|

Kontrollierter Anbau von Cannabis und das Vertragsrecht

Unsere Kollegen vom Blog “Kein Wietpas!” haben eine Übersetzung eines Textes von Prof. Dr. Jan Brouwer, hoogleraar-directeur des Centrum voor Openbare Orde en Veiligheid, erstellt.  Darin beschreibt der Jurist die rechtliche Situation für einen kontrollierten Anbau von Cannabis zur Versorgung von niederländischen Coffeeshops im Rahmen der Internationalen Verträge. Sein Fazit laut Übersetzung: “Keine der UN-Konventionen tastet die Freiheit der Generalstaatsanwaltschaft an um strafbare Verstöße unter unserem nationalen Recht zu verfolgen. Wenn die Niederlande sicherstellen können, dass die “europäischen” Länder keine Overlast durch den kontrolliertem Anbau erfahren, ist das “Zulassen” eine politische Entscheidung!” Die gesamte Übersetzung ist auf keinwietpas.de einsehbar.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert