|

Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2013

Auf der Tagesordnung der 217. Sitzung des Deutschen Bundestags stehen die Anträge “Legalisierung von Cannabis durch Einführung von Cannabis-Clubs” sowie “Gesundheitliche Risiken des Drogengebrauchs verringern – Drugchecking ermöglichen”. Die Sitzung findet am Donnerstag, den 17.01.2013 statt, die Anträge haben die Nummer 20 und werden vermutlich gegen 19 – 20 Uhr beraten. Das Parlamentsfernsehen überträgt alle Plenardebatten live und stellt sie danach in der Mediathek bereit.

Weitere Informationen zu den Anträgen und den Beratungen in den Ausschüssen gibt es in den dazugehörigen Drucksachen:

20.a) Beratung BeschlEmpf u Ber (14.A)

zum Antrag DIE LINKE.
Legalisierung von Cannabis durch Einführung von Cannabis-Clubs
– Drs 17/7196, 17/11556

b) Beratung BeschlEmpf u Ber (14.A)

zum Antrag BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Gesundheitliche Risiken des Drogengebrauchs verringern – Drugchecking ermöglichen
– Drs 17/2050, 17/….. –
(TOP 20a+b, 00:30 Stunden)

…sowie in diesen Beiträgen von uns zum Cannabis Social Clubs Antrag, der Anhörung zum Drugchecking Antrag sowie den Aussagen von Georg in in beiden Anhörungen (Drugchecking & Cannabis Social Clubs).

Bei den derzeitigen politischen Verhältnissen ist leider davon auszugehen, dass die Anträge abgelehnt werden. In den vorgelagerten Ausschussberatungen haben jeweils CDU/CSU und FDP gegen die Anträge gestimmt und Linke und Grüne dafür. Dennoch begrüßen wir die Initiativen von Grünen und Linken, sie halten damit die Diskussion über das Thema lebendig, insbesondere durch die jeweiligen Anhörungen, die im September 2011 bzw. Januar 2012 dazu stattgefunden haben. Und die Aussprache über die Anträge in der kommenden Woche wird einmal mehr die drogenpolitischen “Kampflinien” und Argumente deutlich machen.

An die Abstimmung über den Linken-Antrag ist auch die Beschlussfassung über unsere Petition zur Entkriminalisierung von Cannabiskonsumenten gebunden. Nach der Beschlussfassung im Bundestag ist auch mit einer entsprechenden “Erledigung” der Petition im Petitionsausschuss zu rechnen.


Kommentare

48 Antworten zu „Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2013“

  1. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Tatsache ist doch die:
    Wenn mann net selber das problem in die hand nimmt wird es eh nixx.
    Also alle cannabis freunde:
    Wählt alle die linke:
    Denn nur dann haben wir ne chance.
    Ob spd oder cdu:
    Alles die selbe scheisse…
    Die sind doch schon am verdienen…
    Und jetzt will die linke mal was anständiges tun, und schon haben die anderen angst.
    Und das ist ein zeichen:Das was machbar ist.
    Aber nur wenn die richtige partei auch dabei ist.
    Also wählt die linken: denn nur dann haben Wir eine chance.
    Oder wir fordern eine einstufung vom alkohol:
    Mit der begründung und passend zur meinung der politiker:
    Alkohol in massen : 1 glas bier oder wein, der dann in diesen mengen auch nur verkauft werden darf.
    Keine spirituosen :fählt meiner meinung unter eine harte droge.
    Denn dann ist es ein konsum in massen möglich.
    Aber glaubt ihr denn das es funktioniert?
    Neeeeeeee niemals.!!!!!!
    Sage ich !!!!!!!!
    Aber so tun die ganzen vertretter der ansicht alk in massen!!!!!
    Hahahahaha das ich mich net totlache fehlt noch.
    Aber ne idee währe es!
    Denn wenn etwas nicht angepasst werden kann.
    Dann sollte mann die sache mit dem alk endlich bedenken.
    Und net in saus und braus die leute saufen lassen, ohne sich da mal zu überlegen ob mann besoffen selbst die verantwortung übernehmen kann , nicht über das mass zu trinken.
    Oder andere dinge zu tun von denen mann nixx mehr danach weiss!
    Was ja komischer weisse bei cabnabis konsumenten net der fall ist.
    Und dann noch die 5-10 prozent der alten schule , in den vordergrund zu stellen.
    Als positiv beispiel mit koregtem umgang von alkohol zu verwenden:
    Also nur lüge!!!!!!!!
    Ich kenne keine der zwischen16-50 jährigen.
    Der sich daran haltet mal 1 glas zum essen zu trinken.
    Das macht vielleicht merkels oma die schon 100 ist.
    Aber sonst kemme ich niemand der von alkohol so denkt.
    Also merkel träume weiter !!!!!!!!
    Ich hoffe das alle die was in der birne haben:
    Wählt die linken!!!!!!!
    Ein ende der spd und cdu muss her!!!
    Solche provitgeile in die eigene tasche verdiener müssn gestoppt werden!!!!!

  2. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Tatsache ist doch die:
    Wenn mann net selber das problem in die hand nimmt wird es eh nixx.
    Also alle cannabis freunde:
    Wählt alle die linke:
    Denn nur dann haben wir ne chance.
    Ob spd oder cdu:
    Alles die selbe scheisse…
    Die sind doch schon am verdienen…
    Und jetzt will die linke mal was anständiges tun, und schon haben die anderen angst.
    Und das ist ein zeichen:Das was machbar ist.
    Aber nur wenn die richtige partei auch dabei ist.
    Also wählt die linken: denn nur dann haben Wir eine chance.
    Oder wir fordern eine einstufung vom alkohol:
    Mit der begründung und passend zur meinung der politiker:
    Alkohol in massen : 1 glas bier oder wein, der dann in diesen mengen auch nur verkauft werden darf.
    Keine spirituosen :fählt meiner meinung unter eine harte droge.
    Denn dann ist es ein konsum in massen möglich.
    Aber glaubt ihr denn das es funktioniert?
    Neeeeeeee niemals.!!!!!!
    Sage ich !!!!!!!!
    Aber so tun die ganzen vertretter der ansicht alk in massen!!!!!
    Hahahahaha das ich mich net totlache fehlt noch.
    Aber ne idee währe es!
    Denn wenn etwas nicht angepasst werden kann.
    Dann sollte mann die sache mit dem alk endlich bedenken.
    Und net in saus und braus die leute saufen lassen, ohne sich da mal zu überlegen ob mann besoffen selbst die verantwortung übernehmen kann , nicht über das mass zu trinken.
    Oder andere dinge zu tun von denen mann nixx mehr danach weiss!
    Was ja komischer weisse bei cabnabis konsumenten net der fall ist.
    Und dann noch die 5-10 prozent der alten schule , in den vordergrund zu stellen.
    Als positiv beispiel mit koregtem umgang von alkohol zu verwenden:
    Also nur lüge!!!!!!!!
    Ich kenne keine der zwischen16-50 jährigen.
    Der sich daran haltet mal 1 glas zum essen zu trinken.
    Das macht vielleicht merkels oma die schon 100 ist.
    Aber sonst kemme ich niemand der von alkohol so denkt.
    Also merkel träume weiter !!!!!!!!
    Ich hoffe das alle die was in der birne haben:
    Wählt die linken!!!!!!!
    Ein ende der spd und cdu muss her!!!
    Solche provitgeile in die eigene tasche verdiener müssn gestoppt werden!!!!!

  3. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Hallo Freunde des Genusses,

    ich war schon ganz gespannt auf diese Sitzung und habe mir diese im Parlamentsfernsehen angeschaut… liebe Freunde und Sportsgenossen, erstmal möchte ich euch meinen Eindruck ( und nicht nur meinen.. mehr darüber im Anschluß)wiedergeben…

    angefangen bei Christine Aschenberg-Dugnus über Frau Graf bis hin zu Karin Moog, haben wir erschrocken vor dem PC gesessen und uns gefragt ob das wirklich politisch engagierte Menschen sind. Diese Rede hätte jeder “ge BILD ete” Drogengegner als sofortintervew in der Fußgängerzone geben können.
    Der Knaller waren aber, die nicht mal dem eigenen Parteisprecher zuhörenden “Kollegen”, die wild im Händy und Laptop tippend, Zeitungslesend und völlig dessinteressiert dasitzend an der Abstimmung die Hände hochhalten und gar nicht wirklich wusstem um was es geht. Ach herje …seufz..und deren Gehalt muss ich jeden Tag, hochkonzentriert und schwer arbeitend mitverdienen …

    Sehr positiv fanden wir den Beitrag des Herrn Tempel und hervorragend die Argumentation und Gedanken des Herrn Dr. Terpel… alle Achtung er hat sozusagen den Nagel auf den Kopf getroffen….

    Nun möchte ich das am Anfang erwähnte ” ( und nicht nur meinen.. mehr darüber im Anschluß)” aufklären.

    Mit WIR meine ich meine Tochter ( absolute Alkohol sowie Nikotingegnerin und Studentin der Rechtswissenschaften) und ich.
    Hier sind ganz klar sachliche Diskusionen vorprogramiert 🙂
    …Ich habe sie gefragt ob sie Lust hat sich mit mir dieses Sitzungsvideo anzuschauen. Sie tat es und ich kann euch sagen das es sogar Ihr die Sprache verschlug. Soviel Inkompetenz hatte sie nicht erwartet und war nun auch überzeugt das die Cannabisprohibition von den hier sprechenden Politikern nicht wirklich ernst genommen wird.

    wahrhaftig erstaunlich das eine von der Gesellschaft zum Drogengegner erzogenen angehenden Juristin auf einmal sehr von Dr. Terpes Rede beeindruckt war.

    Das lässt für die Zukunft hoffen 🙂 …… hoffentlich darf ich das noch erleben und irgendwann, nach Feierabend sowie getaner Gartenarbeit, mir auf meiner Terasse zum Ausklang noch ein legales Pfeifchen gönnen….

    es grüßt der nach diesem Video nur noch an eine Chance über Bürgerinitiativen glaubende

    Dustydini

    Dustydini

  4. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Hallo Freunde des Genusses,

    ich war schon ganz gespannt auf diese Sitzung und habe mir diese im Parlamentsfernsehen angeschaut… liebe Freunde und Sportsgenossen, erstmal möchte ich euch meinen Eindruck ( und nicht nur meinen.. mehr darüber im Anschluß)wiedergeben…

    angefangen bei Christine Aschenberg-Dugnus über Frau Graf bis hin zu Karin Moog, haben wir erschrocken vor dem PC gesessen und uns gefragt ob das wirklich politisch engagierte Menschen sind. Diese Rede hätte jeder “ge BILD ete” Drogengegner als sofortintervew in der Fußgängerzone geben können.
    Der Knaller waren aber, die nicht mal dem eigenen Parteisprecher zuhörenden “Kollegen”, die wild im Händy und Laptop tippend, Zeitungslesend und völlig dessinteressiert dasitzend an der Abstimmung die Hände hochhalten und gar nicht wirklich wusstem um was es geht. Ach herje …seufz..und deren Gehalt muss ich jeden Tag, hochkonzentriert und schwer arbeitend mitverdienen …

    Sehr positiv fanden wir den Beitrag des Herrn Tempel und hervorragend die Argumentation und Gedanken des Herrn Dr. Terpel… alle Achtung er hat sozusagen den Nagel auf den Kopf getroffen….

    Nun möchte ich das am Anfang erwähnte ” ( und nicht nur meinen.. mehr darüber im Anschluß)” aufklären.

    Mit WIR meine ich meine Tochter ( absolute Alkohol sowie Nikotingegnerin und Studentin der Rechtswissenschaften) und ich.
    Hier sind ganz klar sachliche Diskusionen vorprogramiert 🙂
    …Ich habe sie gefragt ob sie Lust hat sich mit mir dieses Sitzungsvideo anzuschauen. Sie tat es und ich kann euch sagen das es sogar Ihr die Sprache verschlug. Soviel Inkompetenz hatte sie nicht erwartet und war nun auch überzeugt das die Cannabisprohibition von den hier sprechenden Politikern nicht wirklich ernst genommen wird.

    wahrhaftig erstaunlich das eine von der Gesellschaft zum Drogengegner erzogenen angehenden Juristin auf einmal sehr von Dr. Terpes Rede beeindruckt war.

    Das lässt für die Zukunft hoffen 🙂 …… hoffentlich darf ich das noch erleben und irgendwann, nach Feierabend sowie getaner Gartenarbeit, mir auf meiner Terasse zum Ausklang noch ein legales Pfeifchen gönnen….

    es grüßt der nach diesem Video nur noch an eine Chance über Bürgerinitiativen glaubende

    Dustydini

    Dustydini

  5. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Das war Politik live! Die eine hats auf den Punkt gebracht : “Es scheint so als wollen sie, die Linke, sich damit ein Jugendliches Image schaffen” … Es geht doch hier gar nicht um diesen Antrag per se, das was ich gesehen habe ist eine einzige Show an Selbstbeweihräucherung und Hetze zwischen diesen Parteien. Auch das man Drug-Checking mit dem Argument der falschen Signalwirkung ablehnt, zeigt doch, dass es hier gar nicht um die eigentlichen Absichten eines Schutzes der Konsumenten geht. Man könnte doch auch argumentieren, dass ein öffentliches Drug-Checking auf die gefährlichen Streckstoffe in BTM erst hinweisen würde( ich denke vielen Konsumenten ist nicht bewusst was sie konsumieren) und so potenzielle Neukonsumenten abschrecken könnte. Aber das zeigt, dass Argumente hier völlig irrelevant sind. Man lehnt den Antrag der Grünen für Drug-Checking ab, ganz einfach weil es nicht ins Image dieser Parteien passt. Ein absolutes Armutszeugnis für unser Land. Noch trauriger ist allerdings, dass diese Abgeordneten den Eindruck erwecken, sie würden tatsächlich an ihren eigenen Propaganda glauben. Erklärt mir mal wie sich so ein Mensch morgens in die Spiegel schauen kann?

  6. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Das war Politik live! Die eine hats auf den Punkt gebracht : “Es scheint so als wollen sie, die Linke, sich damit ein Jugendliches Image schaffen” … Es geht doch hier gar nicht um diesen Antrag per se, das was ich gesehen habe ist eine einzige Show an Selbstbeweihräucherung und Hetze zwischen diesen Parteien. Auch das man Drug-Checking mit dem Argument der falschen Signalwirkung ablehnt, zeigt doch, dass es hier gar nicht um die eigentlichen Absichten eines Schutzes der Konsumenten geht. Man könnte doch auch argumentieren, dass ein öffentliches Drug-Checking auf die gefährlichen Streckstoffe in BTM erst hinweisen würde( ich denke vielen Konsumenten ist nicht bewusst was sie konsumieren) und so potenzielle Neukonsumenten abschrecken könnte. Aber das zeigt, dass Argumente hier völlig irrelevant sind. Man lehnt den Antrag der Grünen für Drug-Checking ab, ganz einfach weil es nicht ins Image dieser Parteien passt. Ein absolutes Armutszeugnis für unser Land. Noch trauriger ist allerdings, dass diese Abgeordneten den Eindruck erwecken, sie würden tatsächlich an ihren eigenen Propaganda glauben. Erklärt mir mal wie sich so ein Mensch morgens in die Spiegel schauen kann?

  7. Anonymous

    Bananen Republik
    Man kann zu dem Verbot stehen wie man will
    und Cannabis hassen.

    Es ging in dem Antrag um Erwachsene Bürger,
    nicht um Kinder. Wiedermal wurde mit:
    “[b]Die Kinder…![/b]”, argumentiert.

    Und wiedermal wenn es um Wachstum und Entwicklung des Geistes ging wurde mit:
    “[b]Ja aber die Kinder….![/b]”, argumentiert.

    Dann wurde noch behauptet Cannabis senke den
    IQ, was längst wiederlegt ist.

    Ich reg mich über dieses Politikerpack nicht mehr auf. Sollen die ruhig weiterlügen.

    Lasst euch nicht BRDigen!

  8. Anonymous

    Bananen Republik
    Man kann zu dem Verbot stehen wie man will
    und Cannabis hassen.

    Es ging in dem Antrag um Erwachsene Bürger,
    nicht um Kinder. Wiedermal wurde mit:
    “[b]Die Kinder…![/b]”, argumentiert.

    Und wiedermal wenn es um Wachstum und Entwicklung des Geistes ging wurde mit:
    “[b]Ja aber die Kinder….![/b]”, argumentiert.

    Dann wurde noch behauptet Cannabis senke den
    IQ, was längst wiederlegt ist.

    Ich reg mich über dieses Politikerpack nicht mehr auf. Sollen die ruhig weiterlügen.

    Lasst euch nicht BRDigen!

  9. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    @Mörnest,

    war das nicht die CDU Frau mit dem Blei ?
    Aber wer es auch war, CDU/CSU FDP SPD diese Parteien befinden sich auf dem Mond.
    Der Mond ist sehr einseitig.
    Da ist kein Leben für Menschen möglich!
    Hanfverband schlagt bitte Alarm!

  10. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    @Mörnest,

    war das nicht die CDU Frau mit dem Blei ?
    Aber wer es auch war, CDU/CSU FDP SPD diese Parteien befinden sich auf dem Mond.
    Der Mond ist sehr einseitig.
    Da ist kein Leben für Menschen möglich!
    Hanfverband schlagt bitte Alarm!

  11. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Was war das denn für eine gequirlte Scheiße die von der SPD Tante bezüglich Streckmittel verzapft wurde? WEIL BLEI IM GRASS IST DARF MAN ES NICHT LEGALISIEREN? Und fragt noch ob man bei der Anhörung nicht aufgelöst habe.
    Gerade weil Hanf gestreckt wird muss es legalisiert werden, damit es nicht weiter gestreckt wird.
    SPD, CDU/CSU, und FDP haben sich für immer disqualifiziert. Niemals werden die meine Stimme bekommen.

  12. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Was war das denn für eine gequirlte Scheiße die von der SPD Tante bezüglich Streckmittel verzapft wurde? WEIL BLEI IM GRASS IST DARF MAN ES NICHT LEGALISIEREN? Und fragt noch ob man bei der Anhörung nicht aufgelöst habe.
    Gerade weil Hanf gestreckt wird muss es legalisiert werden, damit es nicht weiter gestreckt wird.
    SPD, CDU/CSU, und FDP haben sich für immer disqualifiziert. Niemals werden die meine Stimme bekommen.

  13. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    traurig, wie in Deutschland Politik gemacht wird…

  14. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    traurig, wie in Deutschland Politik gemacht wird…

  15. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Die Dame von der FDP zu Beginn hat gleich in die Vollen gegriffen, die reinste Hetzrede-die würde Kiffer auch ins Lager stecken wenn sie es könnte, hatte ich den Eindruck. Die von der SPD war ein wenig besonnener und hat sich vorallem nicht so echauffiert- machts trotzdem nicht besser. Die Befürworter fand ich schon vom Stil her einfach besser, viel ruhiger, nicht so realitätsfern und mit echten Argumenten. Wie auch immer, ich denke es wird noch etliche Jahre(und ich meine jetzt nicht nur ein paar, sondern da wird noch ne Menge Wasser die Spree runterfliessen) dauern bis sich wirklich merklich was ändert, also nicht nur kleine Tippelschritte sondern was bahnbrechendes.

  16. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Die Dame von der FDP zu Beginn hat gleich in die Vollen gegriffen, die reinste Hetzrede-die würde Kiffer auch ins Lager stecken wenn sie es könnte, hatte ich den Eindruck. Die von der SPD war ein wenig besonnener und hat sich vorallem nicht so echauffiert- machts trotzdem nicht besser. Die Befürworter fand ich schon vom Stil her einfach besser, viel ruhiger, nicht so realitätsfern und mit echten Argumenten. Wie auch immer, ich denke es wird noch etliche Jahre(und ich meine jetzt nicht nur ein paar, sondern da wird noch ne Menge Wasser die Spree runterfliessen) dauern bis sich wirklich merklich was ändert, also nicht nur kleine Tippelschritte sondern was bahnbrechendes.

  17. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    [quote name=”Günter”]wo kann man es sich anschauen ?[/quote]

    guck dir mal den post unter deinem an…

  18. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    [quote name=”Günter”]wo kann man es sich anschauen ?[/quote]

    guck dir mal den post unter deinem an…

  19. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Wo waren bitte die restlichen Abgeordneten?

  20. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Wo waren bitte die restlichen Abgeordneten?

  21. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Tja… ist ja nicht so prächtig gelaufen.

  22. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Tja… ist ja nicht so prächtig gelaufen.

  23. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    wo kann man es sich anschauen ?

  24. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    wo kann man es sich anschauen ?

  25. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    ‎!!! Aktualisierung des Zeitplans !!!

    Die heutige Debatte zu unserem Cannabis-Antrag findet nach der aktuellen Zeitplanung ab 21:10 Uhr bis 21:45 Uhr statt. Ich halte hier weiter auf dem Laufenden. Mehr Infos zum Thema finden sich u. a. hier: http://www.alternative-drogenpolitik.de/2013/01/12/alle-wichtigen-fakten-zur-cannabis-social-clubs-drugchecking-abstimmung-am-17-1-2013/

    Updates zum Zeitplan gibt es hier: https://www.facebook.com/pages/Frank-Tempel/361472677856?ref=stream

  26. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    ‎!!! Aktualisierung des Zeitplans !!!

    Die heutige Debatte zu unserem Cannabis-Antrag findet nach der aktuellen Zeitplanung ab 21:10 Uhr bis 21:45 Uhr statt. Ich halte hier weiter auf dem Laufenden. Mehr Infos zum Thema finden sich u. a. hier: http://www.alternative-drogenpolitik.de/2013/01/12/alle-wichtigen-fakten-zur-cannabis-social-clubs-drugchecking-abstimmung-am-17-1-2013/

    Updates zum Zeitplan gibt es hier: https://www.facebook.com/pages/Frank-Tempel/361472677856?ref=stream

  27. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Naja auf so einen großen übernatürlichen glück wird eh nie stattfinden..
    CDU-Angela Merkel wird auf keinen Fall zulassen…
    sie soll mahl an uns denken nicht nur an sich selbst…
    alle fangen an zu strecken…das ist das problem..aber angela merkel ob SIE ja sagen wird ist zu 90% gering aber ich hoffe es das es klappt

  28. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Naja auf so einen großen übernatürlichen glück wird eh nie stattfinden..
    CDU-Angela Merkel wird auf keinen Fall zulassen…
    sie soll mahl an uns denken nicht nur an sich selbst…
    alle fangen an zu strecken…das ist das problem..aber angela merkel ob SIE ja sagen wird ist zu 90% gering aber ich hoffe es das es klappt

  29. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Ich hoffe mitt voller kraft das allen Bundestagabgeordneten klar ist, das wenn Sie Heute mitt einen [b]Nein[/b] für die Legaliesierung ( und kontrollierte abgabe ) von cannabiss Stimmen, automatisch für ein [b]ja[/b] für´s organiesierte verbrechen und für einen miliarden schwehren Schwarzmarkt stimmen werden…

    ich viende das in ein Modernes Land im zweitenkahrhundert dies ein armutszeugniss währe.

    alles gute,viel Erfolg und weiter so.

  30. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Ich hoffe mitt voller kraft das allen Bundestagabgeordneten klar ist, das wenn Sie Heute mitt einen [b]Nein[/b] für die Legaliesierung ( und kontrollierte abgabe ) von cannabiss Stimmen, automatisch für ein [b]ja[/b] für´s organiesierte verbrechen und für einen miliarden schwehren Schwarzmarkt stimmen werden…

    ich viende das in ein Modernes Land im zweitenkahrhundert dies ein armutszeugniss währe.

    alles gute,viel Erfolg und weiter so.

  31. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Mariuhana ist so oder so im Umlauf.
    Es kann durch eine Legalisierung zu keinen Nachteilen kommen.

    Durch die Legalisierung tritt auch das Drugchecking in Kraft.
    Weniger ungestrecktes Zeug auf den Straßen bringt den Konsumenten wenigstens kein Lungenriss.
    Eigentlich ist es bisschen Verantwortungslos, wenn man genauer darüber nachdenkt.

    Wer vorhat Gras auszuprobieren, wird dies auch schaffen, nur ob er sauberes oder gestrecktes Mariuhana bekommt ist am Ende unsicher.

    Irgendwann wird es legal sein, nur wann ist die frage.^^

  32. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Mariuhana ist so oder so im Umlauf.
    Es kann durch eine Legalisierung zu keinen Nachteilen kommen.

    Durch die Legalisierung tritt auch das Drugchecking in Kraft.
    Weniger ungestrecktes Zeug auf den Straßen bringt den Konsumenten wenigstens kein Lungenriss.
    Eigentlich ist es bisschen Verantwortungslos, wenn man genauer darüber nachdenkt.

    Wer vorhat Gras auszuprobieren, wird dies auch schaffen, nur ob er sauberes oder gestrecktes Mariuhana bekommt ist am Ende unsicher.

    Irgendwann wird es legal sein, nur wann ist die frage.^^

  33. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    debatte wurde laut twitteraccount der linken auf 22Uhr verschoben!

  34. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    debatte wurde laut twitteraccount der linken auf 22Uhr verschoben!

  35. RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    [quote name=”1337″]ich habe Sitzung verpasst, gibt es ein Aufzeichnung und wäre jemand so nett den Link zu posten?
    lg[/quote]
    Noch ist der 17.01. nicht vorbei…
    🙂

  36. RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    [quote name=”1337″]ich habe Sitzung verpasst, gibt es ein Aufzeichnung und wäre jemand so nett den Link zu posten?
    lg[/quote]
    Noch ist der 17.01. nicht vorbei…
    🙂

  37. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    ich habe Sitzung verpasst, gibt es ein Aufzeichnung und wäre jemand so nett den Link zu posten?

    lg

  38. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    ich habe Sitzung verpasst, gibt es ein Aufzeichnung und wäre jemand so nett den Link zu posten?

    lg

  39. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Alle wichtigen Fakten zur Cannabis Social Clubs & Drugchecking Abstimmung am 17.1.2013 auf einen Blick: http://www.alternative-drogenpolitik.de/2013/01/12/alle-wichtigen-fakten-zur-cannabis-social-clubs-drugchecking-abstimmung-am-17-1-2013/

  40. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Alle wichtigen Fakten zur Cannabis Social Clubs & Drugchecking Abstimmung am 17.1.2013 auf einen Blick: http://www.alternative-drogenpolitik.de/2013/01/12/alle-wichtigen-fakten-zur-cannabis-social-clubs-drugchecking-abstimmung-am-17-1-2013/

  41. Anonymous

    Wem muss man schreiben?
    Könnte jemand mal bitte schreiben ob alle Abgeordneten darüber abstimmen?

    Anonym Briefe an die Gegner zu schicken mit
    Aufzählungen von Fakten wäre zumindestens toll.

    Es gibt noch zuviele Indikationen für die Cannabis nicht zugelassen ist, wo es aber eines
    der besten Mittel ist. Wenn man das vernünftig
    darlegt und den werten Herren und Damen auch erklärt, könnte man vielleicht noch an deren Gewissen appelieren.

    Wieviele Menschen mit schweren Krankheiten können nicht auf Cannabinoide zurückgreifen?
    Und warum ist Cannabis in Deutschland für schwere Krankheiten, für die es im Ausland zugelassen ist, noch immer nicht in Deutschland zugelassen?

  42. Anonymous

    Wem muss man schreiben?
    Könnte jemand mal bitte schreiben ob alle Abgeordneten darüber abstimmen?

    Anonym Briefe an die Gegner zu schicken mit
    Aufzählungen von Fakten wäre zumindestens toll.

    Es gibt noch zuviele Indikationen für die Cannabis nicht zugelassen ist, wo es aber eines
    der besten Mittel ist. Wenn man das vernünftig
    darlegt und den werten Herren und Damen auch erklärt, könnte man vielleicht noch an deren Gewissen appelieren.

    Wieviele Menschen mit schweren Krankheiten können nicht auf Cannabinoide zurückgreifen?
    Und warum ist Cannabis in Deutschland für schwere Krankheiten, für die es im Ausland zugelassen ist, noch immer nicht in Deutschland zugelassen?

  43. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Es ist nur eine Frage der Zeit. 2013 sind Wahlen und die Karten werden hoffentlich neu gemischt! Ohne Veränderung kein Fortschritt.

  44. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Es ist nur eine Frage der Zeit. 2013 sind Wahlen und die Karten werden hoffentlich neu gemischt! Ohne Veränderung kein Fortschritt.

  45. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    [quote] … ich und sicherlich 1000 andere würden sich um eine positive einigung sehr freuen wie viele dafür stümmen würden habt nur nicht so viel angst werbung darüber zu machen und was darüber zu erzählen[/quote]

    Da stimme ich dir zu 100% zu @Mirko und genau das sollten wir tun und nicht mehr aufhören damit! Hier und auf der ganzen Welt.

  46. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    [quote] … ich und sicherlich 1000 andere würden sich um eine positive einigung sehr freuen wie viele dafür stümmen würden habt nur nicht so viel angst werbung darüber zu machen und was darüber zu erzählen[/quote]

    Da stimme ich dir zu 100% zu @Mirko und genau das sollten wir tun und nicht mehr aufhören damit! Hier und auf der ganzen Welt.

  47. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Legalisierung von cannabis kann nur vom vorteiel sein da dadurch konntrolliert abgegeben werden kann und im anbau von verschiedenen sorten kann man viel geld sparen und durch die steuer viel einnehmen nach dem konsum gibt es dann einige regeln die mann beachten muss wie kein autofahren die nächsten 5std. naja ich und sicherlich 1000 andere würden sich um eine positive einigung sehr freuen wie viele dafür stümmen würden habt nur nicht so viel angst werbung darüber zu machen und was darüber zu erzählen

  48. Anonymous

    RE: Abstimmung Cannabis Social Clubs und Drugchecking am 17.01.2
    Legalisierung von cannabis kann nur vom vorteiel sein da dadurch konntrolliert abgegeben werden kann und im anbau von verschiedenen sorten kann man viel geld sparen und durch die steuer viel einnehmen nach dem konsum gibt es dann einige regeln die mann beachten muss wie kein autofahren die nächsten 5std. naja ich und sicherlich 1000 andere würden sich um eine positive einigung sehr freuen wie viele dafür stümmen würden habt nur nicht so viel angst werbung darüber zu machen und was darüber zu erzählen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert