Veranstaltungsbericht

Rausch frei!

23.11.2017

Das Berliner Stadtmagazin Zitty widmet sich der Legalisierung von Cannabis und beschreibt in diesem Kontext auch die Atmosphäre auf der "Cannabis Normal!".

Diese Konferenz ist ein etwas absurder Kiffertreff. Die meisten Sprecher und Gäste tragen Jackett, nur zwei aus rund 150 Besuchern Dreadlocks. Viele haben einen Doktortitel. Sie fordern keine Legalisierung, sondern eine Regulierung. Und das Härteste: Die Einführungsveranstaltung beginnt und endet jeweils zwei Minuten nach dem gesetzten Termin.

Impulse für eine kohärente Drogenpolitik

12.11.2017

Koaltionsverhanddlungen, Führerschein-Kampagne, Cannabispetition 2017 und Verfassungsmäßigkeit des Cannabisverbotes: Ein sehr ausführlicher Artikel zu unserer "Cannabis Normal!" Konferenz, der am Wochenende auf taz.de erschien.

Mitten in den„Jamaika-Verhandlungen“ startete der Deutsche Hanfverband (DHV) am Freitag, 3. November 2017, im Hotel Wyndham Garden in Berlin mit der „Cannabis Normal!“ seine erste große Konferenz, die sich an zwei Tagen mit dem Stand der Legalisierung von Cannabis in Deutschland beschäftigte.

"Verbot reduziert Angebot und Konsum nicht"

07.11.2017

Die Junge Welt war ebenfalls zu Gast auf der "Cannabis Normal!" und nutzte die Gelegenheit, um sich mit unserem Chef Georg Wurth zu unterhalten.

Sie haben am Wochenende unter dem Motto »Cannabis normal!« Ihre erste große Konferenz zum Thema organisiert. Wie sieht Ihre Bilanz aus?

Die Konferenz war ein voller Erfolg. Es waren etwa 200 Teilnehmer in Berlin, und es herrschte Aufbruchstimmung. Die Legalisierung wird kommen, das war jedem klar.

Welches waren die inhaltlichen Schwerpunkte der Tagung?

»Die jährlich beschlagnahmte Menge Marihuana reicht für eine Woche«

06.11.2017

Die Tageszeitung Neues Deutschland war ebenfalls zu Gast auf der "Cannabis Normal!" und sprach mit unserem Chef Georg Wurth über die Premiere der KOnferenz, die Petition an den Bundestag sowie das Vernetzungspotential, welches die "Cannabis Normal!" den angereisten Speakern und Besuchern bietet.

Fangen wir trotzdem an«, sagt Konferenzorganisator Georg Wurth, der seit 2002 Geschäftsführer des deutschen Hanfverbandes ist.

Die Chancen für eine Legalisierung stehen gut

06.11.2017

Die Neue Zürcher Zeitung sprach auf unserer "Cannabis Normal!" Konferenz mit Star-Ökonom Prof. Dr. Justus Haucap über seine Einschätzung zur Legalisierung von Cannabis unter einer möglichen "Jamaika-Koalition".

Guten Morgen, Herr Professor Haucap. Schön, dass Sie noch nüchtern sind.

Wie bitte?

Sie besuchen gleich die Konferenz «Cannabis Normal!» des Deutschen Hanfverbandes in Berlin.

(Lacht) Ja, aber nur als Redner.

Was wollen Sie da?

Cannabis irgendwann kein Schmuddelkind?

23.06.2017

In der Printausgabe des ND ging es um die Mary Jane Messe in Berlin, wo der Reporter auch am Stand des Deutschen Hanfverbands Halt machte. Der komplette Artikel liegt unserem Pressearchiv vor.

Selbstredend war auch der Deutsche Hanfverband auf der Mary-Jane vertreten. Er beschäftigt sich mit der Förderung des Rohstoffs Hanf und strebt weiter eine legale Marktregelung für das Genußmittel Cannabis an.

Seiten