Jetzt mitmachen! DHV-Weihnachtsspendenkampagne 2016/2017 gestartet

  • Veröffentlicht am: 1. Dezember 2016 - 12:09
  • Von: Florian Rister

Es ist wieder soweit: Am 01.12. startet die traditionelle DHV-Weihnachtsspendenkampagne mit dem Spendenbarometer auf der Startseite. Für jeden gespendeten Euro legen Firmensponsoren nochmal 50 Cent drauf. Macht uns fit für 2017!
Die Cannabislegalisierung braucht jetzt eine starke Lobby. Wir haben für nächstes Jahr schon viel vor. Mit deiner Hilfe geht noch mehr!

Jetzt spenden!

Ein spannendes Jahr steht bevor. International geht es voran, in Deutschland wird die Debatte immer heißer, Cannabis als Medizin wird im nächsten Jahr einen riesigen Sprung nach vorn machen und mit der Bundestagswahl werden die Karten neu gemischt. Deshalb wollen wir 2017 eine offizielle Petition zur Legalisierung von Cannabis starten, mit der sich der neue Bundestag gleich zu Beginn beschäftigen muss. Speziell dafür werden wir die Einnahmen der diesjährigen Spendenkampagne verwenden.

Lobbyarbeit kostet Geld. Besonders deutlich wird das beim Blick zu unseren Kollegen in den USA, die jedes Jahr über 20 Millionen Euro und über 100 Personalstellen zur Verfügung haben. Auch mit einem deutlich kleineren Team und weniger finanziellen Mitteln konnten wir bisher schon viele Erfolge bei unserer Arbeit für die Legalisierung erreichen und das Thema in Deutschland gut voranbringen. Aber mit noch mehr Schlagkraft kommen wir schneller ans Ziel und dafür brauchen wir euren massiven Support!

Auf der DHV-Startseite seht ihr den Spendenbalken mit dem aktuellen Pegelstand. Unser Spendenziel lautet 29.068 Euro. So viel ist im letzten Jahr eingegangen, ein absoluter Rekordwert, der die Latte ziemlich hoch legt! Wir sind sehr gespannt, ob wir wieder ein so gutes Ergebnis erreichen können. 

Unser Spendenbalken berücksichtigt alle Einzelspenden an den DHV, die vom 01.12.2016 bis zum 15.01.2017 eingehen. Ebenso alle Beiträge von neuen privaten Fördermitgliedern, die sich in diesem Zeitraum anmelden und den ersten Jahresbeitrag zahlen. Werden wir wie im Vorjahr wieder unser Spendenziel knacken und einen neuen Rekord aufstellen?

Jetzt spenden!

Wenn euch unsere Arbeit im Jahr 2016 gut gefallen hat, dann zeigt es uns durch eure Spende! Teilt unsere Aufrufe über die sozialen Medien und informiert eure Freunde. Dadurch helft ihr mit, dass wir im nächsten Jahr noch mehr machen können und auch in Deutschland endlich echten Fortschritt in der Cannabisfrage erleben. Gemeinsam sind wir stark!

50 % Extra auf deine Spende

Für jeden Euro den ihr spendet, legen einzelne Spender und DHV-Firmensponsoren (bis 12.000€) noch einmal 50 Cent obendrauf! Eure Spende lohnt sich dadurch umso mehr. Unser besonderer Dank geht daher an:

Storz & Bickel | New Asia Headshop | sens hemp | weedmaps | Kaya Foundation


 

 

 


 

 


 

 


 

 


 

 

 

 

Sonderthemen: 

Kommentare

Hallo, konnte man im letzten Jahr nicht auch über Paypal spenden?? Wäre schön, wenn ihr das ermöglichen könntet.
Grüße

Doch natürlich, das geht immer noch. PayPal: spenden@hanfverband.de

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Dies solltet ihr unbedingt auf der Spendenseite verlinken, mit PayPal ist es deutlich entspannter.

Hallo Tobi,

das ist doch auf unserer Spendenseite verlinkt. Sobald man auf "einmal zahlen" klickt, erscheinen Kontodaten und PayPal Kontaktdaten.

https://hanfverband.de/unterstuetzen

Florian Rister schrieb:
Hallo Tobi,
das ist doch auf unserer Spendenseite verlinkt. Sobald man auf "einmal zahlen" klickt, erscheinen Kontodaten und PayPal Kontaktdaten.
https://hanfverband.de/unterstuetzen

ich denke er meinte mit einem direkt butto zu paypal. hab auch ewig gesucht. waere auf jeden fall praktischer

Ja das ist möglich, E-Mail für PayPal steht unter dem weihnachts spendenvideo, ich meine spenden@hanfverband.de aber guck lieber selber nach.

Ich frage mich, ob die diesjährige Spendenkampagne im Vergleich zu der letzten eher gut oder eher schlecht läuft.

Hallo ich hab keine PayPal Konto , werde meine Spende direkt überweisen, wollte noch fragen ob wir alle unsere Bundesregierung beim EU- Gerichtshof wegen EU-WETTBEWERBSVERZERUNG verklagen können? Schließlich können unsere niederländischen Nachbar frei mit Hanf Handeln?

Hallo Denis,

danke für deine Spende.

Die von dir skizzierte Klage wäre aus unserer Sicht nicht unbedingt erfolgversprechend. Es gab bereits einmal ein ähnliches Verfahren vor dem EU-Gerichtshof wegen Magic Mushrooms. Damals war das Urteil klar, dass das Recht der einzelnen Staaten, ihre Bürger vor Drogen zu "schützen", höher zu werten ist als die EU Wettbewerbsordnung.

Super Sache: Jetzt wurde der Rekord doch noch gebrochen :-)

Das war spannend bis zum Schluss!

Aber nur 713 Spender/Unterstützer ist schon ein wenig beschämend, dennoch, macht was draus, wie immer ;-))

Tatsächlich sind es sogar weniger Teilnehmer als im Vorjahr. Dafür stieg der durchschnittliche Betrag pro Spender. Einzelne besonders engagierte Menschen setzen sich also für die Interessen der schweigenden Masse von Konsumenten ein, die das Verbot durch Schweigen legitimieren.

Schade, aber das ist in jedem anderen politischen Bereich ähnlich. Wir danken allen, die sich auch mit Geld für diese Sache einsetzen!

Neuen Kommentar schreiben