SPD-Sachsen für legales Cannabis

  • Veröffentlicht am: 9. November 2015 - 15:16
  • Von: Michael Knodt

Gestern hat sich die sächsische SPD nach den bayrischen Sozialdemokraten als zweiter Landesverband in Deutschland für die Legalisierung von Cannabis ausgesprochen. Mit einer denkbar knappen Mehrheit von 40 zu 39 Stimmen wurde ein Antrag des Juso-Landesverbands bei einigen Enthaltungen angenommen, der auf diesem Musterantrag des Bundesverbandes der Jungsozialisten beruht.

Jetzt ist die SPD-Sachsen offiziell für die "Legalisierung des Konsums sowie des Besitzes und privaten Anbaus von Cannabis und Cannabisprodukten in für den Eigenbedarf üblichen Mengen." Auch wenn die Abstimmung, die zu später Stunde stattfand,  extrem knapp ausfiel und bereits einige Deligierte die Heimreise angetreten hatten: Der Beschluss "Wir ziehen's durch – Cannabis legalisieren"  steht.

Sonderthemen: 

Kommentare

Besser als Nix. Hätte es vor 5 Jahren leider noch nicht so gegeben, daher, Sauber!!

Lang hat's gedauert überhaupt solche Fortschritte beobachten zu können und wenn ich Glück habe kann ich noch zu Lebzeiten (48) mein ganz legales Ganja rauchen !

Nur zur Info,

Die Jusos allein sind nicht die SPD. Hier kann nicht davon gesprochen werden, dass die SPD Sachsen für die Legalisierung ist. ZWa stimtm es das die Jusos gem. dem Beschluss (welches nicht wirklich aussagekräftig ist, da nicht alle Deligierte abgestimmt haben- Welches im Ernstfall ebend der Fall wäre) könnte man nur behaupten, die abgebenden STimmen der anwesenden Josus Mitglieder der SPD Sachsen sind für eien Legalisierung.

Die Mehrheit der SPD Mitglieder sind gegen eine Legaliserung. Der Beschluss der Jusos muss folglich vom SPD Landesverband (wo nicht die Jusos die Mehrheit hat) über diese nochmasl Abstimmen, ob die SPD diese verfolgen möchte. Und das ist sehr stark zu bezweifel.

Also in den Medien wurde sehr klar gesagt, dass zwar die Jusos den Antrag gestellt haben, dieser aber auch vom Landesparteitag beschlossen wurde. Insofern ist die SPD-Sachsen jetzt für die "Legalisierung des Konsums sowie des Besitzes und privaten Anbaus von Cannabis und Cannabisprodukten in für den Eigenbedarf üblichen Mengen".

Neuen Kommentar schreiben