|

CBD hemmt Dickdarmkrebs

Aus den IACM-Informationen vom 11. Januar 2014: Sowohl ein Cannabisextrakt, der reich an CBD war,als auch reines CBD reduzierten die Vermehrung von Dickdarmkrebszellen, jedoch nicht von gesunden Zellen. Die Wirkungen des Extrakts wurden durch selektive CB1- und CB2-Rezeptorantagonisten gehemmt. Reines CBD reduzierte die Zellvermehrung nur in einer CB1-sensiblen Art und Weise. Die Forscher folgerten, dass CBD-reiche Cannabisextrakte “die Entwicklung von Dickdarmkrebs abschwächen und die Zellvermehrung kolorektaler Krebszellen durch Aktivierung von CB1- und CB2-Rezeptoren hemmen”.

Quelle: Pharmazeutisches Institut, Universität von Neapel Federico II, Italien. Romano B, et al. Phytomedicine, 24. Dezember 2013 [im Druck]
 


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert