Drogenbeauftragte Marlene Mortler löscht ihren Facebook Account

  • Veröffentlicht am: 31. Januar 2015 - 1:00
  • Von: Florian Rister
Foto von Henning Schacht; CC BY-SA 3.0 de http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Marlene_Mortler_2012.jpg

Marlene Mortler hat leise, still und heimlich ihren Facebook Account gelöscht. Seit ihrer Ernennung zur Drogenbeauftragten hatte sie dort keine neuen Beiträge mehr gepostet. Unter ihrem letzten Posting sammelten sich dafür weit über 2.000 kritische Kommentare zu ihrer Arbeit, ihrer Einstellung zu Cannabis und ihren bisherigen öffentlichen Auftritten.

Ob Frau Mortler die aktuelle Änderung der Facebook-Datenrichtlinien als Grund für die Löschung ihres Accounts benennen wird; oder ob sie offen zugibt, sich durch diesen Schritt der Kritik der Internetgemeinde entziehen zu wollen, wäre auf jeden Fall interessant zu hören. So oder so vermeidet sie damit die weitere Kommunikation mit den Menschen, für die sie als Bundesdrogenbeauftragte auch irgendwie zuständig ist: Den Konsumenten.

Kommentare

Lach,
diese Dame sollte sich selber löschen,
so ein blödsinn was diese Dame Verzapft hat.
Ich hoffe nur sie hat sich jetzt sicher ins Politische aus gelöscht,
Drogenbeauftragte hat was mit Verantwortung zu tun... das hat die Dame überhaupt nicht.

Ich komme aus der Zukunft, sie ist noch immer im Amt. Tut mir sehr leid.

Meint der Autor das wirklich ernst? Sich der Kritik entziehen durch Löschen des Facebook-Accounts?? Schon mal daran gedacht, dass man auch über Email, Brief, Sprechstunde, Rauchzeichen etc. Kritik gegenüber einem Politiker äußern kann? Oder bevorzugen Sie die Facebook-Kommunikation deswegen, weil es sich darüber so schon anonym beleidigen und hetzen lässt?!
Jetzt muss man sich offenbar schon rechtfertigen, wenn man diesen Datenfressern à la Facebook den Rücken kehrt. Alles richtig gemacht, Frau Mortler! und ihre Haltung im Übrigen teile ich schon lange! Weiter so!

Grade den Cannabiskonsumenten fällt es doch oft schwer, sich jenseits der vermeintlichen Annonymität von Facebook und Internet ins Gespräch mit Politikern zu begeben. Insofern vermeidet sie durch ihre Facebook-Abstinenz auf jeden Fall die Kommunikation mit diesen Menschen.

Unsinn, ich würd mich auch nach oder mit einem Joint gerne Face-to-Face mit den "regierenden" Größen unserer Politik zusammen- und auseinandersetzen und meine Sichtweise vertreten aber nicht engstirnig verteidigen....

diesen menschen? sind die irgendwie anders? was wollen sie denn damit andeuten? ich denke eher daß sich die politiker nicht mehr in eine sachliche debatte trauen, weil die argumente inzwischen klar bei pro-legalisierung liegen...

Ja der autor meint das so und hat auch recht.warum wars dann überhaupt auf fb angemeldet.zum spass wohl sicher nicht.schreib ihr doch ne email oder sende ihr rauchzeichen du **** wenn auf sie stehst.lach

Frag mich nur was du hier suchst wenn für dich alles ok is

Die Kontaktaufnahme erfolgt auf allen Kanälen, Anonymität ist nur teilweise nötig um der Prohibition zu entfliehen. Ansonsten schreiben die meisten aber mit Klarnamen und ohne Scheu. Die Antworten sind leider nur jeweils aus einem Antwortenkatalog zusammengeschustert und ohne Aussage, also holt man sich die Öffentlichkeit ins Boot um einen Fehlstand bloßzustellen!
Denn wo Argumente nichts zählen und die Ideologie das nüchterne Denken ausschließt, braucht es Öffentlichkeit

hahaha die frau hat 0 ahnung von dem was sie da tuht ascheind genau so wenig wie du wie kann man den zu schauen we haufen menschen drauf gehen / leiden müssen nur weil deren gehirn noch mechanisch arbeitet ? unferanwortlich man müsste sie in den knast stecken für ein verbrachen an der menschlichkeit wenn man es genau nimt leiden unter ihr mehr menschen als unter so manchen diktator

Aktuell leiden eher Menschen unter deiner Rechtschreibung und Grammatik. Ist ja grauenhaft. Du solltest weniger Bücher rauchen und mehr davon zum lesen benutzen ^^

Ach, auch so ein ewig gestriger CDU-Wähler?
Wie kann man denn eine Haltung aus den Zeiten des Mittelalters teilen, welche keinerlei Nutzen, dafür aber Unmengen von Schaden bringt?

Danke Frau Mortler und jetzt noch mit falschem namen die Sache versuchen gut zu reden HaHa

Hallo?!
Wir leben nun einmal in einer digitalen Gesellschaft! Bin zwar auch schon 50 aber informiere mich ausgiebig, grade wenn ich mich öffentlich äußere!!!

Hallo Herr Jansen, ja wahrscheinlich mein der Autor das ernst. Und recht hat er.
Denn falls sie es selbst noch nicht realisiert haben, leben wir leider in einer Zeit des Social Media und Das weis auch die destruktive und mit Realitätsverlust erkrankte Frau Mortler.
Denn gerade von dieser schädlichen Person, Achso umsorgte Jugend benutzt diese Medien heutzutage zu 90% ihrer Kommunikation. Und genau deshalb ist Der Mortler ihr handeln sowas von durchtrieben und offensichtlich. Denn diese ganze Kritik und die Kommentare zu ihrer lächerlichen Politik entgeht sie ehrenlos mit ihrer Account Löschung. Denn sie kann es nicht ertragen das Wir, die Canabis Konsumenten, die Cannabis Patienten und Befürworter einer Legalisierung ihr wichtigstes Klientel sind.
Und ca. 70% der deutschen Bevölkerung ihre Arbeit als Zeitvergeudung und Menschenrechtsverletzung ansehen.
Ihr einziger Ausweg war die Löschung um negative und zutreffende Kritik zu entgehen. Da sie so charakterlich schwach ist und ihre Argumente völlig falsch und rückständig sind. Feigheit in Person. Treu ihrem Kurs und treu ihrer Naivität. Zu erkennen das die eigene Leistung das eigene Bewusstsein nichts wert zu scheinen tut.. ist für Sie geistig nicht zu verkraften.

Sie Herr Jansen, sind einer der ersten der hier schreit, wenn sie an einer Erkrankung leiden die nur durch Cannabis zu heilen oder ertragen ist. Das wünsche ich Ihnen nicht. Aber solche Menschen wie sie sind leider sowas von verbohrt rückständig und hilflos was das Thema anbelangt. Ich wünsche Ihnen Weisheit und Bewusstsein für dieses Leben. Aber wenn sie es in diesem Leben nicht kapieren werden sie es auch nicht in den anderen tuen.

Namaste

jetzt müssen wir das auch nur noch mit ihrem Amt schaffen

Nun, beim Thema der sogenannten "E-Zigarette" und Nikotin hat sie schon gezeigt, dass sie sich, genau wie ihre Vorgängerin, lediglich als Pagagei der WHO-Kollaborateure in DKFZ in Heidelberg betätigt. Alles was nicht in deren Pamphleten steht, wird einfach ignoriert. Und jede Absurdität aus dem Mund des Orakels wird getreu nachgeplappert.

WoW sag ich nur! Wie kann man sich nur so bewusst "konstruktiver" Kritik entziehen, und das als staatliche DrogenBEAUFTRAGTE?! Auch wenn ihre Einstellung zu Cannabis lächerlich und fehlerhaft ist, ist dadurch leider die öffentliche Kommunikation mit den Menschen flöten gegangen.. Schade Frau Mortler..

Ist doch egal...was die Frau von sich gibt ist eh zum wegklicken. Ihr bisheriges gelaber zeigt doch das sie von Kritik, von Menschen die wissen wovon sie reden, nicht beeindruckt ist.
Noch schlimmer sie diffamiert Hedonisten und was viel schlimmer ist, sie läßt Kranke die echte Hilfe brauchen im Regen stehen...was soll die *** Frau denn der Facebook Gemeinde erzählen??? Althergebrachte Lügen, welche selbst von jedem debil gekifften user widerlegt werden können?? Die hat einfach nur den leichtesten Weg gewählt-armseligst...

Drogenbeauftragte Marlene Mortler mit ihre blöde Gelaber kann sie keinen Menschen mehr beeindrucken oder überzeugen,
Sie weist genau das sie unrecht hat, was Cannabis betrifft. Eder Mensch wer Cannabis konsumiert, ist und wird wie ein
Krimineller behandelt, sieht so die Gerechtigkeit aus.

Diese Frau muss eingesperrt werden, wegen unterlassene Hilfe Leistung für Kranke Menschen.

diese scheinheiligkeit hält man fast nicht mehr aus. auf twitter macht die nette dame werbung für einen schnaps und ist gegen eine cannabis legalisierung? im direkten vergleich ist alkohol schlimmer und gefährlicher als cannabis. warum verbieten wir dann nicht den alkohol? welche argumente sprechen im direkten vergleich contra cannabis und pro alkohol?! diese unnötigen diskussionen braucht kein mensch. jeder erwachsene sollte dies selbst entscheiden und es hätte den weiteren vorteil dass man die jugend eher davor schützen kann.

Vielen Dank für diesen Artikel, diese Art der Feigheit und Ehrenlosigkeit sollte nicht geduldet werden. Umgemünztes Fallbeispiel : Volker Pisper : " Wenn alle toben und schimpfen und auf die Merkel einreden, da dreht die Sich um und sagt: Die stehen hinter mir." ^^

Kurze Bestätigung.

Auf Anfrage von Pluragraph.de hat Marlene Mortler heute via Email bestätigt, dass sie ihre Facebookseite aufgrund der geänderten AGB gelöscht hat. Auszug aus der Email:

"Ich habe meine Seite vor dem Hintergrund der geänderten Nutzungsbedingungen von Facebook gelöscht.
Die aus älteren Tagen stammenden Hinweise auf meiner Homepage zu meinen Facebook-Aktivitäten habe ich inzwischen offline gestellt.
Danke für den Hinweis."

Ihre weiteren Profile gibts auf Pluragraph.de: https://pluragraph.de/organisations/marlene-mortler

btw: Den Hanfverband auch: https://pluragraph.de/organisations/deutscher-hanf-verband ;)

Martin Fuchs

man kann der mortler auch ne email senden:
marlene.mortler.wk02@bundestag.de

ob solche leute die allerdings lesen, bezweifle ich

Neuen Kommentar schreiben