|

Riesen-Growshop in Kalifornien eröffnet

Während in Deutschland gerade ein Growshop-Betreiber verurteilt wurde, meldet der “San Francisco Chronicle” die Eröffnung eines “Walmart of weed”.

Die Betreiber des deutschen online-Growshops “Catweazel” wurden diese Woche vom Landgericht Aachen wegen Beihilfe zum illegalen Cannabisanbau zu Haftstrafen verurteilt. Ihnen wurde insbesondere vorgeworfen, sie hätten ihre Kunden zum Hanfanbau beraten und etliche kleine und große Plantagen beliefert. Ihnen sei klar gewesen, dass sie Zubehör für den illegalen Hanfanbau verkauft hätten.

Im Gegensatz dazu legt der neue Riesen-Growshop “iGrow” in Oakland Wert auf Beratung.

Eine Menge Leute haben keine Ahnung von Hanfanbau,

so der 25-jährige Besitzer des Ladens, Dhar Mann. Deshalb gibt es neben dem Equipement ausführliche Beratung und perfekten Service für Patienten, die ihre Medizin selbst anbauen wollen.

A propos Patienten. Man muss eine Cannabis-Patienten-Card haben, um in dem Laden einkaufen zu können. Zum Glück ist gleich ein Doktor vor Ort, der die Card ausstellen kann.

Samen und Stecklinge verkauft der Laden nicht. Die muss man sich bei den vielen “Medical-Cannabis-Dispensaries” besorgen.

Die Kosten für eine Anlage zum Anbau von acht Hanfpflanzen werden mit etwa 1.000 Dollar angegeben. Der “Indoor Growing Techniker” des Ladens erläutert:

In den Dispensaries gibt ein Patient vielleicht 120 Dollar pro Woche für eine Viertel-Unze Marihuana aus. Bei einer eigenen Anlage verbraucht der Patient aber vielleicht nur die Hälfte des Ertrages und kann die restlichen 3 Pfund Marihuana für 12.000 Euro an eine Dispensary verkaufen.

Während Richter und Staatsanwalt in Aachen ein Exempel an einem Growshop statuieren wollen, wurden bei der Einweihung des Ladens in Oakland mindestens 3 Stadtratsmitglieder erwartet…

=====

San Francisco Cronicle, 28.01.10: IGrow: Walmart of weed opens in Oakland

Aachener Zeitung, 26.01.10: «Mit Vorpreschen» das Gericht milde gestimmt

Meldung des DHV vom 29.01.2008 – Hunderte Razzien wegen Cannabisanbaus – weitere Durchsuchungen wahrscheinlich


Kommentare

2 Antworten zu „Riesen-Growshop in Kalifornien eröffnet“

  1. Das finde ich etwas
    Das finde ich etwas übertrieben, die Leute deshalb zu verurteilen. Gerade die Menschen, die auf Rezept Cannabis kaufen müssen, haben es finanziell nicht leicht. Da ist ein eigener Anbau perfekt um wie ein normaler Mensch leben zu können. Danke für den Blog Beitrag!

  2. Das finde ich etwas
    Das finde ich etwas übertrieben, die Leute deshalb zu verurteilen. Gerade die Menschen, die auf Rezept Cannabis kaufen müssen, haben es finanziell nicht leicht. Da ist ein eigener Anbau perfekt um wie ein normaler Mensch leben zu können. Danke für den Blog Beitrag!