DHV-Wahlanalyse zur Bundestagswahl 2017

  • Veröffentlicht am: 14. September 2017 - 16:31
  • Von: Georg Wurth
Wahlzettel schwarz rot gold

Der DHV veröffentlicht heute seine umfangreiche Wahlanalyse mit Hintergrundinformationen und einer Betrachtung der Parteiprogramme, der Antworten auf unsere Wahlprüfsteine und der tatsächlichen Aktivitäten der Parteien in den letzten Jahren. Darüber hinaus bieten wir weitere Informationen für Hanffreunde, die Drogenpolitik als ein wichtiges Thema für ihre Wahlentscheidung ansehen.

Die Wahlanalyse bezieht sich auf Parteien, die in der letzten Legislaturperiode im Bundestag waren oder gute Chancen auf einen Einzug ins Parlament haben. Die Piraten sind nochmal dabei, da sie zumindest bis vor Kurzem in vielen Landtagen vertreten waren und drogenpolitisch gut aufgestellt sind. Einen Hinweis auf die Haltung der vielen kleinen "sonstigen" Parteien gibt unser Artikel über deren Antworten zum Wahl-O-Mat.

Außerdem haben wir in dieser Youtube-Playlist Interviews mit Fachpolitikern von SPD, Linken und Grünen veröffentlicht. Die FDP wird nächste Woche dort noch folgen.

Das Ergebnis ist recht eindeutig:

Grüne und Linke sind für Hanffreunde wählbar. Die FDP hat sich mittlerweile ebenfalls Richtung Legalisierung bewegt, aber es ist noch schwer abzuschätzen, wie ernst sie das Thema angehen wird. Die Piraten haben ebenfalls Gutes geleistet und in ihr Programm geschrieben. Wen es nicht stört, dass die Stimme bei den Piraten wohl nicht im Bundestag landet, sondern wegen der 5% Hürde irrelevant bleiben wird, der kann auch bei den Piraten ein Zeichen für eine vernünftige Drogenpolitik setzen.

Die CDU hingegen will auf jeden Fall weiter Cannabiskonsumenten jagen wie eh und je. Wer sie wählt, ist selbst Schuld. Das gilt erst recht für CSU und AfD.

Die SPD weiß noch nicht so recht, was sie will, und hält vorerst offiziell am repressiven Kurs fest.

Wer nun auf gar keinen Fall Grüne, Linke, FDP oder Piraten wählen mag, kann sich nochmal bei den kleinen Parteien umschauen.

Auf jeden Fall gilt: informieren, wählen gehen und den Parteien die Meinung sagen!

Sonderthemen: 

Kommentare

Was haben denn die Big8 nun konkret auf eure Fragen geantwortet? Irgendwie finde ich da nichts. Nur die Zusammenfassung. Die eigentlich wenig Neues sagt. Dinosaurier bewegen sich nicht wirklich schnell.

Die Grünen sind seit 6 Jahren in Baden Württemberg an der Regierung. Wenn ich das richtig sehe hat sich dort aber nichts in geändert.

Neuen Kommentar schreiben