|

Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal

Nach den beiden erfolgreichen Volksabstimmungen in den US-Bundesstaaten Colorado und Washington ist am 5.12. bzw 10.12. die Legalisierung nun in Kraft getreten. Die Gouverneure der beiden Staaten haben jeweils eine entsprechende Bekanntmachung herausgegeben. Unmittelbar nach den Abstimmungen hatten bereits Staatsanwälte in beiden Staaten damit begonnen offene Verfahren einzustellen.

Die beiden erfolgreichen Initiativen gehen klar über eine Entkriminalisierung von Cannabis hinaus:

Washington – Initiative 502 würde den Besitz von bis zu einer Unze Cannabis für Erwachsene ab 21 Jahren erlauben. Anbau zum Eigenbedarf wäre jedoch nur Patienten gestattet, die Cannabis als Medizin nutzen. Cannabisanbau, Einzel- und Großhandel würde lizensiert, mit Einschränkungen in Bezug auf Werbung. Die Regulierung würde Aufgabe des ‘Liquor Control Board’ des Staates, welches bis spätestens Dezember 2013 Regeln diesbezüglich erstellen müsste. Die Gesetzesänderung würde eine Steuer von 25 % auf Cannabisverkäufe schaffen, wobei 40 % der Einnahmen durch die Steuer in den allgemeinen Haushalt fließen würden und 60 % Präventionsmaßnahmen, Forschung und Gesundheitsversorgung zugute kommen würden. Es würde ein allgemein gültiger Grenzwert von 5 Nanogramm THC pro Milliliter Blut für den Straßenverkehr eingeführt.

Colorado – Amendment 64 würde Erwachsenen ab 21 Jahren erlauben, bis zu einer Unze (ca. 28 g) oder sechs Hanfpflanzen zu besitzen, wobei von letzteren bis zu drei erntereif sein dürften. Es würde ein System von staatlich zugelassenem Anbau, Weiterverarbeitung und Qualitätskontrolle schaffen, sowie staatlich genehmigte Verkaufsstellen. Lokalen Behörden wäre es gestattet, derartige Einrichtungen einzuschränken oder zu verbieten. Das Gesetz würde außerdem die Legislative des Bundesstaats dazu verpflichten, Gesetze zu Anbau, Verarbeitung und Verkauf von Industriehanf zu verabschieden, sowie eine Steuer auf Cannabis-Großhandel zu schaffen. Die ersten 40 Millionen Dollar aus diesen jährlichen Einkünften wären für den Bau öffentlicher Schulen vorgesehen.


Kommentare

23 Antworten zu „Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal“

  1. RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    Ich kann es immer noch nicht glauben. Ausgerecht in den USA. Bin mal gespannt was an den Gerüchten dran ist, dass andere Staaten nachziehen wollen.

    Hier ebenfalls mal ein paar Gedanken zum Thema:

    http://www.hanfstoffe.de/legalisierung-von-marihuana/

    Beste Grüße
    J.

  2. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    [url=http://de-de.facebook.com/pages/Frank-Tempel/361472677856][u][i][b]Heute war der letzte Sitzungstag im Bundestag für dieses Jahr. Im kommenden Jahr geht es gleich mit der Abstimmung über unseren Cannabis-Club-Antrag los. Dieser befindet sich nun auf der Tagesordnung für den 17.01.2013 ab 19:55 Uhr bis 20:30 Uhr. Ich werde dafür in meiner Fraktion Namentliche Abstimmung beantragen.[/b][/i][/u][/url]

    [url=http://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete17/biografien/T/tempel_frank.html][img]http://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete17/mdbjpg/t/tempel_frank.jpg[/img][/url]
    Bild: [url=http://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete17/biografien/T/tempel_frank.html]Frank Tempel MdB[/url]

  3. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    Seid mutig und haltet stand!

    http://blog.norml.org/
    [img]http://assets.blog.norml.org/wp-content/uploads/2012/05/obama-222×300.jpg[/img]

    Breaking his silence on the topic of marijuana legalization since two states approved ballot initiatives to regulate cannabis, President Barack Obama addressed the issue in an interview with Barbara Walters this week.

    While the administration’s broader policy is still being developed, the president stated that arresting recreational users in these states would not be a priority.

