Betäubungs­mittel: Jetzt gibt es Cannabis auf Rezept

Auch Stiftung Warentest beschäftigt sich mit dem neuen Gesetz zu Cannabis als Medizin und befragt den DHV zu Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen des Medizinalhanfs.

Den Cannabis­produkten werden entzündungs­hemmende, krampf­lösende und schmerzlindernde Effekte zuge­schrieben. Auch wenn die Daten­lage immer besser wird, mangelt es jedoch noch an hand­festen wissenschaftlichen Informationen. Auch muss Cannabis nicht für jeden Patienten geeignet sein. Der Deutsche Hanf­verband warnt: „Cannabis ist kein Wunder­mittel.“ Insbesondere Patienten mit einem hohen Risiko für Psycho­sen oder Vorerkrankungen am Herzen sollten beim Konsum von Cannabis vorsichtig sein.

Datum: 
Freitag, 10. März 2017

Neuen Kommentar schreiben