Medienbericht

„Vom Arbeitslosen bis zum Anwalt!“: Deutschland im Drogenrausch?

20.09.2018

Der Focus mit einer Kritik zum gestrigen Faktencheck auf Sat.1, bei dem auch DHV-Geschäftsführer Georg Wurth zu Wort kam.

Und Georg Wurth, so genannter Hanf-Lobbyist, befindet ganz klar: Mag ja sein, dass der Konsum von Cannabis dem Menschen schadet. Aber: „Selbstschädigung ist nicht verboten!“

  Weiterlesen $uuml;ber: „Vom Arbeitslosen bis zum Anwalt!“: Deutschland im Drogenrausch?

"Wie bekifft ist Deutschland?" Über die Legalisierung von Cannabis

18.09.2018

Claus Strunz, Hauptmoderator der "Akte"-Sendungen bei SAT.1, will wissen, wie die Deutschen über die Cannabislegalisierung denken und sprach im Rahmen der Dokureihe auch mit DHV-Chef Georg Wurth über die Bundestagspetition und Cannabis als Medizin. Die TV-Ankündigung erschien ebenfalls in der Programmzeitschrift Prisma. Weiterlesen $uuml;ber: "Wie bekifft ist Deutschland?" Über die Legalisierung von Cannabis

Hanf-Anbau auf fast 400 Hektar

19.09.2018

Wie die Schweriner Volkszeitung berichtet, gibt es 46 Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern. Auch der DHV wirde erwähnt.

Hanf, aus dem Marihuana beziehungsweise Haschisch gewonnen werden kann, wird als Nutzhanf mit geringerm Wirkstoffgehalt nach Angaben des Deutschen Hanfverbandes seit 1996 in Deutschland wieder legal angebaut. Die Anbauflächen wachsen kontinuierlich, wie es auf der Internetseite des Verbandes heißt.

Wie bekifft ist Deutschland? Der Faktencheck mit Claus Strunz (Haschen, heilen, dealen:)

18.09.2018

Claus Strunz, Hauptmoderator der "Akte"-Sendungen bei SAT.1, will wissen, wie die Deutschen über die Cannabislegalisierung denken und sprach im Rahmen der Dokureihe auch mit DHV-Chef Georg Wurth über die Bundestagspetition und Cannabis als Medizin. Weiterlesen $uuml;ber: Wie bekifft ist Deutschland? Der Faktencheck mit Claus Strunz (Haschen, heilen, dealen:)

Deutschland Neue Ära im Umgang mit Freizeit-Pot

17.09.2018

Erwin Rüddels Aussagen zu möglichen Modellprojekten in Deutschland sorgen für positive Rückmeldungen aus der SPD. Auch der Hanfverband und die SPD-Videopetition werden im Artikel angesprochen.

Für den Deutschen Hanfverband ist die Richtung der SPD entscheidend, denn er rechnet damit, dass wenn die SPD sich nicht in einem Fraktionsbeschluss für Modellprojekte entscheidet, dann wird es in den nächsten Jahren keine Fortschritte geben. Somit ist der SPD-Parteitag im November ein wichtiger Termin.

 

Seiten