LEAP: Gesetzeshüter organisieren sich für Legalisierung | DHV News #49

  • Veröffentlicht am: 11. September 2015 - 20:39
  • Von: Georg Wurth

LEAP: Gesetzeshüter organisieren sich für Legalisierung | DHV News #49

Die Hanfverband-Videonews vom 11.09.2015 • LEAP: Gesetzeshüter organisieren sich für Legalisierung • Jugendrichter Andreas Müller stellt sein neues Buch vor • NRW-Landtagsdebatte • Friedrich-Ebert-Stiftung treibt die Diskussion in der SPD voran • Volksbegehren in Bayern • Aus den DHV-Ortsgruppen • Termine

 

• Gesetzeshüter organisieren sich für Legalisierung - LEAP Deutschland gegründet

DHV, 10.09.2015: LEAP: Gesetzeshüter gegen Drogenverbote organisieren sich in Deutschland

Presseerklärung Frank Tempel, 10.09.2015: LEAP Gründung in Deutschland

 

• Jugendrichter Andreas Müller stellt sein neues Buch vor: Kiffen und Kriminalität

DHV, 11.09.2015: Richter Andreas Müller regt sich auf | Buchvorstellung: Kiffen und Kriminalität

 

• NRW-Landtagsdebatte

Der vollständige Mitschnitt der Debatte auf Youtube

 

• Friedrich-Ebert-Stiftung treibt die Diskussion in der SPD voran

Friedrich-Ebert-Stiftung, September 2015: von Repression zu Regulierung - Eckpunkte einer sozialdemokratischen Drogenpolitik

Positionspapier des Arbeitskreises Drogenpolitik

Koordinator: Burkhard Blienert, MdB

PDF-download

 

• Volksbegehren in Bayern

Bayrischer Rundfunk, 09.09.2015: Volksbegehren zur Hanf-Legalisierung - Ausreichend Unterschriften gesammelt

 

• Aus den DHV-Ortsgruppen

Express, 04.09.2015: DIE DREI VON DER KIFFSTELLE - Zu Besuch bei der Düsseldorfer Ortsgruppe Hanf

 

• Termine

 

Köln: Dampfparade

Samstag, 12. September 2015 - 14:00

 

Köln: Fachtag “Herauswachsen aus dem Krieg gegen die Drogen”

Dienstag, 15. September 2015 - 10:00

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erwünscht.

 

Wien: Cannabis Social March 2015

Samstag, 19. September 2015 - 12:00 bis 23:00

 

Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Sponsor werden!

Kommentare

Scheitert das Volksbegehren „JA zur Legalisierung von Cannabis in Bayern!“ trotz 25.000 Unterschriften aus formalen Gründen? Auf meine simple Frage "Was würde dagegen sprechen lieber ein Volksbegehren zu formulieren auf das meine Kritik nicht zutrifft? Das würde mehr gute "Publicity" bringen." wurde leider niemals eingegangen.

Am Freitag wurden 25.000 Unterschriften für das Cannabis-Volksbegehren an das bayrische Innenministerium übergeben. Diese zu sammeln war eine gewaltige und respektable Leistung für das Team um Vaclav Wenzel Cerveny. Das erreichte Etappenziel und die Medienberichterstattung dazu und auch im Vorfeld sind ein starkes Zeichen dass das Thema auch in Bayern nicht verloren ist.

http://www.alternative-drogenpolitik.de/2015/09/13/rechtliches-problem-b...

CDU & CSU muß weg.... Wo her haben die den das, das Cannabis so schlim und böse ist und sowas sitzt in der Regirung.Marlene Mortler weg...ach so mein feheler bin keiner vom Volk man kann ja nicht einfach so jemanden abwählen scheiß Alk.DHV macht weiter so

Neuen Kommentar schreiben