Polizeirazzien in Bremer Growshops

  • Veröffentlicht am: 19. Juni 2014 - 8:51
  • Von: Florian Rister

Bereits vor einigen Wochen berichteten wir euch von den polizeilichen Ermittlungen gegen Kunden des Bremer Growshops "Growfix". Bei einem ehemaligen Mitarbeiter waren bei einer Hausdurchsuchung Kontakte zu Kunden festgestellt worden, im Ladenlokal von Growfix gab es jedoch damals keine Durchsuchung. Vorgestern wurde jetzt laut Presseberichten der ebenfalls in Bremen ansässige Shop Grasshopper durch die Polizei durchsucht, wobei die Schaufensterscheibe eingeschlagen wurde. Gestern gab es dann eine Razzia im Udopea Bremen Shop und in Privatwohnungen von einzelnen Mitarbeitern.

 


Der Geschäftsführer von Udopea Bremen, Hubey, hat auf seinem Facebook Account bereits ein vorläufiges Statement abgegeben und kündigt auch einen längeren Brief an alle Kunden an. Dem Facebook Posting nach wurden bei der Durchsuchung des Ladens Festplatten kopiert und Akten durch die Polizei mitgenommen wurden. Es ist also theoretisch damit zu rechnen, dass auch Kundendaten in die Hände der Polizei gelangt sein könnten.

Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir leider noch nicht viel über die Hintergründe der ganzen Aktion. Es ist aber davon auszugehen, dass die Vorfälle kein reiner Zufall sind. Scheinbar führt die Bremer Staatsanwaltschaft einen gezielten Feldzug gegen Geschäfte, die völlig legales technisches Equipment zur Aufzucht von Pflanzen verkaufen. Wir werden euch natürlich informieren, sobald wir neue Erkenntnisse haben.
 

Neuen Kommentar schreiben