Der Zoll und die Samen aus den Niederlanden

  • Veröffentlicht am: 19. März 2021 - 11:20
  • Von: Sascha Waterkotte

Anfang des Monats machte eine Meldung des Kölner Hauptzollamts die Runde, wonach die Behörden seit Jahresbeginn bis Ende Februar knapp 70.000 Hanfsamen in mehr als 5.800 Briefen beschlagnahmt haben. Die meisten Sendungen betreffen anscheinend Bestellungen bei Sensi Seeds. Die wohl bekannteste niederländische Cannabissamenbank hat ihren Online-Shop vorerst für Kunden aus Deutschland geschlossen. Die Postsendungen sollten an Menschen in ganz Deutschland gehen. Laut Zoll wurden bereits Strafverfahren eingeleitet und an die örtlich zuständigen Zollstellen übermittelt. Personen, die seit Anfang des Jahres Samen in den Niederlanden bestellt haben, müssen sich demnach auf Post von der Polizei oder Hausdurchsuchungen gefasst machen. Das Vorgehen der Polizei und der Staatsanwaltschaft am Wohnsitz des Empfängers kann von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein, so Strafverteidiger Patrick Welke auf Anfrage des DHV.

“Eine Durchsuchung ist möglich, aus meiner Sicht aber eher nur, wenn wirklich große Mengen an Samen von einer Person bestellt wurden. Ansonsten muss man ja eigentlich davon ausgehen, dass ein Anbau ohne die notwendigen Samen (die ja abgefangen wurden) gerade nicht erfolgen konnte. Die meisten Personen werden entweder eine Vorladung zur Vernehmung oder nur einen schriftlichen Anhörungsbogen erhalten. Letzteres macht man derzeit wegen der Corona-Situation durchaus häufiger”

, so Strafverteidiger Welke.
Aus Sicht des Strafverteidigers ist es erst einmal anzuraten, sich zu den Vorwürfen nicht zu äußern und je nach Sachlage gegebenenfalls über juristischen Beistand nachzudenken. Laut Zoll ist dieser Fund “ein bisher nicht gekannter Anstieg des Schmuggels”. Dabei ist es wenig verwunderlich, wenn sich Menschen in Zeiten der Corona Pandemie und deutschlandweiter Meldungen über mit synthetischen Cannabinoiden verseuchtes Cannabis für den Eigenanbau entscheiden, um sich und ihre Gesundheit besser schützen zu können.
Wie es dem Zoll angesichts von Millionen Briefsendungen gelang, genau die betreffenden Umschläge mit den Cannabissamen herauszuziehen, dürfte wohl den Samenbanken als auch den Kunden noch weiter Kopfzerbrechen bereiten.

An dieser Stelle noch ein Hinweis für Menschen, die etwaige Rechtsfragen gerne mit einem Juristen besprechen möchten: Der Deutsche Hanfverband bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, Rechtsfragen mit einem Anwalt zu besprechen. Auch die Grüne Hilfe ist bei Fragen rund um Strafrecht und BtMG eine gute Anlaufstelle.

Sonderthemen: 

Kommentare

post sortier maschienen können adressen lesen ..... ganz einfache sache .

Dass die aktuelle Regierung aktuell das Vertrauen von jedem verliert ist ja mittlerweile bekannt. Corona-Krise? Gescheitert. Cannabispropaganda? Größtenteils gescheitert. Jugendschutz? Falsche Richtung gegangen, haha.

Es fehlt nur noch jemand, der befugt ist, die Regierung unter CDU offiziell als gescheitert abzustempeln. Mir als machtloser Bundesbürger bleibt nichts anderes übrig, als die Grünen zu wählen, alle anderen Parteien sind gegen Legalisierung oder noch schlimmer im Parteiprogramm. Und ich empfehle jedem, der die CDU-Ära beendet haben will, die derzeit zweitstärkste Partei, die Grünen, zu wählen. Ansonsten beginnt eine Fakekonservative Fortsetzung dieses Verbots. :(

Ich darf Dich mal ganz kurz darauf hinweisen, dass 2002 eine Regierung aus SPD und Grünen gewählt wurde. Damals hatten beide Parteien in ihrem Wahlprogramm eine Entkriminalisierung von Cannabis gefordert / versprochen. Nach 8 Jahren an der Regierung hatten wir dann die Agenda 2020, Hartz 4 und der Chef hat sich nach Russland abgesetzt um bei Gazprom anzufangen.
Wer hat uns verraten?

Genau deswegen wähle ich die linke...

