|

Abzocke mit Drogeninfos


Meldung des DHV vom 5. 5. 2006

Information ist der beste Schutz gegen Drogenmissbrauch und seine Folgen. Gerade im Internet kann man nicht allen Informationen die man findet auch trauen. Besonders ärgerlich ist es, wenn man für eventuell lebensrettende Informationen auch noch bezahlen muss.
Vor einem besonders dreisten Fall von Informationsabzocke warnt nun der Deutsche Hanf Verband.

Wer bei Google nach Informationen über Cannabis sucht, stolpert zwangsläufig über eine Seite, die mit dem Slogan “Sachliche Informationen über Drogen. Jetzt anmelden – Unser Tipp” Werbung macht.
Die damit beworbene Webseite www.drogen-heute.com bietet jedoch keine sachlichen Informationen. Vielmehr muss sich der Nutzer um überhaupt etwas zum Thema Cannabis zu erfahren erst einmal registrieren. Wer seine Registrierung nicht bis 24:00 Uhr des selben Tages wieder löscht, ist in die Falle getappt. Er erwirbt automatisch ein Abo der Seite. Dieses Abo kostet 7 Euro pro Monat und hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten!

Wer sich auf Drogen-Heute.com informieren will, zahlt dafür mehr als 150 Euro!

Der Deutsche Hanf Verband weist darauf hin, das seriöse Seiten Informationen kostenlos anbieten. Wer für Informationen über Drogen bezahlen soll, wird abgezockt und sollte die Finger davon lassen! Wer andere für solche Informationen zahlen läßt, spielt mit der Gesundheit der Konsumenten und macht die ehrliche Präventionsarbeit vieler andere Anbieter zunichte.

Mehr zum Thema


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert