|

Big Brother is watching seeds

 

 

Die UNO beobachtet den Markt für Cannabissamen. Samen, die zum illegalen Anbau von Hanf gehandelt werden, sollen weltweit verboten werden. In Deutschland sind solche Samen bereits seit 1998 verboten.

Letzte Woche Mittwoch wurde der Jahresbericht 2009 des International Narcotics Control Board, INCB, veröffentlicht.
In Kapitel 2 gibt es einen Abschnitt zu Hanfsamen.
Das INCB sammelt demnach Daten über den Handel mit Hanfsamen und die rechtliche Lage in den einzelnen Ländern.
Es vertritt die Meinung, dass der Handel mit (bestimmten) Hanfsamen als Anstiftung zum illegalen Anbau zu werten ist, so dass die Staaten nach der internationalen Drogenkonvention von 1988 dagegen vorgehen müssten.

Es ist noch längst nicht gesagt, dass das irgendwelche Auswirkungen haben wird, z.B. auf die vielen europäischen Länder, in denen der Handel mit solchen Hansamen legal ist. UNO-Papier ist hoffentlich auch in dieser Frage geduldig.

In Deutschland wurden Hanfsamen 1998 als erste und bisher einzige Substanz in die Anlage 1 des Betäubungsmittelgesetzes aufgenommen, die selbst nicht psychoaktiv ist. Samen THC-armer Sorten für die Landwirtschaft, zum Knabbern und im Vogelfutter sind davon ausgenommen. Beim Besitz teurer Samen in abzählbarer Menge wird es aber ernst.

Hier der genaue Text des INCB-Berichtes, nachzulesen auf Seite 18 des zweiten Kapitels.

5. Use of cannabis seeds for illicit purposes

72. The Commission on Narcotic Drugs, in its resolution 52/5, requested the Board, in cooperation with other competent international bodies, to gather from Member States regulatory information on cannabis seeds, including on the sale of cannabis seeds through the Internet, and to share that information with Member States.

73. In order to collect the requested information, the Board has sent to all Governments a questionnaire on regulations pertaining to cannabis seeds. The questionnaire is to be used to identify whether any provisions in national laws or administrative regulations are aimed at preventing the use of cannabis seeds for the illicit cultivation of cannabis plants and to obtain a detailed description of the various regulations on cannabis seeds that are applied in countries worldwide. Such provisions may include, for instance, regulation of the production of, trade in or use of cannabis seeds in general or of cannabis seeds of certain varieties of the cannabis plant (for example, varieties with a tetrahydrocannabinol (THC) content above a certain level). Information gathered on other control provisions, including authorizations and licences, may also be useful. The Board trusts that Governments will furnish the requested information in due time. The Board will examine the information received and report on the results of the analysis.

74. A number of Governments have reported an increase in the illicit cultivation of cannabis plants, particularly cannabis plants cultivated indoors, and an
increase in the THC content of some varieties of the cannabis plant. The wide availability of cannabis seeds, which are not controlled under the international drug control treaties, is a factor contributing to that development. The Board is deeply concerned about the wide availability of cannabis seeds sold over the Internet. Internet sites selling cannabis seeds and related advertisements obviously incite the illicit cultivation of cannabis plants. The Board notes that article 3, paragraph 1 (c) (iii), of the 1988 Convention requires States parties to establish as a criminal offence, inter alia, public incitement or inducement of others to engage in the illicit cultivation of the cannabis plant or to use cannabis illicitly. The Board calls upon Governments to implement that provision of the 1988 Convention and to take appropriate measures against the sale of cannabis seeds for illicit purposes.

Die Resolution 52/5 von März 09, auf die sich der Text bezieht, ist hier zu finden.


Kommentare

11 Antworten zu „Big Brother is watching seeds“

  1. Anonymous

    Das weitere Aktionen geplant
    Das weitere Aktionen geplant sind wundert mich nicht ich denke catwezel Aktion Sativa und Grünes gold waren nur Bauern auf dem Schachbrett weitere Daten sammeln, abwahrten wie die Reaktionen in der Befölkerung sind…
    Es ist nach wie vor das Ziehl der UNDOC Hanf volständieg auszurotten, mit mitteln wie Agent Green und Co könnte das gelingen, Bilderberg läst grüssen wier müssen anfangen uns Masiv zuwehren
    eine Internationalle Petition an Maria Costa ? ….
    MFG

  2. Anonymous

    macht euch auf was gefasst,
    macht euch auf was gefasst, samenverbot international wird mit hochdruck dran gearbeitet und alle growshops werden dichtgemacht in verbindung mit erneuten massenrazzien a la catweazel nur in noch viel grösserem umfang(insideraussagen)

  3. Anonymous

    Die leichte Verfügbarkeit von
    Die leichte Verfügbarkeit von Cannabis-Samen würde den Anbau fördern, ts ts… wie kommen die denn auf den Trichter. Lol.
    Die leichte Verfügbarkeit von Eiern führt dann sicher auch zu vermehrten Eierwurfattacken auf korrupte Politiker und hirnlose UNO-Angestellte, sollte man die nicht auch verbieten?

    Okay ihr hirnlosen INCB-Freaks, ihr wollt dem Schwarzmarkt also noch einen lukrativen Artikel überlassen, und den Käufern werden anschließend Mohn- oder Hopfensamen untergejubelt… jaja, so würde es kommen. Wenn die Dummheit der Betonköpfe siegt.

  4. Anonymous

    Die Polizei hat ihre metohden
    Die Polizei hat ihre metohden das rauszufinden es gibt genug Zeitungsartikel in denen die Polizei um mithilfe von bürgern bittet und beschreibt woran man Homegrower erkennt,wie im Mittelalterin Hexenjagd Reloaded, Kronzeugenregulung, Gläserener Festplatten, Sromanbieter die Petzen….
    Was das Rechtliche angeht wiert warscheinlich nur eine weitere Verfassungsklage mit Masiven Öffentlichen Interesse helfen die Voradtsdatenspeicherungklage hat ja gezeigt das es auch schneller geht.
    abgesehen davon die Kriminisalierung ist auch ein wichtiges Werkzeug umjegliches vertrauen und den zusammenhalt zu zerstören, keine Einigkeit kein Protest….
    mfg

  5. leider nein. Schon die
    leider nein. Schon die Vermittlung eines “Drogengeschäftes” ist strafbar. Der DHV ist nicht dazu da, das zu umgehen, sondern zu ändern! 🙂
    Auf dass du bald selbst dein Gras anbauen oder es im nächsten Cannabis-Fachgeschäft kaufen kannst…

  6. ich weiss überhaupt nicht wo
    ich weiss überhaupt nicht wo ich cannabis erwerben kann in mainz, voll ätzend würde gerne mal was richtiges rauchen aber hier gibts nix kann mir jemand helfen???????????

  7. Anonymous

    hm wüsste nicht wie die
    hm wüsste nicht wie die polizei das erfahren soll, bin ja kein dealer nur eigenverbraucher, ich mein nur es ist total schwachsinnig sowas zu verbieten, ich meine das hilft doch keinen Menschen weiter was die vorhaben, ein kleiner Kreis von mächtigen, geldgierigen Leuten ja für die ist es vllt sinnvoll -.- ich mein ich verletz damit niemand und wenn ich mich selbst schädige (genau wie beim alk) geht das niemand was an, erst recht nicht den staat oder die polizei!!! naja hier in deutschland kann man sich sowieso dumm und fusselig quatschen, es wird einfach nur noch klarer das hier jeder nur noch nach sich selber schaut, da lässt man sich gerne mal von reichen Leuten von der Pharma oder Holz, Papier industrie bestechen…

  8. Anonymous

    dann hast du ja gleich zwei
    dann hast du ja gleich zwei BTMG-substanzen auf einmal besessen, weedzen. ohohoh.. lass das nicht die polizei erfahren, gibt doppelt ärger.

  9. Anonymous

    tztzt als ob denen das was
    tztzt als ob denen das was bringt das Angebot von Cannabis bzw. Cannabisprodukten zu reduzieren -.-

    In jedem 2ten oder 3ten Beutel Graß die ich mir hole sind mindestens immer 5 – 10 Samen mit drinne also was soll des ganze theater ? legalisiert es einfach, dann gibts zwar kein schmiergeld von der pharma und alkoholindustrie mehr aber neue steuereinnahmen, weniger schlägereien, und was da eben noch alles dazugehört… jedenfalls braucht man normalerweiße nicht mal das internet um an samen zu kommen, die bekommt man bei fast jedem dealer -.-

  10. guter Beitrag, vielen dank!
    guter Beitrag, vielen dank! werde deinen Blog weiter verfolgen