|

Unsere sechs ehrenamtlichen Facebook Admins

Wie ihr sicher schon bemerkt habt, posten auf Facebook inzwischen nicht mehr nur wir, Georg und Max, sondern auch unsere fünf ehrenamtlichen Admins: Tuvok Belana, Steff Motaitna, Jan Onym, Simon und Erik Schönfelder. Wir hoffen, durch ihre Mitarbeit sowohl mehr Aufmerksamkeit für euch und die Diskussionen auf Facebook zu haben und auf der anderen Seite uns ein wenig entlastet zu bekommen, damit wir mehr Zeit für andere Aufgaben haben. Aber keine Sorge, Georg und Max werden auch weiterhin auf Facebook mit präsent sein.

[Update] Inzwischen sind es sechs, willkommen groooveman [/Update]

Hier stellen sich die fünf noch einmal persönlich für euch vor:

  • Stefan (26) ist studierter Energie- und Ressourcenmanager und hat seine Abschlussarbeit über Industriehanf geschrieben. Während des Studiums war er bereits als Aktivist in verschiedenen Bereichen tätig, aktuell unterstützt er den DHV bei der Aufklärungsarbeit.
  • Mein Name ist Mirko (31) und ich bin Sozialarbeiter/-pädagoge. Ich habe bei den Drug Scouts Leipzig und im Studium an der FH Merseburg unter Prof. Dr. Barsch die akzeptierende Drogenarbeit kennengelernt und engagiere mich seitdem für dieses Thema. Ich hoffe irgendwann in naher Zukunft in einer Welt zu leben, in der der Mensch sachlich mit dem Thema “psychoaktive Substanzen und Rausch” umgeht. Dafür setze ich mich ein. Als ausgebildeter Berater, Aufklärer und Informant aus der akzeptierenden Drogenhilfe, stehe ich Euch bei Fragen und Problemen mit dem Thema Konsum und Substanz gern zur Verfügung.
  • Jan Onym ist in der schwierigen Lebensphase zwischen Mitte und Ende Zwanzig. Macher vom “Logbuch Legalisierung”, ab und zu in der Drug Education Agency von Markus Berger zu sehen. Noch studentisches Mitglied des DHV, bald voll zahlender Schlipsträger in der IT-Branche. Ich helfe dem DHV, weil die vorherrschende Drogenpolitik eins der größten Übel unserer Zeit ist. Vorerst anonym, da wir in einer Gesellschaft leben, in der ich Nachteile beim Berufsstart befürchten muss, wenn ich eine unbequeme politische Meinung vertrete.
  • Simon (24), arbeitet ehrenamtlich für den DHV, da er sehr viel Ärger mit den Repressionsorganen des Staates hatte, die ihn fast ins Gefängnis gebracht hätten. Er hofft eines Tages in einem Land leben zu können, welches ihn nicht mehr für das Ziehen von Pflanzen ins Gefängnis werfen will.
  • Ich bin Erik, 25, und aktiver „Legalisierer“ seit ich mal die Cops im Haus hatte und die mir tatsächlich mit den Argumenten kamen, Cannabis sei zu recht Verboten, weil Streckmittel gefährlich sind und das heutige Gras zu stark sei. So viel Unwissen seitens der Staatsgewalt am eigenen Leib zu spüren, war für mich der Ansporn, mehr als nur auf theoretischer Ebene aktiv zu werden und seit ich in Berlin lebe, habe ich da dank der Hanfparade, auf welche sich meine Bemühungen momentan hauptsächlich beziehen, auch die Gelegenheit zu. Ein weiterer treibender Aspekt ist es für mich zu erfahren, wie unser politisches System außerhalb der Theorie funktioniert und reagiert, wenn Menschen tatsächlich politisch aktiv werden. Den DHV unterstütze ich, weil seine Arbeit mindestens genauso wichtig ist wie die Arbeit der Hanfparade, das Thema Legalisierung natürlich auch über Lobbyarbeit voran getrieben werden muss und Aufklärung eigentlich immer gefördert werden sollte. Das ich mich gerade für Hanf einsetze und nicht für andere Dinge liegt aber auch daran, dass sich mir bei anderen Themen bisher noch nicht so gute Gelegenheiten geboten haben. Da ich gerade mein Abi nachmache, bleibt für Aufklärungsarbeit allerdings oft noch nicht so viel Zeit, wie ich gerne hätte. Aber das wird schon noch… 🙂
  • groooveman: Ich bin männlich, Mitte 20 und Student. Dank eines jugendlich-übermütigen Besuchs auf dem Chiemsee Reggae Festival, einiger Auslandsaufenthalte, und einem beinahe wegen Cannabis abgeschobenen Freundes; wurde ich früh mit dem Wahnsinn der Prohibition konfrontiert, und begann mich inhaltlich damit zu beschäftigen. Dennoch entdeckte ich erst im Jahr 2008, dass es in Deutschland aktive Gruppen gibt, die sich auf legalem Wege gegen das Hanfverbot wehren. Langsam überwand ich meine inneren Ängste, fing an in der Hanf-Initiative Frankfurt mitzuarbeiten, und wurde Privatsponsordes DHV. Da ich nicht wohlhabend bin, suchte ich früh nach Wegen, um meine Arbeitskraft für den DHV und die gemeinsame Sache nutzbar zu machen.

    Seit einiger Zeit bin ich nun Admin im DHV-Forum, und freue mich dadurch eine Plattform zu betreiben, die drogenpolitisch interessierten Menschen die Möglichkeit gibt zueinander zu finden, sich zu vernetzen und gemeinsam aktiv zu werden. Ich hoffe die Legalisierungs-Szene in Deutschland wird dadurch weiter gestärkt, so dass das Unrecht bald ein Ende findet. In diesem Sinne freue ich mich auch über neue Leute im Forum, die ihre Ideen selbstständig einbringen und auch umsetzen wollen.

    Seit neuestem betreibe ich auch einen eigenen WordPress-Blog, und unterstütze den DHV durch Mitarbeit auf Facebook. Ich kann nur jeden auffordern, sich ebenfalls Mittel und Wege zu suchen, um aktiv für die Legalisierung zu kämpfen – Nur gemeinsam sind wir stark!


Kommentare

63 Antworten zu „Unsere sechs ehrenamtlichen Facebook Admins“

  1. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Kerstin K. Wuppertal am Rhein”]Jungs wir werden noch viel Spaß miteinander haben, denn die subversive Kerstin K. IST DA. Ich bin beliebt bei Staatsanwälten und der Bundesdrogenbeauftragten. Ich finde jeden Heimanbau. DHV gebt auf eure Führerscheine acht, denn es werden Kontrollen durchgeführt. Ich rotte dieses Gras noch aus! HRHRHRHRHRHR[/quote]

    Das DUMME beliebt bei Politikern sind, hat schon das 3te RTeich bewiesen. Dass du weder Geschichtskenntnisse, noch nmedizinische Grundkenntnisse hast, hast du hier oft genug bewiesen. Als gute “Volksdeutsche” sollt3est du aber mindestens die Gesundheitsfibel der “Hildegart von Bingen” kennen, die Cannabis als Heilkraut anpreist, Schon einmal etwas von Kaiser Karl dem Großen gehört haben, der Cannabis rühmt, schon einmal etwas davon gehört haben, dass Cannabis als Medizin schon im Altertum hier in Deutschland angebaut wurde ( vielleicht sind Teile der Bevölkerung ja tatsächlich deshalb so verblödet, die Prohibition zu stützen?), und so weiter. Bevor du deinen unqualifizierten Quatsch ohne Hand undFfuß weiter verbreitest, solltest du einmal einen Arzt aufsuchen, der deine Profilneurose näher untersucht. du weißt doch, dass dein Führer kein Cannabis, sondern Koks gebrauchte oder? Hat er auch bei dir Vorbildfunktion? dir ist klar, dass dadurch tatsächlich das Gehirn leidet???? Krieche ruhig weiter in den Hintern deiner Politiker. Das hatte ja die größte “Tradition” im “Deutschen Reich”, ist also bei “guten Deutschen” verständlich! Danke, dass du hier so deutlich deinen Geisteszustand und deinen IQ-Faktor zur Schau gestellt hast! Zum Glück gibt es auch NICHT GUTE DEUTSCHE, die mit Verstand, Wissen und Geschichtskenntnissen durchs Leben gehen und KEINE Denunzianten und Verbrecher gegen die Menschheit unterstützen! deine Hasstiraden zeigen deinen Verstand und dein Niveaulevel auf den du eingestellt bist. RUHE IN FRIEDEN!

  2. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote]Dann müssten wir aber unser klares Ziel aufgeben, Cannabis zu legalisieren. Ein solcher Vereinszweck [b]würde[/b] nicht als gemeinnützig anerkannt[/quote]

    Georg, damit man das richtig verstehen kann, meintest du nun [b]würde[/b] oder [b]wurde[/b] nicht als gemeinnützig anerkannt ? zwei kleine tüttelchen, grossen unterschied.

  3. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Tobi”]@dhv & Co

    sagt mal seit ihr noch ganz sauber ? langsam reichst doch . habt ihr denn nichts besseres zu tun als leute zu beschimpfen die ganz offensichtlich das gleiche ziel vertreten wie wir alle hier ?
    ich finde das alles recht fehl am platz, produktiv ist es auch in keinster weise.
    was meint denn euer Georg dazu ? ich kann mir nicht vorstellen das er dieses affentheater und rumgemotze von euch hier gut findet.[/quote]

    so schmeckt also die eigene medizin…

    scheiße, wa?

  4. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Georg W.”]reaper, du bist gefeuert ![/quote]

    ich arbeite nicht für den dhv, mich kann man nicht feuern… 🙂

  5. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    reaper, du bist gefeuert !

  6. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @dhv & Co

    sagt mal seit ihr noch ganz sauber ? langsam reichst doch . habt ihr denn nichts besseres zu tun als leute zu beschimpfen die ganz offensichtlich das gleiche ziel vertreten wie wir alle hier ?
    ich finde das alles recht fehl am platz, produktiv ist es auch in keinster weise.
    was meint denn euer Georg dazu ? ich kann mir nicht vorstellen das er dieses affentheater und rumgemotze von euch hier gut findet.

  7. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Δ9″][quote]
    btw, thanks for bashing my colleague like that earlier. talk about friendliness and respect lol. quite a lot of unprofessionalism and hostility going around, it’s no good.[/quote]

    wer offensichtlich lügt und wahrheiten verdreht, zu dem muss ich nicht freundlich sein. denn er will auch nicht freundlich sein, er will diesen dialog hier stören.

    das zeigt schon mit welcher vehemenz ich hier zum dhv gemacht werden soll.

    sorry, die freiheit ist immer die freiheit des anderen. die linie ist überschritten. ihr desinformierer, infokrieger-kunden (oder aus welchem gurkenglas ihr auch entflohen seit) müsst einfach angefahren werden. insofern ist mir das gejammer jetzt auch hupe.

    gerne setzte ich mich einen konstruktiven dialog aus, aber das hier ist alles andere als das…

  8. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Δ9″]

    and may I just say one more thing, reaper, don’t you think you might be underestimating peoples perception here just a tiny bit ?

    [/quote]

    tue ich das?
    schreibe gerade mit einer menge leute die eure art hier ziemlich ankotzt.

    aber wie Sie sagen, nicht so viel troll fighten. nur kontra geben!

    und nochmal: das Sie es auch verstehen, ich bin NICHT der dhv…

    great, isn’t it?

  9. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Δ9″][quote]aber bitte, saften Sie mich nicht weiter zu! danke.[/quote]

    LOL … that was awesome. you are a very funny dude and all you said would be very amusing too, if it wasn’t for the very sad fact that in reality ( outside of that run-of-the-mill business ), this is about a rather serious issue for many many people and your behavior is not giving this matter justice, AT ALL. I don’t care if you were the boss of that place, this is not an appropriate response. [/quote]

    ich bin NICHT der dhv!

    kapiert?

  10. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote]aber bitte, saften Sie mich nicht weiter zu! danke.[/quote]

    LOL … that was awesome. you are a very funny dude and all you said would be very amusing too, if it wasn’t for the very sad fact that in reality ( outside of that run-of-the-mill business ), this is about a rather serious issue for many many people and your behavior is not giving this matter justice, AT ALL. I don’t care if you were the boss of that place, this is not an appropriate response. no matter how you spin it.

    as far as Im concerned, I think you are making the DHV look worse than anyone else here. maybe you oughta cut the bull and get back to work buddy ! stop wasting your donations by spending your time with pointless troll fights. Unless THIS is actually your job ?

    btw, thanks for bashing my colleague like that earlier. talk about friendliness and respect lol. quite a lot of unprofessionalism and hostility going around, it’s no good.

    and may I just say one more thing, reaper, don’t you think you might be underestimating peoples perception here just a tiny bit ?

    @Bill Clinton 😀

  11. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Karsten K”]dann kannst du dich ja endlich wieder Max nennen, reaper.

    wie schon am anfang gesagt wurde, zu viel aufgeblasene EGOs hier !

    das alles bei euch schall und rauch ist, ist uns übrigens schon länger bekannt.[/quote]

    ich bin durchaus ein eigenes ego, deswegen brauch ich auch keins von nem max.

    übrigens nette vermännlichung, kerstin k.

    geh doch endlich schlafen.

  12. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    dann kannst du dich ja endlich wieder Max nennen, reaper.

    wie schon am anfang gesagt wurde, zu viel aufgeblasene EGOs hier !

    das alles bei euch schall und rauch ist, ist uns übrigens schon länger bekannt.

  13. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @ mj:

    da Sie ja die weisheit mit löffeln gefressen hast, brauche ich nicht zu antworten.

    alle Ihrer “vorwürfe” sind schall und rauch. alle amerikanischen meldungen werden eins zu eins vom dhv weitergegeben.
    Sie sind nicht der einzige der kontakte in den staaten hat, gerade was die legalisierungsbewegung betrifft. allerdings sind die menschen mit denen man da so kommuniziert bei weiten nicht so korinthenkackerisch drauf.

    und ja ich weiß was jetzt kommt, der dhv oder ich oder was weiß ich verbreiten mythen, unwissen und halbwahrheiten… komisch das der dhv gerade norml o. ä. ständig als quelle nutzt. wie auch immer, Sie werden schon recht haben. und ich meine ruhe!

    ich habe einfach keine lust Ihre schmierenkomödie mitzuspielen und mir die mühe zu machen Ihre albernen, in einer kommentarfunktion angebrachten, behauptungen zu entkräften. es gibt möglichkeiten sich mit wissen und tat beim dhv einzubringen, diese nutzen Sie nicht, Sie nutzen diese penetrante und unkonstruktive art. klar das Sie frustriert sind, was können Sie so schon erreichen.

    abschließend:

    ICH bin nicht der dhv, also hören Sie auf mich immer als diesen zu adressieren.

    des weiteren schmiere ich niemanden honig ums maul und Ihre vorwürfe disqualifizieren Sie entgültig für mich. da Sie anscheinend nichts gehaltvolles zu sagen haben, werden Sie persönlich, so läuft das halt. da hilft Ihr einblick aus den staaten auch nichts.

    also, wenn Sie irgendwie einfluss nehmen wollen, dann bedienen Sie sich der entsprechenden kanäle. hier ist alles schall und rauch. wenn Sie das nicht wahrhaben wollen, bitte schön, auch okay und vielleicht besser so…

    aber bitte, saften Sie mich nicht weiter zu! danke.

  14. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Hey Kerstin K

    endlich jemand mit dem vollkommenen Durchblick
    da kommt selbst Max, Georg und die Admins nicht
    mit. Ich will ein Kind von dir und dann ziehen
    wir einen neuen Adolf groß. Und die Kiffer schmeißen wir ins KZ Arbeit macht schließlich frei. Du gefällst mir wirklich null Toleranz
    das ist genau das was wir brauchen. Zum DHV
    lässt sich momentan sagen das er für unsere Sache Kontraproduktiv ist. Der DHV ist zu politisch und zu Grün. Ein Mann in Belgien hat
    uns gezeigt was möglich ist. Cannabis als Medizin sollte das erste Thema sein. Und noch etwas lieber DHV verschont uns mit euren
    Wahlempfehlungen die sind viel zu Kurzsichtig.
    Eine Legalisierung ist politisch nicht zu erreichen. Ich denke es ist an der Zeit neue Wege zu gehen und spätestens in 5 Jahren ist
    Cannabis Legal. Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt.Lieber DHV ich möchte hier nichts
    kaputt reden aber das was ihr als Verband tut
    reicht weder vorne noch hinten. Also lassen wir doch mal die Mitglieder sprechen, denn
    ihr verhindert mehr als ihr zulässt und damit erweist ihr der Politik einen Bärendienst.
    Nichts für ungut aber denkt mal drüber nach.
    Viele Wege führen nach Rom lasst uns endlich darüber diskutieren dann wird das auch was mit der Legalisierung.

  15. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Kerstin K.”][quote name=”Oo”]So langsam,ganz langsam find ich dich echt süß …[/quote]

    Lass mal stecken du Wüstling 😳 , ich bin nur hier um euch vor den Folgen des Rauchgiftkonsums zu warnen und es erschreckt mich, wenn ich sehe, wie die Sucht euch hier verblendet. Das ist die Wahrheit: http://www.zeitenschrift.com/magazin/23011-haschisch.ihtml

    Ich möchte euch doch nur helfen!!! Knuddeln kannst mit Georg und Max, denen gefällt das bestimmt besser!

    Grüßle Kerstin[/quote]

    Danke für den tollen artikel Kerstin, bin fast dabei eingeschlafen. Ich hoffe du glaubst diese alten kindermärchen nicht selbst, ich vermute mal nicht.

    schon mal nachgeforscht wie viele neutrale studien es gibt die alle diese behauptungen in dem artikel wiederlegt haben. und schon mal nachgeforscht wer genau hinter den studien steht welche auf umwegen NUR VERMUTEN dürfen, das cannabis die gefährlichste substanz der welt ist. dann mal ein bisschen nachgedacht ?

    [b]dies sind alles nichtsagende leerformeln die den kifferwahn hin und wieder versuchen wiederzubeleben. [/b]

    halt immer dann wenn mal abstimmungen kommen, werden diese dinge wiedergekäut. wenn die anti-cannabis lobby so weiter macht und sich nichts neues einfallen lässt wird es hoffentlich bald mal die oma im letzten dorf von deutschland merken das da was fault.

    vielleicht möchtest du uns an die studie von der amerikanischen regierung selbst noch berichten, wo man bewiesen hat das marihuana hirnzellen tötet ? nur hatte man vergessen zu erwähnen das man die armen versuchstiere, affen, erstickt hat. dann hat man die tatsache das bei sauerstoffmangel durch ersticken gehirnzellen sterben verdreht und behauptet das es das marihuana war. diesen artikel kann man also in dieselbe schublade legen oder am besten gleich in die tonne werfen.

    zitat von “artikel”:
    [quote]Kein einziger Bericht bescheinigt Cannabis, ungefährlich zu sein.[/quote]

    Bescheinigt ?!
    und wie genau soll das jemand bescheinigen ohne eine staatlich anerkannte beurteilung = teufelskreis, hallo … ?!

  16. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Kerstin K.”]Das ist die Wahrheit: http://www.zeitenschrift.com/magazin/23011-haschisch.ihtml%5B/quote%5D

    Bei “Zeitenschrift” handelt es sich um ein rechtsextremistisches, antisemitisches Printmagazin. Angereichert mit kognitivem Diarrhoe, wie z.B. der “Germanische(n) Neue(n) Medizin” (ja, wirklich!), bezeichnet man das auch als braune Esoterik. Für die Wahrheit, sind diese Knallsäcke sicher nicht bekannt. Überaus peinsam, das Ganze.

  17. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Jungs wir werden noch viel Spaß miteinander haben, denn die subversive Kerstin K. IST DA. Ich bin beliebt bei Staatsanwälten und der Bundesdrogenbeauftragten. Ich finde jeden Heimanbau. DHV gebt auf eure Führerscheine acht, denn es werden Kontrollen durchgeführt. Ich rotte dieses Gras noch aus! HRHRHRHRHRHR

  18. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote]Ich möchte euch doch nur helfen!!! Knuddeln kannst mit Georg und Max, denen gefällt das bestimmt besser![/quote]

    Wie?Jetzt nichtmehr knuddeln?Och manno jetz hab ich mich so darauf gefreut.
    Aber schizophren brauchste dafür jetz nich werden,und auch nicht paranoid.Runtergemacht hab ich hier niemanden und beleidit hab ich ebenso keinen,daher darfst du recht gerne beim Kerstinnamen bleiben,brauchst nicht direkt zur BloodyMary werden^^

    Aber da mein Knuddelangebot ja eh nicht angenommen wird lassen wir dies hier doch lieber

  19. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    my closing comment …sorry guys have a few more words then Im out of here.

    @Alle wollte gerne etwas klar stellen bevor das wesentliche wieder untergeht, was hier leider ständig passiert

    [quote]… was tun SIE eigentlich ganz konkret für eine legalisierung? …[/quote]
    ich nutze meine kenntnisse von dem geschehen in ländern wo cannabis legalisiert wird, um euch vorschläge zu machen wie ihr und eure followers eure situation mal einen grossen schritt vorwärts bringt, und mir leuchtet bisher nicht ein warum dies jemandem schaden sollte. ihr habt eure mitglieder und ihr erfüllt für sie doch eine gewissen zweck, diese leute will euch keiner wegnehmen. Man hat hier ein paar probleme offen angesprochen die in unser aller interesse sein sollten zu lösen, warum soll das hinter verschlossenen türen (emails etc) passieren, wenn das nichts bringt weil man die dinge dort erstrecht übergehen wird.

    Es scheint als wäre man in deutschland in eine trott verfallen wo man sich nur weiter im kreise drehen KANN. Daher ist es sehr frustrierend das verbände wie der dhv nahezu genauso unflexibel sind wie das politische system. jeder weiss alles am besten und daher geht’s immer hin und her. Helft die Leute RICHTIG aufzuklären und dann wird die masse für den rest sorgen ! Wenn ihrs nicht glaubt dann fragt die US.

    unser anliegen dient einzig und allein der aufklärung, da NUR dies uns unserem ziel näher bringt cannabis überall zu legalisieren. wir beschäftigen uns nicht nur mit cannabis sondern mit dem war on drugs im allgemeinen.
    es ist auffällig das nahezu ALLE informationen im deutschsprachigen raum und internet nicht up to date sind, viele veraltetet mythen sind dort im umlauf die in der US schon seit 15 jahren tot sind, besonders in dem medien. Wie will man damit in D denn anfangen wenn man beim DHV selbst nicht mal das kind beim namen nennen darf.

    Daher ist es WICHTIG, das man die dinge mal endlich klärt. Aber soweit ich beobachtet habe lässt man hier die dinge einfach untergehen; alles wichtige wird totgeschwiegen oder von einer Trollarmee totgeprügelt.

    man könnte alle dinge hier aufzählen welche in der letzten zeit so passiert sind wo man sehen kann das alles so weitergehen wird da die RICHTIGE und UNZENSIERTE information, welche an die leute zu bringen ist, auf allen wegen unterbunden wird oder nur im geheimen zu besprechen ist.

    es ist ein grosses defizit, das alle neutralen Studien über Cannabis (über welche man auf deutsch nichts finden kann!) welche in den staaten so viel aufmerksamkeit erregt haben, weil sie zeigen das C tatsächlich nicht nur unschädlich ist, sondern auch ein heilmittel ist wie die menschheit soweit kein besseres erfinden konnte UND das dies eine Tatsache ist das man die menschen seit fast hundert jahren an der nase herumführt und zu unrecht bestraft; aber dies kommt in D einfach nicht an. man bekommt also den eindruck das der informationsfluss stark kontaminiert ist durch gewisse interessengruppen, wozu auch pharmazeutische cannabisextrakte gehören. es gibt schon lang eine lösung für epilepsiekranke und viele andere schwere leiden, aber man verweigert diesen leuten eine pflanze, man verbietet die Natur und man rechtfertigt es ausschließlich mit ignoranten lügenmärchen. die deutsche bevölkerung hat ein RECHT dies zu wissen wie alle anderen menschen auch

    [b]das ewige schönreden von diesen falschen behauptungen ist womit ihr euch die letzte und grösste hürde selber baut ![/b]

    Schaut auf die entwicklung in den staaten und vergleicht was in D fehlt: aufklärung/aufdeckung der lügen über cannabis. besonders wichtig ist dabei cannabis als medizin, da dies ein punkt ist welcher fast alle menschen was angeht. man hat damit alle an eine tisch gebracht und das resultat spricht für sich selbst.
    dies kann man aber nur erreichen wenn man über die unzensierte wahrheit sprechen darf und es gehört auch dazu, das leute, welche diese behaupten zu verkünden, dies nicht mit dem verbreiten ihrer eigenen meinung verwechseln oder die fakten zensieren. dies sollte den leuten selbst überlassen sein.

    ich unterstelle nichts, ich aussere meine meinung und soweit ich weiss gibt es das recht auf redefreiheit auch in deutschland, ohne das jemand gleich diffamierung schreit…lol.

    [b]Diffamierung ist wenn man lügen erzählt die jemandem schaden zufügen (wie man es mit Cannabiskonsumenten und Patienten tut !!!!), ich halte mich aber nur an Fakten. [/b]

    @reaper
    wo ich herkomme ist es nicht üblich den leuten honig um den bart zu schmieren, aufgesetzte freundlichkeit und um den heissen brei herrumreden ist auch nicht so üblich bei uns, tut mir leid wenn sich das mit deiner mentalität etwas gebissen hat.

    da ich nun deine frage beantwortet habe, vielleicht hast du ja mal zeit auf meine ursprüngliche frage irgendwie einzugehen ?

  20. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    dafür das ihr immer sagt ihr habt keine Zeit für mehr arbeit oder gewisse dinge richtig zustellen, habt ihr erstaunlich viel energie und zeit leute die versuchen zu tun was ihr nicht macht, niederzumachen. dabei wirft man mit allen möglichen anspielungen um sich, beschimpft die leute was das zeug hält, aber die fragen die gestellt wurden, werden grundsätzlich ignoriert und neue informationen scheinen auch nicht erwünscht.

    @Kerstin, Oo, reaper/Max und Co

    das ist ein alter hut wie ihr euch hier verhaltet. ich kann’s nur wiederholen, wann immer euch/dir die sachlichen argumente ausgehen, werdet ihr ausfallend.
    das einzige was ich mir vorzuwerfen habe ist das ich mich überhaupt auf eine diskussion mit euch Trolls einlasse, aber ich kann das mit zwei abschließenden kommentaren hoffentlich beenden. ja, ich hätte wohl etwas weniger zynisch sein dürfen am anfang allen lesern und DHV mitgliedern zu liebe. aber mal ehrlich, was genau an meiner info war inkorrekt oder erlogen, das ihr euch berechtig fühlt euch so aufzuführen ? das kann soweit ich den bemerkungen hier entnehme keiner beantworten.

    Ihr regt euch alle so auf als ginge es nur noch darum den DHV vor bösen aktivisten zu retten welche ihm vielleicht versehentlich and die karre fahren könnten (was nicht das ziel war), weil er ein paar dinge offen anspricht die euch nicht gefallen haben, das ist doch albern; dabei ist euch jedes argument recht, auch wenn ihr euch selbst als cannabis proponents damit psychosen und dummheit unterstellen müsst.

    @Oo
    [quote]Bekommst du Geld vom Staat dafür,
    Gut so für dich?Reicht das um die Intellenzminderung zu zeigen?
    er aber scheinbar sowas von nicht gewohnt ist,das er paranoiderweise meint ich wolle ihn verprügeln
    wenn es dir therapeutisch hilft![/quote]

    Vielleicht solltest du dich für eine seite entscheiden: anti-Cannabis troll oder anti-MaryJane’s meinung und information troll ?

    @dhv
    ich hatte meine ursprüngliche frage hier noch mal gestellt auch wenn’s nicht 100% zum thema passte, da alle fragen und kommentare zu diese tabelle über cannabinoide untergegangen sind. ich hatte neulich was im deutschen internet über cannabinoide gesucht und diese tabelle taucht überall auf ! finde es halt wichtig das man da etwas mehr auf korrektheit achten sollte, aber wie gesagt, dies ist ein vorschlag den ich nur hoffen kann werdet ihr irgendwann mal zu herzen nehmen.

    The devil is in the details my friends.

  21. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Oo”]So langsam,ganz langsam find ich dich echt süß …[/quote]

    Lass mal stecken du Wüstling 😳 , ich bin nur hier um euch vor den Folgen des Rauchgiftkonsums zu warnen und es erschreckt mich, wenn ich sehe, wie die Sucht euch hier verblendet. Das ist die Wahrheit: http://www.zeitenschrift.com/magazin/23011-haschisch.ihtml

    Ich möchte euch doch nur helfen!!! Knuddeln kannst mit Georg und Max, denen gefällt das bestimmt besser!

    Grüßle Kerstin

  22. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    So langsam,ganz langsam find ich dich echt süß mit deinem komischen sinnlosen Gerede.
    Schnuckelchen,mal ehrlich hast du das so sehr nötig Aufmerksamkeit zu bekommen?
    Wie gesagt ich geb sie dir gerne wenn es dich gesünder macht.

  23. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Oo”]Ne liber Kerstin,Mary,und co.
    Ich möchte nur knuddeln danke für dein Angebot,aber Sex möchte ich nicht mit fremden,tut mir leid wenn du davon zu wenig hast,aber ich kann dir leider nur das Angebot von Zuneigung machen,mehr möchte ich dann doch nicht.
    DOCH halt,eines hätte ich gerne noch,ein paar “Daumen runter” ich finde die rote Farbe schöner als die Grüne…das wäre nett von dir wenn du dies noch eben bewerkstelligen könntest.Is ja ganz einfach-so wie bei den anderen Beiträgen :>[/quote]

    Sonst noch Wünsche? Das ist ja eine unschöne Aufforderung, neben den ganzen Unterstellungen hier, denen man sonst noch so ausgesetzt ist. Der DHV arbeitet hier mit denselben Methoden, die sie den Gegnern der Rauschgiftlegalisierung vorwerfen. Wie verwerflich ist das denn, ihr goldenen Ritter mit dem Hanfblatt? 😀 😀 😀

    Mit süßen Knuddelgrüßen
    Kerstin

  24. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote]Ne liber Kerstin,Mary,und co.[/quote]

    Gut so für dich?Reicht das um die Intellenzminderung zu zeigen?

  25. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Ne liber Kerstin,Mary,und co.
    Ich möchte nur knuddeln danke für dein Angebot,aber Sex möchte ich nicht mit fremden,tut mir leid wenn du davon zu wenig hast,aber ich kann dir leider nur das Angebot von Zuneigung machen,mehr möchte ich dann doch nicht.
    DOCH halt,eines hätte ich gerne noch,ein paar “Daumen runter” ich finde die rote Farbe schöner als die Grüne…das wäre nett von dir wenn du dies noch eben bewerkstelligen könntest.Is ja ganz einfach-so wie bei den anderen Beiträgen :>

  26. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Oo”][quote name=”Kerstin K.”][quote name=”Oo”]@Mary Jane+30 andere Namen
    Sach mal ganz ehrlich,du merkst doch bestimmt selbst das du einen an der Waffel hast oder?
    Ist ja scheinbar nicht nur hier wo du dich so negativ auszulassen versuchst.Bekommst du Geld vom Staat dafür,oder haste nen §31 gemacht und kannst garnicht anders.Oder bist du einfach nur von deinem eigenen Leben so sehr gefrustet das du alles und jeden runter ziehen magst?
    Ich mach dir ein Angebot,ich knuddel dich mal ganz fest und lieb wenn es dir therapeutisch hilft!

    Und wie du an etlichen meiner Kommis lesen kannst,bin auch ich nicht immer 100%ig zufrieden mit dem was der DHV macht,aber was du hier abziehst hat doch nichts mehr mit auch nur ein kleinem wenig “normal sein” zu tun.
    Wie gesagt,das knuddel Angebot steht![/quote]

    Willst mich wohl mit deinem Baseball-Schläger “knuddeln”? Das Hasch gewaltbereit macht und zu sexuellen Übergriffen führte, war ja wohl der wahre Grund für das Verbot dieses Giftes.[/quote]

    nene,ich möchte schon echtes knuddeln,mit liebe,zuneigung und so.

    @reaper
    Laß dich nich veräppeln,das ist lediglich ein frustrierter Troll der zwar von seiner krankheit geplagt ist wie viele anderen hier auch,was jedoch sein verhalten in keinster weise rechtfertigt.Daher möchte ich ihm zuneigung schenken,welche er aber scheinbar sowas von nicht gewohnt ist,das er paranoiderweise meint ich wolle ihn verprügeln.Was jedoch nicht in meinem sinne ist.Ich teile gerne meine lieb mit anderen.[/quote]

    Mein lieber Oo ein echter Sexbesessener – ich vermute mal Sado-Maso-Richtung. Ach Schatzi komm in meine Arme!

    Er meint ich wüsste nicht, dass Hasch die Intelligenz mindert.

    Grüßle Kerstin

  27. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Kerstin K.”][quote name=”Oo”]@Mary Jane+30 andere Namen
    Sach mal ganz ehrlich,du merkst doch bestimmt selbst das du einen an der Waffel hast oder?
    Ist ja scheinbar nicht nur hier wo du dich so negativ auszulassen versuchst.Bekommst du Geld vom Staat dafür,oder haste nen §31 gemacht und kannst garnicht anders.Oder bist du einfach nur von deinem eigenen Leben so sehr gefrustet das du alles und jeden runter ziehen magst?
    Ich mach dir ein Angebot,ich knuddel dich mal ganz fest und lieb wenn es dir therapeutisch hilft!

    Und wie du an etlichen meiner Kommis lesen kannst,bin auch ich nicht immer 100%ig zufrieden mit dem was der DHV macht,aber was du hier abziehst hat doch nichts mehr mit auch nur ein kleinem wenig “normal sein” zu tun.
    Wie gesagt,das knuddel Angebot steht![/quote]

    Willst mich wohl mit deinem Baseball-Schläger “knuddeln”? Das Hasch gewaltbereit macht und zu sexuellen Übergriffen führte, war ja wohl der wahre Grund für das Verbot dieses Giftes.[/quote]

    nene,ich möchte schon echtes knuddeln,mit liebe,zuneigung und so.

    @reaper
    Laß dich nich veräppeln,das ist lediglich ein frustrierter Troll der zwar von seiner krankheit geplagt ist wie viele anderen hier auch,was jedoch sein verhalten in keinster weise rechtfertigt.Daher möchte ich ihm zuneigung schenken,welche er aber scheinbar sowas von nicht gewohnt ist,das er paranoiderweise meint ich wolle ihn verprügeln.Was jedoch nicht in meinem sinne ist.Ich teile gerne meine lieb mit anderen.

  28. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Kerstin K.”][quote name=”Oo”]@Mary Jane+30 andere Namen
    Sach mal ganz ehrlich,du merkst doch bestimmt selbst das du einen an der Waffel hast oder?
    Ist ja scheinbar nicht nur hier wo du dich so negativ auszulassen versuchst.Bekommst du Geld vom Staat dafür,oder haste nen §31 gemacht und kannst garnicht anders.Oder bist du einfach nur von deinem eigenen Leben so sehr gefrustet das du alles und jeden runter ziehen magst?
    Ich mach dir ein Angebot,ich knuddel dich mal ganz fest und lieb wenn es dir therapeutisch hilft!

    Und wie du an etlichen meiner Kommis lesen kannst,bin auch ich nicht immer 100%ig zufrieden mit dem was der DHV macht,aber was du hier abziehst hat doch nichts mehr mit auch nur ein kleinem wenig “normal sein” zu tun.
    Wie gesagt,das knuddel Angebot steht![/quote]

    Willst mich wohl mit deinem Baseball-Schläger “knuddeln”? Das Hasch gewaltbereit macht und zu sexuellen Übergriffen führte, war ja wohl der wahre Grund für das Verbot dieses Giftes.[/quote]

    womit wohl endgültig klar ist mit wem wir es hier zu tun haben… jetzt terrorisieren sie hier die nächste website, weil das im zukunftsdialog ja gehörig in die hose ging!

    frage mich ernsthaft woher sie die ganze zeit nehmen. aber bitte, machen sie sich nicht die mühe mir zu antworten. ihrem sprechdurchfall, kann ich leider eh nicht folgen. dafür sind mir meine synapsen zu schade.

    jaja, ich weiß, mein hirn ist schon weggekifft und so…blablabla.

  29. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Oo”]@Mary Jane+30 andere Namen
    Sach mal ganz ehrlich,du merkst doch bestimmt selbst das du einen an der Waffel hast oder?
    Ist ja scheinbar nicht nur hier wo du dich so negativ auszulassen versuchst.Bekommst du Geld vom Staat dafür,oder haste nen §31 gemacht und kannst garnicht anders.Oder bist du einfach nur von deinem eigenen Leben so sehr gefrustet das du alles und jeden runter ziehen magst?
    Ich mach dir ein Angebot,ich knuddel dich mal ganz fest und lieb wenn es dir therapeutisch hilft!

    Und wie du an etlichen meiner Kommis lesen kannst,bin auch ich nicht immer 100%ig zufrieden mit dem was der DHV macht,aber was du hier abziehst hat doch nichts mehr mit auch nur ein kleinem wenig “normal sein” zu tun.
    Wie gesagt,das knuddel Angebot steht![/quote]

    Willst mich wohl mit deinem Baseball-Schläger “knuddeln”? Das Hasch gewaltbereit macht und zu sexuellen Übergriffen führte, war ja wohl der wahre Grund für das Verbot dieses Giftes.

  30. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Kerstin K.”]Wer diffamiert und stigmatisiert mich hier?

    Cannabis führt wohl doch häufig zu paranoiden Zuständen bis hin zur Psychose? Ich kann nur allen raten sich die Untersuchungen von Prof. Dr. Thomasius einmal zu verinnerlichen und das ohne suchtgetriebene Wunschvorstellungen. Ihr seid ja so weit jenseits der Realität, meine lieben Hascher! Erkennt endlich den richtigen Pfad.[/quote]

    jetzt wird mir einiges klar. dann ist tatsächlich jedwede müh umsonst.
    danke für die erleuchtung und tschüss!

  31. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Ups,im Knuddelwahn vergessen—
    Danke an die ehrenamtlichen Helferlein…

  32. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @Mary Jane+30 andere Namen
    Sach mal ganz ehrlich,du merkst doch bestimmt selbst das du einen an der Waffel hast oder?
    Ist ja scheinbar nicht nur hier wo du dich so negativ auszulassen versuchst.Bekommst du Geld vom Staat dafür,oder haste nen §31 gemacht und kannst garnicht anders.Oder bist du einfach nur von deinem eigenen Leben so sehr gefrustet das du alles und jeden runter ziehen magst?
    Ich mach dir ein Angebot,ich knuddel dich mal ganz fest und lieb wenn es dir therapeutisch hilft!

    Und wie du an etlichen meiner Kommis lesen kannst,bin auch ich nicht immer 100%ig zufrieden mit dem was der DHV macht,aber was du hier abziehst hat doch nichts mehr mit auch nur ein kleinem wenig “normal sein” zu tun.
    Wie gesagt,das knuddel Angebot steht!

  33. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Wer diffamiert und stigmatisiert mich hier?

    Cannabis führt wohl doch häufig zu paranoiden Zuständen bis hin zur Psychose? Ich kann nur allen raten sich die Untersuchungen von Prof. Dr. Thomasius einmal zu verinnerlichen und das ohne suchtgetriebene Wunschvorstellungen. Ihr seid ja so weit jenseits der Realität, meine lieben Hascher! Erkennt endlich den richtigen Pfad.

  34. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”reaper”][quote name=”Timo”]@reaper gute nacht Max :zzz[/quote]

    lol. ich bin bestimmt nicht herr plenert…

    habe eine gute weile gebraucht um Ihre anspielung zu verstehen.

    aber klar, nicht Ihrere meinung = kann nur herr plenert sein.

    wow, so ein einfaches weltbild…
    erinnert mich an andere personenkreise.[/quote]

    lol … ich habe bestimmt keine sexuelle Beziehung [b]zu dieser Frau[/b] gehabt. habe eine gute weile gebraucht um Ihre Anspielung zu verstehen. 😳

  35. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    LOL, eigentlich meinte ich Matsch-Schlacht, aber Macht-Schlacht passt wohl auch 😀

  36. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Mann Leute was passiert hier . Ist was in der Luft oder wie ? ich hoff mal es ist nicht ansteckend.

    Wenn ich mich da mal kurz einmischen darf. Hört doch bitte auf euch gegenseitig Schellen zu geben. Klar ist es frustrierend für alle, wenn ihr ständig aneinander vorbeiredet, was mir der Fall scheint.

    Kann man vielleicht mal einen Neustart machen damit wir hier nicht in einer Macht-Schlacht untergehen ?

    @ Facebook admins
    Herzlich Willkommen, man streitet hier schon lange über eine Frage, vielleicht könnt ihr uns mal weiterhelfen.

    Frage:
    Hat der Fortschritt in der US was mit deren Anerkennung von Cannabismedizin zu tun ?
    Man hört ja immer wieder von den unzähligen Patenten auf medizinisches Cannabis, soweit ich weiss sind alle von der US Regierung und international anerkannt . Man hat es dort als entscheidendes Argument verwendet, medizinisches Cannabis bis hin zur Selbstversorgung durchzusetzen. Ein paar Jahre später, nachdem die Cannabisverteilungsstellen überall erschienen, steht nun die vollständige Legalisierung auf der Matte.
    Was meint ihr, gibt es da einen Zusammenhang und sollte man darüber nicht auch in Deutschland informieren ?

    @reaper damit passieren kann was du meintest :

    [quote]wir sind ja alle alt genug um uns unser eigenes bild zu machen. und ich habe hier gute hoffnungen an die sonstigen mitleserInnen, den bisher verbinde ich eher positive erfahrungen mit allen seiten des …[/quote]

    …damit sich also die Leute eine Eigene Meinung bilden können, sollte die ihnen vorgetragene Information auf der ganzen Wahrheit basieren, nicht nur den Teil den man ihnen verrät, womit man ihnen womöglich eine parteiische / einseitige Meinung aufzwängt, oder was meinst du ?

  37. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Einfach nur beschämend diese Darbietung hier – von beiden Seiten.

  38. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”reaper”][quote name=”MaryJane”]

    Ansonsten sperrt euer Forum für die Öffentlichkeit, dann könnt ihr erzählen was ihr möchtet und wenn Leute im Internet über Cannabis nachlesen wollen, dann stossen sie wenigstens nicht mehr auf eure Missrepräsentationen und verdrehten wissenschaftlichen Tatsachen. [/quote]

    Und nochmal: dies ist kein Forum! Sondern eine Kommentarfunktion!

    Der Rest ihrer Aussagen sind glatt erlogen. Bsp. hier: http://www.news.at/a/cannabis-gras-gegen-krebs

    gepostet: Deutscher Hanfverband (DHV) shared a link.
    16 hours ago

    schauen Sie sich bitte um himmels willen die fb-seite des dhv an…

    mich erinnert das hier ganz stark an eine gewisse kerstin k. vielen noch bekannt aus dem zukunftsdialog.[/quote]

    Hatte man hier nicht nur darauf hingewiesen das THC irgendwie ausgelassen wird wann immer man von neuen medizinischen Erkenntnissen hier liest ? ich sehe nicht wo da was erlogen ist. Bei dem Artikel den ihr da gepostet habt

    –> http://www.news.at/a/cannabis-gras-gegen-krebs

    …ist auch wieder nur von CBD die Rede, obwohl man dies von THC schon lange weiss. Gibt’s eine Grund warum man alle positiven Eigenschaften von THC nun in den Schatten von CBD zu stellen scheint ?

    Was Wissenschaftler nämlich festgestellt haben ist das CBD die Anti-Krebswirkung von THC verstärkt !

    Researchers at the California Pacific Medical Center Research Institute (CPMCRI) combined the non-psychoactive Cannabis compound, cannabidiol (CBD), with Δ9-tetrahyrdocannabinol (Δ9-THC), the primary psychoactive active ingredient in Cannabis. [b]They found the combination boosts the inhibitory effects of Δ9-THC on glioblastoma, the most common and aggressive form of brain tumor and the cancer [/b]that claimed the life of Sen. Ted Kennedy last year.
    “[b]Our study not only suggests that combining these two compounds creates a synergistic effect[/b],” says Sean McAllister, Ph.D., a scientist at CPMCRI and the lead author of the study. “[b]but it also helps identify molecular mechanisms at work here, and that may lead to more effective treatments for glioblastoma and potentially other aggressive cancers[/b].”

    http://cannabisni.com/medicinal-cannabis-news/1313-thc-and-cbd-enhances-inhibitory-effects-on-brain-cancer-

  39. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Tobias”] dabei greift immer dieselbe Seite zu allen Mitteln diese neuen Leute unglaubwürdig zu machen, und wenn die Argumente ausgehen dann wirft man ihnen Akzenten oder Psychosen und Neurosen vor und unterstellt ihnen damit was genau ?!

    Mir kommt es wieder mal so vor als kämen alle Aggressionen und Pöbeleien aus der DHV Ecke.[/quote]

    wo genau? bitte ein einziges beispiel.

  40. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @ unsere 5 lieben neuen Mithelfern
    Wie es aussieht können wir doch mehr Hilfe gebrauchen als man dachte. Man scheint sich ja hier nur noch zu streiten, vielleicht solltet ihr mal ein Friedenspfeifchen rauchen, ich mein ja nur.

    Also ich war auch immer ganz froh das es den DHV gibt bis ich gesehen habe wie man sich hier immer wieder mit anderen Aktivisten streitet. dabei greift immer dieselbe Seite zu allen Mitteln diese neuen Leute unglaubwürdig zu machen, und wenn die Argumente ausgehen dann wirft man ihnen Akzenten oder Psychosen und Neurosen vor und unterstellt ihnen damit was genau ?!

    ich muss schon sagen, schade echt schade. Ich würde auch gerne manchmal was zu so manchem Artikeln sagen aber trau mich fast nicht weil ich nicht weiss von wem man dann zurechtgestutzt wird. Mir kommt es wieder mal so vor als kämen alle Aggressionen und Pöbeleien aus der DHV Ecke. Sonst beschimpft nämlich hier keiner jemanden. Andere Leute wollten nur informieren und haben was sie behaupten doch auch belegt. Warum geht das bei euch so schnell unter ? können wir uns alle vielleicht mal an Fakten halten und aufhören mit dem Kindergartenkram.

    Der DHV ist eine Firma und an bestimmte Richtlinien gebunden. Soviel dürfte feststehen. Daher meine ich, das wir einen neutralen und gemeinnützigen Verein schon auch gebrauchen können. Ist natürlich schlecht wenn ihr euch alle jetzt schon nicht leiden könnt, was soll denn das mal werden

  41. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”MaryJane”]

    Siehe Georgs Kommentare zu Cannabis heilt Krebs und med. Cannabisstudien:
    http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/1796-die-top-10-der-cannabisstudien-welche-die-regierung-am-liebsten-niemals-finanziert-haette
    [/quote]

    also entweder habe ich ein knoten in der optik, oder ich lese genau das gegenteil von dem was Sie hier absondern.
    da ich ich mein lebensunterhalt mit verstehen von sachverhalten verdinge, muss ich davon ausgehen das meine optik noch ganz gut funktioniert. sonst wäre ich wohl a-los…

    was bleibt da wohl?

    im übrigen regen sich in den kommentaren ebenfalls leute über einen ominösen account auf der irgendwie stimmung gegen den dhv bzw. herrn wurth macht, indem er seine aussagen verdreht.

    komisch, oder?

    vielleicht sollten Sie nochmal ganz genau nachlesen, vielleicht haben Sie sich ja tatsächlich vertan und haben genau das gegenteil von dem verstanden was geschrieben wurde.

    vielleicht führen Sie aber auch nichts gutes im schilde.

    was hier wahrscheinlicher ist, das lass ich mal im raum stehen. wir sind ja alle alt genug um uns unser eigenes bild zu machen. und ich habe hier gute hoffnungen an die sonstigen mitleserInnen, den bisher verbinde ich eher positive erfahrungen mit allen seiten des dhv.

    und: Sie haben mir meine 5. frage nicht beantwortet, ich widerhole Sie gerne, da mich eine antwort darüber sehr freuen würde!

    hier: [b]5. was tun SIE eigentlich ganz konkret für eine legalisierung? wie engagieren SIE sich? was haben SIE in den letzten jahr alles getan außer hier rumzustänkern? ich bitte um erleuchtung![/b]

  42. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @ maryjane: noch ein tipp, Sie können auch einfach auf dieser seite auf nachrichten klicken und Sie werden zu Ihrer verwunderung feststellen, das genau die sachen die Ihnen fehlen, dort mehrfach auftauchen.

    komisch, ist aber so.

  43. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @reaper/DHV Mitarbeiter X,
    mein letzter Kommentar obwohl dieser wahrscheinlich überflüssig ist, aber falls es doch jemanden interessiert …

    Siehe Georgs Kommentare zu Cannabis heilt Krebs und med. Cannabisstudien:
    http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/1796-die-top-10-der-cannabisstudien-welche-die-regierung-am-liebsten-niemals-finanziert-haette

    In all diesen Auseinandersetzungen über nichts und wieder nichts, hättet ihr die Darstellung von einer gewissen Tabelle schon mal richtig stellen können. Aber das Prinzip um welches es bei euch zugehen scheint unterscheidet sich doch deutlich von allen anderen Aktivisten und Pro-Cannabis Lobbyisten, die ich bisher gesehen habe. Man wundert sich eben, warum ihr so viel Energie investiert euren verwaschenen Standpunkt zu vertreten und konstruktive Kritik grundsätzlich ablehnt, wenn doch euer klares Ziel Legalisierung ist.

    Vielleicht kannst du mir ja ein Argument nennen, welches zeigt das ihr mit eurer Methode mehr erreicht habt, als es andere gemeinnützige Vereine für Cannabislegalisierung getan haben (Norml ?) und warum ihr meint das ihr die Experten in Legalisierungsfragen seit wobei ihr darauf besteht das Cannabismedizin kein guter Baustein für eine solche Debatte ist ? Würde mich echt mal über ein Beispiel freuen. Und Max kann sich beruhigen, natürlich freuen wir uns über eure Facebook admins und hoffen auch sehr, das diese sich etwas mehr bemühen einen klaren Standpunkt zu vertreten um zur Abwechslung mal der Allgemeinheit Nutzen bringen.

    peace out.

  44. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    gut. ich mache mal den anfang:

    schön das sich menschen kostenlos und prestigefrei für eine gute sache engagieren! das finde ich dufte und wünsche Euch eine tolle zeit und viel erfolg bei der umsetzung unser allen großen ziels!

    lg an die 5 neuen und maximale erfolge!

    reaper

  45. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”MaryJane”]

    Ansonsten sperrt euer Forum für die Öffentlichkeit, dann könnt ihr erzählen was ihr möchtet und wenn Leute im Internet über Cannabis nachlesen wollen, dann stossen sie wenigstens nicht mehr auf eure Missrepräsentationen und verdrehten wissenschaftlichen Tatsachen. [/quote]

    Und nochmal: dies ist kein Forum! Sondern eine Kommentarfunktion!

    Der Rest ihrer Aussagen sind glatt erlogen. Bsp. hier: http://www.news.at/a/cannabis-gras-gegen-krebs

    gepostet: Deutscher Hanfverband (DHV) shared a link.
    16 hours ago

    schauen Sie sich bitte um himmels willen die fb-seite des dhv an…

    mich erinnert das hier ganz stark an eine gewisse kerstin k. vielen noch bekannt aus dem zukunftsdialog.

  46. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @ maryjanme:

    1. das nennen Sie also das begrüßen von neuen helfern? ok, damit disqualifizieren Sie sich schon erstmalig.

    2. all die von Ihnen gemachten aussagen würde ich gern im kern mal mit belegen dargelegt bekommen. irgendwie lesen Sie scheinbar andere seiten als ich. erst gestern wurde auf der fb-seite des dhv über die theraie von krebs mit cannabis berichtet. nur um eine Ihrer ins feld geführten behauptungen zu widerlegen.

    3. auch zu Ihren anderen behauptungen kann man sich nur fragen wo Sie so ein, entschuldigung, quatsch herhaben. ich lese ständig über die neusten ergebnisse und erfahre im großen und ganzen durch den dhv überhaupt erst davon. dabei wird JEGLICHE berichterstattung unkommentiert (somit sachlich) weitergegeben, damit ich mir als endkonsument ein eigenes bild machen kann. das finde ich auch gut so. vielleicht stören Sie sich ja genau daran… dazu kann ich nur sagen, ich brauche niemanden der mir vorkäut, ich kann schlüße durchaus selber logisch vorbereiten und ziehen.
    sollte doch mal etwas zu kommentieren sein, ist der dhv auch hier sachlich und nüchtern dabei.
    also zeigen Sie mir mal bitte auch nur einen beleg für Ihre fett gedruckten höchst fragwürdigen und schon an rufmord grenzenden behauptungen.

    4. weiter muss ich einfach sagen, dass all das was SSie anführen und womit Sie hier versuchen gegen den dhv zu schießen, von eben diesen verfolgt, pupliziert und bekanntgemacht wird.
    ohne diesen und das hanfjournal gäbe es gar keine erstzunehmende stimme für die legalisierung und all die ungerechtigkeiten die mit der prohibition einhergehen.

    5. [b]was tun SIE eigentlich ganz konkret für eine legalisierung? wie engagieren SIE sich? was haben SIE in den letzten jahr alles getan außer hier rumzustänkern? ich bitte um erleuchtung![/b]

    @ hans hanf:

    danke für die blumen.
    mich stören derart unsachliche und eigentlich glatt gelogene aussagen sehr. finde man kann das auch nicht ohne gegenwind immer durchgehen lassen.

    @ all:

    ich würde mich sehr über eine begrüßung der neuen helfer des dhv freuen! vielleicht können wir wenigstens in wort und schrift dem ehrenamt etwas respekt zollen, was ja finanziell nicht möglich ist.

  47. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @reaper

    Fair enough 🙂

    Hallo “Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins”, willkommen im Forum des DHV’s wo man, wenn man freundlich und respektvoll um Informationen bittet oder auch nur Dinge versucht sachlich richtig zustellen, ignoriert wird. Wo die Leute gewarnt werden sich zu deutlich für Legalisierung auszusprechen besonders, wenn sie sich für Cannabismedizin einzusetzen, da dies ja schlecht für die Legalisierung sein könnte oder sie gar endgültig vom Tisch fegen wird ?

    Eigentlich sollte es hier doch um Aufklärung gehen, aber im Prinzip gibt man eher die Mythen von der Opposition weiter indem man Studien ernsthaft diskutiert wo unterstellt wird das Cannabis das Gehirn schädigt, welche aber von x Studien schon längst wiederlegt wurden. Man weiss heute, das Cannabis, besonderst THC das Gehirnzellenwachstum stimuliert, darum hilft THC gegen Alzheimers und andere degenerative Prozesse.

    Warum berichtet der DHV nicht mal darüber ? warum berichtet der DHV nicht über die neuen Erkenntnisse welche uns in den USA auf den Stand gebracht haben wo wir heute sind ? Warum bring ihr nur die staatlich/politisch zensierten Ergebnisse, welche die Pharmaindustrie und ihr Monopol zu Cannabismedizin stützen, wie CBD schützt vor Neurologischer Degeneration aber THC, was die auch tut wird einfach unter den Teppich gefegt ? Das ist nämlich das WESENTLICHE worum es geht, wenn man die Cannabisprohibition bekämpfen möchte und über deren Hintergründe aufklären will. Man sollte zumindest neutral berichten, und das tut ihr auch nicht; und diese Tatsache geht sehr wohl die Öffentlichkeit etwas an, besonders wenn ihr euch als die Stimme des Volkes für Cannabis bezeichnet, oder nicht ?

    Ich frage mich, seit ihr nur aus steuerlicher Sicht gesehen kein gemeinnütziger Verein und wollt aber trotzdem gemeinnützig zur Aufklärung der Öffentlichkeit beitragen, oder habt ihr euch von dieser Verantwortung befreit und deshalb hat man hier auch kein Recht euch zu berichtigen ?

    Wenn ihr aufgepasst hättet, dann hättet ihr gemerkt das sich Leute sehr wohl bemüht haben euch freundlich auf gewisse Informationslücken und fehlerhaften Informationen aufmerksam zu machen und auch gute Informationen beigetragen haben. Alles immer im Sinne der allgemeinen Aufklärung, aber ihr habt es immer wieder ignoriert. Nicht nur das, euer Georg hat sehr viele Kommentare dazu gemacht, welche UNSERE stärksten Argumente komplett in Frage stellen, was total an eurem Zweck vorbei sein müsste, WENN euer klares Ziel Legalisierung ist. Wenn man sich schon als Experte bezeichnet, warum wusste man nicht mal von all diesen Patenten auf medizinisches Cannabis ? es ist ganz klar das euch dies neu war, Leute brauchen nur die Diskussion zu lesen wo dies angesprochen wurde. Statt euch zu bedanken, habt ihr diese Argumente entwertet, als wäre das alles unwichtig, jedoch ist es DAS Argument überhaupt warum Legalisierung von medizinischem Cannabis in vielen Staaten der US von der Bevölkerung gefordert wird !
    weiter macht ihr Kommentare wie: [b]Sativex ist kein Monopol, Cannabis heilt keinen Krebs, es gibt nicht genügen Studien dazu an Menschen (es gibt diese seit fast hundert Jahren), Cannabis als Medizin kann es in Deutschland nur dann geben wenn die Pharmaindustrie irgendwann mal ein Mittel verkauft was anerkannt ist, nur dann werden es die Leute glauben (wie Sativex) ?![/b] Alles dies sind nur eure MEINUNGEN, aber diese sind FALSCH und das SCHADET uns ALLEN wenn ihr das so weiter verkündet.

    Wie schon gesagt, es gibt auch andere Menschen die sich für Cannabiskonsumenten und Cannabismedizin einsetzten und wenn einem da ein DHV auffällt, der ganz wichtige Dinge in Frage stellt welche eigentlich als Legalisierungsargumente dienen sollten, dann sollte man dazu schon was sagen dürfen.

    Ansonsten sperrt euer Forum für die Öffentlichkeit, dann könnt ihr erzählen was ihr möchtet und wenn Leute im Internet über Cannabis nachlesen wollen, dann stossen sie wenigstens nicht mehr auf eure Missrepräsentationen und verdrehten wissenschaftlichen Tatsachen. Davon gibt es nämlich schon genügend seitens der anti-C.Lobby !

  48. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”reaper”][quote name=”Timo”]@reaper gute nacht Max :zzz[/quote]

    lol. ich bin bestimmt nicht herr plenert…

    habe eine gute weile gebraucht um Ihre anspielung zu verstehen.

    aber klar, nicht Ihrere meinung = kann nur herr plenert sein.

    wow, so ein einfaches weltbild…
    erinnert mich an andere personenkreise.[/quote]

    Ich bewundere dich Reaper das du dem überhaupt noch antwortest,aber hast Recht sonst jammert er wieder rum und schreibt mit 20 anderen Accs das sich ja keiner zu seinem Kommi meldet.Auch wenn manchmal schon mehr zu manchem gesagt werden könnte,aber wird schon seinen Sinn haben 😉
    Mancher Mensch ist halt mit sich und seinem Leben und seinem Umfeld eben nicht ausgelastet oder unzufrieden,das muß er dann hier und da auslassen.
    Ich könn es demjenigen wenn es ihn den gespnder und zufriedener macht.

    Was daran stört ist,er möchte mehr Zusammenhalt und mehr gemeinsame Arbeit,stört diese wiederum jedoch erheblich und bringt selbst mir ein nerviges “Da guck ich nichtmehr rein” in den Kopf.

  49. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Timo”]@reaper gute nacht Max :zzz[/quote]

    lol. ich bin bestimmt nicht herr plenert…

    habe eine gute weile gebraucht um Ihre anspielung zu verstehen.

    aber klar, nicht Ihrere meinung = kann nur herr plenert sein.

    wow, so ein einfaches weltbild…
    erinnert mich an andere personenkreise.

  50. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @ maryjane:

    – wenn soll ich meinen, die menschen, die sich an dieser unangebrachten stelle über dinge aufregen mit denen sie nichts zu tun haben. jetzt kann sich jeder selber fragen ob er zu diesen personenkreis zählt

    – dies ist kein forum, das ist die kommentarfunktion einer nachricht des dhv zu 5 neuen EHRENAMTLICHEN mitgliedern. man könnte diese ja mal freundlich begrüßen, aber so merken sie wenigstens gleich woher der wind weht.

    – wenn niemand hier den dhv schlecht machen will, warum nutzt ihr dann nicht die tonnen an anderen kommunikationswegen um ihn auf eventuelle fehler anzusprechen? nein, hier wird ÖFFENTLICH, auf der nachrichtenseite einer vorstellung von 5 ehrenamtlern gebasht was das zeug hält. teilweise mit so haarsträubenden dingen, da weiß ich gar nicht was ich zu sagen soll oder wo anzufangen.

    – ich habe schon mehrmals darauf verwiesen wozu dieser artikel eigentlich war, da Sie ja in colorado leben, kennen Sie bestimmt die sonst übliche form in der “szene” wie man bei derartigen meldungen umgeht. ich kenne zumindest reaktionen wie: respekt, liebe, freude, wünsche und vor allen erstmal eine ansprache der sich freiwillig engagierenden. ähnliches kann man auch täglich unter reddit.com auf r/trees beobachten, wenn Sie mir nicht glauben wollen.
    ich finde die art hier miteinander zu kommunizieren einfach nur traurig.

    – ich rege mich hier nicht darüber auf das vermeintliche fehler angesprochen werden. sowohl prangere ich aber an, dass völlig unangebrachte und auch dem zwecke nicht dienliche wege der kommunikation beschritten werden. leute, es gibt e-mails, es gibt fb-seiten, es gibt telefone, es gibt skype und was weiß ich nicht… aber ihr meint ernsthaft die kommentarfunktion eines artkiels ist der geeignete weg?

    – Sie maryjane haben von egoprofilierung gesprochen, angesichts der gerade beschriebenen tatsachen, wer bitte profiliert hier sein ego? selbst Sie haben noch kein wort zu den neuen verloren und nutzen diesen fragwürdigen weg der kommunikation um ihren damnpf abzulassen.

    – btw: der hanfverband HAT ein forum: http://hanfverband.de/forum
    hier kann man ebenfalls konstruktiv an problemstellungen arbeiten. war jemand von Ihnen schonmal dort?

    ich würde mich freuen, wenn diese diskussion freundlicher, respektvoller und mit der substanz entsprechender grundstimmung fortgeführt werden würde und wir uns alle mal auf wesentliches besinnen.
    immerhin haben wir als bewegung genug gegenwind, ich weiß nicht ob es so sinnvoll ist hier leute ans bein zu pinkeln die auch nur versuchen ihr bestes zu geben. und ein politisches und soziales leben dem kampf für eine legalisierung zu widmen, ist, denke ich, ein großes opfer. wir alle kennen die nachteile die daraus entstehen können.

    also bitte: zeigt Euren respekt, Eure liebe und Euren sinn für gemeinschaft! gerne können wir an den richtigen stellen über dinge diskutieren die den einzelnen übel aufstoßen. aber sind das wirklich so viele? und sind die dinge wirklich so groß?
    kommt ins forum, ruft an, schreibt e-mails, ich denke so wird sich etwas klären lassen.

  51. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @reaper gute nacht Max :zzz

  52. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote]wie sich leute über dinge aufregen können mit denen sie gar nichts bis höchstens marginal zu tun haben[/quote]

    bin mir ja nicht ganz sicher wen du hier meinst…

    jedenfalls muss ich sagen, wann immer ich in diesem Forum lese bin ich echt froh das ich in Colorado lebe und nicht mehr in Deutschland. Ist ja zum kreischen wie ihr euch gegenseitig bekriegt, warum tut ihr das eigentlich ?
    kann hier kaum noch auseinanderhalten wer nun auf welcher Seite ist .

    geht es hier noch um Legalisierung und Aufklärung über Cannabis und die Hintergründe der Prohibition ?

    … oder geht es bei euch nur noch um übergroßen EGOs ?! schein ja fast so, eigentlich recht ungewöhnlich für Cannabisfreunde, aber da kenne ich Deutschland wohl nicht gut genug, scheinbar fehlt es gewaltig and Gemeinschaftssinn; Bürgerinitiativen ? ein Fremdwort.

    denkt vielleicht mal darüber nach bevor ihr Leute anfallt welche auf der Seite der Menschen (auf Eurer Seite?!) und deren Rechten sind, und schaut mal genauer hin wer auf derer ist, welche sich aus egoistischen Perspektiven heraus darüber streitet, was der Legalisierung alles schaden wird und sich dann rumdrehen ihr dann Selber schaden . wenn ihr findet das hier jemand falsche Behauptungen aufgestellt hat, dann darf man sie auch sachlich berichtigen, nicht anblöken die Leute, sondern vielleicht einfach mit Fakten wiederlegen wäre ganz nett. Am Ende will man die Leute doch richtig informieren, sofern dies natürlich nicht wieder schädlich für die Legalisierung(s-Firma) ist.

    Niemand will hier den DHV schlecht machen, aber man muss schon noch auf die Fakten hinweisen dürfen und Fehler zu berichtigen, man hätte gemeint der DHV würde sich dafür sogar noch freuen, falsch gedacht 😉

    My heart goes out to all the German people, who suffer from conditions and ailments which cannabis can alleviate, but who are not allowed to use this natural healing plant to help cure and prevent illness. That is messed up !

  53. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    es ist sehr schade, eigentlich wollten sich hier 5 neue vorstellen, aber wenn das dabei rauskommt.

    irgendwie murks…

    hauptsache man hat was zum draufeinprügeln… woher nur diese neurotischen beißreflexe?

    ich bin jedenfalls froh das es überhaupt so etwas wie einen dhv gibt. und wenn ihr das alle so scheiße findet, macht es doch selber besser! find es immer wahnsinnig interessatnt wie sich leute über dinge aufregen können mit denen sie gar nichts bis höchstens marginal zu tun haben. oder ist das gar nicht so? warum tretet ihr dann nicht direkt an die adressaten dieser schmutztriade ran? das ist eigentlich ein noch interessanterer gedanke… ansonsten: das alles erinnert mich stark an die kommentarspalte der lvz oder bildzeitung.

    hier einfach rumdissen, das kann jeder.

    gute nacht!

    echt ekelig, kein wort des hallo oder auch nur irgendein wort zum eigentlichen thema. wenn das die menschen in der sogenannten “szene” sind, dann wundert mich hier gar nichts. in usa erlebt man nach außen und innen deutlich mehr kooperation, respekt und gemeinschaft. hier ist vieles ständige spalterei, wer wundert sich da noch?

  54. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”groooveman”]Vielleicht solltet ihr als nächstes Mal die Bewertungsfunktion so verändern, dass Mehrfachabstimmungen unmöglich sind.

    Dann verliert vielleicht auch unser Freund mit dem englischen Akzent und den vielen Namen den Spaß an seiner Trollerei. …

    [/quote]

    Verschwörungstheorien??? 😀 😀 😀

    Mobbing, Diffamierung, …, und Stigmatisierung von ehrlichen Forennutzern? 😀 😀 😀

    Ist da etwa eine Cannabis-Psychose im Anmarsch?

    LG Vollidiot!

  55. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Möchtet ihr gerne wissen mit welchen informationen man die leute in den USA dazu bewegt für Cannabis zu stimmen in den kommenden tagen ? nicht mit den alten lügen wie die opposition arbeitet, sondern zur abwechslung mal mit der wahrheit
    https://www.youtube.com/watch?v=8Fk5MV6EWJ4
    Visit http://www.RegulateMarijuana.org to learn more about the 2012 Colorado Campaign to Regulate Marijuana Like Alcohol and Amendment 64.

    oh, wo wir schon von halbwahrheiten sprechen und grooveman mich darauf gebracht hat..

    @ DHV echt schade das ihr eure tabelle über Cannabiniode nicht richtig stellt. wie gesagt, eure darstellung ist eine wie sie sonst nur von der opposition kommt, nämlich fehlleitend, irreführend.

    fragliche tabelle:
    http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/1813-uebersicht-gesundheitliche-effekte-von-cannabinoiden

    THC und CBD haben folgende eigenschaften gemeinsam was einfach ignoriert habt …wäre schön wenn ihr euch mal dazu äußern würdet warum die einseitige darstellung ? wo bekommt ihr eure information her ? oder arbeitet ihr etwas zu eilig und habt es einfach übersehen und habt micht mitbekommen das einige Leute versucht haben es richtig zu stellen ?

    Ich meine ja nur, wenn man sich schon die mühe macht eine solche gegenüberstellung zu machen die sich dann ganz deutschland ansehen darf, warum dann mit gravierenden lücken zum nachteil von THC. und sein wir doch mal ehrlich, die anti-cannabislobby ist fast ausschliesslich mit anti-THC argumenten bewaffnet, warum spielt man dem dann auch noch zu ? das ist eigentlich was mich daran etwas wurmt. absicht will ich euch dabei mal gar nicht erst unterstellen.

    CBD has been shown to counter act the effects of THC, both CBD AND THC are anti-tumor, neuroprotectant and neurogenesis, antioxidant, anti inflammatory, antiemetic, anxiolytic- and antidepressant-like effects.

    Neuroprotektivum und Neurogenese, antioxidative, entzündungshemmende, Antiemetikum, anxiolytische und antidepressive Wirkung

    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1253627/

    solange solche eindrücke entstehen wie ich geschildert habe werden sich die leute weiterhin über den DHV wundern, da nützen alle rechtfertigungen über steuern auch nicht viel, weil es darum gar nicht geht :-*

  56. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Vielleicht solltet ihr als nächstes Mal die Bewertungsfunktion so verändern, dass Mehrfachabstimmungen unmöglich sind.

    Dann verliert vielleicht auch unser Freund mit dem englischen Akzent und den vielen Namen den Spaß an seiner Trollerei.

    Das mit den Steuern ist natürlich irgendwie blöd, und sollte imho wirklich in Zukunft durch die Stärkung anderer Vereine bekämpft werden. Momentan ist es aber besser Steuern zu zahlen, als ineffektive Vereine zu fördern.
    Vielleicht wird es irgendwann in Zukunft ja möglich sein parallel zum DHV eine steuerbefreite Organisation zu haben die dem DHV bestimmte Arbeiten abnimmt.

    Ich wette aber 1 zu 100 dass die, die sich hier darüber beschweren kein Mitglied in der steuerfreien Grünen Hilfe sind, von daher habt ihr eigentlich gar kein Recht euch zu beschweren.
    Unterstützt einfach den DHV [u]UND[/u] die Grüne Hilfe, dann ist gut.

    Die Dampfparade hat mit dem DHV nichts zu tun. Der DHV hat imho noch nie eine Demonstration angemeldet.

  57. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Komisch muss ich schon sagen. Sobald sich Leute engagieren und andere auffordern aktiv zu werden, dann will der DHV die Bremsen ziehen und macht demotivierende und teils abfällige Kommentare zu allen guten Vorschlägen die so gemacht werden. wenn man aber über DHV nachliest dann steht überall, das sie wollen das die Leute selber etwas unternehmen und sogar Legalisierung einzig und alleine davon abhängig machen.

    Hier ist jedenfalls was der DHV und andere Hanffirmen so zu sagen hatten, über warum Legalisierung in Deutschland noch so weit entfernt ist:

    Eigentlich ist die Sache doch klar, oder? Warum ist Hanf immer noch nicht legal? Klar, weil die Medien lieber krasse Extremkiffer zeigen, die normalen wären ja langweilig. Und weil die Politiker zu dämlich sind, auch klar.

    [b]Aber auch deshalb, weil die Kiffer bisher zu blöd waren, sich zu organisieren![/b] 😕
    http://hanf-aktivisten.de/?page_id=107

    Warum wird der DHV eigentlich so geduldet, von einer Regierung die so streng gegen Cannabis ist ?
    Weil, meiner Meinung nach der DHV den Menschen eine Stimme gibt womit sie sozusagen ins Kissen schreien dürfen, wo sie Dampf ablassen können und wo sie schön brav warten bis der DHV ihnen den Weg aufzeigt. Wo dieser hinführt ? Nun, vielleicht wenn man auf den Fortschritt soweit schaut kann man sich ein Bild machen ? Mir scheint es als würde man sich etwas im Kreis bewegen. Jedenfalls ist doch eine Anlaufstelle wie diese von einem Staat lieber gesehen als wenn Bürger sich untereinander organisieren, feststellen dass man ihre Menschenrechte verletzt, und sie dann Demonstrationen anmelden und die Öffentlichkeit aktiv aufklären, von Bürger zu Bürger (wie in den USA). Das wäre der Alptraum einer Regierung welche ihr Volk hinters Licht führen will.

    Also, was meint ihr wie soll es weitergehen ?

  58. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote]Ein e.V. würde nur dann vor Steuern schützen, wenn er gemeinnützig wäre. Dann müssten wir aber unser klares Ziel aufgeben, Cannabis zu legalisieren. Ein solcher Vereinszweck würde nicht als gemeinnützig anerkannt – und dann steht auch bei einem e.V. Umsatzsteuer an. So zahlt z.B. auch der Verein Jakis, der die Hanfparade organisiert, Umsatzsteuer.[/quote]

    Naja, wenn der STeuervorteil euch weiterbringt. es hilft der Legaliserung jedenfalls nicht viel; das ihr eine Firma seit ist soger manchmal von Nachteil in dem man euch immer kommerzielle Absichten unterstellt wenn man euch blockieren will (Dampfparade?)

    Fuer mich macht das macht nicht gerade viel Sinn was man uns hier erzählt. Es ist nämlich so, dass man der “Cannabis als Medizin – Dampfparade” keine kommerziellen Interessen hätte unterstellen können, womit man sie mundtot gemacht hat, wenn sie nicht von Firmen organisiert worden wäre. Dasselbe Problem haben wir mit der Hanfparade. Der Hanfparade hat man letztes Jahr schon Vorschriften gemacht, dass sie sowohl keinen politischen als auch keinen kommerziellen Charakter mehr haben darf. Weil dies von Firmen veranstaltet wurde kann man ihnen diese Vorschriften machen.
    Ein gemeinnütziger Verein wie zum Beispiel Norml.org, welche wir nach Deutschland bringen wollen, kann man auf diese Weise keinen Riegel vorschieben. So einfach ist das.
    Deshalb finde ich es wiederum etwas ärgerlich, dass der DHV die Dinge in ein Licht stellt, als gäbe es keinen anderen Weg als den welchen sie eingeschlagen haben. Die ist einfach schlecht und frustrierend. Dazu kommt das der DHV andere Aktivisten als eine Arkt Konkurrenz zu sehen scheint, jedenfalls geht das aus Kommentaren hier hervor, was auch etwas fragwürdig ist. Wir brauchen Zusammenarbeit und Mut zur Lücke, welche andere helfen können zu füllen, nicht eine einseitige Darstellung die nur den DHV und seine eingeschränkte Handlungsfähigkeit rechtfertigt.

    Wenn wir so etwas wir Norml hätten oder auch nur einen Verein gründen welcher über Cannabis informiert und aufklärt, OHNE damit Geld zu verdienen, dann ist dies eine gemeinnützige Sache die nicht verboten werden darf. Wenn dies verboten würde, dann kann man dagegen schon mal protestieren , hier geht es um das Recht auf Bildung und Freedom of Speech ! Außerdem muss man keine falschen Behauptungen aufstellen da man sich auf wissenschaftliche FAKTEN beziehen kann, wenn man mal davon ausgeht das die Studien über Cannabismedizin universell zutreffen, nicht nur auf Amerikaner.
    Hier koenne wir uns auf die USA beziehen da diese auch nur bezug auf weltweite Forschungsergebnisse nehmen welche außer Frage stehen. Dann stellt sich die Frage in vom Deutschen Volk in etwas so:

    Warum hilft Cannabis nur bei Amerikanern und vielen anderen Menschen in der Welt und nicht bei Deutschen gegen Krebs, MS, Epilepsy, Nervenschmerzen, Tourette, Anxiety, Glaukom, PMS und dergleichen etc ? (habe diese spezifisch genannt obwohl es viele mehr gibt, da sie unwiderruflich bewiesen sind und außer MS (nur in Extremfällen) in Deutschland einfach nicht für Cannabismedizin anerkannt werden, obwohl es dort genauso viele wenn nicht mehr Studien gibt als für MS). Es gibt mehr Studien die beweisen, dass Cannabis (besonders auch THC ) bei jenen Leiden hilft und dass ohne Nebenwirkungen, als es je Studien gab welche ein anderes Medikament untersucht und auf Sicherheit geprüft haben, und trotz gelegentlich tödlichen Nebenwirkungen kommen diese Medikamente auf den Markt !

    Dies ist eine Frage von Menschenrechten, und für diese kann man sich immer einsetzten, keine Demokratie kann dies verbieten, es sei denn es ist wirklich ein Diktatur, welche sich nur im Pelz einer Demokratie verkleidet. Dem wollen wir auf den Grund gehen, und das kann man mit einer NON-PROFIT Organisation wie Norml machen. Wenn D dies versucht zu unterbinden, dann gehen wir an die Medien und sorgen dafür, dass die Öffentlichkeit erfährt mit welche Mitteln man dem deutschen Volk den Mund verbietet, um es zu unterdrücken und abzuzocken, dies wäre nicht viel anders als es Putin und Kumpanen machen und dies wird das deutsche Volk alleine aus Prinzip interessieren.
    Wenn wir dann mal genügend Leute über Cannabis aufgeklärt haben, dass heißt, wenn sie verstanden haben das sie belogen werden, dann können wir über Entkriminalisierung offen sprechen. Wenn dann mal Legalisierung ansteht kann der DHV ja mitmachen um der ganzen Prohibition endlich den Todesstoss zu verpassen.

    Long live Mary Jane – People want to know the TRUTH, because Knowledge is Power ! 🙂

  59. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Georg Wurth”][quote name=”Ralf”]…
    Und wieder mal stößt mir bei dem Gedanken dass der DHV eine Privatfirma von Georg Wurth ist übel auf, dass ich deswegen mit den 19% Steuern die ich da jedes Jahr bezahle die Nazischergen mit unterstütze. Ich komme da immer mehr in Gewissensnot. Wandelt den DHV endlich in einen eingetragenen Verein um, und entzieht dem Schergenstaat die, ich schätze mal, an die 10 000 Euro die ihr ihm letztes Jahr an Steuern bezahlt habt….[/quote]
    Ein e.V. würde nur dann vor Steuern schützen, wenn er gemeinnützig wäre. Dann müssten wir aber unser klares Ziel aufgeben, Cannabis zu legalisieren. Ein solcher Vereinszweck würde nicht als gemeinnützig anerkannt – und dann steht auch bei einem e.V. Umsatzsteuer an. So zahlt z.B. auch der Verein Jakis, der die Hanfparade organisiert, Umsatzsteuer.[/quote]

    LOL ich glaube ich krieg’ n Knoten im Hirn wenn ich deiner Logik folgen soll.
    Wenn ihr euch für gemeinnützige Zwecke engagiert, wie z.B Legalisierung von Cannabis, dann kann man nicht legalisieren, richtig ?
    Ich glaube du hast das was um 180 Grad verdreht . denk lieber noch mal darüber nach und fasse in Betracht deinen Kommentar ganz schnell zu entfernen bevor es alle gesehen haben, es sei denn du möchtest euch endgültig unglaubwürdig machen.

    Ja jetzt kommen wieder die nicht genug Spenden Argumente, viel Glück damit.

  60. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    (*) für die Leute die es noch nicht wissen, es ist keine Frage der Auslegung was Cannabis für therapeutische und medizinische Zwecke erfüllt, es ist seit jahrzehnten wissenschaftlich bewiesen und wurde immer wieder bewiesen! kann man alles nachlesen in den Studien von Unis rund um die Welt, sogar Harvard University hat Cannabis studiert. KEINER kann eine Grund finden es zu verbieten nach über hundert Jahren gezieltem Suchen ! Dabei entdeckte man nur zu seinem Schrecken dass Cannabis nicht Krebs verursacht sondern heilt, dass es nicht passiv macht sondern zum denken anregt, dass es nicht das Gehirn schädigt sondern Hinzellenwachstum stimuliert, die Liste ist endlos. Aber das Ziel war immer, einen Grund zu finden Cannabis unter Schloss und Riegel zu halten. Die Forschung die betrieben wurde um an Cannabis etwas schlechtes zu finden dürfte die Untersuchungen aller Medikamente (Konsumsicherheit) die in eine Jahr auf den Markt kommen kombiniert übertreffen. Mit anderen Worten, es gibt keine Medizin in der Welt, welche genauer auf ihre Schädlichkeit überprüft wurde und man fand NICHTS, und trotzdem ist Cannabis illegal und andere Fertigarznei mit tödlichen Nebenwirkungen sind dann legal.
    · Was hat mal also gewonnen mit in all dieser Zeit die man Cannabis verboten hat und unschuldige verurteilt ? man hat Zeit gewonnen, in welcher mit Cannabis richtig Geld gemacht wurde und die Pharma und US-Regierung hat die Pflanze nach allen Regeln der Kunst patentiert während man weiter darüber Lügt um es zu kriminalisieren und strafen zu kassieren, nebenbei verkauft man es an kranke Leute und wirft sie in den Knast wenn sie sich dies nicht kaufen können !

  61. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    @ Ralph, tut mir Leid deine Geschichte zu hören. Scheint ja als wollte da jemand ein Exempel statuieren damit du uns von deinem Horrortrip durchs deutsche Recht berichten kannst. Ist dies nun ein extrem Fall oder gibt’s diese mehrfach Strafen öfter, wo ja gar nichts mehr im Verhältnis zum eigentlichen Verstoß steht. Wenn ich also meinem Nachbarn heimlich ein paar Pflanzen im Garten verstecke was passiert ihm dann ? wenn erwischt kann er doch sagen… oops, wo kommen die denn her

    Jedenfalls glaube ich nicht, dass dir da der DHV weiterhelfen wird. Man ist hier glaube ich eher damit beschäftigt über die Prohibition zu berichten, Hanfartikel und Dünger zu verkaufen und das Thema Cannabis als Medizin zu meiden so weit nur möglich; dabei rechtfertigt man die Gegenseite noch gelegentlich, egal wie unlogisch, man will sich ja nicht unglaubwürdig bei der Opposition machen?! Besonders in Sachen Medizin, was das stärkste Argument für Legalisierung ist das es nur gibt (Menschenrechte/Recht auf Gesundheit usw) , hat der DHV entweder einen Plan der so geheimnisvoll ist dass sie nicht darüber sprechen können, oder sie haben keinen Plan und warten dass jemand anderes was tut (*) es wird wohl ein Geheimnis bleiben.

    DHV scheint zu meinen, über Cannabis ehrlich und offen zu sprechen und sich dabei auch mal auf Menschenrechte zu beziehen, sei schädlich für die Legalisierung. Daher schiebt man die ruhige Kugel und wartet was sich so von alleine ergibt und erzählt über Politik bis zum Abwinken, wo es eh nichts zu verstehen gibt, weil es alles leeres Gerede ist das nur einem Zweck dient: Zeit zu schinden um so weiterzumachen wie bisher. Kommerzielle Interessen schützen. In D leben noch viel zu viele Mythen über Cannabis, dass ist echt lachhaft für das 21 Jahrhundert. Mir scheint Chinesen sind heute besser über ihre Regierung und menschenfeindlichen Gesetzte unterrichtet als der deutsche Bürger über seinen Staat, echt ein Witz. Nur weil es sich in diesem Land mit der deutscher Mentalität leichter verstecken lässt, weil man hier aus Höflichkeit lieber nichts sagt oder fragt. So hat man es mit den Japanern auch gemacht, ihre Höflichkeit und Gutgläubigkeit gegenüber ihrer Reg, wird ihnen zum Verhängnis werden. Diese Politiker haben keinen Respekt verdient, sie fordern ihn einfach, und das ist keine Demokratie wie man es uns vormachen will !

    Ich kann nur vermuten dass durch all die Streckmittel im deutschen Cannabis so mache unfaire Schlüsse gezogen werden können. Vor vielen Jahren hatte mir eine Freundin in Deutschland mal nen Joint gereicht, habe nur einmal probiert, hatte gleich höllische Kopfschmerzen die fast zwei Tage anhielten. Grauenhaft. wenn so das echte Cannabis wäre dann würde ich nicht hier sitzen und es verteidigen; aber nun weiß ich wie man die Leute bescheißt um sie um ihre Rechte zu bringen. Ich kann nur sagen, ich es ist mir klar warum Politiker es gerne sehen wenn man in D nur vergiftetes Gras bekommt. Diese Methode finde ich mit das tiefste and Unmöglichkeit und Scheinheiligkeit von unseren deutschen Behörden, dies noch zu unterstützen. Weil Kinder und Jugendliche dies nicht wissen und man ihnen sonst was andrehen kann um sie für ein Leben zu schädigen, dass ist unverantwortlich. Aber all dies interessiert nicht, WEIL es gibt andere größere Prioritäten die Präzedenz haben über die Gesundheit UND Freiheit der Menschen, und das ist Profit für die große Konzerne und deren Monopole !

    Cannabis ist höchst gefährlich …………………………………………für große Industrien, und da interessieren Menschenrechte keine wilde Sau. Diese Industrien stecken so tief in den Geldbeuteln von unseren Politkern, dass diese gar nicht anders können als zu spuren !

    Ansonsten ist es bloß eine Heilpflanze, über welche einem von der Regierung verboten wird als solche zu sprechen (weil dann hat man ja kommerzielle Absichten und Sativex soll keine Konkurrenz bekommen), und wo man zu allen Mitteln greift und unschuldige Menschen schädigt, während man die eigentlichen Kriminellen beschützt ! schizophrener geht’s ja kaum 😮

    ·

  62. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    [quote name=”Ralf”]…
    Und wieder mal stößt mir bei dem Gedanken dass der DHV eine Privatfirma von Georg Wurth ist übel auf, dass ich deswegen mit den 19% Steuern die ich da jedes Jahr bezahle die Nazischergen mit unterstütze. Ich komme da immer mehr in Gewissensnot. Wandelt den DHV endlich in einen eingetragenen Verein um, und entzieht dem Schergenstaat die, ich schätze mal, an die 10 000 Euro die ihr ihm letztes Jahr an Steuern bezahlt habt….[/quote]
    Ein e.V. würde nur dann vor Steuern schützen, wenn er gemeinnützig wäre. Dann müssten wir aber unser klares Ziel aufgeben, Cannabis zu legalisieren. Ein solcher Vereinszweck würde nicht als gemeinnützig anerkannt – und dann steht auch bei einem e.V. Umsatzsteuer an. So zahlt z.B. auch der Verein Jakis, der die Hanfparade organisiert, Umsatzsteuer.

  63. Anonymous

    RE: Unsere fünf ehrenamtlichen Facebook Admins
    Für Erik nun den Tipp, lass es! Auch ich habe mal Abi nachgemacht, danach ein Geologistudium, welches ich mir jetzt an die Klotür nageln kann, seit sie mir wegen ein paar Pflanzen im Garten den Lappen abgenommen haben. Auch ist es mir wegen Cannabisvorstrafen überhaupt nicht mehr möglich in einem geologischen Landesamt, einer Uni oder auch nur in einer Privatfirma Gutachten schreiben zu können, das heiß also ich habe praktisch Berufsverbot und ich hätte statt zu studieren und den ganzen beschissenen Druck zu ertragen besser gleich in die Ecke geschiss…. garnichts mehr gemacht und die 50 000 Euro die mich das scheiß Studium ungefähr gekostet hat besser in gutes Gras investiert und dicke Geschäfte gemacht, dann wäre ich wahrscheinlich heute besser dran. So stehe ich als Endkonsument und Selbstversorger mit einem Bein im KifferKZ.(manche sagen auch Knast dazu was es aber für einen sensiblen Cannabikonsumenten den man mit Mördern und Vergewaltigern zusammensteckt sicher nicht ist, und so manchen alten Freund von mir umgebracht hat)Das einzige was ich jetzt noch tue, ist mit jeder Faser meines Körpers gegen diese Nazibrut die sich Rechtsstaat nennt an allen Fronten die mir nur möglich sind kämpfen, sie zu sabotieren und ihnen das Geld zu entziehen wo ich nur kann.
    Und wieder mal stößt mir bei dem Gedanken dass der DHV eine Privatfirma von Georg Wurth ist übel auf, dass ich deswegen mit den 19% Steuern die ich da jedes Jahr bezahle die Nazischergen mit unterstütze. Ich komme da immer mehr in Gewissensnot. Wandelt den DHV endlich in einen eingetragenen Verein um, und entzieht dem Schergenstaat die, ich schätze mal, an die 10 000 Euro die ihr ihm letztes Jahr an Steuern bezahlt habt. Es gibt keinen einzigen vernünftigen Grund das nicht zu tun, und wenn das bis nächstes Jahr nicht passiert, werde ich austreten und mein Geld lieber Organisationen geben die kein Privatgeschäft sind und die diesen Schergenstaat auch noch finanziell unterstützen.