Hanf-Spots laufen vor "Hobbit"-Blockbuster

  • Veröffentlicht am: 17. Dezember 2014 - 14:57
  • Von: Jakob Gericke

Ab morgen werden wieder die Ausstrahlungstermine unserer Hanf-Spots aktualisiert.
Demnach laufen die Spots ab Donnerstag in über 394 Kinos (!), das sind so viele wie nie zuvor. Diese Kinos sind verteilt über 195 deutsche Städte, darunter sind auch viele kleinere Orte. Besonders im Süden Deutschlands wollen wir Präsenz zeigen und auf die Verfolgung von Hanfkonsumenten aufmerksam machen. Daher sind in Bayern und Baden-Württemberg auch Kinos in Städten mit teils unter 10.000 Einwohnern gebucht.

Aufgrund der FSK-Freigabe ("Medizin" ab 12 Jahre, "Entkriminalisierung" und "Legalisierung" ab 16 Jahre) werden die Spots nur vor bestimmten Filmen gezeigt: "Die Tribute von Panem- Mockingjay, Teil 1", "Der Koch", "Einer nach dem anderen", "Keine gute Tat", "The Zero Theorem", "Wir waren Könige", "The Drop- Bargeld", "Nightcrawler- Jede Nacht hat ihren Preis", "Ruhet in Frieden- A Walk Among the Tombstones", "The Unforgiven", "Im Keller", "The Loft", "Blue Ruin", "Sturmland" und ab morgen NEU "Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere" und "The Homesman".

Nachfolgend die Liste der Städte, in denen unsere Spots im Kino laufen werden. Wir freuen uns über Feedback- schreibt uns als Kommentar oder als Nachricht, ob und wie das Kino-Publikum auf die Spots reagiert.
Die gebuchten Kinos und die Filme könnt ihr im unten angehängten Dokument einsehen.

  • Aachen
  • Aalen
  • Aichach
  • Albstadt-Ebingen
  • Alsdorf
  • Altenburg
  • Aschaffenburg
  • Augsburg
  • Aurich
  • Bad Kreuznach
  • Bad Oeynhausen
  • Bad Schwartau
  • Bad Tölz
  • Baden-Baden
  • Balingen
  • Bayreuth
  • Bensheim
  • Bergisch Gladbach
  • Berlin
  • Biberach
  • Bielefeld
  • Bocholt
  • Bochum
  • Böblingen
  • Bonn
  • Braunschweig
  • Bremen
  • Bremerhaven
  • Bruchsal
  • Bückeburg
  • Burglengenfeld
  • Celle
  • Chemnitz
  • Coburg
  • Coesfeld
  • Cottbus
  • Crailsheim
  • Damme
  • Darmstadt
  • Deggendorf
  • Delmenhorst
  • Dessau
  • Dormagen
  • Dortmund
  • Dresden
  • Dülmen
  • Düsseldorf
  • Duisburg
  • Erfurt
  • Erlangen
  • Essen
  • Esslingen
  • Euskirchen
  • Flensburg
  • Frankfurt
  • Freiberg
  • Freiburg
  • Friedrichshafen
  • Fritzlar
  • Fürth
  • Füssen
  • Fulda
  • Garbsen
  • Gelsenkirchen
  • Gera
  • Gießen
  • Göppingen
  • Görlitz
  • Göttingen
  • Goslar
  • Gotha
  • Greifswald
  • Grevenbroich
  • Hachenburg
  • Hagen
  • Halle/Saale
  • Hamburg
  • Hameln
  • Hamm
  • Hanau
  • Hannover
  • Heidelberg
  • Heidenheim
  • Heilbronn
  • Herne
  • Hildesheim
  • Hof
  • Husum
  • Ingolstadt
  • Iserlohn
  • Kaiserslautern
  • Karlsruhe
  • Kassel
  • Kaufbeuren
  • Kaufering
  • Kempten
  • Kerpen
  • Kiel
  • Kleve
  • Koblenz
  • Köln
  • Konstanz
  • Krefeld
  • Lage
  • Lahr
  • Landau
  • Landshut
  • Landstuhl
  • Leer (Ostfr.)
  • Leipzig
  • Leverkusen
  • Limburg
  • Lingen
  • Lippstadt
  • Lörrach
  • Ludwigsburg
  • Lübeck
  • Lüdenscheid
  • Lüneburg
  • Magdeburg
  • Mainz
  • Mannheim
  • Marburg
  • Memmingen
  • Meppen
  • Mönchengladbach
  • Moers
  • Mülheim
  • München
  • Münster
  • Naumburg
  • Neubrandenburg
  • Neuss
  • Neu-Ulm
  • Nidderau
  • Nürnberg
  • Oberhausen
  • Offenbach
  • Offenburg
  • Oldenburg
  • Osnabrück
  • Paderborn
  • Papenburg
  • Passau
  • Penzing
  • Pforzheim
  • Plattling
  • Plauen
  • Potsdam
  • Rahden
  • Ravensburg
  • Recklinghausen
  • Regensburg
  • Reutlingen
  • Rosenheim
  • Rostock
  • Saarbrücken
  • Saarlouis
  • Salzgitter
  • Salzwedel
  • Schorndorf
  • Schweinfurt
  • Schwerin
  • Siegburg
  • Siegen
  • Sindelfingen
  • Singen
  • Sinsheim
  • Stadthagen
  • Straubing
  • Stuttgart
  • Suhl
  • Tirschenreuth
  • Trier
  • Troisdorf
  • Tübingen
  • Ülzen
  • Ulm
  • Unna
  • Vechta
  • Viernheim
  • Villingen-Schwenningen
  • Waiblingen
  • Waldkraiburg
  • Walldorf
  • Warburg
  • Wesel
  • Wetzlar
  • Wiesbaden
  • Wildau
  • Wilhelmshaven
  • Wolfsburg
  • Würzburg
  • Wuppertal
  • Zwickau
Sonderthemen: 

Kommentare

Wenn ich das richtig sehe bekommt der DHV von youtube Geld wenn wir schön häufig auf dem youtube channel vom DHV diese Spots anschauen. Und wenn wir die Werbung vorher ansehen und nicht überspringen ist es mehr wie ich denke!? Wenn dem so ist schaut bitte alle so häufig wie Ihr könnt und sagt allen anderen das sie dies auch tun könnten.

Nein, wir schalten keine Werbung auf YouTube, daher verdienen wir dort auch kein Geld. Dennoch solltet ihr die Spots online posten und euren Freunden zeigen, damit die Message weiter verbreitet wird.

Ich war gestern in Hof im Film Der Hobbit. Spot lief nicht, obwohl er hier in der Liste dabei steht.

Wirklich gut gemacht, unsere Politik lebt von der Beeinflussung der Menschen durch verschiedenste Medien, nur so bleibt eine Partei überhaupt an der Spitze...
Ich finde den Ansatz mit den gleichen Mitteln zu arbeiten wirklich sehr gelungen. Im Kino erreicht man einen Großteil verschiedenster Menschen und kann erstmals einen großen Teil unsere Bevölkerung dazu anregen über die jetzige Drogenpolitik und ihre fatalen Auswirkungen nachzudenken.
Jetzt nur darauf achten das die Flamme nicht mehr erlischt, so schnell wie es uns Menschen erreicht wird es nämlich, wenn kein weiterer Druck dahinter steht, wieder vergessen!

Echt prima die Spots.

Heute im Netz gefunden: http://www.filefactory.ch/files/84bb5b1f6250c71f9908f8bf4ec5f0fc.pdf

Ab Seite 169 wird intensiv auf die Spots eingegangen. Echt KRASS! ;-)

Neuen Kommentar schreiben