|

Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer

Wieder einmal sucht ein Fernsehteam einen Interviewpartner, diesmal einen bekennenden Cannabiskonsumenten. Hier die Anfrage, die mich gestern abend erreichte:

Wir, dieAntwort GmbH, planen für die TV-Sendung „taff“ einen Bericht zum Thema „Cannabis – Gefährlich oder nicht?“
Wir suchen einen Protagonisten, der Cannabis konsumiert und in einem Interview mit uns darüber spricht. Herr Wurth wird uns ebenfalls ein Interview zu dem Thema geben.
Eine Anonymisierung ist kein Problem, falls der Protagonist das möchte. Aber vielleicht gibt es auch einen Konsumenten, der offen oder zumindest „halb“ offen mit uns spricht.
Details können wir dann (gerne auch erstmal unverbindlich) am Telefon durchsprechen.

Mein Kontakt:
Tanja Matterne

089 – 995 29 86 17
0176 – 61 53 12 70

Das wird sicher kein Cannabis-Jubelbericht und es wird vermutlich auch jemand interviewt, der mit dem Kiffen nicht klar gekommen ist und seine Erfahrungen eher negativ darstellen wird. Dennoch wieder eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass Cannabis für viele Menschen ein normales und gut verträgliches Genussmittel ist – und dass es keinen Grund gibt, Cannabiskonsumenten staatlich zu verfolgen. Wer hat Interesse?


Nachtrag vom 260810: Leider hat mir das Fernsehteam schon vor einiger Zeit – während meines Urlaubs – mitgeteilt, dass das Projekt auf Eis liegt, vorerst also nicht weiter verfolgt wird. Trotzdem danke an alle, die sich zur Verfügung gestellt haben.


Kommentare

19 Antworten zu „Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer“

  1. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    s.o.:
    Nachtrag vom 260810: Leider hat mir das Fernsehteam schon vor einiger Zeit – während meines Urlaubs – mitgeteilt, dass das Projekt auf Eis liegt, vorerst also nicht weiter verfolgt wird. Trotzdem danke an alle, die sich zur Verfügung gestellt haben.

  2. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Die Berichterstattung in den Massenmedien war bislang in aller Regel eher kontraproduktiv im Hinblick auf denkbare Entkriminalisierungs- und Legalisierungsbestrebungen. Leider scheint es den Redakteuren offensichtlich Spaß zu machen, Cannabiskonsumenten als vom rechten Weg abgekommene, schräge Vögel und nicht als denkende, vernunftbegabte menschliche Wesen darzustellen. Ich bezweifle, daß bei diesem Beitrag etwas Sinnvolles und Zielführendes herauskommen wird, aber ich lasse mich gerne überraschen. 😀

  3. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Allgemein ist die Sache mit dem Interview nicht schlecht…das dumme nur: das hat es schon oft gegeben und vorher hat von unseren Möchtegern-Politikern ja schon gar keiner auf wissenschaftliche Fakten gehört.:cry: Denen kann man soviele Beweise vor den Latz knallen und die Realisieren das trotzdem noch nicht. Ich selber werd es mir noch mal überlegen lange genug bin ich schon dabei:lol: peace

  4. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Taff? Nein danke 😆 Der große Name und die Öffentlichkeit locken, aber dass sind keine Gutmenschen die hier irgendwem einen Gefallen tun wollen. Das einziege Ziel dieser Firmen ist Profit durch eine hohe einschaltquote.Und diese wird mit hier meiner Meinnung nach mit einem kontroversen Thema versucht zu erzielen.
    wenn nicht, umso besser. Wäre interessant zu wissen wann die doku laufen wird.

  5. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    @icebreaker35: dann hoffen wir mal, dass sie dir nicht die Worte im Mund herumdrehen.

    Schau dir auf jeden Fall vorher noch ein paar Fakten zum Thema Cannabis an, entweder hier vom hanfverband oder die Liste mit den Argumenten der Prohibitionisten von cannabislegal.de

  6. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    ich würds auch machne allerdings anonymisiert da mein vater polizist ist und ich nich möchte das er mich dort sieht auch wenn er das fehrnseh format nicht kuckt kann es ja doch sein das ein bekannter das sieht.

    falls interesse besteht bin 18 kiff seid 4 jahren allerdings nicht dauerhaft mach mein abi dieses jahr und bin sportlich aktiv

  7. hm
    ich würde es gerne machen,
    div. Drogenerfahrung, seit 1974,
    vor zwei Monaten problemlos aufgehört.
    In einer Kurzgeschichte habe ich mir
    dazu gedanken gemacht:
    http://www.hm-moreart.de/112.htm

  8. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Man merkt doch schon am Titel worauf der Bericht hinausläuft “CANNABIS – GEFÄHRLICH”! Wie wärs mit einem Bericht unter dem Gesichtspunkt “CANNABIS – UNBEDENKLICH ODER NICHT?”

  9. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Ihr habt im Prinzip alle recht, ich habe da auch schon reichlich schlechte Erfahrungen gemacht. Ich habe das Phänomen ja auch entsprechend im Buch Rauschzeichen beschrieben.
    Dennoch können wir es nur immer wieder versuchen, es waren auch schon gute Berichte dabei. Und solche, die tatsächlich beide Seiten beleuchtet haben.

  10. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Mit dem Fernsehen würde ich aufpassen! Die schneiden gerne mal ein halbstündiges Interview auf fünf Minuten zusammen. Die drehen einem dabei das Wort im Mund um! Es ist dabei völlig egal was man denen erzählt, die können damit jeden beliebigen Eindruck vermitteln.

    LG Johanna

  11. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    das fernsehen manipuliert menschen – siehe werbung – und ein manipulierter mensch handelt und denkt nicht aus eigenüberzeugung sondern durch fremdbestimmung. 😡 d

  12. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Ich rate davon ab, mit einem Boulevardmagazin wie taff zusammenzuarbeiten. Ich kann mich aus der Vergangenheit dort nur an hanebüchene Beiträge übelster Sorte erinnern. Die stehen einem Hearst in nichts nach.
    Die müssen die Sendezeit füllen. Auf den Inhalt kommt es nicht an. Ich bin der Meinung wir sollten nicht mit dem Boulevard reden.

  13. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Da sollte wer hingehend der Vorgibt total die Klischee probleme mit Marihuana gehabt zu haben.
    Sollte denn aber im Interview einen total realistischen also Positiven Eindruck vermitteln und eher auf die Willkkür der Strafverfolgung eingehen.

    Sollte also eine Person mit gepflegter Medienpresenz,guter Ausbildung und Köpfchen sein.
    Aber denn holen se sich sicher schnell irgend nen penner von der Strasse Stopfen dem ne Tüte ins MAul und lassen DEN labern.Naja.

  14. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    egal, wie viel negatives drin sein wird, es macht einen Unterschied, ob vernünftige Stimmen wenigstens auch zu Wort kommen oder eben nicht.

  15. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Ohje, das kann ja was werden…die werden sicher nur negativ auf die Pflanze eindonnern…taff-niveau halt

  16. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Zitat: Thema „Cannabis – Gefährlich oder nicht?“
    die werden das schon so auslegen wollen das Cannabis gefährlich ist. Ansonsten wär die ganze Sache ja nicht Medienwirksam. Gute Nachrichten will ja auch keiner sehen… Wär natürlich auch ne gute gute Gelegenheit mal auf die Internetpräsenz des Hanf Verbands zu verweisen und die Nützlichkeit von Nutzhanf, so das sich die Zuschauer ihre eigene Meinung bilden können.

  17. Anonymous

    Lewhone
    “Das wird sicher kein Cannabis-Jubelbericht und es wird vermutlich auch jemand interviewt, der mit dem Kiffen nicht klar gekommen ist und seine Erfahrungen eher negativ darstellen wird” – Zitat vom Bericht.

    Da sieht man doch mal wieder die Beeinflussung der Medien, die den Menschen, die das dann schauen, sagen wollen “Tue das nicht! Das ist gefährlich. Schau doch, was aus diesem und jenem geworden ist…”

    Wer bei so etwas noch mitmacht als Cannabis-Konsument, muss sich wirklich noch einmal Gedanken über die Lebensmoral machen. Es kommt immer auf die Menge an; Wenn man es nicht unter Kontrolle hat, ist das nicht die Schuld vom Cannabis, sondern vom Konsumenten.

    Vieles wird viel schlimmer dargestellt, als es wirklich ist. Es ist eine natürliche Pflanze, die wir einmal noch zu schätzen lernen. Denn nicht nur geraucht ist die Pflanze nützlich. Aus ihr kann man Medizin, Kleidung, Essen (auch ohne THC) und auch Treibstoff herstellen. Es ist keine Teufelspflanze, die nur die Drogensüchtigen zu sich nehmen. Wenn das Thema Nachhaltigkeit und Umwelt noch mehr zur Sprache kommt, wird plötzlich so eine Pflanze wichtig.
    Warten wir ab, was die Zukunft bringt. Es soll gesagt sein, dass ich solche Extremdarstellungen im TV oder allgemein den Medien nicht gerade förderlich finde. Die Frage ist: Wollen das die Leute sehen? Oder bringen die Medien die Leute dazu, so etwas sehen zu wollen? Vielleicht noch: Wieso können Medien entscheiden, was uns zu interessieren hat?
    Entschuldigt für das “Out of Topic”.

    Freundliche Grüsse

  18. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Solange nicht sowas bie bei Galileo Ein Joint gleich Psychose,bei Rumkommt… eine Gute sache, Eine bitte habe ich an sie, benutzen sie nicht immer solche Worte wie Zugedröhnt und Benebelt ich nenne sie auch nicht Arschloch oder Kulturbanause… :-*
    MFG

  19. Anonymous

    RE: Fernsehteam sucht bekennenden Kiffer
    Würde ich gerne machen, wobei ich schon eher klar komme mit dem Konsum. Ich mach das seit 30 Jahren und sehe mich als ganz normalen Menschen und ich habe das Gefühl, dass es mein Umfeld, egal ob informiert oder nicht, mich genauso sieht. Aber es geht um die Sache und da kann ich mich zu bekennen, auf jeden Fall…ich werde wohl mal anrufen…