Hannover: 420 Smoke-In am 20.April

  • Veröffentlicht am: 19. April 2016 - 10:33
  • Von: Jan Ludwig

Anlässlich des weltweiten Feiertags der Cannabis-Konsumenten, dem „420-Day“, soll in Hannover ein Smoke-In stattfinden. Nachdem die vergangenen Smoke-Ins der Piratenpartei in Stuttgart nur unter Auflagen genehmigt wurden, die im Nachhinein bundesweit für Gelächter sorgten, hatten die Organisatoren in Hannover ebenfalls schräge Auflagen befürchtet. Jetzt hat die Polizeidirektion Hannover der Veranstaltung grünes Licht gegeben und das ohne fragwürdige Auflagen, wie sie in Stuttgart erteilt wurden.

Während in Baden-Württemberg nämlich die Fake-Joints im Ordnungsamt gedreht wurden und eine akustische Endlosschleife bei der Aktion abgespielt werden musste, wird in Hannover alles ganz locker ablaufen. Die Organisatoren werden einfach Hanf-Tee mitbringen und vor Ort die Fake-Joints drehen. Pro 50 Teilnehmer an der Kundgebung muss von den Organisatoren ein Ordner gestellt werden, wie bei den meisten anderen Demos auch.

Die bundesweiten Unterschiede, wie mit Hanf umgegangen wird, sind bemerkenswert. Während im Norden eine solche Aktion zum 20. April problemlos möglich ist, wird 400km weiter südlich versucht, den Veranstaltern mit haarsträubenden Auflagen das Leben schwer zu machen.

Abgesehen von dem Berliner Smoke-In vom 20.04.2014 ist dies die erste 420 Veranstaltung in der deutschen Hanfgeschichte. Alle Hannoveraner haben jetzt die Möglichkeit, diese Entwicklung zu unterstützen, indem sie sich am Smoke-In beteiligen. Am 20. April ab 16:00 Uhr geht es los am Trammplatz, um 16:20 Uhr wird das große gemeinsame Smoke-In beginnen.

Kommentare

Vergesst den Global-Marijuana-Marsch nicht !!!

Neuen Kommentar schreiben