    “We’ve got bigger fish to fry. It would not make sense for us to see a top priority as going after recreational users in states that have determined that it’s legal. – President Obama

    The president also clarified that he personally is not in favor of leglization, but that it is a more complex issue than his own view on it:
    [i]
    “This is a tough problem, because Congress has not yet changed the law. I head up the executive branch; we’re supposed to be carrying out laws. And so what we’re going to need to have is a conversation about, how do you reconcile a federal law that still says marijuana is a federal offense and state laws that say that it’s legal?” – [b]President Obama[/b][/i]

    One line stands out as particularly interesting, during his answer he says:
    [i]
    “What I think is, that at this point, in Washington and Colorado, you’ve seen the voters speak on this issue. – [b]President Obama[/b] [/i]

    This is a great start and an encouraging sign that the federal government doesn’t intend to ramp up its focus on individual users. Though considering it is extremely rare for the federal government to handle possession cases (only a few percent of annual arrests are conducted by the federal government), and that this is the same stance he took on medical cannabis before raiding more dispensaries than his predecessor, his administration’s broader policy will be the one to watch and according to his Attorney General Holder that pronouncement may come soon. Speaking yesterday in Boston, Attorney General Holder stated that:

    [i] “There is a tension between federal law and these state laws. I would expect the policy pronouncement that we’re going to make will be done relatively soon.” – [b]Attorney General Eric Holder[/b][/i]

    UPDATE: Politico has now posted President Obama’s interview for viewing. Check it out below.

    http://bcove.me/fo2an4lp

  4. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    http://www.derwesten.de/politik/un-gegen-legalisierung-von-marihuana-in-einigen-us-staaten-id7314176.html

    Na hoffen wir das es legal bleibt!

  5. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    [quote name=”naturalnews”]Die Vorwürfe sind unglaublich: Die britische Großbank HSBC soll Geldwäsche für mexikanische Drogenkartelle betrieben und Gelder in international sanktionierte Länder transferiert haben. Durch die Zahlung einer Rekordstrafe soll der Fall nun zu den Akten gelegt werden.

    Sorry für die Bilder aber ohne geht es nicht 🙂

    [url=http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/mutmassliche-geldwaesche-fuer-drogenkartelle-grossbank-hsbc-zahlt-milliardenstrafe-1.1547232][u][i][b]Weiteres hier[/b][/i][/u][/url][/quote]

    HSBC is not the only bank laundering drug money, it is just one of two banks that got busted this year !

    [b]Standard Chartered AND HSBC both [/b] agreed to settlements with American regulators over money-laundering allegations this week. On December 10th Standard Chartered agreed to pay a fine of $327m, on top of an earlier $340m penalty; a day later HSBC stumped up $1.9 billion. The penalties are record-breaking by historical standards (see table) but aggravated controversy over how large financial firms are prosecuted.

    [b]Both of the banks signed statements acknowledging they had facilitated illicit financial transfers on behalf of [u]Iran, Sudan, Myanmar and Libya[/u][/b]

    Lanny Breuer, head of the Justice Department’s criminal division, suggested that an outright [b]prosecution of HSBC was considered and [u]rejecte[/u]d [/b]because of how damaging the impact could be on the bank’s viability, and thus on jobs and the American economy. Has a handful of banks become not too big to fail, but [b]too big to jail[/b]?

    HSBC was involved in even larger illicit transactions with all these countries, as well as with Cuba. Its most serious violations occurred in Latin America as various drug gangs used its wire- and cash-transfer services to launder hundreds of millions of dollars. [b]Abundant warnings were issued to the bank but its response was bungled[/b], in part because the balkanised way HSBC managed its operations crimped the flow of information, and because rounds of cost cuts devastated its compliance department. The idea of running a genuinely global network, let alone doing so frugally, is on trial—even if the banks themselves have escaped prosecution.

    [url]http://www.economist.com/news/finance-and-economics/21568403-two-big-british-banks-reach-controversial-settlements-too-big-jail[/url]

  6. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    😀 8)
    Es ist endlich soweit…

    Grüße an das Team
    PEACE

  7. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    Der Bruchtest (Tameshiwari)
    Stelle dir deine Hand und deinen Fuß als Schwert vor. – hito no teashi o ken to omoe

    Der Bruchtest ist die Demonstration der vernichtenden Wirkung, die richtig ausgeführten Karatetechniken innewohnt.
    Nur zu diesem Zweck wird er im Karate gezeigt.

    TameshiwariEr ist weder Bestandteil bei Kyu-Prüfungen noch bei Wettkämpfen.

    [u][i][b]Dieser Teil des Karate wurde und wird vor allem von der Presse, Fernsehen etc, einseitig hochgespielt, da er für den Normalmenschen sensationell, ja fast unglaublich erscheint.[/b][/i][/u] Diese einseitige Darstellung hat viel zum verzerrten Bild des Karate in der Öffentlichkeit beigetragen. Hier möchte ich dem Bruchtest seinen richtigen Platz zuweisen. Voraussetzung für die Ausführung von Bruchtests ist ein regelmäßiges Abhärtungstraining an Makiwara und Sandsack. Führt jemand (meist Anfänger, die von Bekannten, die Beweise sehen wollen, verleitet werden) ohne diese Voraussetzung Bruchtests durch, sind die Ergebnisse meist blamabel und Verletzungen häufig.
    Über die physikalischen Grundlugen bei Bruchtests hat das bekannte Magazin Hobby schon vor Jahren einen gut fundierten Beitrag gebracht unter dem Titel Karate – elektronisch entschleiert. Abgesehen von der Gleichsetzung Karate = Bruchtest, enthält der Artikel so interessante und wichtige Informationen, das ich ihn hier auszugsweise bringen möchte.

    na klingelts? 🙂

  8. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    [url=http://www.bild.de/regional/hamburg/marihuana/vater-versorgt-tochter-27606180.bild.html][i]BILD-Fragen an den UKE-Suchtexperten Prof. Rainer Thomasius (55[/i][/url]). BILD: Ist Haschisch heute stärker als früher? Prof. Rainer Thomasius: „Ja. Die Herstellung in modernen Aufzuchtanlagen ist professioneller geworden. Dadurch liegt der THC-Gehalt bei rund acht Prozent, früher bei zwei Prozent. Konsum-Folgen können schlimme Depressionen, Psychosen und geistige Abwesenheit sein.“ BILD: Wie wirken Cannabis oder Haschisch? Thomasius: „Der Hauptwirkstoff THC wirkt auf die Botenstoffe des Gehirns. Es kommt u. a. zum Glücksgefühl, Sinnestäuschungen.“ BILD: Wie gefährlich ist die Droge für Jugendliche? Thomasius: „Für junge Leute ist Cannabis besonders gefährlich. Es drohen Intel.igenz.efiz.te, H.rn-, Ent.ickl.ngs- und Ler.stör.ngen.“

    MUHAHAHAHAHAH … ich habe selten so gelacht. Das ist Tameshiwari 🙂 Habe einaml die Orohibitionssprache bissl kaputt gemacht.

    Also die Prohibition arbeit so wie Thomasius, schaut wo das Geld ist und wie er im System integriert ist, bzw. sein kleines eigens System befeuert. Er ist [u][i][b]PROHIBITIONSNUTZNIESER[/b][/i][/u]

    [img]https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/556809_456900944345799_997827721_n.jpg[/img]

    [url=https://www.facebook.com/THeCureForCancers][u][i][b]Cannabis heilt Krebs[/b][/i][/u][/url]

    [u][i][b]Die PROHIBITION verursacht Krebs[/b][/i][/u]

    [b]BREAKING THE TABOO NOT BREAKING THE PEOPLE[/b] Montgomery, [img]http://www.bundesaerztekammer.de/images/content/Montgomery_150x199.JPG[/img] http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=0.1.16.1547 [b]sind WIR[/b] [b]D A S [/b] [b]für EUCH?[/b] [img]http://www.cernart.com/wp-content/uploads/feed/2012/09/photo_1348591401752-1-0.jpg[/img] http://www.cernart.com/wp-content/uploads/feed/2012/09/photo_1348591401752-1-0.jpg http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/aktuelles/1838-abstimmungen-in-den-usa-zwei-us-staaten-legalisieren-cannabis#comment-10852

  9. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    [quote name=”Chris”]Mich freut es wirklich. Vor allem auch weil es gerade in den USA passiert ist. Es hat halt eine größere Signalwirkung als wenn jetzt Spanien oder Portugal was macht. Ausserdem haben unsere Politikdarsteller wieder ein Argument weniger denn sie berufen sich ja nur zu gerne darauf, dass sie aufgrund Verträge dazu verpflichtet sind den Gebrauch, Anbau und den Handel zu verbieten.

    Trotzdem sind wir weit weit weg von einer Legalisierung in Deutschland. Solange die Medien keine Interesse haben daraus ein riesen Thema zu machen und die ganzen Lügen ans Licht zu bringen, wird sich bei uns kaum ein Politiker damit befassen oder auch nur das Wort legalisieren in den Mund nehmen. Alleine aus Angst vor den Medien.[/quote]

    [b]ZUR ANHÖRUNG AM 17.01. werden wir [url=][u]zivilen Ungehorsam[/u][/url] üben. Wir laden vorher die Prese ein. Das wird weltweit registriert![/b]

    Meine vorläufige Analyse zur Prohibition:

    [b]Die Prohibition ist ein zutiefst kapitalistischer Mechanismus, der heute monopolistische Strukturen schützt und maximalste Gewinne und Nachfrage garantiert, zum Vorteil einer winzigen Oberschicht. Sie ist das global erfolgreichste Geschäftsmodell, aller Zeiten.[/b]

    [i][b]Eine Mutter beweint Ihren toten Sohn. Was sagen Sie dieser Mutter? Frau Dr. Merkel, Sie sind in der Verantwortung – Frau Dyckmans ist letztlich nur eine Marionette, die wie alle Bundes[i]prohibitions[/i]beauftragte vor ihr, keinerlei Einfluss haben, sondern lediglich unbequeme Reaktionen fernhalten, von den wirklich Verantwortlichen. Das sind zur Zeit Sie, Frau Dr. Merkel. Sie sind auch verantwortlich für die “Nebenwirkungen” ihrer Prohibitionspolitik.

    Wir erwarten eine Erklärung über diese “Nebenwirkungen” ihrer Prohibition, Frau Dr. Merkel.[/b][/i]

    [img]http://media.tumblr.com/tumblr_mb2e0rxxVx1qdthnl.jpg[/img]
    Bild: Dr. Angela Merkel

    Es ist eine Unverschämtheit, wie deutsche Politiker uns so in die Augen sehen und knallhart belügen können. Oder noch schlimmer wäre es, sie wären dumm oder gar ideologisch verblendet. Das sind dann die Menschen, denen wir das Wohl und Wehe unseres Landes anvertraut haben. Wir können nur bitten, haben nur Petitionen. Das zeigt doch die Gönnerhaftigkeit unserer deutschen Prohibitionpolitik. Das sollen Staatsdiener sein? [b]Wem dienen diese Politiker denn nun?[/b]

    [url=http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/familien-rockefeller-und-rothschild-verwalten-gemeinsam-vermoegen-a-835972.html]Prohibitionsverursacher[/url] zumindest die von der sogenannten “legalen” Seite.

    Aus diesem Grunde fordere ich zukünftig zunehmenden zivilen Ungehorsam, sollte das Unrecht nicht beendet werden.

    [img]http://www.encod.org/info/local/cache-vignettes/L134xH200/arton3592-9dc4a.jpg[/img]

    Quelle: [url=http://www.encod.org/info/MEIN-SOHN-OPFER-DER-DROGENKRIEG.html]Encod[/url]

  10. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    Die Vorwürfe sind unglaublich: Die britische Großbank HSBC soll Geldwäsche für mexikanische Drogenkartelle betrieben und Gelder in international sanktionierte Länder transferiert haben. Durch die Zahlung einer Rekordstrafe soll der Fall nun zu den Akten gelegt werden.

    Sorry für die Bilder aber ohne geht es nicht 🙂

    [url=http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/mutmassliche-geldwaesche-fuer-drogenkartelle-grossbank-hsbc-zahlt-milliardenstrafe-1.1547232][u][i][b]Weiteres hier[/b][/i][/u][/url]

  11. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    ZEIT für einen Faktencheck?

    http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/1837-cannabis-social-clubs-antrag-wird-nicht-am-2911-abgestimmt#comment-11270

    [url=http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/1837-cannabis-social-clubs-antrag-wird-nicht-am-2911-abgestimmt#comment-11270][img]http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/codebase/img/schrift_hart_aber_fair.png[/img][/url]

    [u][i][b]Ich erwarte von jedem Hanfaktivisten, dass er Plasberg anschreibt, anruft, mailed, persönlich vorbei geht, öffentlich aufruft …[/b][/i][/u]

  12. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    [quote name=”Mike Brenner”]Es geht voran… Trotzdem grenzt es an Schizophrenie wenn die USA der ganzen Welt die Drogenscheiße anhängt und selber bereits legalisiert…[/quote]

    Lieber @Mike, sehr gute Frage! 🙂

    [b]Fragen wir einmal weiter[/b] – [b][u][i]WER HAT DIE LEGALISIERUNG DURCHGESETZT?[/i][/u][/b]

    War das Obama? Der Senat? Das Repräsentantenhaus?

    Klingelts? 8)

  13. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    [url=http://www.facebook.com/millionsagainst][img]http://sphotos-h.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/555948_10150637979686905_503007860_n.jpg[/img][/url]

    http://www.facebook.com/millionsagainst

    http://www.organicconsumers.org/monsanto/

    Derselbe Gegner – Monsanto (ein Beispiel) – Rockefeller (symbolisch) – PROHIBITION – you understand?

  14. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    https://www.facebook.com/hanfverband
    https://www.facebook.com/hanfjournal
    https://www.facebook.com/JodieJEmery
    http://www.facebook.com/Moms4MJ
    https://www.facebook.com/THeCureForCancers
    http://www.facebook.com/HighTimesMedicalMJ
    http://de-de.facebook.com/pages/Frank-Tempel/361472677856
    http://hanfverband.de/
    http://www.schildower-kreis.de/
    http://www.facebook.com/pages/Schildower-Kreis/189399561095895
    http://norml.org/

    NUR einige Beispiele für die GUTEN. Die Vernetztung läuft. [b]Die Mauer muß weg. Wir sind das Vol[/b]k, hat es schon einmal in anderem Zusammenhang geheissen.

    [b]Die Politik ist auf UNS angewiesen.
    [/b]

    [b]Wer die Fakten kennt und …

    wer jetzt nicht handelt macht sich mit-schuldig.

    Wer jetzt nicht handelt macht sich mit-schuldig.

    Wer jetzt nicht handelt macht sich mit-schuldig.

    Wer jetzt nicht handelt macht sich mit-schuldig.

    Wer jetzt nicht das tut, was ihm angemessen erscheint und lange fällig ist und im Rahmen seiner Möglichkeiten liegt, macht sich mitschuldig.

    Wegsehen ist keine Lösung.[/b]

    [b]Nachdem die Mauer fiel, wurden die, die vorher “Politiker” waren, zu “Mördern” und dafür bestraft, dass sie die Morde an der Berliner Mauer zugelassen haben. Was sagt uns das?

    Wir stehen wieder an einer Mauer, liebe Freunde und wir werden sehen und hören und ausspucken vor Ekel. Wer den Mördern hilft oder meint, als “Politiker” könne er sich darauf verlassen, dass das perverse System sich nicht einmal ändert, der kann ganz schnell da hin kommen, wo er heute unsere Ehemänner, Ehefrauen, Söhne, Töchter, Opas und Omas sperrt!

    Wir stehen an einer Mauer und wir brechen das Taboo![/b]

    [url=http://www.youtube.com/user/breakingthetaboofilm][img]http://sphotos-g.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/69399_119504834879822_5739598_n.jpg[/img][/url]

    http://www.youtube.com/user/breakingthetaboofilm

    Wer das Blut deutscher Babys an den Fingern kleben hat, den wollen wir nicht mehr, egal in welcher Partei er sitzt!

    Ich rufe zu zivilem Ungehorsam auf![/quote]

    Das unterschreiben meine Frau und ich, Danke.

  15. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    [quote name=”Anonym”]Da wird es keine Welle geben, denn diese ist nicht erwünscht und es wird alles in Gang gesetzt, damit diese Sache nicht allzu publik wird.

    So sehr ich mir eine Entkriminalisierung, Grenzwerteinführung und komplette Legalisierung wünschen würde ist die Realität leider bitter und brutal….[/quote]

    [b]Nein, dagegen stehen wir auf! [/b]

  16. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    “Ich dachte man wollte seinen Ruf von einem Nazi Staat loswerden …”

    Merk ich nix von, man wollte bestimmt nur den Anschein erwecken, dass man das will.

    “Sobald die Infos in der Öffentlichkeit sind, kommt die Welle, also holt schon mal Luft”

    Seh ich genau wie Anonym, da kommt nix mehr. Wenn man den Hype um Prop. 21 und die Anfrage zu CSC betrachtet, das kam bei Galileo! Das Gesetzt ist in den Staaten durch und bis jetzt hab ich keine vergleichbare Info aus den Massenmedien bekommen.

    Wenn man jetzt publik machen würde, dass zwei Staaten es legalisiert haben, könnten wohl doch zu viele Leute anfangen diesbezüglich nachzudenken…

  17. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    Da wird es keine Welle geben, denn diese ist nicht erwünscht und es wird alles in Gang gesetzt, damit diese Sache nicht allzu publik wird.

    So sehr ich mir eine Entkriminalisierung, Grenzwerteinführung und komplette Legalisierung wünschen würde ist die Realität leider bitter und brutal….

  18. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    Sobald die Infos in der Öffentlichkeit sind, kommt die Welle, also holt schon mal Luft. 😆

  19. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    [quote name=”Chris”]…

    Trotzdem sind wir weit weit weg von einer Legalisierung in Deutschland. Solange die Medien keine Interesse haben daraus ein riesen Thema zu machen und die ganzen Lügen ans Licht zu bringen, wird sich bei uns kaum ein Politiker damit befassen oder auch nur das Wort legalisieren in den Mund nehmen. Alleine aus Angst vor den Medien.[/quote]

    Das Problem ist weniger ob die Medien Interesse haben. Die Medien reflektieren nur was die Politik zulässt. Die Polithuren mit ihren Verpflichtungen gegenüber der Pharmaindustrie, welche Cannabis Medizin bei uns verkaufen will, sind dafür verantwortlich, dass diese Scharade einfach so weitergeht. Es gibt noch andere Interessengruppen, die auf die Politiker Druck ausüben, aber Fakt ist: Die Merkel weiß ganz genau was Sache ist und woher der Druck kommt ! Anzunehmen, dass sie nur das Volk und deren Meinung vertritt ist naiv.

    Wie sagte die Frau Dyckmanns: “man muss das Volk da abholen wo es steht ”

    Aber wer sorgt dafür, dass das Volk steht wo es steht ?! hat das Volk eine informierte Meinung oder eine von der Politik manipulierte Meinung ? und die “Dame” weiss das genau. jawohl, eine Regierung, die sogar Ärzte strafrechtlich verfolgt, wenn sie sich für Cannabis Medizin einsetzten. Die Regierung unterdrückt Uns und das Wissen über Cannabis und tut dies weiter bis wir sage SCHLUSS. Hört auf den Medien die Schuld zu geben. Gebt der Regering die Schuld und gleich danach dem Volk, welches nicht begreift, dass die Regierung immer nur wollte, dass wir Bürger uns gegenseitig in Schach halten, überwachen und verurteilen. Lügen die sie erlauben und zu Diskriminierung von Gruppen führen war immer schon ein beliebtes Werkzeug der Politik.
    Das Ziel ist NICHT und war NIE, dass die Menschen zusammeleben, das Ziel ist die Masse zu zerspalten, nach Religion, Rasse, Wohlhaben, Ideologien usw was sich halt so anbietet. Wenn die Masse sich einig wäre (Wie mit der Atomkraft ?!), dann hat eine Regierung keine Chance gegen den Wiederstand. Daher köpft sie diesen gleich an der Wurzel und es fängt mit dem Bildungssystem an.

    Diese Leute, die sich der anti-Cannabislobby anschließen und für das Verbreiten von Lügen bezahlt werden, sind Werkzeuge der Politik, genauso wie die Politik ein Werkzeug der Industrien geworden ist !

    Wir das Volk sind hier gefragt. Ihr wollt die Medien interessieren ? Viel Glück damit. In der US warten wir immer noch darauf das die Medien mal etwas zu Aufklärung über Cannabis beitragen, aber das tun sie nicht, nur alternative Medien. Die Mainstream Medien fast Null mit dem Fortschritt dort zu tun. Das Volk hat sich ganz einfach zusammengefunden, weil sie verstanden haben, dass die Prohibition ihnen allen schadet, auch wenn nur indirekt. Die Medien haben dann nur über die Volksbewegung berichtet. Jedoch haben die in der US noch so etwas wie “Freedom of Speech” (auch wenn es jetzt auf der Abschussliste von den Feds steht). Ich weiss bei uns gibt es genauso motivierte Leute die viel in der Sache zu sagen haben und tun würden, aber sie müssen Angst haben dies (öffentlich) zu tun weil man sie dann strafrechtlich verfolgt. Ich verstehe Deutschland ehrlich gesagt gar nicht mehr. Ich dachte man wollte seinen Ruf von einem Nazi Staat loswerden … Ich dachte dies sollte ein Exemple von einem freien und sozialen Land sein; Aber wenn man seine Meinung nicht vertreten kann ohne Angst vor der Polizei und Behörden haben zu müssen, und wo man keine “Cannabis ist Medizin” Demo machen darf… Die US Bürger durften das, hier nennt man es Werbung ?! Vielleicht ist die Merkel ja doch mit dem Putin enger befreundet und tuschelt mit ihm auf Russisch im Hinterkämmerchen und lacht sich eins über wie sie ihr Volk nach der russischen Masche in Schach hält. Du darfst eine Meinung haben, aber du darfst nicht nach ihr Leben oder sie gar vertreten (auch wenn du niemandem schadest) wenn du nicht im Knast landen willst. Das absolut ekelhaft.
    … na ja, ich spare mir den Rest bevor ich ausfallend werden muss.

  20. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    eine sehr gute sache=)

    auf solchen erfolgen müssen wir aufbauen!

    also leute werdet aktive!
    geht auf demos,schreibt emails an medien und abgeordnete,verteilt flyer,spendet an den DHV,sprecht mit eurem umfeld,macht videos zum thema…..es gibt unendlich viele möglichkeiten für seine rechte zu kämpfen!

  21. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    Mich freut es wirklich. Vor allem auch weil es gerade in den USA passiert ist. Es hat halt eine größere Signalwirkung als wenn jetzt Spanien oder Portugal was macht. Ausserdem haben unsere Politikdarsteller wieder ein Argument weniger denn sie berufen sich ja nur zu gerne darauf, dass sie aufgrund Verträge dazu verpflichtet sind den Gebrauch, Anbau und den Handel zu verbieten.

    Trotzdem sind wir weit weit weg von einer Legalisierung in Deutschland. Solange die Medien keine Interesse haben daraus ein riesen Thema zu machen und die ganzen Lügen ans Licht zu bringen, wird sich bei uns kaum ein Politiker damit befassen oder auch nur das Wort legalisieren in den Mund nehmen. Alleine aus Angst vor den Medien.

  22. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    Es geht voran… Trotzdem grenzt es an Schizophrenie wenn die USA der ganzen Welt die Drogenscheiße anhängt und selber bereits legalisiert…

  23. Anonymous

    RE: Cannabis in Colorado und Washington nun offiziell legal
    Super Neuigkeiten !

    obwohl das ein paar von uns schon seit ein paar TAgen wussten, endlich sind die Nachrichten auch hier offiziell 🙂

    Auch wenn es nicht zum Thema passt, wollte ich eine Frage an euch richten, die im Forum schon gestellt wurde aber der Thread ist schon alt aber das Problem wird immer schlimmer ….

    [b]Über den Zu­kunfts­dia­log Deutschland[/b]…

    Kann mir mal einer hier bitte verraten wer von der BRD Leute wie Kerstin K einstellt die sich JEDEN TAG auf dieser Seite aktiv zeigt:
    [url]https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=2070[/url]

    Ich habe im DHV Forum gelesen dass es vielen anderen Leute so ging wie mir, meine Kommentare für Cannabis und Cannabis als Medizin wurden in diesem “Dialog” zensiert und nicht veröffentlicht. Aber ALLE Kommentare von Leuten wie Kerstin K werden nicht zensiert.
    Diese Leute dürfen die unglaublichsten Dinge behaupten, dass selbst ich Angst bekomme…lol
    Aber da hört es noch lange nicht auf, sie darf sogar den DHV Diffamieren ! mit Kommentaren wie:

    [quote]
    @DHV=fake,
    Genau!
    am 08.12.2012 um 09:28 Uhr von Kerstin K. (Gast) kommentiert[/quote]

    ? ? ?

    Kann es sein dass deren Redaktion, die unsere Kommentare zensiert, der Prohibition zuarbeitet und dass Kerstin K sogar zu ihnen gehört ?! Ich bin stinke sauer da ich gute und harmlose Kommentare gemacht habe, wo ich keinen bedroht habe, so wie es die Hanfgegner dort dürfen. Ich habe lediglich Beispiele gebeben wofür Cannabis als Medizin gut ist, was gleichzeitig als Gegenargument von grauenhaften falschen Behauptungen von Kerstin K und Co gedacht war. Aber sie wurden NIE gepostet.

    WAS IST DA LOS ??!!!