Repression

Polizeiliche Kriminalstatistik: Zahl der Cannabisdelikte 2017 auf historischem Rekordhoch

  • Veröffentlicht am: 17. Mai 2018 - 19:39
  • Von: Michael Knodt
Cover & Zahlen - Quelle: Dl-de/ PKS Bundeskriminalamt, 2013, 2014, 2016, 2017 / by-2-0

Vergangene Woche stellten das Bundeskriminalamt und die Drogenbeauftragte Marlene Mortler die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2017 vor. Das Papier belegt, dass die repressiven Maßnahmen gegen Cannabiskonsumenten 2017 einen neuen Negativrekord erreicht haben. Noch nie gab es so viele Strafverfahren gegen Cannabiskonsumenten in Deutschland wie im Jahr 2017! Weiterlesen $uuml;ber: Polizeiliche Kriminalstatistik: Zahl der Cannabisdelikte 2017 auf historischem Rekordhoch

„Es ist wie damals 1933“: Demo gegen Polizeiaufgabengesetz in München sprengt Erwartungen

10.05.2018

Unsere Münchener DHV-Ortsgruppe ist Teil des Aktionsbündnisses gegen das Bayrische Polizeiaufgabengesetz und nahm daher auch an der großen Demonstration an Christi Himmelfahrt in München teil.

Das [Bündnis] besteht 95 zivilgesellschaftlichen Organisationen und Parteien, so Laura Pöhler, eine der Sprecherinnen. Vom Fußball-Fanprojekt bis zur FDP, vom Hanfverband bis zur Gewerkschaft Verdi.

„Das alles ist Klassenkampf von oben!“

10.05.2018

Angesichts der Demonstrationen gegen das Bayrische Polizeiaufgabengesetz, an der sich auch die Münchener DHV-Ortsgruppe beteiligte, sprach Perspektive Online mit der Antikapitalistischen Linke München.

In Bayern hat sich in sehr kurzer Zeit ein breites Bündnis gegen das neue Polizeiaufgabengesetz formiert. Das Spektrum reicht von SPD und Grünen über FriedensaktivistInnen, KunststudentInnen und dem „Hanf-Verband“ bis hin zu kommunistischen und antifaschistischen Kräften.

Hanfverband gegen Polizeiaufgabengesetz

  • Veröffentlicht am: 9. Mai 2018 - 15:20
  • Von: Sascha Waterkotte
CC0 Public Domain

Im Bayerischen Landtag soll voraussichtlich am 15. Mai über das neu formulierte Polizeiaufgabengesetz (PAG) entschieden werden. Aufgrund der bestehenden absoluten Mehrheit der CSU ist eine Verabschiedung dieses Gesetzes zu erwarten, es sind jedoch bereits mehrere Klagen wegen Verstoßes gegen die Verfassung angekündigt oder bereits eingereicht worden. Die Münchener DHV-Ortsgruppe hat sich deshalb dem breiten zivilgesellschaftlichen "Bündnis No PAG" angeschlossen, welches am 10.05. in München eine Großdemo gegen das Gesetz durchführt- Weiterlesen $uuml;ber: Hanfverband gegen Polizeiaufgabengesetz

Mönchengladbach: Der lange Weg der Cannabis-Legalisierung

Mittwoch, 23. Mai 2018 - 18:00 bis 22:00

Der Erwerb und Besitz von Cannabis ist in Deutschland bekanntlich verboten. Geht es nach Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), soll das auch so bleiben. Eine Ausnahme gibt es aber mittlerweile schon: Seit 10. März 2017 können Ärzte Cannabis-Präparate verschreiben, wenn andere Behandlungswege ausgeschöpft sind. Schwer chronisch Kranke dürfen sich seitdem auf Kassenrezept mit Medizinalhanf versorgen - der Eigenanbau durch Patienten bleibt aber ebenso noch verboten wie der Freizeitkonsum. Weiterlesen $uuml;ber: Mönchengladbach: Der lange Weg der Cannabis-Legalisierung

Ort: 
Haus der Erholung, Johann-Peter-Boelling-Platz 1, 41061 Mönchengladbach

„Gras verschafft mir Antrieb“

17.04.2018

Der Sprecher der Düsseldorfer DHV-Ortsgruppe, Chris J. Demmer, hielt in Witten einen gut besuchten Vortrag zum Thema "Cannabis: Droge oder Medizin?", der auch die WAZ anzog.

„Ich trage weder Rastalocken noch eine Schluffhose.“ Mit diesen Worten eröffnete Chris J. Demmer, Kreistagsmitglied der Piratenpartei und Sprecher des Deutschen Hanfverbands (DHV) seinen Vortrag, der das Thema Cannabis als Heilmittel allerdings nur streifte. Den Vortrag des Hanf-Lobbyisten „Droge oder Medizin?“ wollten viele Besucher am Montagabend im Alten Fritz hören.

Cannabis Legalisierung - "Global Marijuana March" in 30 deutschen Städten

12.04.2018

Bei Blasting News widmete sich die Reaktion dem bevorstehenden Global Marijuana March und zitiert dabei auch unseren Geschäftsführer Georg Wurth.

Auch in diesem Jahr unterstützt der "Deutsche #hanfverband" (DHV) den "Global Marijuana March". Auf der Homepage von hanverband.de kann in die einzelnen Aktionen eingesehen werden. Wer seine Stadt entdeckt, ist vom Hanfverband eingeladen, sich zu beteiligen. Wer seine Stadt nicht entdeckt, wird von den Veranstaltern bei der Bildung einer eigenen Sektion unterstützt.

Seiten