Der DHV wächst!

  • Veröffentlicht am: 4. August 2016 - 17:17
  • Von: Florian Rister

In den letzten Jahren ist der DHV massiv gewachsen. Mit weit über 2.000 privaten Fördermitgliedern sind wir heute der größte professionelle Interessenverband für die Legalisierung von Cannabis in Deutschland. Nur durch die Unterstützung dieser Menschen konnten wir uns zur jetzigen Stärke entwickeln. Wir danken allen, die uns auf diesem Weg unterstützt haben.

Das Niveau unserer Arbeit hat sich in den letzten Jahren deutlich gesteigert. Die verbesserte DHV-Website, Auftritte in den sozialen Medien, der YouTube-Channel, die DHV-Ortsgruppen, immer mehr Pressereaktionen und eine steigende Zahl von Werbekampagnen und anderen Aktionen sprechen eine deutliche Sprache.

Die Zahl unserer Fördermitglieder ist für Politik und Medien ein wichtiger Faktor. Bei ein paar Hundert wurden wir noch ganz anders wahrgenommen als heute mit über 2.000. Bei 10.000 oder 20.000 wird der DHV in der Öffentlichkeit und bei Politikern noch einmal deutlich mehr Gewicht bekommen.

Uns ist also vollkommen bewusst, dass der DHV weiter wachsen muss. Es gibt sehr viele Ideen & Projekte, die wir gerne umsetzen würden, die aber an fehlenden Arbeitskräften oder fehlendem Kapital scheitern. Gerade in Anbetracht der drastischen politischen Änderungen im Bereich Cannabis als Medizin, die uns in den nächsten Jahren bevorstehen, wird eine öffentlich gut wahrnehmbare und einflussreiche Lobbyorganisation für Hanf immer wichtiger! Wir Hanffreunde müssen die Legalisierung gestalten, anstatt sie uns diktieren zu lassen.

Daher wird der DHV auch in Zukunft auf Wachstum setzen, um die Reichweite und Überzeugungskraft in Politik & Gesellschaft weiter zu stärken. Wenn du mit dabei sein willst, findest du hier unser Anmeldeformular. Gemeinsam sind wir stark!

Sonderthemen: 

Kommentare

Ich hoffe es geht weiter so rasant weiter! 2000 Leute sind einfach zu wenig um genügend Druck aufzubauen ich hoffe das die zig Millionen Cannabisliebhaber und Patienten endlich aus dem Schlaf erwachen. Eine starke breite Hanflobby braucht das Land!

Leider gibt es jede Menge spalter und neider die gegen den DHV arbeiten. Aus irgendwelchen Gründen sind diese Menschen bereit in sozialen netzwerken zu stänkern und betreiben fast schon Rufmord. Fragt man nach warum, erhält man meistens eine Begründung die auf verletzen Stolz zurück zu führen ist. Ich fange dann meistens an öffentlich zu fragen was die Leute bewegt und kläre auf dass sie die Bewegu g spalten und mit schuld haben das alles so langsam voran geht. Lügen über die Millionärswahl entgräfte ich wo es nur geht, aber es braucht noch viel mehr Leute die andere Überzeugen, nicht nur das Cannabis legalisiert gehört, sondern in unseren Kreisen, dass der DHV gute arbeit leistet. Viele haben eine falsche vorstellung und denken sie könnten dem DHV ihre Wünsche diktieren und reagieren endtäuscht wenn man sie erdet.

Da sollte man sich wirklich überlegen, ob und wie man große Firmen als Sponsoren mit ins Boot holen könnte, wie man es von den amerikanischen Legalisierungsorganisationen kennt.

Neuen Kommentar schreiben