt in Howick verhaftet und zu fünf Jahren Gefängnis wegen illegaler Auslandsreisen und wegen Streikaufruf verurteilt. (…) Mandela wurde am 11. Februar 1990 aus der Haft entlassen.”

    Das gibt mir dann die Kraft, trotz bestehendem Unrecht und vieler Unbilden, weiter zu machen und nicht die Hoffnung aufzugeben … 🙂

    Es kann sein, dass es länger dauern wird, bis zu einer Legalisierung oder zumindest einer Entkriminalisierung, als ersten Schritt.

    Aber ich bin felsenfest davon überzeugt, dass es so kommen wird. Die CDU kann den Krieg gegen die Konsumenten und Patienten, den sie faktisch ja führt, nicht gewinnen, weil es ein Krieg gegen die Menschlichkeit und uns Bürger ist.

  41. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Kann man dagegen nichts machen? Cannabis ist keine Einstiegsdroge, egal von welchem Gesichtspunkt man das betrachtet. Und das ist schon seit ewigen Jahren klar. Wieso dürfen Tatsachen missachtet werden und wieso darf so bewusst gelogen werden? Ich versteh das nicht. Das ist doch bewusste Negativpropaganda. Das ist schlimmer als im Kindergarten bei der scheiß CDU.

  42. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Kann man dagegen nichts machen? Cannabis ist keine Einstiegsdroge, egal von welchem Gesichtspunkt man das betrachtet. Und das ist schon seit ewigen Jahren klar. Wieso dürfen Tatsachen missachtet werden und wieso darf so bewusst gelogen werden? Ich versteh das nicht. Das ist doch bewusste Negativpropaganda. Das ist schlimmer als im Kindergarten bei der scheiß CDU.

  43. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Die CDU mal wieder….
    An Äußerungen wie “Wir stellen uns der Verharmlosung der Einstiegsdroge Cannabis klar entgegen” sieht man ganz deutlich was diese Partei von kleinen Unzulänglichkeiten wie zum Beispiel einem URTEIL DES BUNDESVERFASSUNGSGERICHTS in dem ganz klar festgehalten wurde, dass Cannabis eben keine Einstiegsdroge ist, und dass der Besitz geringer Mengen straffrei bleiben soll, hält…. Menschenverachtendes Pack!

  44. Anonymous

    RE: In Rheinland-Pfalz steigt die geringe Menge, in Mecklemburg-
    Die CDU mal wieder….
    An Äußerungen wie “Wir stellen uns der Verharmlosung der Einstiegsdroge Cannabis klar entgegen” sieht man ganz deutlich was diese Partei von kleinen Unzulänglichkeiten wie zum Beispiel einem URTEIL DES BUNDESVERFASSUNGSGERICHTS in dem ganz klar festgehalten wurde, dass Cannabis eben keine Einstiegsdroge ist, und dass der Besitz geringer Mengen straffrei bleiben soll, hält…. Menschenverachtendes Pack!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert