|

Die Hanfparade und der DHV & Mitfahrgelegenheiten + Privatunterkünfte

Gleich mal vorweg: Der Deutsche Hanf Verband (DHV) ist NICHT Organisator der Hanfparade. Aber Supporter und Teilnehmer. Wir vom DHV bekommen immer wieder Emails mit Kritik, Anregungen und Vorschlägen zur Hanfparade. Dafür sind wir nicht die richtigen Ansprechpartner. Die Hanfparade wird von einem eigenständigen Verein organisiert (JaKiS e.V.). Entsprechende Anmerkungen also bitte direkt dorthin: www.hanfparade.de

Zur aktuellen Hanfparade findet ihr auch auf Facebook die Veranstaltungsseite Hanfparade 2012 – Freiheit, Gesundheit, Gerechtigkeit mit allen wichtigen Informationen:

Demonstration für die Legalisierung von Cannabis als Rohstoff, Medizin und Genussmittel!
Samstag 11. August 2012 – Start 13 Uhr Alexanderplatz (Weltzeituhr) – Ziel 16 Uhr Straße des 17. Juni (Brandenburger Tor)

Abschlusskundgebung, unser Markt der Möglichkeiten, bis 22 Uhr mit Bühne, Nutzhanfareal, Forum für Hanfmedizin, Reden und Musik – weitere detailliertere Infos folgen!

Bands on Stage:
Liedfett
Herr von Grau
Blendend
Tapete und Crying Wölf
Pech und Würfel

Auch hinweisen möchten wir auf die Gruppe für Mitfahrgelegenheiten Suche/Biete – Weitere Mitfahrgelegenheiten, die per E-Mail reinkamen, gibts auf der Seite der Hanfparade. Ihr seid viele? Organisiert einen Bus! Außerdem gibt es eine Gruppe für Privatunterkünfte Suche/Biete – Weitere Unterkünfte können auch auf der Seite der Hanfparade veröffentlicht werden.

Gechillt zur Hanfparade gehts mit diesem Angebot von Chillhouse. In unserem Online-Shop gibt es kostenlos Hanfparade-Promomaterial wie Aufkleber, Flyer und Plakate.


Kommentare

5 Antworten zu „Die Hanfparade und der DHV & Mitfahrgelegenheiten + Privatunterkünfte“

  1. Anonymous

    RE: Die Hanfparade und der DHV & Mitfahrgelegenheiten + Privatun
    [quote name=”Ralf”][quote name=”les”]Man sollte die Hanfparade an einen zentraleren Ort verlegen, dann hätte man auch mehr Teilnehmer. 800 bis 1000 km sind den meisten einfach zu viel.[/quote]

    Man kann die Hanfparade nicht einfach “verlegen”, da stehen ja Menschen dahinter, und die leben nunmal in Berlin.

    Es gab dieses Jahr ordentliche Hanfdemos in Frankfurt im Mai, Hannover im Juni, München im Juli.
    Das die noch nicht so gigantisch sind wie die Hanfparade, liegt auch daran dass zu wenig Unterstützung aus der jeweiligen Region kommt.

  2. RE: Die Hanfparade und der DHV & Mitfahrgelegenheiten + Privatun
    [quote name=”Mike Brenner”]Wenn Ihr es schafft in ganz Deutschland Busse zu Organisieren dann hättet ihr die Men-Power die ihr braucht bzw. verdient habt für die Demo, da bin ich mir sicher. Mehr Chillhouse!!!
    HEADSHOPS UNITED !!!! Peace Euer Mike 8)[/quote]
    Hey Mike, eigentlich sagst du es schon: Headshops United! Die coolen Chillhouse-Busse werden ja nicht vom Hanfparade-Team organisiert, sondern vom Headshop Chillhouse, der im Osten der Republik mehrere Filialen hat, aber im Westen oder Süden keine. Busse zu organisieren ist immer für diejenigen am einfachsten, die im Umkreis des Abfahrtsortes sind!

    Das ehrenamtliche Orga-Team der Hanfparade hat mit allem anderen Orga-Zeugs mehr als genug zu tun und bietet massenweise Informationen zur Anfahrt (z.B. http://www.hanfparade.de/kontakt-mitmachen/mitfahren.html ) und zu Busreisen.

    Außerdem, achtet auf Angebote! Niemand muss 130 Euro zahlen. 🙂 In einer kleinen Gruppe geschickt angestellt und bis 31.7. gebucht, fährt man für 49 Euro im ICE nach Berlin und zurück – siehe “Gruppe&Spar” (auch auf der Seite verlinkt).

    Bis bald auf der Hanfparade!

  3. Anonymous

    RE: Die Hanfparade und der DHV & Mitfahrgelegenheiten + Privatun
    [quote name=”les”]@mike: wie oben schon steht: der dhv ist der falsche ansprechpartner. ausserdem: weißt du wie kostenaufwendig und schwierig es ist, wenn eine hand voll aktivisten in ganz deutschland irgendwelche busse auftreiben soll? wenn du der meinung bist, bei dir in der gegend lohnt sich das, dann sorge doch DU dafür und zeige nicht nur auf andere was die zu machen haben. das wäre ein prima beitrag! darüber hinaus: es ist ja nun nicht so als wäre berlin unerreichbar. und stell dir vor: die mauer steht auch nicht mehr. wenn du glaubst du schaffst das mit der bus-orga nicht, dann kannst du dich wenigstens in die bahn setzen und nach berlin fahren. günstige busunternehmen gibt es auch. oder organisiere kumpels mit auto. nichts ist unmöglich! also: arsch hochkriegen und sich selbst engagieren. sonst wird das nix mit der legalisierung![/quote]

    Das ist einfach nur dämliches Geschwätz von einem der es sicher nicht weiter als 200 km hat. Für einen der im Saarland oder am Alpenrand wohnt kostet eine Bahnfahrkarte hin und zurück mindestens 130 Euro, dazu muss man noch die Unterkunft einplanen, da man keine Verbindung für die Rückreise am selben Tag bekommt. Alles in allem beläuft sich das dann auf über 200 Euro. Ich kann jeden verstehen der sich für das Geld lieber eine Fahrt nach Amsterdam leistet und dort für das Geld noch was zu rauchen bekommt. Man sollte die Hanfparade an einen zentraleren Ort verlegen, dann hätte man auch mehr Teilnehmer. 800 bis 1000 km sind den meisten einfach zu viel.

  4. Anonymous

    RE: Die Hanfparade und der DHV & Mitfahrgelegenheiten + Privatun
    @mike: wie oben schon steht: der dhv ist der falsche ansprechpartner. ausserdem: weißt du wie kostenaufwendig und schwierig es ist, wenn eine hand voll aktivisten in ganz deutschland irgendwelche busse auftreiben soll? wenn du der meinung bist, bei dir in der gegend lohnt sich das, dann sorge doch DU dafür und zeige nicht nur auf andere was die zu machen haben. das wäre ein prima beitrag! darüber hinaus: es ist ja nun nicht so als wäre berlin unerreichbar. und stell dir vor: die mauer steht auch nicht mehr. wenn du glaubst du schaffst das mit der bus-orga nicht, dann kannst du dich wenigstens in die bahn setzen und nach berlin fahren. günstige busunternehmen gibt es auch. oder organisiere kumpels mit auto. nichts ist unmöglich! also: arsch hochkriegen und sich selbst engagieren. sonst wird das nix mit der legalisierung!

  5. Anonymous

    RE: Die Hanfparade und der DHV & Mitfahrgelegenheiten + Privatun
    Hey Suuuper – der ganze Osten wird nach Berlin gekarrt und wir im Süden können nicht hin…. Wenn Ihr es schafft in ganz Deutschland Busse zu Organisieren dann hättet ihr die Men-Power die ihr braucht bzw. verdient habt für die Demo, da bin ich mir sicher. Mehr Chillhouse!!!
    HEADSHOPS UNITED !!!! Peace Euer Mike 8)