Marlene Mortler bleibt Drogenbeauftragte

  • Veröffentlicht am: 6. März 2018 - 17:30
  • Von: Sascha Waterkotte
Foto von Henning Schacht; CC BY-SA 3.0 de http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Marlene_Mortler_2012.jpg

Nach dem "Ja" der SPD-Basis zur Großen Koalition geht es nun an die Verteilung der Posten. Im Rahmen der gestrigen Vorstellung der von der CSU nach Berlin entsandten vier Minister verkündete Horst Seehofer zum Überraschen vieler Beobachter, dass Marlene Mortler auch in dieser Legislaturperiode wieder den Posten der Drogenbeauftragten besetzen wird.

Damit geht sie als erste Drogenbeauftragte seit Eduard Lintner Ende der 90er Jahre in eine zweite Amtszeit. Eine bemerkenswerte Entscheidung. Viele Beobachter zeigten sich überrascht. Zum Einen hatte Frau Mortler selbst sich eher als Expertin für Landwirtschaft eingebracht und die Rolle als Drogenbeauftragte in ihrer bisherigen Amtszeit eher widerwillig und mit wenigen öffentlichen Auftritten bekleidet. Zum Anderen wurde die öffentliche Kritik an ihren Aussagen, insbesondere beim Thema Cannabis, oft sehr laut und ging ihr scheinbar teilweise recht nahe. Daher war weithin mit einer Neubesetzung des Postens gerechnet worden.

In der neuen Legalislaturperiode wird sie vermutlich ihren Kampf gegen den " Zeitgeist", die Cannabislobby und die Legalisierung von Cannabis in Deutschland weiter fortführen. Nur die Verwendung von Cannabis als Medikament ist für sie akzeptabel.

Die erneute Ernennung der in der Szene unbeliebten Drogenbeauftragten sorgte bei einigen Kommentatoren für Resignation und Wut. Wir vom DHV sehen die Sache aber sportlich: Die bisherige Arbeit von Frau Mortler hat der Sache durchaus auch genutzt. Ihre Aussagen sind auch für Nichtkonsumenten nicht nachvollziehbar und sorgen so für mehr Zuspruch zu fakten- und vernunftbasierten Argumentationslinien. Gleichzeitig mobilisieren sie jeden Hanffreund, sich verstärkt für die Legalisierung einzusetzen.

Wir sind daher gespannt, mit welchen Statements Frau Mortler uns in den nächsten Jahren beglücken wird und freuen uns auf einen freundlichen aber direkten Schlagabtausch.

Sonderthemen: 

Kommentare

Sicherlich ist es positiv, dass jeder der sich mit dem Thema Cannabis oder anderen Drogen auch nur halbherzig befasst, zugleich merkt, dass Frau Mortler für Ihren Posten völlig ungeeignet ist.
Leider geht der aktuelle Trend in der Wählerschaft eher dazu, dass Parteien und Politiker gewählt werden die mit unqualifizierten Aussagen punkten.

Meine Reaktion hierzu: FUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU..................

Ja.Spannend!
Da bin ich auch mal gespannt, wie das weitergeht. :-D
Sehr gut geschrieben und gute Einstellung des DHV - weiter so!

Sportliche Grüße

So ist es!

Verstehe auch überhaupt nicht warum sich viele so ereifern, wenn es um Frau Mortler geht.
Diese Frau ist die beste Drogenbeauftragte, die man sich aus den Reihen der CDU/CSU wünschen kann. Sie war schließlich schon immer Wasser auf die Mühlen der Legalisierungsbefürworter. Merken tut sie das selber ja wohl nicht. Ist wohl auch weiterhin nicht zu erwarten. Wer diesen Job freiwillig zweimal hintereinander durchzieht ist eine arme Sau, die entweder schlicht masochistisch veranlagt ist, es wahnsinnig nötig hat, oder den Fußabtreter der eigenen Partei spielt und sich dazu noch ganz tief bückt. Dieser Posten ist schlicht unbedeutend, undankbar und für die Drogenpolitik eigentlich ohne jede Relevanz. Für gewöhnlich wird er auch deshalb mit gänzlich unbekannten Vollpfosten besetzt.

Es ist einfach Lächerlich wie manche Politiker auf uns Scheißen. Man muss in Deutschland einfach mal Durchgreifen anstatt eine Person einzustellen wie Marlene Mortler welche keine Ahnung hat. das wäre so als ob ich ein Arzt wäre obwohl ich keine Ahnung habe (überspitzt gesagt).

Politik ist ja auch immer ein MachtSpiel. Hier fragte ich mich ob man ihr einen Gefallen tut, so Vitamin B like, damit sie noch nen Ministergehalt einfahren kann. Gle ichzeitig aber ists vmtl.auch ne Strafe für sie.
Grundsätzlich ist sie der Trump der Drogenpolitik und kann damit der Opposition und auch allen anderen mit lächerlichen Argumenten wie ein Fels in der Brandung entgegentreten. ;-)

Legalislaturperiode
=
Legalisierungsperiode

Ich möchte nicht wissen wieviel Politiker Kiffen,man sollte bei denen mal ein Drogentest machen.

wow. Faszinierend, dass ausgerechnet SIE wieder den Posten bekommt...

Unfassbier!
Kann man schon sportlich sehen und muss man in diser Situation leider auch einfach.
Enttäuscht bin ich trotzdem voll und ganz. Es ist ermüdend, immer wieder die selben hohlen Phrasen zu hören und zu lesen. Und das Wissen, dass diese Frau als Abgeordnete so unglaublich viel Geld damit verdient, sich auf ihrem Posten auszuruhen und die Bürger, die medizinische Wissenschaft und die Justiz zu verhöhnen, macht mich wütend. Ein trauriger Tag, aber was will man vom Papst des Konservatismus, Seehofer, auch erwarten.

War eigentlich nicht anders zu erwarten.
Es geht hauptsächlich darum den Verbotsirrtum weiter aufrecht zu halten.
Sie ist doch gaanz stolz darauf, daß immer mehr Ärzte und Patienten bereitwillig der Falschbehauptung in den Arsch kriechen, daß THC ein höchstgefährliches BTM wäre.
Falls überhaupt, dann gibt's med. Cannabis NUR auf BTM-Rezept im Sinne des Verbotsirrtums.
Die EX-DDR-Grenzer, die Menschen auf der Flucht erschossen haben, kamen im Sinne des Satz 1 §17 STGB praktisch straflos davon.
Dort
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2017/_09/_25/Petition_73900/forum/Beitrag_558778.$$$.batchsize.10.tab.1.html
ist zwar die Diskussion beendet, aber schonmal praktisch alles relevante erwähnt

Fr. Mortler wurde mal gefragt, was Sie als Drogenbeauftragte auszeichnet?
Zitat Mortler:
"Ich bin ja nicht nur Bäuerin, sondern auch Mutter"

Drogenbeauftragte? Sowas gabs früher auf jeder guten Studentenparty!

au weia... naja... ich zitiere da am besten franz beckenbauer: "schaumermal..." ;)
unterhaltsam wird es sicher... mal schauen wieviele eigentore die mortler diese "saison" schiesst... ;)

Hallo zusammen, weiss man schon wann die nächste Jahrestagung (2018) des Drogenbeauftragten stattfindet. Im letztem Jahr Motto Kinder aus dem Schatten holen,eine tolle Veranstaltung im Berlin.
viktoria

Da bleibt einem wirklich nur noch das Auswandern als Hanffreund, Deutschland geht sowieso den Bach runter. Packt schnellstmöglich eure Koffer, in Kanada z. B. wird man als Ingenieur sogar noch geschätzt und gut bezahlt, Cannabis wird legalisiert...kein Grund mehr in diesem Mistland zu bleiben, wo einem die Persönlichkeitsrechte mehr und mehr beschnitten werden. Ich bin stark für eine Abwanderung von Fachkräften, Deutschland ist einfach Schei**!

Ohman! -_- Die Mortler ist doch total inkompetent! In Zukunft gibt es die selben blöden Sprüche in den Interviews zu hören wie sonst auch.. Kann man nicht mal eine Petition für den Amtsaustritt der Intelligenzbestie Mortler starten?

@Fkrause
TRUMP DER DROGENPOLITIK. !!! :))))
Find ich sooo geil !!!

Beim Seehofer ist das doch klar, daß er die Mortler wieder auf diesen Stuhl setzt.
Der hat doch auch (wenn ich mich recht erinnere; man möge mich korrigieren, wenn daran was falsch ist) 1997 die Kleiber-Studie für 80000 DM Steuergelder in Auftrag gegeben und hinterher klammheimlich in der Schublade verschwinden lassen, als ihm das Resultat nicht gefiel.
Der propagiert doch auch eheliche Treue, während er gleichzeitig selber auswärts vögelt.
Dieses verkommene Subjekt lügt doch bereits, noch bevor es den Mund aufmacht!

Frau Mortler strotzt vor Kompetenz:
"Cannabis ist illegal, weil es verboten ist!"
Was will man dazu noch sagen?

wolte mal fragen warum canabis verboten ist und tabak alkehol erlaubt ist obwohl die deutlich schlimmer drogen sind entweder solten alle drogen die es gibt verboten werden oder alle legalesiert werden (nur pflanzliche).
Warum trinken den so viele kinder jugendliche alkehol na weil es VERBOTEN ist und kinder und jugendliche gerne das verbot brechen wollen.
NEIN ich will damit nicht sagen das man kindern jugendlichen es erlaubt aber wen ihr endlich diese Pflanzlichen drogen erlaubt ab 21 jahren wäre das nicht ne weitere gute einnahme quelle
und guckt euch die anderen länder an da leufts doch auch jut
mit freundlichn grüsen
CBD süchtiger

Sind wohl alle so in der CSU: bornierte reaktionäre Idioten.
Eine Schande für Deutschland!

Eieie kann man dazu nur sagen deutschland wird immer korrzpter und konservativer grade durch die csu ich dachte deutschland wäre ein ehrliches land aber man höe
rt genauso viel lügen wie bei trump ....

Neuen Kommentar schreiben