USA: Cannabis ist weniger schädlich als Zucker, erklären Amerikaner nach einer Umfrage

  • Veröffentlicht am: 3. April 2014 - 19:25
  • Von: Maximilian Plenert

Aus den IACM-Informationen vom 22. März 2014: Nach einer repräsentativen Umfrage durch das Wall Street Journal und NBC News denken Amerikaner, dass Cannabis weniger schädlich ist als Alkohol, Tabak und Zucker. Die Teilnehmer wurden gefragt, welche von 4 Substanzen sie als "am schädlichsten für die allgemeine Gesundheit einer Person" halten. Die meisten Teilnehmer erklärten, dass Tabak am schädlichsten ist (49 %), gefolgt von Alkohol (24 %), Zucker (15 %) und Cannabis (8 %).

Quelle: Umfrageergebnisse zu dieser Frage auf Seite 22

Kommentare

Finde die Überschrift nicht passend, da in der Umfrage die Drogen ja nicht in Relation gesetzt wurden, sondern nach der schädlichsten Droge gefragt wurde. Cannabis hätte ja z.B. von allen die Alkohol geantwortet haben, als zweit schädlichste Substanz eingeschätzt werden. Hätte es interessanter gefunden wäre eine Rangliste erstellt worden. Trotzdem ein interessantes Ergebnis das in Deutschland wohl ganz anders aussähe.

Immer dieser Quatsch mit der Schädlichkeit des Cannabis!
Das ist doch nur dann schädlich wenn es verbrannt und die Verbrennungsgase dann auch noch sehr tief inhaliert werden!
Wann endlich wird eimal genau untersucht inwieweit Cannabis noch schädlich ist wenn es OHNE STRECKMITTEL gegessen oder VERDAMPFT wird???

Neuen Kommentar hinzufügen