|

Anbau von Cannabis hält Polizei auf Trab – DHV Ansprechpartner für die Medien


Meldung des DHV vom 15. 2. 2007

Meldungen über beschlagnahmte Cannabisplantagen häufen sich zurzeit. Die Berliner Polizei spricht sogar von einem explosionsartigen Anstieg der Zahl gefundener Hanfpflanzen. Wenn Journalisten über den illegalen Anbau von Cannabis berichten wollen, ist der DHV ein begehrter und kompetenter Ansprechpartner.
Beispielhaft berichten wir über einen Artikel der taz und einen Beitrag im RBB-Fernsehen.

taz – Polizei grast Berlin ab

Am 29.01. berichtete der Polizeipräsident von Berlin Dieter Glietsch im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses von den neuesten Zahlen im Kampf gegen Cannabis. Nach seinen Informationen wurden allein in Berlin im vergangenen Jahr fast 24.000 Hanfpflanzen beschlagnahmt. Künftig will die Polizei der Stadt den illegalen Anbau von Cannabis zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit machen.
Über den gewaltigen Anstieg der Beschlagnahmezahlen berichtete auch die Tageszeitung taz und befragte dazu auch Georg Wurth vom DHV. Dieser erklärt die stetig wachsende Anzahl von Menschen, die kleine und kleinste Cannabispflanzungen betreibenunter anderem damit, dass die “Grower” auf diese Weise Grenzkontrollen und Schwarzmarktkontakte vermeiden können. Im Gegensatz zur Polizei sieht er in dem Trend jedoch keinen Grund zur Beunruhigung. Der Leiter des Rauschgiftdezernats des Landeskriminalamtes Rüdiger Engler hingegen fürchtet die “unberechenbar hohen THC-Gehalte” des Marihuanas aus dem Eigenanbau was Wurth als “Hysterie” bezeichnet.

RBB – Prozess gegen Cannabiszüchter

Auch der Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB) berichtete über illegale Cannabispflanzen in der Hauptstadt. Der RBB nahm den Beginn eines Prozesses gegen drei Männer zum Anlass, denen vorgeworfen wird, mehrere professionelle Cannabisplantagen in Berliner Wohnungen betrieben zu haben.
Georg Wurth nutzte die Gelegenheit, um im öffentlich rechtlichen Fernsehen vor den Gefahren durch gestrecktes Marihuana zu warnen.

Mehr zum Thema

  • Artikel der taz vom 31.01.2007 “Polizei grast Berlin ab
  • Bericht aus der RBB-Abendschau vom 02.02.2007 “Prozess gegen Cannabiszüchter”
  • Informationen des DHV über “Gesundheitgefahren durch gestrecktes Marihuana”
  • Protestaktion “Stoppt den Chemiecocktail – Eigenanbau legalisieren!”

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert