CBD jetzt als Rezeptursubstanz verfügbar

  • Veröffentlicht am: 27. März 2014 - 10:41
  • Von: Michael Knodt

Bislang war CBD (Cannabidiol) in Deutschland gar nicht oder nur sehr schwer zu bekommen. Das Cannabinoid ist ein nicht psychoaktiv wirkender Bestandteil von Cannabisblüten oder -harz, dessen medizinischer Anwendungsbereich von ADHS bin zu Schizophrenie reicht. Das Frankfurter Unternehmen THC-Pharm bietet die Arznei jetzt in Form einer Rezeptursubstanz für Apotheken an.

Ab jetzt können Apotheken, denen ein gültiges Rezept vorliegt, reines CBD von THC-Pharm bestellen und fachgerecht aufbereiten. Die Frankfurter "Bock-Apotheke" hat auf Anfrage mitgeteilt, dass nach Vorlage eines Rezepts Cannabidiol-haltige Rezepturen, wie Kapseln und Öle hergestellt werden können. Auch die Hachtor-Apotheke in Rüthen hat unseres Wissens nach bereits CBD Rezepturen für Patienten angefertigt. Apotheken können auf Rezept angefertigte CBD-Rezepturen auch per Post an Patienten versenden.

CBD ist kein reguläres Arzneimittel, sondern muss von den Apotheken extra in großen Portionen bestellt und dann verarbeitet werden. Der Preis von CBD aus der Apotheke liegt laut Dr. Grotenhermen liegt etwa bei 170 € für 1000 mg in Kapseln, er nennt in seinem Artikel im Hanfjournal auch Preise und Bezugsquellen.

Kommentare

ich habe ein paar fragen:

ist das medikament dem btmg unterstellt?

oder reicht ein normales privatrezept?

für welche indikationen übernehmen die GK die kosten?

CBD ist kein Betäubungsmittel, ein noramels Rezept reicht aus.

Rezepturen sind nicht zulassungspflichtig und CBD ist auch für keine Indikation zugelassen, daher muss die GK keine Kosten übernehmen. Ein Versuch und ggf. Klage gegen eine Ablehnung sollte aber versucht werden.

 

War das ansich nicht schon länger erhältlich?
Bei depitut oder so?
Und um einiges günstiger?

Sehr geehrte Damen und Herren,
von einem dänischen Freund habe ich etwas über CBD-Öl 5 %-ig (10 ml ca. 23,00 Euro) zur oralen Einnahme (2 x täglich 5 Tropfen) erfahren.
Da ich dieses bei Ihnen nicht finde, bitte ich um Ihre Hilfe und Informationen zu diesem Produkt. Danke! mfG - Ewald Enting

In dem Artikel oben findest du einige Informationen dazu. Das Produkt CBD verkaufen wir aber nicht.

Wir sind ein seriöser, bundesweiter Interessenverband mit dem Ziel Cannabis in Deutschland zu legalisieren und die derzeitige, ungerechte Politik zu beenden. Wir haben ein Büro in Berlin mit 5 Mitarbeitern, eine Website, einen Webshop, ein Forum und eine Facebookseite. Damit wollen wir die deutsche Szene vernetzen und politischen Lobbyismus bei Politik und Medien betreiben, um den Druck auf diese zu erhöhen und langfristig eine Änderung der gesellschaftlichen Zustände zu erreichen.

Bei dieser Arbeit sind wir auf die Unterstützung aller Hanffreunde und Legalisierungsbefürworter in Deutschland angewiesen. Über 1.500 Privatpersonen und 100 Firmen haben sich bereits dazu entschlossen, unsere Arbeit als Sponsor zu fördern. Hier sind fünf einfache Möglichkeiten uns zu unterstützen, damit sich hier in Deutschland bald etwas ändert an den Hanfgesetzen:

-In DHV-Ortsgruppen und anderen regionalen Gruppen beteiligen:
http://hanfverband.de/aktiv-vor-ort

-DHV-Privatsponsor werden: http://hanfverband.de/index.php/aktiv-werden/privatsponsor-werden

-Eine einmalige Spende an den DHV leisten http://hanfverband.de/index.php/spenden

-Flyer verteilen, die gibt es hier zum Selbstkostenpreis http://shop.hanfverband.de/

-Im Forum an Online Projekten mitarbeiten http://hanfverband.de/forum

Natürlich kann man sich auch außerhalb unseres Verbandes für die Legalisierung einsetzen:

-In Parteien für eine liberale Drogenpolitik stark machen
-Auf Demonstrationen wie die Hanfparade Berlin, die Dampfparade Köln oder den Global Marijuana March gehen
-In anderen lokalen Gruppen organisieren und aktiv werden
-Mit Freunden und Familie über die Legalisierung und den DHV sprechen

Wir würden uns auch über deine Unterstützung freuen, denn nur gemeinsam sind wir stark!

Mit hanfigen Grüßen

Florian Rister

Guten Tag!
Die große Frage bei all den guten Nachrichten ist doch, machen die Ärzte (Schulmedizin) mit? Seit fast einem halben Jahr versuche ich, von Ärzten ein Rezept zu bekommen. Bis jetzt ohne Erfolg!
Dabei würde es mir sehr helfen, wenn ich das CBD-Öl hätte, um gegen meine starken Schmerzen vorzugehen.

Neuen Kommentar hinzufügen