|

DHV-Online-Shop Reloaded

Unser komplett neu überarbeiteter Online-Shop ist ans Netz gegangen. Schöner, größer und benutzerfreundlicher ist er geworden. Umsetzbare Verbesserungsvorschläge sind jederzeit Willkommen. 🙂

Wir haben ab sofort neben unseren schicken T-Shirts unser Produktsortiment für die Damenwelt um Raglan-Shirts, Slips, Unterhemden und Tops erweitert. Diese können selbstverständlich auch mit einem unserer Logos bedruckt werden. Ihr könnt natürlich nach wie vor sämtliche Produkte des Hanfhauses über unseren Shop bestellen und auf Wunsch mit einem unserer Logos bedrucken lassen, sofern gewünschter Artikel bedruckbar ist.

Für die Leseratten unter euch bieten wir neben dem Buch “Rauschzeichen” und den beiden Büchern “Nach dem Krieg gegen die Drogen” und “Entkriminalisierung von Drogenkonsumenten – Legalisierung von Drogen” ab sofort auch “Die national- und internationalrechtliche Grundlage der Cannabisprohibition in Deutschland” von Dr. Nicole Krumdiek für 39,90 € zzgl. Porto im Shop an.

Unsere Merchandise-Artikel haben wir um Kugelschreiber mit Aufdruck “Legalisierung aus Vernunft” erweitert, die für nur 0,75 €/Stck. zzgl. Porto im neuen Shop erhältlich sind.

Ansonsten finden sich im neuen Shop auch noch Artikel von anderen Organisationen. Dort werden künftig neben Hanfparade-Postern auch Hanfparade-T-Shirts und ähnlich szenebezogene Artikel aufgenommen. Auch hier sind Vorschläge, was ihr evtl. gerne im Shop sehen würdet, willkommen.

Für Leute, die uns bei ihrem Einkauf zusätzlich noch finanziell unterstützen wollen, bieten wir neben der bekannten Spendenmöglichkeit nun auch gleich die Option an, Privatsponsor bei uns zu werden.

Viel Spaß beim Stöbern im brandneuen Shop des DHV. Bestellungen über 20,00 € legen wir übrigens eine kleine Überraschung bei (nur solange Vorrat reicht).


Kommentare

36 Antworten zu „DHV-Online-Shop Reloaded“

  1. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Darauf haben wir doch alle gewartet dass der DHV einen Shop aufmacht in dem es nur unnütze Scheisse zu kaufen gibt…ihr seid einfach nur noch schmerzfrei mittlerweile, Deutschlands Kiffer lachen über euch !

    grüsse

  2. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    @Max und Co

    warum ist es so das sobald sich ein paar Leute mal einig sind das man sich in die falsche Richtung bewegt und erkannt hat worum es eigentlich geht, dann kommt sofort der DHV und Seine Trolls aus dem Unterholz geschossen und fängt an sie zu mobben. Das stellt euch in kein überzeugendes Licht meine Lieben, falls ihr das nicht merkt?!

    Hier gibt es Leute, welche euch ernsthafte Fragen gestellt haben, wie z.b eine Susanne, und ihr ignoriert diese Leute einfach, weil ihr euch nur um Trottel kümmert von denen ihr euch angegriffen fühlt, und ich muss sagen das ich denen die sich hier über euch beschweren leider zustimmen muss.
    Es ist eine Schande was sich hier abspielt, gefällt mir gar nicht !

  3. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote]@ joey
    ich kann dir versichern: wenn der hanfverband genau aus solchen hobbymenschen bestehen würde, dann wären sie noch nicht so weit wie heute, weil sie einen riesen berg arbeit haben und dann noch weniger zeit dafür hätten.[/quote]

    Wenn man sich weniger mit Profit beschäftigt und mehr mit Legalisierung und dem richtigen Einsetzten seiner gesammetlen Spenden, dann könnten es Hobbyleute weit genug bringen, siehe USA und NORML.org

    [quote]@ kai aus bawü
    …doch kann ihm ganz sicher absolut niemand vorwerfen er würde für die andere seite kämpfen diese anschuldigungen sind absolut ekelhaft, unwürdig und demotivierend![/quote]

    Was ekelhaft und demotivierend ist, ist Scheinheiligkeit und Politik.

  4. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote]er dhv hat niemals behauptet keine firma zu sein.[/quote]

    Aber sie behaupten sich für medizinische Zwecke einzusetzen und tun dies nicht. Sie berichten darüber, entwerten ein paar starke Argumente für Cannabismedizin, das ist alles.

    [quote]als wäre die absolute verschwörung zugangen, eine kiffer-scientologie wird gegründet und die armen kiffer werden ausgenommen. so ein mumpitz[/quote]

    ich glaube hier darf man das Wort Verschwörung hier nicht benutzten, wie ich gehört habe :sigh:

    Jedenfalls kann man dies drehen wie man will, ändert nichts daran, dass der DHV nicht ist was er auf den ersten Blick vorgibt. Auch nicht auf den zweiten Blick, es ist ein nettes, geschicktes Geschäft und das ist im Prinzip alles.

    Schadet der DHV der Legalisierung ? Nein, das behaupte ich gar nicht.

    Behindert der DHV einen gewissen Vorschritt auf die eine oder andere Weise ?
    Vielleicht … Indem er, als die populärste Anlaufstelle im Internet für Informationen über Hanf/Cannabis, sich als Experten zur Cannabislegalisierung ausgeben, was sie nicht so ganz sind. und viele Leute werden somit etwas getäuscht. Ich verstehe den Marschplan vom DHV nicht, gebe ich ganz ehrlich zu. Ich weiß nur eines, man hat nichts erreicht mit den soweit angewendeten Methoden, Zeit das man was neues versucht

    Wie nennt man das, wenn man immer wieder das Gleiche tut, aber andere Resultate erwartet ?

    Cannabis ist erst in den letzten 5-7 Jahren in den USA gelegentlich positive in den Medien erschienen. Jedoch immer bezüglich Medizin ! Unmittelbar darauf kamen sie mit dem Sativex, dann begannen aber die rechtlichen Klagen und Proteste nicht lange darauf gegen dieses Monopol, mit dem Argument, dass man einen wettbewerbsfähigen Markt haben will, damit es keine uncapped prices gibt. Die Konkurrenz sind nun die Cannabisapotheken wie in L.A und vielen andern Staaten, welche man immer noch bekämpft aus Profitgründen, weil man Cannabis (wegen Annex/Schedule 1) nicht besteuern kann. In Deutschland ist nichts anders.
    Meine Kritik am DHV ist einzig und alleine, dass sie die wahren Zusammenhänge nicht richtig darstellen, warum weiss ich nicht. Sie stellen diese sogar noch in deutlich in Frage, und es gibt hier keine Frage was das Problem ist ! Es liegt auf der Hand man muss nur richtig hinsehen. Der DHV sollte helfen zu informieren und hat dabei einen eher zwiespältigen Standpunkt, was dazu führt dass ein falsches Bild von der Situation entsteht. Wir haben viel mehr Möglichkeiten die Dinge wirklich in Bewegung zu setzten, wenn wir wissen wo man anpackt. Eine Person alleine kann dies nicht, daher versuche ich an ein paar Leute hier zu appellieren mitzudenken.

    Ich versuche mal einen produktiven Beitrag zu machen, da so nett darum gebeten wurde:

    Wie kann man z.B einen medizinischen Artikel über Cannabis für Glaukombehandlung in mehrere Zeitungen bringen ? Die Wirksamkeit ist außer Frage und Wissenschaftlich bestätigt.
    Dies ist ein recht gutes Beispiel, da jeder Mensch Glaukom bekommen kann, besonders über 60 Jahre ist es erschreckend häufig, oft mit Ursache unbekannt und auch of durch eine Nebenwirkung von bestimmten Medikamenten oder einfach nur durch hohen Blutdruck. Glaukom führt, wenn unbehandelt zur Erblindung. Wenn man es behandelt, wird man garantiert krank von den Medikamenten, früher oder später.. Es gibt kein einziges Medikament, was keine lebensbedrohlichen Wechselwirkungen und Nebenwirkungen haben kann, und die meisten älteren Leute nehmen andere Medikamente, deren Wechselwirkung mit Glaukommedizin nicht getestet sind ! Dann behandelt man sie aber weiter mit mehr Medikamenten, weil ihnen gesagt wird, wenn sie das Mittel absetzen werden sie blind. Manchmal muss man auch noch unters Messer was aber auch nicht die Krankheit stoppt.
    Also, die Wahl ist – langsam aber sichere Erblindung oder langsam aber sichere Krankheit – und dann wahrscheinlich Erblindung, weil man diese Mittel dann nicht mehr nehmen kann und weil sie oft ihre Wirkung nach der Zeit verlieren. Oft sind Leute auch nur auf die Konservierungsstoffe in diesen Tropfen allergisch und könne keine von ihnen vertragen.

    Alternativen ? ohne Konservierungsstoffe? ohne Nebenwirkungen ? wirksamer als alle synthetischen Mittel ? vielleicht sogar wächst es auf der Wiese irgendwo ? [b]C a n n a b i s [/b]

    .. sogar in Form von Augentropfen (THC tropfen) wovon man nicht mal high werden muss, weil man sie nicht raucht ! vielleicht sogar auch in roher Form, wovon man auch nicht high wird da es so nicht-psychoaktiv ist.
    Wie viele Leute würden sich freuen dies zu wissen, dass sie ihre Gesundheit und Augenlicht mit einer Pflanze retten können ?

    Wäre schön wenn Leute helfen könnten, dies irgendwie mal an die große Glocke zu hängen.

    Wem kann diese Nachricht denn schaden ?

  5. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    @Joey
    hey douche, if all else fails criticize peoples typos, right ? your pathetic, got nothing better to do than belittle people who are trying to raise awareness to important issues ! Do the world a favor, go jump in a lake somewhere.

  6. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    „Don’t feed the troll“ („Nicht den Troll füttern“)

  7. RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Das schlimmste: Den ganzen Tag reagiert ihr nur auf doofe Trollereien in den Kommentaren und tut garnix für die Legalisierung!

    Mit nicht ganz ernst gemeinten Grüßen
    Jan

    p.s.: macht weiter, Jungs! Und lasst euch nicht anquatschen 😉

  8. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Hallo DHV, ich dachte hier darf man keine Leute beleidigen ?! habt ihr denn keinen Moderator der diese Regeln durchsetzt ? oder interessiert euch das nicht solange man hier Leute geschimpft welche sich für ernsthafte Zwecke engagieren ? 😕

  9. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    ist “Verdammt” unsere neue “Leseratte” oder unser neuer “Willie” ?

  10. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    … es kann sogar cookies löschen 🙂

  11. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote name=”joey”]mal eine frage an die lächerlichen deppen hier in der runde (auch wenn ich den verdacht habe, dass es sich um ein und die selbe person mit großer langeweile und einem gewaltigen orthographie-problem handelt): wie kommt ihr darauf, dass der dhv massig an geld einnimmt und nichts tut? hab ihr mal die tätigkeitsberichte euch angeschaut? die offenlegung der finanzen? oder seit einfach mal hingegangen oder habt angerufen und gefragt “hey jungs, was macht ihr eigentlich so genau?” ich kann euch versichern: der dhv steht gerne rede und antwort und freut sich über konstruktives feedback. zweitens: der dhv hat niemals behauptet keine firma zu sein. und das hat alles seine gründe. wer es genau wissen will: nachfragen, nicht pöbeln. hier wird so getan als wäre die absolute verschwörung zugangen, eine kiffer-scientologie wird gegründet und die armen kiffer werden ausgenommen. so ein mumpitz. der dhv besteht aus drei leuten, die sich für nen appel und ein ei (ja, viel besser als mit einem hartz-satz stehen sie auch nicht da…)den arsch aufreißen und sich von so schwachköpfen wie euch (oder dir…) bepöbeln lassen müssen. das nervt ungemein und demotiviert. und helfen tut es erst recht niemandem.
    ach ja, nochmal zum thema verband (übrigens…es ist der HANF verband, nicht der HASCH verband……nicht mal das kriegst du depp auf die reihe…): wer sich mit der definition eines verbandes auseinander setzt weiß, dass ein verband kein lockerer verein ist, wie du es dir vorstellst. wie oben schon steht: wer keine ahnung hat….und: was ist dir lieber: menschen, die sich hauptberuflich mit dem thema legalisierung auseinander setzen und damit ihre ganze zeit darin investieren und sich dementsprechend engagieren und bilden können oder einfach ein paar freizeitmenschen, die ab und an neben beruf, familie und hobby mal was so drehen…? ich kann dir versichern: wenn der hanfverband genau aus solchen hobbymenschen bestehen würde, dann wären sie noch nicht so weit wie heute, weil sie einen riesen berg arbeit haben und dann noch weniger zeit dafür hätten.

    und ja, nebenbei haben sie noch das nette feature einen online shop zu haben. ist doch prima! mehr arbeit für sie, aber auch kram, der gerne gekauft wird. und die preise sind – wenn man recherchiert – auch angemessen: der dhv hat den anspruch keinen billigramsch zu verkaufen, aber verdient dabei auch nicht wirklich, weil sie keinen gewinn daraus erzielen wollen. falls du dazu in der lage bist google doch einfach mal…oder noch schöner: frag doch ganz nett und persönlich mal beim dhv nach! und zwar nett, höflich und nicht in deiner sicheren anonymen höhle…oder haste dafür nicht die eier und traust dich nicht?

    alles in allem: wenn du kritik hast, darfst du sie gerne stellen. aber bitte gerechtfertigt und nicht irgendwas zusammengesponnenes. und einfach mal nett nachfragen ist allemal besser, als so einen unbegründeten schwachsinn in die welt zu posaunen und damit der hanfbewegung mehr zu schaden als alles andere.[/quote]

    Woran hast du mich so schnell erkannt?

  12. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    also ich muss schon sagen eine schande ist das hier… die mitarbeiter so zu beleidigen!meint ihr nicht etwa max würde irgendwo als physiker mit vollzeitstelle nicht weitaus besser verdienen?oder georg wenn er in der politik geblieben wäre?davon bin ich absolut überzeugt!außerdem hilft es tatsächlich niemandem alte halbwahrheiten zu verbreiten… das fördert unsere glaubwürdigkeit in keinem fall!was max tut ist einfach real bleiben… und somit studien richtig auswerten unter allen gesichtspunkten und dazu gehören eben auch die punkte die unserer sache nicht zu gute stehen!und doch kann ihm ganz sicher absolut niemand vorwerfen er würde für die andere seite kämpfen diese anschuldigungen sind absolut ekelhaft, unwürdig und demotivierend!wer nichts nettes zu sagen hat sollte lieber still sein!

  13. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    mal eine frage an die lächerlichen deppen hier in der runde (auch wenn ich den verdacht habe, dass es sich um ein und die selbe person mit großer langeweile und einem gewaltigen orthographie-problem handelt): wie kommt ihr darauf, dass der dhv massig an geld einnimmt und nichts tut? hab ihr mal die tätigkeitsberichte euch angeschaut? die offenlegung der finanzen? oder seit einfach mal hingegangen oder habt angerufen und gefragt “hey jungs, was macht ihr eigentlich so genau?” ich kann euch versichern: der dhv steht gerne rede und antwort und freut sich über konstruktives feedback. zweitens: der dhv hat niemals behauptet keine firma zu sein. und das hat alles seine gründe. wer es genau wissen will: nachfragen, nicht pöbeln. hier wird so getan als wäre die absolute verschwörung zugangen, eine kiffer-scientologie wird gegründet und die armen kiffer werden ausgenommen. so ein mumpitz. der dhv besteht aus drei leuten, die sich für nen appel und ein ei (ja, viel besser als mit einem hartz-satz stehen sie auch nicht da…)den arsch aufreißen und sich von so schwachköpfen wie euch (oder dir…) bepöbeln lassen müssen. das nervt ungemein und demotiviert. und helfen tut es erst recht niemandem.
    ach ja, nochmal zum thema verband (übrigens…es ist der HANF verband, nicht der HASCH verband……nicht mal das kriegst du depp auf die reihe…): wer sich mit der definition eines verbandes auseinander setzt weiß, dass ein verband kein lockerer verein ist, wie du es dir vorstellst. wie oben schon steht: wer keine ahnung hat….und: was ist dir lieber: menschen, die sich hauptberuflich mit dem thema legalisierung auseinander setzen und damit ihre ganze zeit darin investieren und sich dementsprechend engagieren und bilden können oder einfach ein paar freizeitmenschen, die ab und an neben beruf, familie und hobby mal was so drehen…? ich kann dir versichern: wenn der hanfverband genau aus solchen hobbymenschen bestehen würde, dann wären sie noch nicht so weit wie heute, weil sie einen riesen berg arbeit haben und dann noch weniger zeit dafür hätten.

    und ja, nebenbei haben sie noch das nette feature einen online shop zu haben. ist doch prima! mehr arbeit für sie, aber auch kram, der gerne gekauft wird. und die preise sind – wenn man recherchiert – auch angemessen: der dhv hat den anspruch keinen billigramsch zu verkaufen, aber verdient dabei auch nicht wirklich, weil sie keinen gewinn daraus erzielen wollen. falls du dazu in der lage bist google doch einfach mal…oder noch schöner: frag doch ganz nett und persönlich mal beim dhv nach! und zwar nett, höflich und nicht in deiner sicheren anonymen höhle…oder haste dafür nicht die eier und traust dich nicht?

    alles in allem: wenn du kritik hast, darfst du sie gerne stellen. aber bitte gerechtfertigt und nicht irgendwas zusammengesponnenes. und einfach mal nett nachfragen ist allemal besser, als so einen unbegründeten schwachsinn in die welt zu posaunen und damit der hanfbewegung mehr zu schaden als alles andere.

  14. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote name=”Zimba”]Ja man kann sagen alle Achtung DHV, sehr schlau von euch sich hinzustellen und zu behaupten – NIEMAND sonst in Deutschland hat sich so gut mit dem Thema Cannabislegalisierung beschäftigt wie der DHV – Dies ist ein Zitat von Georgs Kommentaren persönlich!
    Ist das nicht was ihr immer wieder behauptet und nun stimmt es gar nicht.
    Der DHV beschäftigt sich, so weit man das erkennen kann GANZ UND GAR NICHT mit der Problematik Cannabis als Medizin. Ihr tut so als ob, aber wisst sehr wenig über alle bekannten Anwendungen und der Wirksamkeit von Cannabis als Medizin und ihr zeigt dies indem ihr alle Leute auf euren Seiten hier angreift wenn sie diese info mit anderen teilen wollen. Das finde ich ziemlich unmöglich von euch.
    Wer es nicht mitbekommen hat, der muss sich mal die Auseinandersetzung hier ansehen und was Georg so zu sagen hat in diesem Thema.
    Sich also hinzustellen und zu behaupten, dass man DER EXPERTE ist in Cannabislegalisierung Deutschland und sich dann rumdreht und sagt, ja diese Arbeit muss von den Bürgern selber kommen ???!!! ihr meint, wenn sie sich einen Anwalt leisten können, dann dürfen sie sich jahrelang durchs Rechtssystem kämpfen und am Ende ohne Erfolg, und der DHV hilft hier wie ? er zeigt auf ACM, und was machen die ? die sagen es gibt doch Sativex und dass habt ihr uns zu verdanken, als ob das jemandem hilft.[/quote]

    In dieser Debatte hier muss man echt fragen, auf welcher Seite bist du Georg ?

    http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/1796-die-top-10-der-cannabisstudien-welche-die-regierung-am-liebsten-niemals-finanziert-haette

    Sativex ist kein Monopol ?

    Cannabis heilt keinen Krebs es tötet
    nur Krebszellen ?

    Cannabis für Epilepsie ist gut aber Leute wollen nicht den ganzen Tag breit sein, wenn man aber weiß dass es mehr als eine Sorte Cannabis gibt, und dass man es nicht rauchen muss um die medizinischen vorteile zu haben, macht man solche dummen Bemerkungen nicht .

    weiter stellst du falsche Behauptungen auf ohne zu merken dass du dich auf der falschen Seite der Legalisierung zu medizinischen Zwecken bewegst. Ich bin jedenfalls echt verärgert und werde alles tun um Leute zusammenzutrommeln dies mal anders anzugehen. So geht es einfach nicht. Dann haltet einfach den MUND wenn ich nicht wisst wovon ihr sprecht DHVlers?!

  15. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    @ALLE hier
    Vielleicht müssen wir selber NORML kontaktieren, da der DHV dort einfach nicht anruft und diese ohnehin nicht mit profitorientierten Gruppen arbeiten.

    @DHV nehmt mal endlich Stellung zu dieser Frage: Was meint warum sich NORML nicht auf euer Email meldet ? ist es wohl weil ihr eben profitorientiert seit und dies gegen die Regeln von NORML ist ?

    Hier ist was auf NORML Webseite steht was die Bedingungen angeht:

    THE PRIME DIRECTIVE: [b]If your motivation in starting a NORML Chapter involves
    profit[/b] – as a collective or a clinic in a medical marijuana state, or [b]as a method of selfpromotion[/b] in any state – then a [b]NORML Chapter is probably not what you are looking
    for[/b]. NORML Activists are motivated to end the injustice of marijuana prohibition and are mostly volunteer citizen activists.
    [u][b]Call me if you have questions[/b][/u] !!!

  16. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Ja man kann sagen alle Achtung DHV, sehr schlau von euch sich hinzustellen und zu behaupten – NIEMAND sonst in Deutschland hat sich so gut mit dem Thema Cannabislegalisierung beschäftigt wie der DHV – Dies ist ein Zitat von Georgs Kommentaren persönlich!
    Ist das nicht was ihr immer wieder behauptet und nun stimmt es gar nicht.
    Der DHV beschäftigt sich, so weit man das erkennen kann GANZ UND GAR NICHT mit der Problematik Cannabis als Medizin. Ihr tut so als ob, aber wisst sehr wenig über alle bekannten Anwendungen und der Wirksamkeit von Cannabis als Medizin und ihr zeigt dies indem ihr alle Leute auf euren Seiten hier angreift wenn sie diese info mit anderen teilen wollen. Das finde ich ziemlich unmöglich von euch.
    Wer es nicht mitbekommen hat, der muss sich mal die Auseinandersetzung hier ansehen und was Georg so zu sagen hat in diesem Thema.
    Sich also hinzustellen und zu behaupten, dass man DER EXPERTE ist in Cannabislegalisierung Deutschland und sich dann rumdreht und sagt, ja diese Arbeit muss von den Bürgern selber kommen ???!!! ihr meint, wenn sie sich einen Anwalt leisten können, dann dürfen sie sich jahrelang durchs Rechtssystem kämpfen und am Ende ohne Erfolg, und der DHV hilft hier wie ? er zeigt auf ACM, und was machen die ? die sagen es gibt doch Sativex und dass habt ihr uns zu verdanken, als ob das jemandem hilft.

  17. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Quelle Wikipedia; “Der Deutsche Hanf Verband ist die professionelle Interessenvertretung der deutschen Hanfbranche und privater Legalisierungsbefürworter. Seinen Sitz hat der DHV in Berlin. Gegründet wurde er im März 2002 als Einzelunternehmen.

    Der DHV verfolgt mit seiner Arbeit im Wesentlichen zwei Ziele:

    Förderung des Biorohstoffs Hanf
    Anstrebung einer legalen, verbraucherfreundlichen Marktregelung für Hanf als Genussmittel

    Der DHV arbeitet eng mit unterschiedlichsten Organisationen aus der Legalisierungsbewegung zusammen.

    Auch über das Thema Cannabis hinaus bearbeitet der DHV branchenspezifische Probleme, z. B. in der Diskussion um den Verkauf halluzinogener Pilze in Deutschland und der generellen Problematik von nationalen Drogenverboten.”

    Der DHV ist eine privatwirtschaftliche Firma mit privatwirtschaftlichen Interessen. Nicht mehr und nicht weniger.

    @nostromo du “Oberlehrer” bist auch kein Deut besser mit so blöden Fotos und Aussagen!

    Also kauft die sch…. Hemden und gut ist!

  18. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote]Traurig and frustrierend, wenn der DHV tatsächlich selber eine Hürde darstellt, indem man hier vorgibt alles zu tun was möglich ist, alle verlassen sich darauf, Jahrzehnte vergehen und in
    Wirklichkeit tut niemand etwas.[/quote]

    Niemand soll sich auf das verlassen, was der DHV macht. Jeder ist dazu aufgerufen, selber Legalisierungsprojekte zu starten, und aktiv zu werden.
    Der DHV leistet unglaublich viel, in Relation zu den zur Verfügung stehenden Geldern und Arbeitsstunden.
    Aber, der DHV kann und soll meiner Meinung nach auch gar nicht “alles” in diesem Bereich machen. Viele Dinge müssen auch einfach von unten kommen, regional und themenspezifisch.

    Dass der DHV eine Firma ist, und kein Verein in dem sich viele verschiedene Leute permanent über die einzuschlagende Richtung streiten, ist meiner Meinung nach der Hauptgrund dafür, dass der DHV so lange schon existiert und wächst.

  19. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote name=”Scammezutode”]Der DHV (Deutscher Hasch Verband) ist doch eine FIRMA!!! Das habe ich grade herausgefunden. So ein Beschiss und wie nennen sich jetzt wieso “VERBAND”???[/quote]

    wer keine ahnung hat: [img]http://www.open-blog.de/wp-content/uploads/2011/06/einfach-mal-die-kresse-halten.jpg[/img]

  20. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote name=”Scammezutode”]Der DHV (Deutscher Hasch Verband) ist doch eine FIRMA!!! Das habe ich grade herausgefunden. So ein Beschiss und wie nennen sich jetzt wieso “VERBAND”??? Da dankt man doch wer weiss was! Aber in Wirklichkeit ist es einfach nen olles Büro, ne kleine Klitsche, was sich auch “Georgs Flyerbude und Hanf-T-Shirt-Verkauf” nennen könnte.

    Also mit den “Spenden” was dann deren Gehalt ist, können dann Georg und Max bspw. auch 3 Monate in den Bars und Clubs auf Hawai herumhängen und keiner kann was machen???

    Das sind ja schöne Methoden sich als quasi “gemeinnützig handelnde Gutmenschen” hinzustellen, wenn man selber kapitalistische Interessen hat. Wenn da die Anti-Drogen(liberalisierungs)Lobby, mit dem dicken Geldbeutel, kommt ist auch ganz schnell Schluss im Karton, weil die ja dann die “Gehälter” zahlen oder alle Hemden aufkaufen.

    Na dann viel Spaß mit dem Hemdenverkauf und der Subventionierung durch die “Spenden” – ist auf jeden Fall ein nettes Geschäftsmodell. Der Chef vom Hasch-Verband war ja mal beim Finamzamt als Beamter tätig und kennt die ganzen Steuerspartricks alle.[/quote]

    Wer ist nun der Chef in der DHV Gerüchteküche über Legalisierungsabsichten ? ist das der Georg ? ich finde deine info recht interessant, wenn das so stimmt, weil es so einiges erklären würde was hier an Standpunkten vom DHV vertreten wird, insbesondere das bestärken der anti-Cannabislobby und deren Lügenargumente. Wann immer man jedoch das Kind beim Namen nennt hier, wird man vom DHV angefallen dass dies schädlich sein könnte für die Pro-Cannabislobby. Wenn man z.b behauptet das Cannabis bei Krebs hilft, weil dies einfach so ist ! und das es bei Epilepsie hilft schein beim DHV auch erst vor kurzem angekommen zu sein, obwohl dies schon seit über 60 Jahren bekannst ist, aber gute Nachrichten für uns vom DHV, die Pharma fängt in 2013 an Studien diesbezüglich zu machen, so dass wenn unsere erkrankten Mitmenschen schon längst gestorben sind, gibt’s vielleicht mal ein Cannabismedikament, das die Pharma dann vertreibt. Super ! aber die Frage, was sollen diese Leute in ihrer Lebzeit damit anfangen und welche Optionen haben sie, sich mit dem selben Medikament, welches in der Natur wächst in der Zwischenzeit ihre Gesundheit erhalten zudürfen, dazu bekommt man keine Information hier.
    Traurig and frustrierend, wenn der DHV tatsächlich selber eine Hürde darstellt, indem man hier vorgibt alles zu tun was möglich ist, alle verlassen sich darauf, Jahrzehnte vergehen und in Wirklichkeit tut niemand etwas.

  21. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    … eigentlich einfach nur geil, wenns nicht auch so traurig wäre 😉

  22. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Der DHV (Deutscher Hasch Verband) ist doch eine FIRMA!!! Das habe ich grade herausgefunden. So ein Beschiss und wie nennen sich jetzt wieso “VERBAND”??? Da dankt man doch wer weiss was! Aber in Wirklichkeit ist es einfach nen olles Büro, ne kleine Klitsche, was sich auch “Georgs Flyerbude und Hanf-T-Shirt-Verkauf” nennen könnte.

    Also mit den “Spenden” was dann deren Gehalt ist, können dann Georg und Max bspw. auch 3 Monate in den Bars und Clubs auf Hawai herumhängen und keiner kann was machen???

    Das sind ja schöne Methoden sich als quasi “gemeinnützig handelnde Gutmenschen” hinzustellen, wenn man selber kapitalistische Interessen hat. Wenn da die Anti-Drogen(liberalisierungs)Lobby, mit dem dicken Geldbeutel, kommt ist auch ganz schnell Schluss im Karton, weil die ja dann die “Gehälter” zahlen oder alle Hemden aufkaufen.

    Na dann viel Spaß mit dem Hemdenverkauf und der Subventionierung durch die “Spenden” – ist auf jeden Fall ein nettes Geschäftsmodell. Der Chef vom Hasch-Verband war ja mal beim Finamzamt als Beamter tätig und kennt die ganzen Steuerspartricks alle.

  23. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote]So Beispielsweise die zurückhaltde Vorgehensweise; agressiveres Vorgehen könnte aber auch schnell das totale Aus bedeuten[/quote]

    [b]?[/b] 😮

    Meinst du die USA hat durch Flüstern im Hinterkämmerchen erreicht, dass 75% es dort für med Zwecke legalisiert sehen wollen und über 50% für Freizeitkonsum ?

    Glaubst du, dass wenn man wagt zu behaupten, dass Cannabis nicht schädlich ist sondern Medizin ist, welche die Natur geschaffen hat und jedem Menschen freisteht und seit 10000 Jahren freistand, dass dies die Argumente für Cannabislegalisierung beenden wird ? … wirklich ?

    Es bleibt wohl zu hoffen, dass du oder jemand der dir Nahe steht nie etwas wie z.B ein Glaukom bekommt und sich mit herkömmlicher Medizin zu Tode und blind behandeln lassen muss, weil eine harmlose Pflanze die dagegen besser hilft als jedes synthetische Medikament und keine Nebenwirkungen hat kriminell ist und man sich nicht selber helfen darf sein Augenlicht zu retten.

  24. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote name=”Verdammt…”]Gut erkannt Foxy, Nachts ist es kälter als draußen und es bleibt zu hoffen, dass Du nie unschuldig vor Gericht gestellt wirst ;-)[/quote]

    danke 😉 …ich glaube jedoch Du hast was nicht ganz so gut erkannt. schon mal was von einer Metapher oder metaphorischem Sinn gehört ? versuchs nochmal 😉 Prost.

  25. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Gut erkannt Foxy, Nachts ist es kälter als draußen und es bleibt zu hoffen, dass Du nie unschuldig vor Gericht gestellt wirst 😉

  26. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote name=”Scammezutode”]Immer mehr Kommerz! Wann hat euch die Anti-Hanf-Lobby aufgekauft? Euch geht’s doch auch nur noch um €€€ und Scheingeplänkel![/quote]

    Willkommen im Online-Shop des DHV! Die Preise sind für uns knapp kalkuliert und dienen dazu, die entstehenden Unkosten zu decken. Wenn du mit deinem Einkauf unsere Arbeit unterstützen möchtest, nutze die Möglichkeit der Spendenoption oder werde Privatsponsor.

    Der Shop ist für uns primär eine gute Möglichkeit um unsere Flyer zum Druckkostenpreis unters Volk zu bringen, darüber hinaus verteilen wir darüber auch Artikel von anderen Organisationen, die Hanfparade hat sich ausdrücklich bei uns bedankt weil ein nicht kleiner Teil des Werbematerialversands dieses Jahr über uns lief und wir damit das freiwillige Orga Team entlastet haben.

  27. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote name=”Versammt…”]Foxy, leider muss ich zugeben Deine Meinung in vielen Punkten zu teilen, nur wirklich traurig ist, dass sich vieles durch die Allgemeinsituation begründen bzw. nachvollziehen läßt. So Beispielsweise die zurückhaltde Vorgehensweise; agressiveres Vorgehen könnte aber auch schnell das totale Aus bedeuten. Und eine zu positive Berichterstattung – unabhängig der Richtigkeit – verleitet die Gegner einer Legalisierung oft zu Polemik. Politik ist halt eckelerregend…

    Transparent hingegen ist der DHV. Als Kunde hast du jederzeit Einblick in alle Zahlen. Hier kommt es auch oft zu einem Missverständnis; der DHV ist kein Verein, es ist ein Unternehmen und man wird nicht Mitglied sondern Kunde!

    Jeder dusselige Kiffer glaubt am besten zu wissen, wie wir das Verbot gestern hätten abschaffen können…. und weil die anderen es nicht 100% so umsetzen oder gar anderer Meinung sind, wird weiter nur gelabert und gerechtfertigt warum man keine 2 euro spendet oder auf die 10km weit entfernte Demo gefahren ist. Solange also auch hier niemand zu Kompromissen bereit ist, sind wir an unserem mitverantwortlich :([/quote]

    Du bist ein echter Cannabisbefürworter, gar kein Zweifel !
    Nett, dass du mir zustimmst und gleichzeitig alle Cannabiskonsumenten als dusselige Kiffer betitulierst, die keinen Euro für ihr Recht als freie Menschen hergeben wollen und somit verdienen dass sie weiter als kriminelle dastehen, weil sie wissen dass Cannabis nur eine Pflanze ist, die niemandem schadet und nur richtig angewendet werden muss, damit sie die beste Medizin ist die die Menschheit je hatte.
    Entweder du bist irgendein DHV Vertreter oder ein wahrer Dingbat, der sich gerne selber schadet.
    Wenn du also unschuldig vor Gericht stündest wegen irgendetwas, musst du dann auch aufpassen nicht zu viel zu sagen, um dich zu verteidigen da du ja immerhin angeklagt bist und somit dich schuldig verhalten musst ? füge dich deinem Schicksal wie du magst, diese Einstellung wird Cannabislegalisierung in Deutschland weiter auf Eis legen.

    Meine Meinung bleibt weiterhin, wenn man nur die Wahrheit über Cannabis verkündet, kann das NIEMANDEM schaden auch wenn man damit Aufsehen erregt, was GUT ist ! weil es die WAHRHEIT ist welche sich selber bestätigen wird.

    peace out.

  28. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Foxy, leider muss ich zugeben Deine Meinung in vielen Punkten zu teilen, nur wirklich traurig ist, dass sich vieles durch die Allgemeinsituation begründen bzw. nachvollziehen läßt. So Beispielsweise die zurückhaltde Vorgehensweise; agressiveres Vorgehen könnte aber auch schnell das totale Aus bedeuten. Und eine zu positive Berichterstattung – unabhängig der Richtigkeit – verleitet die Gegner einer Legalisierung oft zu Polemik. Politik ist halt eckelerregend…

    Transparent hingegen ist der DHV. Als Kunde hast du jederzeit Einblick in alle Zahlen. Hier kommt es auch oft zu einem Missverständnis; der DHV ist kein Verein, es ist ein Unternehmen und man wird nicht Mitglied sondern Kunde!

    Jeder dusselige Kiffer glaubt am besten zu wissen, wie wir das Verbot gestern hätten abschaffen können…. und weil die anderen es nicht 100% so umsetzen oder gar anderer Meinung sind, wird weiter nur gelabert und gerechtfertigt warum man keine 2 euro spendet oder auf die 10km weit entfernte Demo gefahren ist. Solange also auch hier niemand zu Kompromissen bereit ist, sind wir an unserem mitverantwortlich 🙁

  29. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Dem DHV fehlt ein Konzept für welches die Leute mit gutem Gewissen ihr Geld spenden. Wie zum Beispiel ein Plan der zeigt was der DHV als nächstes tun will und was man damit erreichen will. Wenn der DHV sagen würde, wir wollen diesen oder jenen Paragraphen mit einem Anwalt bekämpfen und wenn wir gewinnen würden, würde dies und jenes erreicht, dann würden die Spenden nur so fließen. Was mich davon abhält etwas zu spenden ist, dass mir nicht klar ist wie der DHV diese richtig einsetzt. Transparenz wäre eine große Hilfe hier, die Leute zu motivieren zu spenden. Aber nur eine Spende zu geben dafür, dass der DHV behauptet sich für Legalisierung einzusetzen und sich dann so verhält wie man das in den Diskussionen hier sieht, da frage ich mich ob ich die Prohibition mit meinen Spenden unterstützte, weil der DHV sehr aktiv anti-Cannabis Argumente vertritt, was ich nicht gut finde. Cannabis schädigt das Gehirn in Jugendliche = quatsch ! Wenn man dies schön ansprechen muss, dann bitte richtig, nicht die falschen Behauptungen selber aufschnappen und weiter vertreten, um vielleicht bei einer Frau Merkel ein Stein im Brett zu haben.
    Entweder man setzt sich für Legalisierung ein und nimmt kein Blatt vor den Mund, oder man lässt es sein und sammelt einfach Spenden für die Absicht etwas zu tun aber man macht im Endeffekt nichts weil man ja sein Geschäft nicht riskieren will. Deshalb ist NORML auch ein non-profit Verein, so kann man ihnen ihren Laden nicht so leicht dicht machen.

    Ich behaupte einfach mal, der DHV hat mit seinen Methoden soweit sehr wenig oder gar nichts erreicht in 10 Jahren. Es ist an der Zeit neue Ansätze zu finden und was anders zu machen, und Legalisierungsargumenten mit mehr Bestimmung und Überzeugung zu vertreten. Meint ihr nicht ? :-*

  30. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    @Scammezutode,Wilhelm Tell

    Ich habe eher den Eindruck der DHV verdient mehr an der Prohibition und weniger an Legalisierungsaktionen, tut auch vieles was einfach falsch ist, wie ständig die verlogenen Argumente der Opposition zu rechtfertigen und gleichzeitig starke Argumente für Legalisierung selber in Frage zu stellen, wie, OH Cannabis kuriert doch keine Krebs, es schrumpft NUR Tumoren und tötet Krebszellen. Dies sind Argumente die die OPPOSITION sonst benutzt, das kann man in sämtlichen Foren sehen wo über C debattiert wird. Besonders im medizinischen Bereich hat der DHV die Scheuklappen auf und schiebt die Verantwortung auf ACM und andere. Im Prinzip übernimmt der DHV keine Verantwortung für die Dinge, welche nicht nur anzusprechen gelten, sondern wogegen man was unternehmen muss! Ich finde das dies den DHV sehr unglaubwürdig macht und viele Leute die ich kenne sind der gleichen Meinung.

    Die USA hat Legalisierung nur durch die Argumente für medizinischen Gebrauch erreicht, welche jeder Buerger nachvollziehen kann und sich davon angesprochen fühlt.
    Das Wesentliche worum es geht und warum Cannabis immer noch illegal ist fällt unter den Tisch, indem man hier nur von Kindern und der Jugend spricht (was nur mit dem Schwarzmarkt zu tun haben sollte, nicht ein Argument GEGEN Legalisierung darstellt, im Gegenteil), Cannabis mit Alkohol vergleicht und all diese Engpässe die zu nichts führen. Man hat den DHV mehrmals darauf aufmerksam gemacht, dass hier etwas ganz wichtiges übergangen wird und das ist die Aufklärung über Cannabismedizin. Der DHV wartet darauf dass die Medien von alleine diese Dinge berichten und das wird leider nicht passieren, erst wenn die Pharma ihre Produkte vermarkten will. Die DHV Lobby existiert nur hinter verschlossenen Türen !
    Was man als Lobby machen müsste ist Stimmen sammeln die GEWICHT haben und diese and die Öffentlichkeit bringen. Wie z.b alle Ärzte anschreiben und welche finden die sich mit den neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen befasst haben und diese öffentlich vertreten würden. Richter anschreiben und welche finden die gegen die Cannabisprohibition sind und dies öffentlich ansprechen. Dies sind die Dinge die die USA vorwärts gebracht haben. Ich warte immer noch auf eine Antwort vom DHV ob sie denn Anwälte haben die die rechtliche Situation mal angehen und gegen die Verletzung von Menschenrechten in dieser Angelegenheit klagen. Aber scheinbar ist man in über 10 Jahren nicht auf die Idee gekommen? Wie gesagt, man scheint hier das Pferd von hinten aufzuzäumen, da solange die Öffentlichkeit den Lügen über Cannabis unterliegt, werden weder genügend Spenden zusammenkommen, noch Unterschriften noch sonst was. Solange das Volk Angst hat offen über gute Erfahrungen mit C zu sprechen so lange haben wir den Teufelskreis den wir haben.

  31. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote name=”Wilhelm Tell”]@Scammezutode: Logisch braucht der DHV Geld. Wir leben in einem Kapitalistischen System. Ohne Geld läuft hier garnichts.
    Außerdem. Der DHV ist ein Lobby Verein. Und was macht Lobby?Richtig.Mit Geld beeinflussen!
    Bei Georg und Co. geht es garantiert nicht um selbstbereicherung. Denn, man kann sich garantiert Sorgenfreier bereichern als sein Gesicht für Hanf zu geben und nen paar Kröten dann zum Dank dafür zu erhalten.[/quote]

    @Wilhelm – darüber habe ich noch garnicht nachgedacht- Ich habe vollstes Verständnis für deinen Standpunkt, wenn die Hintergründe so sind,
    Also entweder sind im Allgemeinen Kiffer wohl eher sehr arm, sehr geizig oder sehr uninteressiert. Von den geschätzten 4 Mio Kiffern müsste doch eine hübsche Summe zusammenkommen, wenn jeder in Interesse von Straffreiheit und Gesundheit, dann zukünftig an sauberes Gras kommt, für ein paar € Spende im Jahr. NUR WO sind diese 4 Millionen edlen Spender??? Ist ihnen die Sache nicht 10-20€ im Jahr wert? Was könnte Georg da alles für Dienstreisen machen und die Hanfbewegung weltweit unterstützen!

    Der DHV kommt mir jedoch so vor wie so ein Kiosk für Hanf-Fanartikel. Wo soll uns das hinbringen?

  32. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    @Scammezutode: Logisch braucht der DHV Geld. Wir leben in einem Kapitalistischen System. Ohne Geld läuft hier garnichts.
    Außerdem. Der DHV ist ein Lobby Verein. Und was macht Lobby?Richtig.Mit Geld beeinflussen!
    Bei Georg und Co. geht es garantiert nicht um selbstbereicherung. Denn, man kann sich garantiert Sorgenfreier bereichern als sein Gesicht für Hanf zu geben und nen paar Kröten dann zum Dank dafür zu erhalten.

  33. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    cannabis schadet jugendlichen genauso wenig wie erwachsenen. jedenfalls was das physikalische gehirn anbelangt. Cannabis richtet NULL physikalischen schaden an. was schädlich sein mag für den Staat/Gesellschaft, ist eher dass jugendliche die cannabis benutzen, womöglich eher autorität ablehnen, da sie sich nicht so leicht vorschreiben lassen wie und was sie zu denken haben, und individualität ist in unserer zeit nicht gefragt. Unsere zeit will alle in eine schublade zwängen ob es passt oder nicht, und was nicht passt kommt in die tonne.
    wenn man ehrlich wäre würde man sagen, cannabis schadet nicht dem gehirn (weder jung noch alt), es beinflusst/hindert jedoch das formen eines individuums nach gesellschaftlichen werten, welche zum großen teil ohnehin hirnrissig sind (z.b man muss aussehen wie die stars, man muss dies und das tun im in zu sein damit die mitmenschen vor neid erblassen, man muss sein leben danach ausrichten ein dickes auto zu fahren, all dies oberflächliche zeug).
    jedenfalls sind sich wissenschafter in einem punkt relativ einig, dass menschen mit einem erwachsenen verstand cannabis und seine effekte besser handhaben, da sie schon gesellschaftlich geprägt sind und daher mit anderen worten domestiziert sind 😉

    ich weiss mein kommentar wird DHV wieder auf hochtouren bringen, da wir ja die jugend vor der bösen cannabispflanze schützen müssen, was ja in deutschand noch der hauptgrund zu sein scheint die prohibition aufrechtzuerhalten. wobei man die jugend nur vor dem schwarzmarkt schützen müsste, aber den unterstützt die regierung ja scheinbar mit ihrer haltung. macht alles sehr viel sinn :sigh:

  34. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    [quote name=”Scammezutode”]Immer mehr Kommerz! Wann hat euch die Anti-Hanf-Lobby aufgekauft? Euch geht’s doch auch nur noch um €€€ und Scheingeplänkel![/quote]

    … du willst mich also davon überzeugen, dass eine jüngst veröffentlichen Studie doch nicht so verzerrt und falsch in den deutschen Medien wiedergegeben wurde?

    Wenn Ihr DHV’ler vom Verkauf der Flyer die erste Millionen auf dem Konto habt lade ich euch auf einen Besuch in mein Häuschen auf dem Mond ein…

  35. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Wäre schön wenn man eher von dieser Gesetzesänderung(auch wenn sie im Ausland ist)zu hören bekommt,es wird etwas eintönig hier(Soll ein Verbessungsvorschlag sein,und stellt NUR meine Meinung dar!).
    Ich meine das der DHV wieder zur Infoanlaufstelle Nr.1 werden sollte.
    Auch auf den Link bezogen denke ich dürfte aufgefallen sein das sich eben so einige Patienten hier umsehen.Sie werden es euch danken!
    http://www.norwichbulletin.com/news/x670726218/Medical-marijuana-law-takes-effect-next-week#

    http://www.cannabis-med.org/german/bulletin/ww_de_db_cannabis_artikel.php?id=388

    Trotzdem Glückwunsch für den neuen Shop,und ich drück die Daumen(auch wenn manche Preise etwas höher sind als man sie selbst erzielen würde-es geht doch um Werbeartikel die letzendlich wiederum euch zu Gute kommen-Vielleicht ist dies hier ne günstigere Adresse für euch:http://www.werbeartikelexpress.de/Kugelschreiber-Express/PENNY-K-TF.html
    da geht selbst bei Metallkullis was in der 75 Cent Richtung(Druckkosten beachten):http://www.werbeartikelexpress.de/Kugelschreiber-Express/Metallkugelschreiber-126/?XTCsid=l5monm0rb7sbftjmfklri9ndv5 )
    (Soll ebenfalls ne Hilfe darstellen,evtl ist euer Anbieter ja teurer 😉

  36. Anonymous

    RE: DHV-Online-Shop Reloaded
    Immer mehr Kommerz! Wann hat euch die Anti-Hanf-Lobby aufgekauft? Euch geht’s doch auch nur noch um €€€ und Scheingeplänkel!