Katja Dörner (Grüne): Führerschein-Statement (Video)

  • Veröffentlicht am: 21. September 2017 - 18:55
  • Von: Georg Wurth

Katja Dörner (Grüne): Führerschein-Statement

Katja Dörner (MdB, Grüne) weiß, wovon sie redet. Sie schafft es, in einem kurzen Statement das Problem rund um Cannabis und Führerschein auf den Punkt zu bringen und hat eine klare Forderung,  mit welchen Regeln die Diskriminierung von Hanffreunden im Straßenverkehr beendet werden soll.

Um die Ungerechtigkeit beim Thema Cannabis & Führerschein zu bekämpfen, führen wir eine Kampagne durch, welche dem DHV durch sens media ermöglicht wird. Wir fordern klare Regeln für einen klaren Kopf beim Autofahren!

Themen: 
Sonderthemen: 

Kommentare

5ng im blutserum wäre schon ne realistische grenze für beeinträchtigung ,nur gehört dieser gesammte sanktions verwaltungsapparat nicht reformiert?
polizei meldet der fs-behörde und die kassiert geld vom tüv und der verkauft kurse und die awo macht das selbe auch und alles im verwaltungsrecht ?.
als erstes gehört für die führerscheinangelegenheit das verwaltungsrecht als nichtig erklärt -
damit betroffene überhaupt die chance haben erfolgreich zu klagen,
-direkt danach gehört die betreffende gesetzgeberiche gewalt zurück in den bundestag und weg von den vorsitzenden des verkehrsgerichtstages in goslar denn die sitzen im deutschen richterbund ,psychologenbund und anderen lobbygruppen.
auch sollte man bei der mpu änderungen vornehmen was die reihenfolge des ablaufes angeht .
es müsste erst das psychologengespräch positiv absolviert werden als vorraussetzung zum abstinenzkontrollprogramm weil dieses extern zu zahlen ist ,denn wenn das so wie bisher ist muss man dass abstinenzprogramm mehrfach machen weil die verwendungsfristen die dafür gelten nur 1psychgeschpräch zulassen ,haben sich die vom bund deutscher verkehrspsychologen klug ausgedacht,wer es nicht glaub überzeugt euch selbst ,wer in welchen vorstandsposten sitzt und wessen interressen derzeit vertreten werden .
es ist eine masslose sauerei einer demokratie nicht würdig

Moin,

bei Sativex gibt es ein Cannbinoid- Ausweis.
Man muss ja nicht high fahren und gut eingestellt ist's wie mit jedem anderen Medikament.

Anständiger Umgang!

L.G.

Neuen Kommentar schreiben