Die Grünen zu wählen nur weil die für die Legalisierung sind ist kurz gedacht. Die Grünen werden weitere Natopropaganda betreiben und den Karren so richtig an die Wand fahren. Was nützt uns der Verzicht auf Atomstrom wenn wir dafür Atomstrom aus Nachbarländern impotieren oder Feuerholz aus Namibia verbrennen wollen sry!...die anderen Parteien sind auch alle unwählbar. DIE PARTEI ist wenigsten um Aufklärung der Missstände bemüht. Immer gut einen von der Partei im Parlament sitzen zu haben.

Wo zum Teufel lebst du, dass die Grünen für eine n Krieg sind??? Das ist fast so absurd wie ein guter Trump, oder ein friedlicher Putin. Oder ein Jinping, der Menschenrechte einhält...

Aber egal, die Grünen sind nun mal derzeit zweitstärkste Partei und als einzige Üartei derzeit eine Bedrohung für die rechtskonservative CDU/CSU, wo drei der vier Buchstaben nur eine Lüge ist. Eine Union aus den zwei Zickenparteien ist keine Lüge...und es ist besser als ein rechtsoffener Söder, der noch eine Diktatur schaffen wird...das Infektionsschutzgesetz bietet ihm da deutliche Möglichkeiten und ist vermutlich auch der Grund, warum er plötzlich seine Meinung umschwenkt. Ich sag nur "Rette sich wer noch kann", sobald der Söder Kanzler wird. Die CDU vergiftet er bereits, um definitiv die Macht zu erlangen.

Die Partei hat ein gutes Wahlprogramm, aber viel zu wenig Wähler. Keine offenkundige Präsenz, keine stabilen Reden, kein Handeln, kein Garnichts. Bis auf Plakate von denen sieht man nichts. Denen fehlt die Reichweite zu den Wählern. Die Grünen ist zumindest populär geworden dank dem Klimaschutz und hat nun eine breitere Basis. Ein Machtwechsel ist zwingend notwendig...

Die Grünen waren in der Rot/Grünen Regierung unter Schröder mitverantwortlich für den ersten Angriffskrieg Deutschlands nach dem zweiten Weltkrieg.
Die Bombardierung des Kosovo war durch die UN nicht genehmigt und wurde von Joschka Fischer mit "Nie wieder Ausschwitz" begründet.
Dafür haben sie "Nie wieder Krieg" hinten angestellt.

Im übrigen haben die Grünen auch das Hanfsamenverbot mitgetragen.
Bei der Frage ob saubere Spritzen im Knast verteilt werden dürfen und/oder Hanfsamen frei verkäuflich bleiben dürfen, sind sie der CSU in einem Punkt entgegengekommen
=> ergo haben wir jetzt seit 1998 ein Hanfsamenverbot.
Das war das Ende der Hälfte der deutschen Head und Growshops.
Vielen Dank Grüne!

Dass die aktuelle Regierung aktuell das Vertrauen von jedem verliert ist ja mittlerweile bekannt. Corona-Krise? Gescheitert. Cannabispropaganda? Größtenteils gescheitert. Jugendschutz? Falsche Richtung gegangen, haha.

Es fehlt nur noch jemand, der befugt ist, die Regierung unter CDU offiziell als gescheitert abzustempeln. Mir als machtloser Bundesbürger bleibt nichts anderes übrig, als die Grünen zu wählen, alle anderen Parteien sind gegen Legalisierung oder noch schlimmer im Parteiprogramm. Und ich empfehle jedem, der die CDU-Ära beendet haben will, die derzeit zweitstärkste Partei, die Grünen, zu wählen. Ansonsten beginnt eine Fakekonservative Fortsetzung dieses Verbots. :(

Dann halt wieder Engelstrompete und Fliegenpilz rauchen, das ist wenigstens noch legal

Na? Wolltet ihr dieses Jahr wählen gehen? Die Grünen vielleicht?
Ich zitiere mal aus deren Wahlprogramm:

... wollen wir es der Polizei ermöglichen, technische Geräte anhand einer rechtsstaatlich ausgestalteten Quellen-TKÜ zielgerichtet zu infiltrieren.
Findet ihr nicht? Ctrl-F funktioniert nicht? Tja, das ist wegen ... äh ... der Übersicht. Das ist im Kapitel 5, "Zusammen leben", und dort "Wir stärken Sicherheit und Bürger*innenrechte" aufklappen.
Hahaha, wir stärken Bürgerrechte!

Und dann "der Staat darf dich hacken"

Die SPD und die Grünen haben 1998/99 das Hanfsamenverbot der CDU durchgewunken.

