|

Festival Infostaende 2013

Wie schon in den letzten Jahren, wird der DHV auch dieses Jahr wieder versuchen, auf größeren Musik-Festivals in Deutschland mit Infoständen präsent zu sein. Wir möchten euch in diesem Artikel einen kurzen Überblick über unsere Planungen geben, und euch die Möglichkeit anbieten als ehrenamtliche Mithelfer dabei zu sein.

Die Anzahl und Größe der diesjährigen Infostände hängt hauptsächlich von der Kooperation der Festivalbetreiber und der Verfügbarkeit von ehrenamtlichen Mitarbeitern ab, die bereit sind für ein kostenloses Festival-Ticket intensiv an einem Infostand mitzuarbeiten. Deshalb müssen wir diese Punkte frühzeitig planen. Dabei ist es für alle Teilnehmenden wichtig sich klarzumachen, dass die Arbeit auf einem Festival manchmal sehr stressig und intensiv sein kann. Der Infostand muss möglichst lange besetzt sein, also wird es für die Mithelfer viel zu tun geben, und garantiert kein reines Party-Festival. Sicherlich soll jeder Zeit finden um seine Lieblingsbands zu sehen, oder mit seinen Freunden mal feiern zu gehen. Aber der Anspruch jedes Helfers  sollte sein, durch diesen Infostand möglichst viele gute Legalisierungsgespräche zu führen, und andere Menschen zu motivieren. Das geht nur, wenn man sich selber auf die Arbeit konzentriert anstatt aufs Festival, und dazu auch Lust hat. Hier bieten sich gute Möglichkeiten für jeden engagierten Hanfaktivisten, denn auf Festivals sind nicht nur sehr viele Hanffreunde zu finden, sondern sie reden hier auch relativ offen und unbeschwert über dieses Thema. Interessante Gespräche sind garantiert, wenn man thematisch engagiert ist.

Neben dem Verteilen von Flyern und dem Führen von Gesprächen wird es sicherlich auch den ein oder anderen Workshop, Diskussionsrunden, Live-Übertragungen usw. geben. Je nach Genehmigungslage auf dem jeweiligen Festival, können am Stand auch einige Produkte wie Streckmitteltests o.ä. verkauft werden. Das Potential ist groß und hängt vor allem davon ab wie gut man den Raum füllt, den ein solcher Infostand bietet.

Wir planen zur Zeit wie hier im Forum-Thread näher beschrieben und diskutiert wird das Antaris Festival und das Greenville Festival, schau dir ruhig die im Text verlinkten Websiten von den beiden mal an und überleg dir, welches von beiden dir eher zusagt und wo du Zeit hättest. Auch, ob du dort überhaupt hinkommen könntest, denn oftmals ist das ohne Auto gar nicht so leicht. Wir können leider weder für deine Anfahrt noch für die Übernachtung vor Ort sorgen, du musst also wie jeder andere Festivalbesucher mit deinem eigenen Zelt auf eigene Kosten anreisen. Nur die Kosten für dein Ticket können wir erstatten. Du kannst dich aber natürlich gerne vor Ort der restlichen DHV Truppe anschließen um gemeinsam zu zelten und zu leben. Es gibt bereits eine kleine, engagierte Truppe die im letzten Jahr die Infostände auf der Antaris und der Spiritual Healing betreut hat, und die sich sicherlich über neue Mitstreiter freuen.

Aber auch das Chiemsee Reggae Festival mit seiner Vielzahl an Kontrollen und Verhaftungen sowie viele andere Festivals sind in unserem Blickfeld, auf dem Herzberg-Festival werden wahrscheinlich einzelne Aktivisten auf eigene Kosten einen mobilen Infostand anbieten. Zunächst brauchen wir für unsere Planungen die Sicherheit, das wir genügend Mithelfer finden um die einzelnen Projekte auch wirklich umzusetzen. Dann können wir Kontakt mit weiteren Festivalbetreibern aufnehmen, auch abhängig von euren Vorlieben wo die meisten von euch gerne mithelfen würden. Theoretisch ist vieles möglich, wenn wir uns sicher sind zuverlässige Arbeitskräfte vor Ort zu haben. Jetzt bist also Du gefragt.

Wir sind noch in der frühen Planungsphase und sammeln daher erstmal Namen und Kontaktdaten. Wir werden alle Daten garantiert vertraulich behandeln, und nur für dieses Festival-Projekt nutzen. Ansonsten geben wir sie maximal an die beiden ehrenamtlichen Projekt-Betreuer weiter, die wir schon länger kennen und denen wir vertrauen.

Je mehr Informationen du uns nun über dich geben magst, desto besser. Mit den Infos würden wir eine richtige Helfer-Kartei führen, auf die wir auch im nächsten Jahr noch für die Festivalkampagne 2014 zurückgreifen könnten. Langsam aber sicher könnten wir es so schaffen, eine flächendeckende Präsenz bundesweit zu erreichen, und für immer mehr Menschen in Deutschland Hanfaktivismus real greifbar zu machen.

Wenn du jetzt bereit bist uns bei diesem Projekt zu unterstützen oder weitere Fragen hast, dann wende dich einfach per Email an uns, mit dem Betreff “Festival Mitarbeit”. Fülle am besten das untenstehende Formular aus soweit du kannst und möchtest, kopiere es dann komplett und schick es an uns. Wenn wir die Daten im Herbst diesen Jahres löschen sollen, schreib das bitte dazu.

Nickname DHV Forum:
Name:
PLZ/ Wohnort:
Alter:
Email:
Telefonnummer:
DHV Mitglied:
mögliche Festivals:
sonstige Angaben:

Unter sonstigen Angaben kannst du uns auch sagen ob du auf bestimmte Festivals sowieso privat fährst oder was sonst noch für uns wichtig sein könnte. Wenn du zum Beispiel Kontakte zu einem größeren Festival hast, oder sowieso einen Stand auf einem Festival betreibst und gerne unser Infomaterial auslegen würdest, dann ist das natürlich auch von Interesse für uns.
Wir freuen uns über jede/n Mithelfer/in

Let’s Legalize It!


Kommentare

8 Antworten zu „Festival Infostaende 2013“

  1. Anonymous

    RE: Festival Infostaende 2013
    [quote name=”seed”]Auf Festivals wissen die leute doch schon bescheid. Kann mann sich besser samstags in die größere Innenstädte hinstellen,beim cdu treffen anwesend sein und sontags die Kirchengemeinde informieren… aber festivals sind natuerlich einfacher…[/quote]
    Das sind völlig verschiedene Zielsetzungen. Auf Festivals geht es eher darum, Leute zu aktivieren, dem DHV beizutreten oder sowie auch immer aktiv zu werden.
    Stände in der Innenstadt sind eher (auch) dazu da, Otto-Normal-Verbraucher zu überzeugen. Beides ist sinnvoll und passiert ja auch immer mehr.

  2. Anonymous

    RE: Festival Infostaende 2013
    [quote name=”seed”]Auf Festivals wissen die leute doch schon bescheid. Kann mann sich besser samstags in die größere Innenstädte hinstellen,beim cdu treffen anwesend sein und sontags die Kirchengemeinde informieren… aber festivals sind natuerlich einfacher…[/quote]
    Das sind völlig verschiedene Zielsetzungen. Auf Festivals geht es eher darum, Leute zu aktivieren, dem DHV beizutreten oder sowie auch immer aktiv zu werden.
    Stände in der Innenstadt sind eher (auch) dazu da, Otto-Normal-Verbraucher zu überzeugen. Beides ist sinnvoll und passiert ja auch immer mehr.

  3. Anonymous

    RE: Festival Infostaende 2013
    Auf Festivals wissen die leute doch schon bescheid. Kann mann sich besser samstags in die größere Innenstädte hinstellen,beim cdu treffen anwesend sein und sontags die Kirchengemeinde informieren… aber festivals sind natuerlich einfacher…

  4. Anonymous

    RE: Festival Infostaende 2013
    Auf Festivals wissen die leute doch schon bescheid. Kann mann sich besser samstags in die größere Innenstädte hinstellen,beim cdu treffen anwesend sein und sontags die Kirchengemeinde informieren… aber festivals sind natuerlich einfacher…

  5. Anonymous

    RE: Festival Infostaende 2013
    kontakt(at)hanfverband.de

    Die Email Adresse ist im Text integriert 😉

  6. Anonymous

    RE: Festival Infostaende 2013
    kontakt(at)hanfverband.de

    Die Email Adresse ist im Text integriert 😉

  7. Anonymous

    RE: Festival Infostaende 2013
    hätte schon große lust mitzumachen… brauche nur eine e-mail adresse von euch!!

  8. Anonymous

    RE: Festival Infostaende 2013
    hätte schon große lust mitzumachen… brauche nur eine e-mail adresse von euch!!