|

Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”

Die Landtagsfraktion der Piratenpartei in NRW hat eine kleine Anfrage zum Einsatz von Drohnen (im Amtsdeutsch: Unbemannte Fluggeräte bzw. Unmanned Aircraft System, abgekürzt: UAS) gestellt. Das Ergebnis: “In der überwiegenden Zahl der Fälle wurden die UAS zur Aufklärung von Grundstücken, Gebäuden oder Gebäudekomplexen im Zusammenhang mit Cannabisplantagen eingesetzt.”

Daniel Schwerd, der zuständige Abgeordnete der Piratenfraktion im Landtag NRW, schreibt in einer Pressemitteilung: “Bei der verdeckten Bildüberwachung mithilfe von Überwachungsdrohnen handelt es sich um einen schweren Grundrechtseingriff. Die Rechtsgrundlage, auf der diese Einsätze stattfinden, lässt vieles offen – die angewendeten Rechtsordnungen sind auf Drohneneinsätze nicht ausgelegt. […] Ich möchte nicht gefilmt werden, nur weil vielleicht mein Nachbar Cannabis im Garten anbaut. Hier treten die Ermittler das Persönlichkeitsrecht von unbescholtenen Bürgern mit Füßen! […] Wie schon bei anderen Technologien, die mit Terror und organisierter Kriminalität begründet werden, werden die Überwachungsdrohnen sehr schnell auch bei leichtesten Vergehen eingesetzt. Hier ist keine Verhältnismäßigkeit gegeben. Wir fordern das Innenministerium eindringlich auf, Überwachungsdrohnen nur bei Verdacht auf schwerste Straftaten einzusetzen und dabei die Persönlichkeitsrechte aller Bürger zu berücksichtigen.”

Zusätzlich hat er ein kurzes Video zur Anfrage erstellt:

Antonio Peri berichtete ebenfalls über die kleine Anfrage und schrieb: “Doch nicht nur in NRW nutzt die Polizei bereits Drohnen. Auch in Niedersachsen, Berlin, Hessen und Sachsen werden bereits Mikrodrohnen eingesetzt. Da auch die Bundespolizei über Drohnen verfügt, kann man bereits von einem deutschlandweiten Einsatz ausgehen. Die Drohnen sind teilweise kleiner als ein Handteller und damit kaum wahrnehmbar.”


Kommentare

32 Antworten zu „Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”“

  1. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    [quote name=”Weedzen”]Lächerlich und das alles nur wegen Graß -.- Kein Wunder das es illegal ist, dann hätten die Cops wohl nicht mehr so leichte Arbeit und wären gezwungen mal richtige Verbrecher zu jagen, wir die Kiffer sind doch nur der Sündenbock[/quote]

    Da hast du wohl leider Recht.

    Nicht jeder Beamte ist so drauf, manche gehen den Sachen nach wenn sie müssen, d.h. sich Strafbar machen wenn sie es nicht tun, haken aber nicht extra nach. Wohl weil sie selber eine Meinung zu dieser Sache haben.
    Leider gibt es auch das Pendant dazu, den “Kiffer-Jäger”. Anstatt sich mit den wirklich schweren Jungs rumzuärgern holt man sich seine Punkte von nen paar Kiffern. Die stammeln nur rum, versuchen sich rauszureden tun einem aber bestimmt ned weh und machen auch sonst kein Stress (sind ja selbst froh wenn der Mist vorbei ist).

    Da sehe ich dann den Motoradclub-Anhänger (großer bekannter Club, ihr wisst schon, einer von zweien halt) ohne Helm an ner Wanne vorbei fahren, keine Reaktion seitens der Exekutiven und denke mir: Was ist wohl wenn du da jetzt mit ner Tüte lang latschst?
    Wir brechen beide ein Gesetz und schaden uns damit wohl am meisten selbst.

    Ich verstehe die Jungs in der Situation ja, die haben Familie und bestimmt keinen Bock wegen so ner Lappalie was zu riskieren. Nicht verstehen tu ich allerdings diejenigen, die dann bei jeder Kontrolle die Leute auseinandernehmen wg. InPol-Einträgen usw. Dass muss nicht so sein! Ich kenne noch Zeiten, wo man mit BTM-Eintrag nicht gleich eine Ganzkörperkontrolle zu befürchten hatte. Das, imho, Scheinheilige ist nur, dass auch von den “Kiffer-Jägern” bestimmt die Hälfte genau weiß was sie tun und absichtlich schlechte Cannabis Stimmung verbreiten, weils halt so schön einfach ist.

  2. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    [quote name=”Weedzen”]Lächerlich und das alles nur wegen Graß -.- Kein Wunder das es illegal ist, dann hätten die Cops wohl nicht mehr so leichte Arbeit und wären gezwungen mal richtige Verbrecher zu jagen, wir die Kiffer sind doch nur der Sündenbock[/quote]

    Da hast du wohl leider Recht.

    Nicht jeder Beamte ist so drauf, manche gehen den Sachen nach wenn sie müssen, d.h. sich Strafbar machen wenn sie es nicht tun, haken aber nicht extra nach. Wohl weil sie selber eine Meinung zu dieser Sache haben.
    Leider gibt es auch das Pendant dazu, den “Kiffer-Jäger”. Anstatt sich mit den wirklich schweren Jungs rumzuärgern holt man sich seine Punkte von nen paar Kiffern. Die stammeln nur rum, versuchen sich rauszureden tun einem aber bestimmt ned weh und machen auch sonst kein Stress (sind ja selbst froh wenn der Mist vorbei ist).

    Da sehe ich dann den Motoradclub-Anhänger (großer bekannter Club, ihr wisst schon, einer von zweien halt) ohne Helm an ner Wanne vorbei fahren, keine Reaktion seitens der Exekutiven und denke mir: Was ist wohl wenn du da jetzt mit ner Tüte lang latschst?
    Wir brechen beide ein Gesetz und schaden uns damit wohl am meisten selbst.

    Ich verstehe die Jungs in der Situation ja, die haben Familie und bestimmt keinen Bock wegen so ner Lappalie was zu riskieren. Nicht verstehen tu ich allerdings diejenigen, die dann bei jeder Kontrolle die Leute auseinandernehmen wg. InPol-Einträgen usw. Dass muss nicht so sein! Ich kenne noch Zeiten, wo man mit BTM-Eintrag nicht gleich eine Ganzkörperkontrolle zu befürchten hatte. Das, imho, Scheinheilige ist nur, dass auch von den “Kiffer-Jägern” bestimmt die Hälfte genau weiß was sie tun und absichtlich schlechte Cannabis Stimmung verbreiten, weils halt so schön einfach ist.

  3. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Lächerlich und das alles nur wegen Graß -.- Kein Wunder das es illegal ist, dann hätten die Cops wohl nicht mehr so leichte Arbeit und wären gezwungen mal richtige Verbrecher zu jagen, wir die Kiffer sind doch nur der Sündenbock

  4. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Lächerlich und das alles nur wegen Graß -.- Kein Wunder das es illegal ist, dann hätten die Cops wohl nicht mehr so leichte Arbeit und wären gezwungen mal richtige Verbrecher zu jagen, wir die Kiffer sind doch nur der Sündenbock

  5. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    [SATIRE !!!]
    Bin dafür das sich eine neue Sportart etabliert “Drohnen Hunting”.

    Zum Schutze des Prsönlichkeitsrechtes sollte jeder der über einen Gegenstand verfügt egal welcher Natur der dafür geeignet ist oben aufgeführtes Objekt in einen Zustand der absoluten Funktionslosigkeit zu versetzen, und ja ich plädiere auf vorsätzliches Zerstören von Staatseigentum !!! (tut auch nichts zur Sache das wir dies mit unseren Steuern finanziert haben und somit selbst unser Eigentum beschädigen *GRIEEN!)

    Geeignete Gegenstände wenn besagtes Objekt nahe genug:

    *Steine

    *Ne Platte Dope, alternativ 5 Gramm Brix Grass der Mitelübleren Sorte (wir wollen das Objekt Funktionsuntüchtig machen und nicht zu Staub zerbröseln derwegen kein Hardcore Brixweed verwenden Bitte!)

    *Alles was schwer ist und sich werfen lässt!

    Geeignete Gegenstände wenn besagtes Objekt zu weit entfernt:
    *Soweit vorhanden jedwede Schusswaffen soweit Sie zur Nutzung die nötigen Dokumente vorweisen oder einen gesitig verwirrten Zustand vorweisen können.

    *Ein Menschenkatapult und Prohibitionisten.

    Toi Toi TOi und gutes gelingen! Zielkräuter rauchen nicht vergessen!
    [/SATIRE]

  6. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    [SATIRE !!!]
    Bin dafür das sich eine neue Sportart etabliert “Drohnen Hunting”.

    Zum Schutze des Prsönlichkeitsrechtes sollte jeder der über einen Gegenstand verfügt egal welcher Natur der dafür geeignet ist oben aufgeführtes Objekt in einen Zustand der absoluten Funktionslosigkeit zu versetzen, und ja ich plädiere auf vorsätzliches Zerstören von Staatseigentum !!! (tut auch nichts zur Sache das wir dies mit unseren Steuern finanziert haben und somit selbst unser Eigentum beschädigen *GRIEEN!)

    Geeignete Gegenstände wenn besagtes Objekt nahe genug:

    *Steine

    *Ne Platte Dope, alternativ 5 Gramm Brix Grass der Mitelübleren Sorte (wir wollen das Objekt Funktionsuntüchtig machen und nicht zu Staub zerbröseln derwegen kein Hardcore Brixweed verwenden Bitte!)

    *Alles was schwer ist und sich werfen lässt!

    Geeignete Gegenstände wenn besagtes Objekt zu weit entfernt:
    *Soweit vorhanden jedwede Schusswaffen soweit Sie zur Nutzung die nötigen Dokumente vorweisen oder einen gesitig verwirrten Zustand vorweisen können.

    *Ein Menschenkatapult und Prohibitionisten.

    Toi Toi TOi und gutes gelingen! Zielkräuter rauchen nicht vergessen!
    [/SATIRE]

  7. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Und hier die tolle begründung einer Einrichtung aus Bayer, warum wir Drohnen Brauchen, natürlich nicht zur Überwachung, sondern zum Schutz von Rehkitzen.
    http://www.welt.de/wissenschaft/article113827498/Himmel-voller-Drohnen-macht-Hoffnung-und-Angst.html
    selten dass ich so einen Blödsinn gelesen hab 😡

  8. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Und hier die tolle begründung einer Einrichtung aus Bayer, warum wir Drohnen Brauchen, natürlich nicht zur Überwachung, sondern zum Schutz von Rehkitzen.
    http://www.welt.de/wissenschaft/article113827498/Himmel-voller-Drohnen-macht-Hoffnung-und-Angst.html
    selten dass ich so einen Blödsinn gelesen hab 😡

  9. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    In NRW regiert Rot-Grün. Da sieht man mal wieder wofür SPD und Die Grünen stehen.

  10. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    In NRW regiert Rot-Grün. Da sieht man mal wieder wofür SPD und Die Grünen stehen.

  11. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Hallo Zusammen,

    hier ein paar interessante Links aus dem Web zu Funktionsweisen von elektronischen Geruchssensoren:

    Pflanzenforschung.de:
    [url]http://www.pflanzenforschung.de/journal/aktuelles/spuernase-im-getreidefeld?page=0,1[/url]

    Heise.de:
    [url]http://www.heise.de/tr/artikel/Der-richtige-Riecher-926005.html[/url]

    Hier noch Links zum Thema “Durch Wände schauen”…

    Mit Infrarot:
    [url]http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/durch-waende-sehen.html[/url]

    Mit Radar:
    [url]http://www.golem.de/1110/87159.html[/url]

    Therahertz Kameramodul:
    http://www.trendsderzukunft.de/smartphone-kameras-der-zukunft-sollen-durch-wande-sehen/2012/04/20/

    und sicherlich wird es noch einiges an weiteren elektronischen Sensoren und Mitteln geben, welche für die Drohnen in Frage kommen könnten…

    Willkommen in der Zukunft…

    Gruß
    Elektroniker

  12. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Hallo Zusammen,

    hier ein paar interessante Links aus dem Web zu Funktionsweisen von elektronischen Geruchssensoren:

    Pflanzenforschung.de:
    [url]http://www.pflanzenforschung.de/journal/aktuelles/spuernase-im-getreidefeld?page=0,1[/url]

    Heise.de:
    [url]http://www.heise.de/tr/artikel/Der-richtige-Riecher-926005.html[/url]

    Hier noch Links zum Thema “Durch Wände schauen”…

    Mit Infrarot:
    [url]http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/durch-waende-sehen.html[/url]

    Mit Radar:
    [url]http://www.golem.de/1110/87159.html[/url]

    Therahertz Kameramodul:
    http://www.trendsderzukunft.de/smartphone-kameras-der-zukunft-sollen-durch-wande-sehen/2012/04/20/

    und sicherlich wird es noch einiges an weiteren elektronischen Sensoren und Mitteln geben, welche für die Drohnen in Frage kommen könnten…

    Willkommen in der Zukunft…

    Gruß
    Elektroniker

  13. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    http://www.gesichtskirmes.net/watch/688-der-cannachopper/

    Hier ein Bericht von Planetopia, da kann man sehen wie es in NL läuft.

    Aber auch hier: Anfangsverdacht!

  14. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    http://www.gesichtskirmes.net/watch/688-der-cannachopper/

    Hier ein Bericht von Planetopia, da kann man sehen wie es in NL läuft.

    Aber auch hier: Anfangsverdacht!

  15. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    http://euro-police.noblogs.org/gallery/3874/cannachopper_1110796b.JPG

    Also das ist das “Niederländische-Modell” (eindeutig zweideutig, is halt nen Modellheli). Ich denke die Wärmebildcam guckt nach entsprechenden Quellen und bei Verdacht fliegt man ran und nimmt mal ne Nase.

    Das “Niederländische-Modell” hat einen Verbrennungsmotor als Antrieb (nur so sind 8h Flugzeit drin, obwohl ich das bei der Tankgröße ohne nachtanken auch bezweifeln würde). Es sollte also deutlich zu hören sein. Ob die Infrarot-Cams ne Natriumdampflampe durch Wände sehen können würde ich aktuell mal verneinen (normal gedämmtes Haus usw.). Auch wenn, gibt es immer noch 1000 andere mögliche Wärmequellen, d.h. es muss nicht immer ein Grow-Schrank sein. Deshalb wahrscheinlich auch die Glocke, um den Anfangsverdacht zu bestätigen. Wie gut, d.h. genau solche Systeme (Geruchssensoren) sind, k.A.

    Der Antwort auf die Anfrage ist leider nicht zu entnehmen, wie die “Ermittlungsarbeit” in DE im Detail aussieht. Obwohl mich die Untersuchung von Gebäuden schon interessieren würde, von Innen oder Außen? Wenn Innen mit HD-Beschluss?

    Fazit: Ohne Anfangsverdacht sollte der 400W NDL -1-Schrank-Grower wohl unbescholten bleiben (wer ohne AKF und Belüftungssystem hinter ner 2 cm Rigipswand mit 6 * 600W growt hat ohnehin krasse Ansichten [ok, klar das geht so ned ;)]) , allerdings erleichtert sich die “Ermittlungsarbeit”, wodurch evtl. auch die Hemmschwelle sinkt, auch dem leisesten Verdacht mal auf den Grund zu gehen (Frage: Woher nimmt unsere vielbeschäftigte Polizei die Zeit für die Jagd auf solche “Schwerverbrecher”? Für den Unfallschaden mit Fahrerflucht an meinem Kfz hatte man ja keine Zeit, obwohl ebenfalls Straftatbestand [wenn erst mal Überall ne Drohne schwirrt hat sich das wahrscheinlich auch erledigt]).

    Die Technik entwickelt sich weiter, das ist gut so und gilt ja auch für beide Seiten. Würde es ihr die Gesellschaft mal gleich tun…

  16. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    http://euro-police.noblogs.org/gallery/3874/cannachopper_1110796b.JPG

    Also das ist das “Niederländische-Modell” (eindeutig zweideutig, is halt nen Modellheli). Ich denke die Wärmebildcam guckt nach entsprechenden Quellen und bei Verdacht fliegt man ran und nimmt mal ne Nase.

    Das “Niederländische-Modell” hat einen Verbrennungsmotor als Antrieb (nur so sind 8h Flugzeit drin, obwohl ich das bei der Tankgröße ohne nachtanken auch bezweifeln würde). Es sollte also deutlich zu hören sein. Ob die Infrarot-Cams ne Natriumdampflampe durch Wände sehen können würde ich aktuell mal verneinen (normal gedämmtes Haus usw.). Auch wenn, gibt es immer noch 1000 andere mögliche Wärmequellen, d.h. es muss nicht immer ein Grow-Schrank sein. Deshalb wahrscheinlich auch die Glocke, um den Anfangsverdacht zu bestätigen. Wie gut, d.h. genau solche Systeme (Geruchssensoren) sind, k.A.

    Der Antwort auf die Anfrage ist leider nicht zu entnehmen, wie die “Ermittlungsarbeit” in DE im Detail aussieht. Obwohl mich die Untersuchung von Gebäuden schon interessieren würde, von Innen oder Außen? Wenn Innen mit HD-Beschluss?

    Fazit: Ohne Anfangsverdacht sollte der 400W NDL -1-Schrank-Grower wohl unbescholten bleiben (wer ohne AKF und Belüftungssystem hinter ner 2 cm Rigipswand mit 6 * 600W growt hat ohnehin krasse Ansichten [ok, klar das geht so ned ;)]) , allerdings erleichtert sich die “Ermittlungsarbeit”, wodurch evtl. auch die Hemmschwelle sinkt, auch dem leisesten Verdacht mal auf den Grund zu gehen (Frage: Woher nimmt unsere vielbeschäftigte Polizei die Zeit für die Jagd auf solche “Schwerverbrecher”? Für den Unfallschaden mit Fahrerflucht an meinem Kfz hatte man ja keine Zeit, obwohl ebenfalls Straftatbestand [wenn erst mal Überall ne Drohne schwirrt hat sich das wahrscheinlich auch erledigt]).

    Die Technik entwickelt sich weiter, das ist gut so und gilt ja auch für beide Seiten. Würde es ihr die Gesellschaft mal gleich tun…

  17. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    [quote name=”Fritzchen”]Dazu habe ich mal eine Frage,welche Technik beeinhaltet solch eine Drohne?
    Mikro?Wärmebildcam?”einfache” Kamera?
    Was kann damit aufgenommen werden,in welchem Umfang?
    Durch Mauern?Durch Fenster?

    Wie verhält es sich mit dem grundrecht bei den Militärstützpunkten in Deutschland.
    Von Erzählungen und durch Besuche weiß ich daß über einigen fast täglich militärische Drohnen kreisen.Sowohl kleine als auch “schweres”Gerät.[/quote]

    Schau mal in die Antwort auf die kleine Anfrage, dort wird auf die rechtliche Grundlage eingegangen und:

    “Unbemannte Fluggeräte (Unmanned Aircraft System, abgekürzt: UAS), bestehend aus der Flugplattform mit elektrischem Antrieb und einer Bodenstation zur Steuerung und Darstellung der übertragenen Live-Videobilder, dienen der operativen Einsatzunterstützung und werden von der Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen als Einsatzmittel zur optischen Aufklärung beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste vorgehalten.”

    Google weiß sicher mehr über AirRobot AR 100B V 1.2 und AR 200-X6

  18. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    [quote name=”Fritzchen”]Dazu habe ich mal eine Frage,welche Technik beeinhaltet solch eine Drohne?
    Mikro?Wärmebildcam?”einfache” Kamera?
    Was kann damit aufgenommen werden,in welchem Umfang?
    Durch Mauern?Durch Fenster?

    Wie verhält es sich mit dem grundrecht bei den Militärstützpunkten in Deutschland.
    Von Erzählungen und durch Besuche weiß ich daß über einigen fast täglich militärische Drohnen kreisen.Sowohl kleine als auch “schweres”Gerät.[/quote]

    Schau mal in die Antwort auf die kleine Anfrage, dort wird auf die rechtliche Grundlage eingegangen und:

    “Unbemannte Fluggeräte (Unmanned Aircraft System, abgekürzt: UAS), bestehend aus der Flugplattform mit elektrischem Antrieb und einer Bodenstation zur Steuerung und Darstellung der übertragenen Live-Videobilder, dienen der operativen Einsatzunterstützung und werden von der Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen als Einsatzmittel zur optischen Aufklärung beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste vorgehalten.”

    Google weiß sicher mehr über AirRobot AR 100B V 1.2 und AR 200-X6

  19. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Dazu habe ich mal eine Frage,welche Technik beeinhaltet solch eine Drohne?
    Mikro?Wärmebildcam?”einfache” Kamera?
    Was kann damit aufgenommen werden,in welchem Umfang?
    Durch Mauern?Durch Fenster?

    Wie verhält es sich mit dem grundrecht bei den Militärstützpunkten in Deutschland.
    Von Erzählungen und durch Besuche weiß ich daß über einigen fast täglich militärische Drohnen kreisen.Sowohl kleine als auch “schweres”Gerät.

  20. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Dazu habe ich mal eine Frage,welche Technik beeinhaltet solch eine Drohne?
    Mikro?Wärmebildcam?”einfache” Kamera?
    Was kann damit aufgenommen werden,in welchem Umfang?
    Durch Mauern?Durch Fenster?

    Wie verhält es sich mit dem grundrecht bei den Militärstützpunkten in Deutschland.
    Von Erzählungen und durch Besuche weiß ich daß über einigen fast täglich militärische Drohnen kreisen.Sowohl kleine als auch “schweres”Gerät.

  21. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    [quote name=”.::C.c::.”]Hierzu noch eine Frage an Rechtsexperten:

    Ist das betreiben von Störsendern, deren Signal nur das eigen Grundstück abdecken, rechtlich erlaubt? Wäre es auch über das eigene Grundstück hinaus erlaubt?[/quote]

    LOL … das war auch mein erster Gedanke. aber das Stoersignal selbst, koennte sein dass du gleich HIER schreien kannst ..lol

    naja, es ist ganz klar was wir uns wuenschen wie unsere Steuergelder eingesetzt werden. Diese Drohnen haben wir bezahlt, wir sollten sie auch abschiessen duerfen 😉

    frage mich ob ein Polizist gelobt wird wenn er einen Cannabispatienten aushebt 😕 der sich nicht leisten kann SAtivex einzuklagen. vielleicht bekommt er dann eine Gehaltserhoehung, wieder, von unseren STeuern.

    Wenn wir uns das bieten lassen sind wir selbst schuld.

  22. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    [quote name=”.::C.c::.”]Hierzu noch eine Frage an Rechtsexperten:

    Ist das betreiben von Störsendern, deren Signal nur das eigen Grundstück abdecken, rechtlich erlaubt? Wäre es auch über das eigene Grundstück hinaus erlaubt?[/quote]

    LOL … das war auch mein erster Gedanke. aber das Stoersignal selbst, koennte sein dass du gleich HIER schreien kannst ..lol

    naja, es ist ganz klar was wir uns wuenschen wie unsere Steuergelder eingesetzt werden. Diese Drohnen haben wir bezahlt, wir sollten sie auch abschiessen duerfen 😉

    frage mich ob ein Polizist gelobt wird wenn er einen Cannabispatienten aushebt 😕 der sich nicht leisten kann SAtivex einzuklagen. vielleicht bekommt er dann eine Gehaltserhoehung, wieder, von unseren STeuern.

    Wenn wir uns das bieten lassen sind wir selbst schuld.

  23. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    “Drogenfahnder in den Niederlanden suchen mit dem acht Stunden lang flugfähigen “Cana-Chopper” illegale Marihuana-Plantagen…”
    “Der Mini-Helikopter ist mit umfangreicher Technik ausgestattet. Neben einer herkömmlichen Kamera gehören auch eine Wärmekamera sowie eine Glocke, die Luft ansaugen und ihre Bestandteile analysieren kann, zur Ausstattung. Die Sensoren reagieren auf Hanfgeruch. Obwohl der illegale Drogenanbau häufig in Innenräumen stattfindet, kann der Hanfgeruch dennoch durch die Sensoren aufgespürt werden.”

    Quelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Polizei-Drohne&oldid=114517767

  24. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    “Drogenfahnder in den Niederlanden suchen mit dem acht Stunden lang flugfähigen “Cana-Chopper” illegale Marihuana-Plantagen…”
    “Der Mini-Helikopter ist mit umfangreicher Technik ausgestattet. Neben einer herkömmlichen Kamera gehören auch eine Wärmekamera sowie eine Glocke, die Luft ansaugen und ihre Bestandteile analysieren kann, zur Ausstattung. Die Sensoren reagieren auf Hanfgeruch. Obwohl der illegale Drogenanbau häufig in Innenräumen stattfindet, kann der Hanfgeruch dennoch durch die Sensoren aufgespürt werden.”

    Quelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Polizei-Drohne&oldid=114517767

  25. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Deutschland schaut sich nur das “Beste” von den USA ab.

    Zensur
    Ueberwachung
    Medienkorruption
    Datensammlung
    Unterdrueckung der Redefreiheit
    etc etc etc

    …aber legale(s) Cannabis(medizin) ?!

    dies sind alles Dinge wo die Leute in anderen Laendern fuer auf die Strasse gehen und sich WEHREN (die deutschen Medien berichten es nicht aber fragt mal Google.COM).
    entweder unser Volk laesst sich gerne wie unmuendige Kinder behandeln oder sie merken nicht was in diesem Land passiert…ich verstehe es ja nicht, wo sind unsere Grenzen ?!! wenn wir keine Buerger/Menschenrechte mehr haben ist es zu spaet sie zurueckzufordern ! Langsam glaube ich irgendwas ist doch in unserem Trinkwasser … :zzz

  26. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Deutschland schaut sich nur das “Beste” von den USA ab.

    Zensur
    Ueberwachung
    Medienkorruption
    Datensammlung
    Unterdrueckung der Redefreiheit
    etc etc etc

    …aber legale(s) Cannabis(medizin) ?!

    dies sind alles Dinge wo die Leute in anderen Laendern fuer auf die Strasse gehen und sich WEHREN (die deutschen Medien berichten es nicht aber fragt mal Google.COM).
    entweder unser Volk laesst sich gerne wie unmuendige Kinder behandeln oder sie merken nicht was in diesem Land passiert…ich verstehe es ja nicht, wo sind unsere Grenzen ?!! wenn wir keine Buerger/Menschenrechte mehr haben ist es zu spaet sie zurueckzufordern ! Langsam glaube ich irgendwas ist doch in unserem Trinkwasser … :zzz

  27. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Hierzu noch eine Frage an Rechtsexperten:

    Ist das betreiben von Störsendern, deren Signal nur das eigen Grundstück abdecken, rechtlich erlaubt? Wäre es auch über das eigene Grundstück hinaus erlaubt?

  28. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Hierzu noch eine Frage an Rechtsexperten:

    Ist das betreiben von Störsendern, deren Signal nur das eigen Grundstück abdecken, rechtlich erlaubt? Wäre es auch über das eigene Grundstück hinaus erlaubt?

  29. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    “In der überwiegenden Zahl der Fälle wurden die UAS zur Aufklärung von Grundstücken, Gebäuden oder Gebäudekomplexen im Zusammenhang mit Cannabisplantagen eingesetzt.”

    Das war mein erster Gedanke, als ich davon gehört hab dass der Staat diese “Mini-Helis” jetzt auch entdeckt hat.

    Ich finde es einfach immer wieder klassisch, was hier unter “Schutz vor Terror” läuft. Schon der Bundestrojaner wurde genutzt um Dealer zu busten (konkret weiß ich von einem Fall, es sind sicher mehr). Jetzt also auch Cannabis-Plantagen.

    Mikro-Drohnen, sicher das der letzte Schädling an euren Plantz organisch war?
    Das nimmt hier langsam Formen an, die nicht mehr lustig sind.

    Buy me a ticket to an airplane, one-way to California.

  30. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    “In der überwiegenden Zahl der Fälle wurden die UAS zur Aufklärung von Grundstücken, Gebäuden oder Gebäudekomplexen im Zusammenhang mit Cannabisplantagen eingesetzt.”

    Das war mein erster Gedanke, als ich davon gehört hab dass der Staat diese “Mini-Helis” jetzt auch entdeckt hat.

    Ich finde es einfach immer wieder klassisch, was hier unter “Schutz vor Terror” läuft. Schon der Bundestrojaner wurde genutzt um Dealer zu busten (konkret weiß ich von einem Fall, es sind sicher mehr). Jetzt also auch Cannabis-Plantagen.

    Mikro-Drohnen, sicher das der letzte Schädling an euren Plantz organisch war?
    Das nimmt hier langsam Formen an, die nicht mehr lustig sind.

    Buy me a ticket to an airplane, one-way to California.

  31. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Und da sind sie wieder die STASIMAßNAHMEN. 😡 Geiler STAAT !!!

  32. Anonymous

    RE: Kleine Anfrage: “Drohneneinsatz in Nordrhein-Westfalen”
    Und da sind sie wieder die STASIMAßNAHMEN. 😡 Geiler STAAT !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert