Cannabis als Medizin Petition 2018 - Jetzt Unterschriften sammeln!

  • Veröffentlicht am: 23. Juli 2018 - 17:36
  • Von: Florian Rister

Die Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin führt eine offizielle Bundestagspetition durch mit dem Ziel, die auch nach dem neuen Medizin Gesetz weiter stattfindende Strafverfolgung von Cannabis-Patienten zu beenden. Der Deutsche Hanfverband unterstützt diese Forderung und ruft daher dazu auf, Unterschriften für diese Petition zu sammeln.

50.000 Unterschriften sind nötig, damit der Petitionsausschuss des Bundestags über diese Petition sprechen muss. Momentan kann nur auf Papier gesammelt werden, dafür stellen wir über unseren Webshop und unsere Website alle nötigen Materialien bereit. Die Online-Phase beginnt ähnlich wie bei der jüngst mit über 70.000 Unterschriften erfolgreich beendeten DHV-Petition erst nach einigen Monaten. Diese Online-Phase wird dann genau einen Monat dauern, danach ist die Petition offiziell beendet. Jeder darf unterschreiben, auch Minderjährige und Menschen mit Herkunft und / oder Wohnsitz in anderen Ländern, denn laut Verfassung hat "jedermann das Recht, sich mit Petitionen an den Deutschen Bundestag zu wenden".

Auf der offiziellen Website zur Petition gibt es alle weiteren Informationen und aktuelle Updates.

Volle Unterschriftenlisten bitte per Post einsenden an die Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin:

ACM
Am Mildenweg 6
59602 Rüthen

Sonderthemen: 

Kommentare

Gib Das Hanf Frei!!! Egal ob in der Medizin oder komplett in Deutschland es sind Leute Kriminell die Gras rauchen...Lächerlich!!

Ich rauche und verkaufe seit über 10 Jahren in Deutschland wir Kiffer sind eine Familie aber werden mit KoksNasen und PeP Opfer in eine Schublade gesteckt aus dem Grund werden wir es nie Frei kriegen.. Da keiner in der Lage ist den Politiker mal zu Zeigen wo es lang geht!!

Für die Kranken Menschen tut es mir noch mehr leid ich meine zwar rauche ich schon über 10 jahre und kann mir ein leben ohne nicht vorstellen... aber ein Kranker der es wirklich brauch damit sie leichter Leben können den sollte man es nicht vor enthalten. Es ist Eine Frechheit!!

Legalisiert es endlich!... und es Gibt mehr Gesunde und weniger Kriminelle Menschen.

Ich würde sofort ein CoffeeShop aufmachen um Armen und Kranken zu helfen und schon gibt es weniger Dealer/Kriminelle um die sich der Statt kümmern müsste. Dann kann die Polizei sich auf das wesentliche Konzentrieren z.b Kinderschänder , Mörder, Erpresser usw...

Ich bekomme Cannabis auf Rezept.
Ich war aber fast zwei Jahrzehnte auf Menschen angewiesen die mich aus medizinischen Gründen mit Cannabis versorgt haben. Es ist beschämend völlig normale Menschen vor Gericht zu sehen die einem selbst geholfen haben.
Vielen, vielen Dank an alle die unschuldig kriminalisiert werden !!!

"Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern frage warum es das nicht tut."

hallo Mike, kannst du mir schreiben wer der Arzt ist der Cannabis verschreibt? Suche einen Arzt im Raum NRW. viel spaß

Was sind das nur für Menschen die andere verfolgen weil sie Cannabis gebrauchen ?

GEEBBT DAS HANF FREI, Komplett!!! Warum auch verbieten, das mach KEINEN SINN!

Hey leute wer kann mir kurz Helfen?

bin seit 2009 im Rollstuhl , aus diesen Grund habe ich Chronische schmerzen in ganzem Körper, was auch sehr viel mit Spastische anfälle verbunden ist.

Ich versuche schon seit ca. 2 jahren, das Cannabis auf rezept durch Neurologie zu bekommen. die geben mir verschiedene Tablette die nur es schlimmer machen.

Kann mir da jemand Helfen ? vielen vieln dank im Voraus!

Wowa

Man kann es leider nur immer wieder mit anderen Ärzten versuchen. Ich würde empfehlen es statt mit Neurologen mit Hausärzten oder dedizierten Schmerzärzten zu versuchen. Leider trauen sich viele Ärzte einfach noch gar nicht an die Materie heran. Unter cannabis-aerzte.de sind ein oder zwei Ärzte gelistet, die sich öffentlich bekennen und Cannabis verschreiben.

viel Glück!

Hallo,
Ich habe Migräne mit Aura in einer ziemlich starken Form. Bei einem Anfall nutze ich Hanf (Northern Light), da ich so schnell einschlafen kann und keine weiteren Nebenwirkungen hab, wenn ich aufwache.
Wenn ich meine verschriebenen Tabletten nehhme, brauch ich mindestens 2 Tage, um wieder fit zu werden.
Ich weiß, dass es in Deutschland illegal ist. Aber der Schmerz hat mich zu diesem Experiment getrieben. Und es ist ein Wundermittel. Northern Light rauchen, einschlafen, aufwachen und nur mein Gesicht ist noch etwas taub, aber damit kann ich leben. Schmerz ist weg, Motorik und Reaktion funktioniert wieder, keine Flusen beim sehen, und kein Herzrasen, Schwächegefühl, Schwindel uvm. durch das starke Schmerzmittel.
Ich bin definitiv für das Legalisieren (aber erst ab 21), weil ich mich nicht traue meinem Arzt zu sagen, dass ich geraucht habe und es wirkte. Mir ist es durch diese rechtswegen sehr peinlich und zu riskant.

Ich "hatte" auch Migräne mit Aura, jeden zweiten Tag, später dann auch mit schlimmen Kopfschmerzen. Ein Hanfkeks als Migränemedizinexperiment hat mich für 15 Monate davon befreit. Danach wieder ein Hanfkeks, wieder Migräne verschwunden und... Die Symptome meiner Sarkoidoseerkrankung waren für ein paar Tage nicht mehr spürbar. Danach Hanfkeks, Sarkoidose scheint zu verschwinden, kommt nach ein paar Tagen wieder. Ich habe recht schnell einen Arzt gefunden. Mir wurde der Arzt vom Hausarzt empfohlen, weil er einen Vortrag über Hanf als Medizin vor anderen Ärzten gehalten hat. Er hat sich mein Anliegen angehört und mir nach doch recht gewissenhafter Prüfung meiner Angaben ein entsprechendes Rezept ausgestellt. In den etwa zwei Jahren mit Hanf auf Rezept habe ich bereits einen dicken Ordner mit Anwalts- und Gerichtsunterlagen, da die Krankenkasse die Kosten nicht übernehmen will und das mit völlig abstrusen Ideen des Medizinischen Dienstes.

Hallo,
würde mich gern angagieren und frage mich, ob es noch Unterschriften zu sammeln und bis wann braucht ihr die...? Lg
... Aber

Hallo Semtex,

ja es wird noch gesammelt für diese Petition. Ein genaues Enddatum steht bisher nicht fest, das hängt auch vom Bundestag ab.

lg

Florian Rister (DHV)

Hallo,
meinetwegen gebt Hanf frei, solange das Zeug dann nicht geraucht wird sondern in anderer Form konsumiert. Denn es reicht schon von den ganzen "normalen" Rauchern die Wohnung (via Fenster) vollgequalmt zu bekommen. Ich würde nämlich gerne noch eine Weile ohne Lungenkrebs und ständiger Geruchsbelästigung leben. Es gibt sogar ein Recht auf frische Luft....
Wenn ihr euch davon Cookies backt oder es schnupft oder schnieft oder einwerft, ist mir alles recht. Aber lasst das rauchen sein!

Neuen Kommentar schreiben