Medienbericht

Germany Goes To Pot As Doctors Begin Prescribing Medical Cannabis

26.04.2017

Nicht nur für deutsche Zeitungen ist medizinisches Cannabis in Deutschland ein interessantes Thema, auch im englischsprachigen Ausland beschäftigen sich Medien mit dem potentiell zweitgrößten Markt der Welt. Klare Sache, dass auch hier der DHV-Geschäftsführer Georg Wurth als Experte zu seinen Einschätzungen befragt wurde. Weiterlesen $uuml;ber: Germany Goes To Pot As Doctors Begin Prescribing Medical Cannabis

Hanf-Marsch in Halle: Aktivisten planen Demo für Cannabis-Legalisierung

20.04.2017

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet über die Planung der Global Marijuana March Demonstration in Halle, die von der neu gegründeten DHV-Ortsgruppe in Halle mitorganisiert wird.

Nachdem bereits seit Jahren in Deutschland und der Welt darüber gestritten wird, machen die Befürworter einer umfassenden Cannabis-Legalisierung nun auch in Halle mobil: Am 6. Mai findet erstmals ein „Global Marijuana March“ (GMM, zu Deutsch: globaler Marihuana-Marsch) statt. Das teilte die hallesche Ortsgruppe des deutschen Hanfverbandes (DHV) mit, die die Demo organisiert.

Cannabis-Studie: Berliner Forschungsprojekt sucht 25.000 Kiffer

22.04.2017

Die angedachte Forschungsstudie der Forschungsinitiative Cannabiskonsum ist auch in der Berliner Zeitung Thema. Auch hier wird DHV-Geschäftsführer Georg Wurth zitiert.

Experten, die sich seit Jahren mit dem Cannabiskonsum beschäftigen, begrüßen den Antrag, sehen die Umsetzung aber schwierig. Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband. „Wir haben noch nicht genug Forschung, deswegen kann jede Studie nur helfen. Dass diese genehmigt wird, halte ich für eher weniger wahrscheinlich.“

Gesucht: 25.000 Kiffer für die Forschung

21.04.2017

Die von der „Forschungsinitiative Cannabiskonsum“ geplante Freiwilligem-Studien über Cannabis-Konsumenten war Thema im Berliner Kurier. Auch DHV-Geschäftsführer Georg Wurth gibt seine Einschätzung zur Realisierbarkeit der Studie ab.

Experten, die sich seit Jahren mit dem Cannabiskonsum beschäftigen, begrüßen den Antrag, sehen die Umsetzung aber schwierig. Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband. „Wir haben noch nicht genug Forschung, deswegen kann jede Studie nur helfen. Dass diese genehmigt wird, halte ich für eher weniger wahrscheinlich.“

Welt-Cannabis-Tag

20.04.2017

Auch bei WDR Cosmo beschäftigte sich die Redaktion am gestrigen 420 Welt-Cannabis-Tag mit dem ersten legalen Patienten Smoke-In im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg. Der stellvertretende Geschäftsführer und Sprecher der Ortsgruppe Berlin, Florian Rister,  steht im Interview Rede und Antwort. Der Beitrag lief im WDR Rundfunk, der Mitschnitt liegt uns vor. Weiterlesen $uuml;ber: Welt-Cannabis-Tag

Wir waren beim ersten legalen Cannabis Smoke-in Deutschlands

21.04.2017

Die DHV-Ortsgruppe Berlin lud gestern anlässlich von 420 zum ersten legalen Cannabis Smoke-in Deutschlands in den Görlitzer Park in Berlin ein. Die Vice schildert hier Eindrücke von der gestrigen Veranstaltung.

Gestern war nicht nur Hitlers Geburtstag, sondern auch ein sehr viel schönerer Jahrestag: "420", der Weltkiffertag. Zu diesem Anlass lud der Deutsche Hanfverband zum "ersten legalen Cannabis Smoke-in Deutschlands" in den Görlitzer Park in Berlin ein.

Münsters Hanffreunde greifen Polizeipräsidenten an - Kuhlisch gegen Cannabis

19.04.2017

DIe Hanffreunde Münster haben den Polizeipräsidenten von Münster, Hans-Joachim Kuhlisch, wiederholt um eine Stellungsnahme zum Thema Legalisierung gebeten, da dieser wiederholt auf die negativen Erfahrungen in anderen Ländern verwies. Die von ihm auf dem städtischen Cannabis-Fachtag im Dezember aufgestellten Behauptungen, dass andere Länder mit der Cannabis-Legalisierung "schlechte Erfahrungen" gemacht hätten und die Probleme dadurch “nicht gelöst” worden seien, brachten ihm bereits auf dem Fachtagspodium die Kritik von Dr. Weiterlesen $uuml;ber: Münsters Hanffreunde greifen Polizeipräsidenten an - Kuhlisch gegen Cannabis

Hanfverband veranstaltet öffentliches Kiffen

17.04.2017

Auch hasepost.de berichtet auf Basis der dts-Agenturmeldung über den vom Deutschen Hanfverband geplanten 4/20 Patienten-Smoke-In im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg.

Der Deutsche Hanfverband will erstmals in Deutschland ein öffentliches und gleichzeitig legales Kiffen veranstalten. In einer Mitteilung vom Montag rief die Lobbygruppe Patienten mit Rezept oder Genehmigung dazu auf, am 20. April im Berliner Görlitzer Park gemeinsam "ihre Medizin einzunehmen".

Seiten