Den von Strafverteidiger Welke erwähnten Zusammenhang hatte ich unter:
https://hanfverband.de/comment/23921#comment-23921
schon zu Kommentar gebracht. Mir stellt sich aber noch die Frage, was denn mit den Unmengen CBD-Blüten geschehen ist, die seit einigen Monaten von der Polizei aus (allen?) Hanf-Shops verschwunden worden sind. Ich möchte bezweifeln, dass die, wie das THC-Kiffer-Gras, einer feierlichen Verbrennung übergeben wurden. Sry, ich sehe das Treiben von Geheimdiensten/Verfolgungs-Industrie angemessen illusionsfrei.
Peng, Peng, zwei Schüsse aus 6m Entfernung in einem von Mauern umgebenen Hof war gestern!
mfG  fE

https://www.hanfsamenladen.com/cannabis-samen-in-deutschland-legal

kurz gesagt Erwerb ok !
erde , Wasser , sonne - TABU !!!

Da die Briefsendungen wahrscheinlich elektronisch im Verteilerzentrum sortiert werden, hat der Zoll möglicherweise direkt mit der Post zusammengearbeitet, um Sendungen mit dem Absender der Samenbank herauszufischen. Auf dem Fließband sind die Briefsendungen dann also direkt im Sack des Zolls gelandet. Ich gehe davon aus, dass der Zoll vom Bundesgesundheitsministerium oder der Polizei beauftragt wurde, die gegen speziell diese Absenderadresse vorgehen wollten, warum auch immer.

Ich halte das für ein letztes Aufbäumen der konservativen Regierung gegen Cannabis. Cannabis wird jetzt legalisiert. In Deutschland gibts überall CBD-Lebensmittel oder Hanf-Kosmetika. Bald ist das Kraut in fast ganz Amerika legal: Nord-USA, Kanada, Mexiko. Immer mehr Interessenten, Spezialisten und Parteien sprechen sich auch in Europa dafür aus. Cannabis ist nicht mehr aufzuhalten, es ist nur eine Frage der Zeit. Die schwarz-rote Bundesregierung will scheinbar bis zum Ende gegen Cannabis kämpfen, es wird aber munter so weitergehen. Viva la Cannabis!

Hallo DHV Team,
danke, dass ihr das Thema ansprecht. Bei der Menge, nicht uninteressant. Es gibt viele Betroffene.
Hätte gerne noch mehr darüber erfahren, wie der Verlauf der Dinge ist, wenn man dazu schweigt und abwartet. Nicht jeder kann sich gleich einen Anwalt leisten!
Zu der Frage, wie nur so viel Briefe durch den Zoll abgefangen werden konnten, kann ich nur sagen, kommt davon! Wenn der Versender standardisierte Versendungen vornimmt und das verdächtig viele!
Dann braucht die "Rechenmaschine" vom Zoll nur noch addieren und schon hat man verdächtige Sendungen aussortiert oder ausgelesen, die es gilt zu durchsuchen!

Die SPD und Grüne haben 1998/99 das Hanfsamenverbot der CDU durchgewunken.

Cannabis und Führerschein ?
Vielleicht könnte der Artikel um eine Warnung für Betroffene, oder Grower, die auf ihre Samen warten ergänzt werden? Falls jemand auf seinen Führerschein angewiesen ist sofort mit dem Konsum aufzuhören?
Das bestellen von Samen begründet definitiv den Verdacht auf gelegentlichen / regemäßigen Cannabiskonsum und könnte für ein angeordnetes Drogenscreening genutzt werden? Das wäre schon ein ziemlich räudiger Move, aber ich halte es für durchaus denkbar, zumindest in einigen Bundesländern.
Eventuell kann der Hanfverband, der sich ja in letzter Zeit gerade um den Führerschein/ MPU stark macht, das mal juristisch abklären lassen?

Denn falls ein Screening angeordnet wird, sollte man möglichst lange davor clean gewesen sein - ansonsten heißt es wohl Führerschein weg, Abstinenznachweis und MPU.

Zerbrecht euch nicht länger den Kopf
Am 12.02.21 wurde das Briefgeheimnis dahin geändert, dass
Zufallsfunde, die einen illegalen Hintergrund haben,angezeigt werden müssen!
Und schon wieder verdrehn sie unser Grundrecht zu ihren Gunsten.
Mir wird schlecht.

Wow, 70.000 Samena aus 5.800 Briefen, was für ein Witz! Dann diese unsinnigen Hochrechnungen wie viel Ernte man dadurch verhindert hat.
1. ändert das überhaupt nichts an Angeboten und Preisen.
2. sind es umgerechnet 12 Samen pro Sendung, also so gut wie alle nutzen dies um sich selber zu versrogen. Es wird mal wieder gegen Konsumenten vorgegangen. Jemand der damit Geschäfte machen will, benötigt weit mehr als ~ 12 Samen.

In Deutschland fallen selbst die Hanfsamen unter das Betäubungsmittelgesetz,
gemäß § 1 Abs I. Sie werden als Pflanzenteile in Anlage I zum BtMG aufgeführt.

Mit Hanfsamen macht man sich aber nur strafbar,
wenn man sie zum Anbau nutzt.
Das ist auf § 29 Abs. I des BtMG zurückzuführen.

Hanfsamen bilden gar kein THC aus. Dennoch fallen sie theoretisch unter das Betäubungsmittelgesetz und sind somit verboten. Allerdings beginnt die Strafbarkeit erst, wenn jemand damit Hanfanbau betreibt.

Es ist völlig legal, sich Hanfsamen online nach Deutschland zu bestellen, solange man die Samen aus einem Land der EU bestellt. Denn es ist rechtlich so, dass in jedem Land der Europäischen Union der Handel mit Cannabis Samen legal ist – einzige Ausnahme: Deutschland.
Deutschland ist das einzige Land, das den Handel mit den Hanfsamen verbietet. Da allerdings freier Warenverkehr innerhalb der EU herrscht, ist der Versand von Hanfsamen nach Deutschland erlaubt. Wer sich also Marihuana Samen online bestellt, macht sich nicht strafbar.

Wie konnten die nun die Sendungen rausfischen ?
Nun wie schon oben erwähnt lesen die Postsortieranlagen die Add Automatisch aus. Aber darauf würde ich nicht wetten.
Denkbarer wäre da z.b. eine Röntgenanlage oder Mitarbeiter - schüttelt man die Sendung und es rasselt - nun was soll da wohl drin sein wen es aus Holland kommt xD und da das PostG. geändert wurde kann man da Tätig werden. Bedenkt man aber wider um meine Sichtweise machen die sich damit strafbar.

Aber wir leben leider in Deutschland da kann man Politiker werden ohne Berufsausbildung !!!
Was will man also erwarten. :(

Schlag gegen den Endkonsumenten. Alle die nach der arbeiten mal einen boofen wollten tun mir echt leid.

Hallo,

heute Kam der Brief Anzeige wegen Verstroß gegen §29 BTM wegen 3 Samen.
Habe höllische angst. Ich wollte eigentlich auf Selbstanbau umsteigen weil ich auf keinen Fall ein synthetisches oder mit irgendwelchen giftigen Streckungsmitteln versetztes Canabis haben will.
Wweil ich unter Depressionen und einer generalisieren Angststörung leide, hilft mir Canabis die Angstzustände zu reduzieren. Die bisherigen Atidepressiva haben noch nicht angeschlagen nix hilft mir sonst. Habe jetzt höllische Angst :(

wir können leider aus juristischen Gründen keine Rechtsberatung anbieten, das dürfen in Deutschland nur Anwälte. Solltest du das weitere Vorgehen mal mit einem Juristen besprechen wollen: http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/1655-neu-kostenfreie-in...

Liebe Grüße, Sascha [DHV]

Bruder, nach meinem „Wissen“ kann Cannabis doch als Arzneimittel zu den von dir genannten Zweck genutzt werden oder nicht ?
Freie Arztwahl gibt es noch oder ? 🤣

Wie beschrieben stehen tausende Ermittlungsverfahren an. Unter keinen Umständen sollten Betroffene hier Angaben machen. Die meisten Fälle können durch eine starke Verteidigung außergerichtlich abgewendet werden. Wichtig dabei ist nur, dass sich der Betroffene an einen erfahrenen Anwalt wendet, der sich bei BtM-Delikten zurechtfindet.

Wer jetzt die Grünen wählen will hat sich die Geschichte und Werdegang dieser Partei 0 Angesehen. Auch die AfD hatte einmal legalisieren gefordert. Das war aber bevor sie unterwandert wurde.
Keine Partei wird legalisieren, schminkt euch diese denke endlich ab und lasst euch das gesagt sein, von jemandem der diese "Wir werden legalisieren" Gülle schon aus den 90ern kennt. Das ist nichts weiter um weitere Wähler zu mobilisieren. Selbst wenn die Grünen die Mehrheit bekommen, werden sie es nach der Wahl ganz schnell vergessen. Keine Partei wird es je hin bekommen, die Interessen dagegen sind viel zu mächtig. Lernt aus der Geschichte oder macht selbst die Erfahrung.

Sehr richtig was Sie Schreiben. Ich füge hinzu, dass auch der Hanfverband kein wirkliches Interessen daran haben kann, dass eines Tages legalisiert wird. Die legalisierung würde vom Hanfverband dessen existenzielle Grundlage zerstören. Pharma und Alkohol Lobby kaufen sich Ihre Politiker!

an dieser Stelle möchten wir dir unser FAQ nahelegen: https://hanfverband.de/faq/wenn-cannabis-legalisiert-wird-seid-ihr-dann-...

Liebe Grüße, Sascha [DHV]

Neuen Kommentar schreiben